AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-11-21, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

1. Liga 19.Spieltag: Der erste Absteiger steht fest

Lokomotive Albany 1830 - Halifax Heroes 2 : 1
Torschützen:Nachschub (23.), Saison bitte (47.) *** Toprax (38.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Schnurstrax (16.)
Gelbe Karten:--- *** Teefax

Die stellenweise ruppige Gangart der Gäste fand der Schiedsrichter gar nicht nett und griff rigoros durch, was den Eisenbahnern die Kontrolle dieser Begegnung sehr erleichterte. Durch die beiden verschossenen Strafstöße blieb es jedoch bis zum Schluss spannend, auch wenn das Ergebnis den Erwartungswert bestmöglich traf.

VfL Chaos 2003 - American Soccer Club II 3 : 1
Torschützen:Pollenflug (28., 86.), Dieselfahrverbote (50.) *** Minus (12.)

Das Aufeinandertreffen der beiden stärksten Vereine des Ligasystems war mit fast 270 linearen WP auf dem Platz ein Spektakel, aber taktisch eine einseitige Angelegenheit: Nach dem frühen Rückstand überschütteten die Chaoten ihren Verfolger mit hochkarätigen Torchancen und hätten eher noch höher gewinnen müssen.

Ritter der Tafelrunde - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:Uther Pendragon (85.) *** ---

Glückskeks gegen Pechmarie: Zehn wackere Wikinger stemmten sich gegen die Übermacht der Ritter und hätten beinahe einen Auswärtspunkt erbeutet, aber die letzte Torchance der Tafelrunde entschied diese Begegnung doch noch zugunsten der klar stärkeren Gastgeber, die nun von den Raiders nicht mehr eingeholt werden können.

Brunswick Lions - FC Hollywood 3 : 1
Torschützen:Dübb (8., 10.), H.Cht (59.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Helferlein *** ---

Die Gäste hatten ihren Gegner offensichtlich unterschätzt, denn ihre "richtige" Taktik brachte ihnen nur halb so viele Erwartungstore ein wie den Lions, die durch den frühen Doppelschlag ihres Stareinkaufs Dübb die Weichen in Richtung Heimsieg stellten.

Blut-Rot Mannheim - Kraichgau Rangers 4 : 0
Torschützen:Fatmir Vata (37., 71.), Laszlo Klausz (15.), Vilmos Seboek (28.) *** ---

Nach dieser debakulösen Vorstellung der Gäste ist es amtlich: Die Kraichgau Rangers steigen zum fünften Mal ab. Die nur zu zehnt aufgelaufenen Mannheimer hatten alles richtig gemacht und konnten es kaum fassen, wie leicht und locker sie hier zwei wichtige Punkte sichern und damit ihre Chancen auf den Klassenerhalt deutlich verbessern konnten.

Rüttgers Club - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Jive (6.) *** ---

Eine munteres Hin und Her mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten und zwei überragenden Torhütern, die alles hielten, was zu halten war. Der frühe Gewaltschuss von Jive blieb am Ende der einzige Treffer, womit der Club auf den 2. Tabellenplatz vorrückt und nun als einziger Verein den VfL Chaos 2003 noch nach Punkten überholen könnte, gleichzeitig jedoch den Klassenerhalt noch keineswegs sicher hat!

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Goaldies [bis Juli 2020], Schwabenauswahl.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: RB Duffesbach, Halifax Heroes, PS Spielerei, Snowjumpers SC.

1. Liga 20.Spieltag: Nur ein Feldtor für die Gäste

Kraichgau Rangers - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Letzte Patrone (34.), Futur II (32.) *** ---
Rote Karten:--- *** Aron Gunnarsson (74.)
Gelbe Karten:--- *** Nicklas Bendtner, Pétur Pétursson

Jetzt, nachdem der Abstieg der Rangers feststeht, spielen sie wieder befreit auf und holen dank der Treffer ihrer Starspieler verdient beide Punkte gegen den Tabellennachbarn. Die Raiders versuchten, ihre misslungene Taktik durch Einsatzwillen zu kompensieren, was ihnen einen weiteren Platzverweis in dieser einseitigen Begegnung einbrachte.

FC Hollywood - Ritter der Tafelrunde 0 : 0

Nach diesem taktischen Volltreffer sieht es in Sachen Klassenerhalt für die Tafelrunde nun gut aus bei 22 Punkten für beide Vereine, während für die Schauspieler nach ihrer bereits 12. Punkteteilung in dieser Saison die letzte Chance auf die Meisterschaft dahin ist. Bei 67% Remisbreite hielt der Würfel sich brav heraus.

Die Spekulanten - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Tony Cingrani (35.), Kenley Jansen (49.) *** ---

Hoppla! Statt der Meisterfeier gab es bedröppelte Gesichter für den VfL angesichts seiner zweiten Niederlage in dieser Saison. In einer ausgeglichenen Begegnung zweier exakt gleich starker Teams hatten die Spekulanten das Schussglück auf ihrer Seite, halten mit diesem wichtigen Erfolg ihre Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben und sorgen dafür, dass nun auch die Viking Raiders endgültig abgestiegen sind.

Brunswick Lions - Lokomotive Albany 1830 1 : 1
Torschützen:Dübb (29.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1

Ist das nun gerecht oder nicht? Albany hatte die richtige Taktik gefunden, aber den Gegner deutlich unterschätzt und diesem ein ganzes Erwartungstor gelassen, konnte jedoch den fragwürdigen Elfer verwandeln und damit den wichtigen 22. Punkt einfahren. Aus dem Titelrennen hingegen sind die Eisenbahner endgültig raus.

Blut-Rot Mannheim - Rüttgers Club 0 : 0

Das lange Grübeln von Manager Hellige führte letztlich zu einer guten Taktik, nicht aber zu einer hinreichend hohen Wahrscheinlichkeit auf einen eigenen Torerfolg. Der Club war zwar taktisch abgemeldet, aber sein überragender Torwart Ockelbo war an diesem Tag nicht zu überwinden und sorgte dafür, dass es am 21. Spieltag für die Gäste im Spitzenspiel beim Tabellenführer noch um etwas gehen wird.

American Soccer Club II - Halifax Heroes 2 : 1
Torschützen:Geteilt (54.), Komma (84.) *** Toprax (54.)
Gelbe Karten:--- *** Ajax, Kaepernix, Keitax

Die mutige Taktik der Heroes reichte nicht aus, um den Klassenunterschied zwischen beiden Teams zu kompensieren, wenngleich der Härteeinsatz der Gäste die Siegwahrscheinlichkeit für ASCII knapp unter 50% gedrückt hatte. Doch am Ende war es Superschnäppchen Komma, der den entscheidenden Treffer erzielte und damit seinem Verein den Klassenerhalt unwiderruflich gesichert hat, während es für Halifax in dieser Hinsicht nun eher düster aussieht.

Die Lage - 1. Liga

Keines der Spitzenteams punktet voll, aber der VfL Chaos 2003 hat als Rundenbester die Erwartungswert-Meisterschaft bereits sicher, gewinnt das Spitzenspiel gegen ASCII, verteidigt seinen 4-Punkte-Vorsprung und empfängt am 21. Spieltag den nun Zweitplatzierten Rüttgers Club, bevor es zum Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim geht. Rüttgers Club könnte mit einem Heimsieg im letzten Spiel gegen Lokomotive Albany 1830 noch mit dem Spitzenreiter gleichziehen, genau wie der American Soccer Club II im Fall zweier Siege gegen die bereits abgestiegenen Kraichgau Rangers und bei den Spekulanten.
Auch Pechwürfler und Rundenschwächster Viking Raiders muss am Ende der Saison runter, denn Rang 8 ist bereits fünf Punkte entfernt. Wahrscheinlichster dritter Absteiger sind nun die Halifax Heroes, die zwar (ohne den gesperrten Schnurstrax) gegen den FC Hollywood und im Kraichgau noch punkten könnten, aber bei bisher 17 Punkten zwei Zähler Rückstand wettmachen müssten. Ebenfalls in großer Gefahr sind die Brunswick Lions (19 Punkte, bei den Viking Raiders und gegen Ritter der Tafelrunde), Die Spekulanten (19 Punkte, bei der Tafelrunde) und Blut-Rot Mannheim (in Albany), wobei es mit sehr viel Pech auch noch Glückswürfler Tafelrunde oder Albany mit jeweils 22 Punkten erwischen könnte. 23 Punkte reichen aufgrund des Spielplans (Tafelrunde gegen beide 19-Punkte-Teams) sicher zum Klassenerhalt.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.12 Punkte (darunter beide Absteiger mit zusammen 10 Pechpunkten).

2. Liga A 19.Spieltag: Fast 7 Tore pro Spiel!

Hexenkessel SV - FC Südlich 3 : 5
Torschützen:Matt Pistilli (11., 42.), C. Ehrhoff (69.) *** Souvlaki (13., 63., 73., 79.), Kimchi (52.)

Trotz der suboptimalen Umsetzung hatten die Gäste die richtige Taktik gefunden und besaßen mit Souvlaki den überragenden Akteur dieser Begegnung, der seinem FC in einer exakt ausgeglichenen Begegnung beide Punkte sicherte und dabei alleine mehr Treffer erzielte, als beiden Vereinen gemeinsam zugestanden hätten.

Soup Dragons - 3. FC Eiderstedt 3 : 2
Torschützen:Szalaszar (27.), Stew (35.), Feuersbrunst (86.) *** Calvin (42.), Mrs Doubtfire (80.)
Gelbe Karten:Feuerschlund, Schupp *** ---

Zehn Heimsiege bei zehn Versuchen! Gegen die sperrengeschädigten Gäste atmeten die Drachen einmal tief aus und hätten dadurch eigentlich mehr Treffer erzielen müssen, als Eiderstedt überhaupt eigene Torchancen bekam. Das verblüffend knappe Resultat spiegelt die Stärkeverhältnisse in dieser Begegnung in keinster Weise adäquat wider.

Titanic Players - Heart of Scapa Flow 5 : 0
Torschützen:Griffon (10., 20.), Lion (28., 37.), Wyvern (39.) *** ---

Ab und zu muss der Zufallszahlengenerator sich mal seine ganz schwachen fünf Minuten nehmen. Das zweite Spitzenspiel dieser Liga war nämlich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, aber die Titanics trafen vor der Pause fast mit jedem Schuss und durften in der zweiten Halbzeit erleben, was der Tabellenführer die gesamten 90 Minuten lang durchmachte, nämlich keinen einzigen Torerfolg zu erzielen.

Kogge Hansa - Goaldies 1 : 1
Torschützen:Hoste (90.) *** Hinz (49.)

Irgendwie hat die Kogge sich elegant durch diese Saison gemogelt, ohne in den Abstiegssog zu geraten. Und dieser in letzter Sekunde gerettete Punkt ist zwar zu wenig angesichts des Klassenunterschieds gegen Stan Dards Gäste, sichert aber durch die Heimniederlage der Hexen beiden Teams endgültig den eigenen Klassenerhalt.

Ab vom Schuss - Lokomotive Leipschs 10 : 2
Torschützen:Bambi (12., 20., 81.), Sporbitz (23., 25., 62.), Mautz (38., 59., 76.), 100-jährige Eiche (50.) *** Sven Feldski (3.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Erhard Mann, Sven Feldski

Die Gastgeber wollten hier "die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen", und inklusive der nunmehr ausgeglichenen Tordifferenz gegenüber den -11 Toren des Hexenkessel SV sollte dies bei 6 Punkten Vorsprung ausreichen. Leipschs hatte angesichts seiner Defizite auf allen Ebenen weniger als 1% Chance auf einen Punktgewinn.

Phoenix SV - PS Spielerei 7 : 2
Torschützen:Werwolf (31., 49., 62.), Zwerg (12.), Yeti (33.), Pegasus (70.), Troll (76.) *** Vettel (1.), Hamiton (17.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Hartley (26.)
Gelbe Karten:--- *** Vettel

Nach vier Niederlagen in Folge hatten die Feuervögel zu drastischen Mitteln gegriffen, was den Zuschauern ein Spektakel bescherte. Die Rennfahrer gingen früh zwei Mal in Führung und erlitten durch den Platzverweis für Hartley einen kapitalen Motorschaden, denn ab diesem Moment spielten nur noch die Gastgeber.

Die Lage - Allgemein

5 Teams (nach 6, 7, 8, 7, 6, 7, 6, 6 bzw. 5 in den Vorjahren) haben vor dem Training der letzten Saisonrunde mehr als 125 lineare WP trocken auf dem Platz; vier dieser Superteams spielen derzeit in der 1. Liga, und alle vier vermutlichen Aufsteiger sind höchstens marginal weniger stark. Der VfL Chaos 2003 hatte in dieser Saison zeitweise 9 lineare WP mehr auf dem Platz als der beste Konkurrent.

Der Zufallszahlengenerator hat dieses Jahr vor allem die PS Spielerei und die Viking Raiders böse erwischt und dafür vor allem den FC Südlich am üppigsten beschenkt - bei allen drei Vereinen geht es um etwa 6 Punkte Abweichung.

Nur 2 Vereine (nach 5, 4, 3, 2, 6, 5, 6, 6 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Wert von über 35; in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt bei guten 21 (23, 23, 24, 22, 25, 25, 24, 25, 21), in den Unterhaus-Ligen bei 29 (28, 33, 28, 26, 27, 30, 25, 29, 26) bzw. 27 (29, 26, 26, 28, 33, 26, 30, 24, 32).

2. Liga A 20.Spieltag: Sieben Teams ohne Torerfolg

Lokomotive Leipschs - Heart of Scapa Flow 0 : 0

Angesichts der ruinierten Tordifferenz hätte nur ein Sieg gegen den Tabellenführer den Sachsen eine Chance auf die Vermeidung der Relegation erhalten. Aber obwohl die Gäste keine Torchance herausspielen konnten, hatten beide Teams eine fast gleich große, wenngleich sehr überschaubare Siegchance. Nun muss die Konkurrenz mitspielen, damit dieser Punkt für den vorzeitigen Aufstieg von Scapa Flow ausreicht.

Goaldies - Titanic Players 0 : 0

Die einzige Torchance für Stan Dard überstanden die Gäste unbeschadet und vertagen damit die Aufstiegsentscheidung komplett in die letzte Runde, wobei die gute Tordifferenz der Titanen noch etwas wert sein kann.

PS Spielerei - Soup Dragons 1 : 2
Torschützen:Bottas (34.) *** Cumulus (10.), Eierstich (79.)

Die Lage der Rennfahrer wird immer bedrohlicher: Durch ihre Taktikwahl waren sie dem Aufstiegskandidaten klar unterlegen und bekamen auch vom Würfel mal wieder keine Hilfe spendiert. Die Drachen festigen mit diesem Erfolg ihren 2. Tabellenplatz.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 2 : 0
Torschützen:Kolgujew (47.), Kerguelen (86.) *** ---

Vier Torchancen hatten die Hexen nicht verhindern können, und zwei davon verwandelte die Kogge zum Sieg, durch welchen die Gastgeber nun mindestens ein ausgeglichenes Punkteverhältnis in dieser Saison geschafft haben. Der HSV muss dagegen bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen.

Ab vom Schuss - Phoenix SV 1 : 0
Torschützen:Sporbitz (72.) *** ---

Ein Punkt fehlt den Gästen noch zum Klassenerhalt, und ihr Versuch, diesen hier zu holen, sah gar nicht so schlecht aus. Aber Ab vom Schuss war so stark, dass sie auch gegen die richtige Taktik des Gegners über 60% Siegwahrscheinlichkeit herausspielen und durch das Erwartungstor verdientermaßen beide Punkte behalten durften, womit sie diese Saison nicht mehr schlechter als auf Rang 8 beenden können.

3. FC Eiderstedt - FC Südlich 2 : 0
Torschützen:Sleepy (22.), Dopey (79.) *** ---

Eiderstedt war schon vor dieser Begegnung raus aus dem Aufstiegsrennen und der FC Südlich ist es nach dieser verdienten Niederlage ebenfalls. Eine einzige Torchance für die taktisch abgemeldeten Gäste war viel zu wenig, um hier etwas zu reißen.

Die Lage - 2. Liga A

Heart of Scapa Flow bleibt diesmal in beiden Begegnungen ohne Torerfolg und muss mit 28 Punkten seine Aufstiegsfeier verschieben; zudem sind die Soup Dragons ihnen nach ihrer besten Saisonleistung mit 27 Punkten auf die Pelle gerückt. Beide Teams sind jedoch von den Titanic Players mit 24 Punkten (und ihrer diesmal schwächsten Saisonleistung) kaum noch einzuholen, und die Chancen für 3.FC Eiderstedt bzw. Oberglückskeks FC Südlich mit jeweils 23 Zählern sind ausgesprochen theoretischer Natur, wobei diese Top 5 in Runde 11 nicht mehr gegeneinander spielen.

Lokomotive Leipschs als nun siebenmaliger Rundenschwächster ist mit 9 Punkten aufgrund seiner schrecklichen Tordifferenz so gut wie sicher in der Relegation; davor kämpfen Oberpechmarie PS Spielerei (mit zwei Sperren am 21. Spieltag bei den Titanics) und der Hexenkessel SV mit jeweils 13 Punkten um den Klassenerhalt, während der Phoenix SV mit 16 Punkten und positiver Tordifferenz am letzten Spieltag daheim gegen die Hexen vielleicht noch ein Unentschieden zum Klassenerhalt braucht. Alle anderen Vereine dieser Liga haben ein positives Punktverhältnis, Kogge Hansa schafft seine dritte würfelbereinigte Saisonbestleistung in Folge - und Ab vom Schuss hat kurz vor dem Pokalfinale sogar den besten Erwartungswert pro Runde aller Vereine des Ligasystems innerhalb dieser Saison erzielt!

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.59 Punkte (nach Erwartungswert läge die PS Spielerei vor dem FC Südlich).

2. Liga B 19.Spieltag: Nur ein Spiel mit weniger als 4 Toren

Snowjumpers SC - SV Comixense 2 : 4
Torschützen:Maciej Kot (49.), Eduard Török (83.) *** Kirito (6.), Valerian (61.), Asuna (81.), Arata (86.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Kevin Maltsev, Stefan Leyhe *** ---

Wer wagt, gewinnt! Comixense schaffte durch seine mutige Taktik eine absolut ausgeglichene Begegnung und hatte in der turbulenten Schlussphase die besseren Nerven, obwohl die Gäste zuvor den Elfmeter nicht hatten verwandeln können. Damit rückt der SVC in der Tabelle auf Rang 8 vor, und sein zweites Schlüsselspiel gegen den Abstieg folgt am nächsten Spieltag.

Steinbock Schilda - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Kalle (79.) *** ---
Gelbe Karten:Paulaner, Stinkstiefel *** ---

Ein einziges Törchen bei sage und schreibe 50 Torchancen in dieser Begegnung! Schilda konnte den Klassenunterschied in eine klare Überlegenheit umsetzen und durfte am Ende einen weiteren Heimsieg bejubeln, aber was beide Teams hier an Chancen versemmelten, das spottet jeder Beschreibung.

Agricola Team - Schwabenauswahl 7 : 4
Torschützen:Egge (16., 41., 63., 73., 82.), Justin Turner (38., 86.) *** Mathias Richling (5.), Carl Benz (43.), Albrecht Ludwig Berblinger (73.), Wilhelm Schickard (81.)

Abstiegskampf ist, wenn viele Tore fallen. Stan Dard wollte da kein Spielverderber sein und ließ seine Schwaben munter mitbolzen, aber die Bauern waren besser und holten, angeführt durch ihren überragenden Neuzugang Egge, verdient zwei wichtige Punkte, womit sie den Abstand zum Relegationsrang verdoppeln konnten. Die 19 Punkte der Gäste sollten zum Klassenerhalt nun bereits genügen.

Sesamstraßen Kicker - Mangelsdorfer Mannen 3 : 1
Torschützen:Riley (24.), Rill Rigg (37.), Rambler (74.) *** Adrian Cox (73.)

Auch wenn Manager Girke über den bevorstehenden Abschied von der "Komfortzone 2. Liga" sinnierte: Für diese Liga sind seine Kicker einfach zu stark. Mangelsdorf ist angesichts seiner Taktikwahl mit diesem Ergebnis noch gut bedient, hatte aber schon vor dieser Begegnung zumindest den Klassenerhalt sicher und darf diese Saison nun entspannt ausklingen lassen.

Profexa Vorwärts - FC Darklord 2 : 3
Torschützen:Wichita (58.), Robert (83.) *** Lord Sartek (10., 19.), Shaidar Haran (46.)

Nur ein Sieg hätte Profexas Chance auf Vermeidung der Relegation am Leben gehalten, aber auch mit der richtigen Taktikwahl hatten die Gastgeber deutlich weniger Spielanteile als die dunklen Herren, die das Geschehen vor der Pause diktierten und nach ihrem dritten Treffer in den Energiesparmodus schalteten.

Triple Dribble Trouble - RB Duffesbach 3 : 2
Torschützen:Kick Corner (52., 74.), Hand Ball (7.) *** Vocabu Larry (19.), Bit Burger (65.)

Das Aufstiegsrennen in der 2. Liga B bleibt spannend bis zum Schluss: Die Dribbler geben sich auch gegen Duffesbach keine Blöße, treffen das Erwartungsergebnis bestmöglich und liegen nur um drei Tore hinter Darklord. Für die taktisch klar unterlegenen Gäste war das Beste an dieser Begegnung, dass man seine bisher so gute Tordifferenz nicht ruiniert hat, denn diese sorgt dafür, dass 6 Punkte Vorsprung gegenüber Rang 11 für den Klassenerhalt ausreichen sollten.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an FC Darklord. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Ansetzung des Pokalfinales

2. Liga B 20.Spieltag: Nur die Dribbler punkten auswärts

FC Darklord - Schwabenauswahl 7 : 0
Torschützen:Shaidar Haran (8., 26., 79.), Todesschwinge (34., 85.), Ganon (14.), Ravos (87.) *** ---

Darklord marschiert mit großen Schritten in Richtung 1. Liga! Stan Dard und seine Schwaben gaben hier das willige Schlachtopfer, womit die Gastgeber ihre Tordifferenz so deutlich aufbessern konnten, dass sie bei Punktgleichheit den Ausschlag gegenüber der Konkurrenz geben sollte.

Mangelsdorfer Mannen - Agricola Team 5 : 2
Torschützen:Anna-Lena Schnabel (7., 90.), Arianna Neikrug (2.), Marius Neset (19.), Adrian Cox (25.) *** Biobauer (19., 75.)

Die mutige Taktik der Gäste ging voll nach hinten los: Nach einer halben Stunde lag Mangelsdorf bereits mit 4:1 vorne und spielte danach nur noch die Uhr herunter. So müssen die Bauern darauf hoffen, das auch die Konkurrenz möglichst wenige Punkte holt, und der Klassenerhalt entscheidet sich für sie erst in der letzten Runde.

RB Duffesbach - Steinbock Schilda 4 : 1
Torschützen:Bit Burger (42.), Pumper Nickel (66.), Vocabu Larry (72.) *** Copperfield (81.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -

Die kampfstarken Steinböcke hatten auf die richtige Taktik gesetzt und eine Siegwahrscheinlichkeit von 50% herausgespielt - aber die Tore fielen auf der anderen Seite. Duffesbach hat damit den Klassenerhalt endgültig gesichert, während Schilda den Kontakt zu Rang 2 verloren hat.

Sesamstraßen Kicker - Snowjumpers SC 3 : 0
Torschützen:Rill Rigg (9.), Riley (27.), Roger (50.) *** ---

Im offenen Schlagabtausch hatte die Sesamstraße mehr als doppelt so viele Torchancen wie die Skispringer und war auch um knappe drei Treffer besser. Nach dem 12. Saisonsieg fehlt den Kickern angesichts ihrer überragenden Tordifferenz nur noch ein einziges Pünktchen zum Aufstieg.

Profexa Vorwärts - Triple Dribble Trouble 1 : 1
Torschützen:Sonnencreme (34.) *** Hand Ball (34.)
Gelbe Karten:--- *** Wembley Goal

Und da ist er auch schon, der fehlende Punkt für die Sesamstraße! Die Dribbler konnten in dieser leicht überlegen geführten Begegnung gegen den Relegationsteilnehmer nur eines ihrer drei Erwartungstore erzielen und haben keine realistische Chance mehr auf die Ligameisterschaft.

Die Hinterwäldler - SV Comixense 2 : 0
Torschützen:Grobianix (32., 51.) *** ---

Mit diesem verdienten Sieg im Abstiegskrimi halten die Hinterwäldler ihre Chance auf den Klassenerhalt am Leben. Comixense hätte zwar einen Ehrentreffer verdient gehabt, war aber weitgehend abgemeldet und hat dennoch seinen Ein-Punkte-Vorsprung gegenüber den Gastgebern in dieser Runde erfolgreich verteidigt.

Die Lage - 2. Liga B

Das Spitzentrio hat jeweils 4 Trainings-WP erbeutet, aber 4 Punkte und 25 Tore Vorsprung für Glückswürfler Sesamstraßen Kicker gegenüber Rang 3 sollten angesichts von dessen diesmal mit Abstand bester Saisonleistung und 30:10 Punkten nun wirklich den Aufstieg bedeuten, bei dessen Feier voraussichtlich am 21. Spieltag Stan Dard mit seiner Schwabenauswahl Spalier stehen wird, bevor es daheim gegen das Agricola Team wohl auch noch die Meisterschale geben wird. Hart umkämpft ist der zweite Aufstiegsrang: Der FC Darklord mit 27 Punkten spielt noch bei den Hinterwäldlern und gegen Comixense, also gegen zwei Abstiegskandidaten, während Triple Dribble Trouble mit einem Punkt und 10 Toren Rückstand zuerst zum Tabellennachbarn Steinbock Schilda (24 Punkte, aber noch 4 Tore weniger) muss, bevor es gegen die abstiegsbedrohten Snowjumpers SC geht und die Steinböcke beim bereits feststehenden Schlusslicht Profexa Vorwärts (diesmal mit seiner erneut besten Saisonleistung) die Saison ausklingen lassen.

Der andere Relegationsteilnehmer ist noch völlig unklar: Pechwürfler Hinterwäldler mit 15 Punkten muss am letzten Spieltag bei RB Duffesbach etwas reißen, denn der Snowjumpers SC mit ebenfalls 15 Punkten spielt noch daheim gegen Profexa, der SV Comixense empfängt am 21. Spieltag die in der Rückrunde schwächelnden Mangelsdorfer Mannen und das Agricola Team (17 Punkte, aber schlechteste Tordifferenz dieses Quartetts) zeitgleich Liga-Geldsack RB Duffesbach. Die 19 Zähler des diesmaligen Rundenschwächsten Schwabenauswahl sollten locker reichen.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.16 Punkte (darunter kein Verein mit 5 Punkten Abweichung).

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 640 352 +17 27:10 27:13 30 3.5 1320 C.Neumann
2) Rüttgers Club 640 235 +5 24:19 23:17 42 3.5 1360 A.-C.Meisen
3) American Soccer Club II 631 244 +1 17:16 23:17 0 3 3103 L.Kautzsch
4) FC Hollywood 451 172 +4 19:15 22:18 0 3 1828 K.-H.Peuckmann
5) Lokomotive Albany 1830 550 235 +1 20:19 22:18 4 3.5 2728 A.Reschke
6) Ritter der Tafelrunde 712 235 -2 29:31 22:18 8 4 2053 L.Grossmann
7) Blut-Rot Mannheim 451 235 +1 23:22 20:20 38 3.5 1209 M.Hellige
8) Die Spekulanten 532 226 -1 35:36 19:21 20 3 1422 T.Lauterbach
9) Brunswick Lions 433 325 -4 34:38 19:21 18 4 840 S.Wöllner
10) Halifax Heroes 514 145 +2 31:29 17:23 42 2 1813 M.Schlumpberger
11) Viking Raiders 442 028 -8 20:28 14:26 52 2.5 1307 S.Siebert
12) Kraichgau Rangers 424 028 -16 9:25 12:28 54 3 897 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 820 343 +15 45:30 28:12 74 3 1193 V.Bongartz
2) Soup Dragons 1000 235 +13 35:22 27:13 50 4 517 O.Schröder
3) Titanic Players 532 433 +18 39:21 24:16 32 4 2066 H.Springer
4) 3. FC Eiderstedt 622 415 +10 44:34 23:17 42 3.5 1480 M.Ahlemeyer
5) FC Südlich 721 235 +5 33:28 23:17 54 3.5 1502 M.Albrecht
6) Kogge Hansa 442 424 +9 46:37 22:18 20 3.5 1625 T.Bremer
7) Goaldies 613 163 +5 22:17 21:19 20 3 800 (Stan Dard => 07/20)
8) Ab vom Schuss 712 145 +1 26:25 21:19 70 4 1289 B.Schober
9) Phoenix SV 532 118 +1 33:32 16:24 0 3 2340 K.Heidemann
10) Hexenkessel SV 253 127 -13 31:44 13:27 70 2.5 1367 U.Kripp
11) PS Spielerei 163 217 -22 37:59 13:27 52 2.5 1990 T.Edbauer
12) Lokomotive Leipschs 235 028 -42 34:76 9:31 90 2.5 653 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 730 532 +33 45:12 30:10 0 4 1056 H.Girke
2) FC Darklord 802 352 +18 35:17 27:13 0 4.5 1060 A.Heidemann
3) Triple Dribble Trouble 730 253 +8 26:18 26:14 20 4 1368 S.Funk
4) Steinbock Schilda 730 154 +4 22:18 24:16 24 3.5 2109 J.Haack
5) Mangelsdorfer Mannen 541 325 +7 27:20 22:18 0 3.5 1619 R.Gunst
6) RB Duffesbach 622 235 +8 26:18 21:19 0 3.5 2735 G.Dehmer
7) Schwabenauswahl 442 154 -8 32:40 19:21 26 2.5 1479 (Stan Dard)
8) Agricola Team 514 226 -12 37:49 17:23 24 3 2049 M.Kopp
9) SV Comixense 343 307 -7 31:38 16:24 24 3 1473 G.Bischoff
10) Snowjumpers SC 343 136 -6 20:26 15:25 22 2.5 757 G.Ditten
11) Die Hinterwäldler 352 127 -10 21:31 15:25 18 3.5 -188 M.Epp
12) Profexa Vorwärts 226 109 -35 18:53 8:32 0 3 481 B.Lickes
1. Liga
12Pollenflug(VfL Chaos 2003)
12R.Is(Brunswick Lions)
8Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
8Chris Taylor(Die Spekulanten)
8Morton Olsen(Viking Raiders)
7Isolde(Ritter der Tafelrunde)
7Ross Stripling(Die Spekulanten)
7Ajax(Halifax Heroes)
7Kimmix(Halifax Heroes)
6Toprax(Halifax Heroes)
2. Liga A
17Howard(Kogge Hansa)
13Kimchi(FC Südlich)
12Feuersbrunst(Soup Dragons)
12Giant(Titanic Players)
12Wyvern(Titanic Players)
11Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
11Souvlaki(FC Südlich)
11Dopey(3.FC Eiderstedt)
9Rudolf Fone(Lok Leipschs)
9Kolgujew(Kogge Hansa)
2. Liga B
13Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)
11Asuna(SV Comixense)
10Todesschwinge(FC Darklord)
10Albrecht L. Berblinger(Schwabenauswahl)
9Biobauer(Agricola Team)
9Justin Turner(Agricola Team)
9Vocabu Larry(RB Duffesbach)
9Riley(Sesamstraßen Kicker)
8Egge(Agricola Team)
8Uwe Mojela(RB Duffesbach)
Sperren 1. Liga:
Viking Raiders:Aron Gunnarsson (1)
Halifax Heroes:Schnurstrax (1)
Sperren 2. Liga A:
PS Spielerei:Vettel (1), Hartley (1)
3. FC Eiderstedt:Ludwig (11)
Sperren 2. Liga B:
Triple Dribble Trouble:Center Ball (1)