2. Liga B 18.Spieltag: 15 Treffer im Kellerduell

FC Darklord - Triple Dribble Trouble 3 : 1
Torschützen:Todesschwinge (32.), Shaidar Haran (47.) *** Kick Corner (72.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Kick Around, Kick Off

Mit einer vor allem taktisch überzeugenden Vorstellung ohne Rücksicht auf technische Verluste verdrängen die Lords ihren Gast vom zweiten Tabellenplatz. Der FC hatte dabei um genau eine Ecke weiter gedacht als die Dribbler und war dadurch um genau zwei Treffer besser als sein direkter Konkurrent um den Aufstieg. Jetzt fehlt bloß noch der allerschwerste Gegner in dieser Runde...

Mangelsdorfer Mannen - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Marius Neset (3., 41., 65.), Theon Cross (38.), Jordan Smart (57.) *** ---

Angesichts des zu erwartenden Klassenunterschieds war nicht zu erkennen, wie die Gäste hier irgendwas reißen wollten - am Ende waren es knappe 10% an Siegwahrscheinlichkeit für die Profexa. Mangelsdorf fuhr einmal schwungvoll drüber und sollte mit nunmehr 20 Punkten zumindest den Klassenerhalt schon mal sicher haben.

RB Duffesbach - Sesamstraßen Kicker 0 : 3
Torschützen:--- *** Roger (21.), Rill Rigg (34.), Royorbison (66.)

Mit ihren bereits fünften Auswärtssieg in dieser Saison bauen die Muppets ihre Tabellenführung weiter aus. Dank ihrer richtigen Taktik waren sie hier auch die klar bessere Mannschaft, wenngleich nicht alle drei Erwartungstore auf derselben Seite hätten fallen müssen.

Schwabenauswahl - Steinbock Schilda 1 : 3
Torschützen:Albrecht Ludwig Berblinger (15.) *** Copperfield (38.), Stinkstiefel (44.), Bingo Bollerbach (82.)
Gelbe Karten:--- *** Hagen Helgoland

Na endlich! Da musste schon Stan Dard mit seiner Space-Taste her und damit kapital falsch raten, damit die Steinböcke nach schwachem Start in diese Begegnung doch noch ihren ersten Sieg auf fremden Plätzen in dieser Saison einfahren konnten. Womit sich die Frage, ob man auch ohne Auswärtssieg ins Oberhaus aufsteigen kann, nun in der laufenden Saison nicht mehr stellen wird. Aber Schilda bleibt oben dran!

SV Comixense - Agricola Team 7 : 8
Torschützen:Valerian (25., 67., 80.), Asuna (47., 65., 70.), Kirito (14.) *** Biobauer (25., 35., 90.), Justin Turner (29., 52.), Egge (44., 78.), Obstbaum (5.)

Da bleibt dem Kommentator erst mal die Spucke weg. Aber bei einem derartig wilden Gebolze von beiden Seiten kann der Würfel problemlos einen solchen Ausreißer produzieren. Comixense war im offenen Schlagabtausch klar besser und traf zudem deutlich über Schnitt, aber die Effizienzquote der Bauern war noch erheblich höher und führte mit dem Abpfiff zum diesem sensationellen Auswärtssieg, nachdem das Team seine 5:2-Pausenführung verspielt hatte.

Die Hinterwäldler - Snowjumpers SC 0 : 0

Im anderen der direkten Duelle der vier Anwärter auf den zweiten Relegationsrang belauerten beide Teams einander 90 Minuten lang. Die Snowjumpers zerstörten einen großen Teil des Aufbauspiels der Gäste, mussten jedoch ein halbes Dutzend gefährliche Situationen überstehen, um diesen glücklichen Auswärtspunkt unter Dach und Fach zu bringen.