AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 9 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-10-24, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

1. Liga 17.Spieltag: Torlose Spitzenspiele

Lokomotive Albany 1830 - VfL Chaos 2003 0 : 0

Auch gegen den schwersten Gegner in dieser Saison bleiben die Eisenbahner im eigenen Stadion unbesiegt, und dies angesichts einer Remisbreite von über 70% völlig verdient. Torchancen gab es auf beiden Seiten nur sehr wenige.

FC Hollywood - American Soccer Club II 0 : 0

Dasselbe noch mal, hier aber mit nur einer einzigen Torchance für die Schauspieler. ASCII wehrte sich angeführt von seinem Schnäppchenkauf an der richtigen Stelle und verdiente sich diesen Auswärtspunkt redlich.

Die Spekulanten - Viking Raiders 5 : 1
Torschützen:Chris Taylor (12.), Rich Hill (20.), Kenley Jansen (42.), A.J. Pollock (67.), Ross Stripling (76.) *** Nicklas Bendtner (52.)
Rote Karten:--- *** Pétur Pétursson (6.)

Angesichts ihres schweren Restprogramms setzten die Wikinger hier auf eine rustikale Gangart, doch ihr Plan war bereits nach wenigen Minuten nicht mehr umsetzbar und der Effekt des verstärkten Körpereinsatzes wirkungslos verpufft. Gegen die nun demoralisierten Gäste erzielten die überlegenen Spekulanten einen Treffer nach dem anderen und gewannen deutlich zu hoch.

Brunswick Lions - Kraichgau Rangers 2 : 0
Torschützen:H.Mmer (10.), Dübb (72.) *** ---

Im absoluten Kellerduell des Oberhauses standen geradezu verblüffend viele überstarke Feldspieler auf dem Platz. Kraichgau versuchte, die um eine Klasse stärkeren Lions aufzuhalten, konnte jedoch die eine oder andere Torchance der Gastgeber nicht verhindern und musste den Ball zwei Mal aus dem eigenen Kasten holen.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Laszlo Klausz (5.) *** Toprax (1.)
Gelbe Karten:--- *** Kaepernix, Toprax

Der Plan der Roten, in dieser Begegnung keine "Hali-Faxen" des Gegners zuzulassen, war bereits nach wenigen Sekunden Makulatur. Zwar glichen die Gastgeber mit ihrer ersten Torchance aus, konnten aber nicht mehr nachlegen und mussten dem kampfstarken Gegner einen Teilerfolg zugestehen.

Rüttgers Club - Ritter der Tafelrunde 2 : 0
Torschützen:Kupferberg (14.), Drinktec (37.) *** ---

Endlich bekamen die Zuschauer mal so richtig viele Torchancen zu sehen, auch wenn die Trefferquote auf beiden Seiten ausbaufähig erscheint. Torwart Ockelbo lieferte eine überragende Leistung ab und hielt seinen Kasten sauber.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Goaldies [bis Juli 2020], Schwabenauswahl.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: RB Duffesbach, Halifax Heroes, PS Spielerei, Snowjumpers SC.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 18.Spieltag: Chaoten in meisterlicher Verfassung

Kraichgau Rangers - Rüttgers Club 1 : 0
Torschützen:Butt (83.) *** ---

Das war eine zähe Angelegenheit, weil die Gäste mit der richtigen taktischen Idee aufgelaufen waren, aber Neuzugang Butt drückte schließlich die letzte Torchance der Rangers doch noch über die Linie und hält damit zumindest die theoretische Chance auf den Klassenerhalt für Kraichgau weiter am Leben - und gleichzeitig dem Tabellenführer VfL Chaos 2003 seinen zu diesem Zeitpunkt schärfsten Verfolger vom Leib.

FC Hollywood - Blut-Rot Mannheim 2 : 0
Torschützen:Charlton Heston (33.), Bud Spencer (45.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Kari Laukkanen, Zanko Zvetanov

Der taktische Zweifel der Gäste war berechtigt: Hollywood dominierte diese Begegnung nach Belieben und hätte noch einen dritten Treffer verdient gehabt, ebenso wie Mannheim einen Ehrentreffer, der ihnen im Abstiegskampf jedoch nicht viel genutzt hätte.

Die Spekulanten - Brunswick Lions 3 : 4
Torschützen:Chris Taylor (11., 63.), A.J. Pollock (39.) *** Helferlein (40., 74.), Dübb (50.), H.Cht (66.)

Mit ihren überstarken Neuzugängen Dübb und Helferlein sowie dem guten Härteeinsatz waren die Lions in diesem packenden Schlagabtausch fast gleichwertig und hatten nach der Pause das Glück auf ihrer Seite. In dieser Verfassung sind die Gäste absolut wettbewerbsfähig, das kommt allerdings sehr spät im Verlauf dieser Saison.

Viking Raiders - VfL Chaos 2003 0 : 4
Torschützen:--- *** Pollenflug (19., 78.), Urlaubsstau (15.), Klimawandel-Diskussion (85.)

Ganz so deutlich hätte das Ergebnis in dieser einseitigen Begegnung nicht ausfallen müssen, aber nachdem die Gäste bereits nach 20 Minuten ihre beiden Erwartungstore erzielt hatten, war bei den Raiders die Luft raus. Immerhin spielen die Wikinger jetzt noch gegen drei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf - nichts ist unabwendbar.

Halifax Heroes - Ritter der Tafelrunde 1 : 3
Torschützen:Schnurstrax (46.) *** Isolde (20.), Uther Pendragon (25.), Morgana (37.)

Anders herum wäre ein Schuh daraus geworden. Die Tafelrunde lag taktisch komplett daneben, sodass Halifax drei Mal so viel Siegwahrscheinlichkeit hatte wie die Gäste, die ihrerseits vor der Pause drei Mal trafen und nach dem Wechsel die Führung über die verbleibende Spieldauer schaukeln konnten. Damit spielen die Heroes in dieser Saison nur noch gegen den Abstieg.

American Soccer Club II - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Komma (28.), Klammer zu (33.) *** ---

In einer absolut hochklassigen Begegnung hatte ASCII klare taktische Vorteile und nutzte diese zu einem verdienten Erfolg, wobei Superschnäppchen Komma die Weichen zum Sieg der Gastgeber stellen konnte. Für beide Vereine sieht es nun recht gut aus in Sachen Klassenerhalt.

Die Lage - 1. Liga

Eine weitere Runde mit 3:1 Punkten für den VfL Chaos 2003, der nach 18 Spieltagen erst 7 Gegentore kassiert hat, und die Zahl seiner Verfolger mit weiterhin vier Punkten Rückstand ist auf zwei gesunken, nämlich den Rundenbesten FC Hollywood und den Erwartungswert-Zweiten American Soccer Club II. Selbst diese beiden Vereine sind jedoch von Meisterschaft und Abstieg gleich weit entfernt!

Für Schlusslicht Kraichgau Rangers gehen bei 7 Punkten Rückstand vor den letzten 4 Spielen langsam die Lichter aus, und auch Pechwürfler Viking Raiders mit diesmal nur zwei Trainings-WP fehlen nun drei Zähler zum rettenden Rang 8, wobei die Nordmänner würfelbereinigt nach wie vor in der oberen Tabellenhälfte stünden - insbesondere vor dem Glückswürfler und Rundenschwächsten Ritter der Tafelrunde. Die beiden anderen Abstiegsränge belegen momentan Erwartungswert-Schlusslicht Brunswick Lions und Vorjahresmeister Blut-Rot Mannheim, aber in diesem Bereich der Tabelle ist noch alles offen.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.73 Punkte (darunter zwei Vereine mit mehr als 4 Punkten Abweichung).

2. Liga A 17.Spieltag: Zehn Gegentreffer für die Relegationskandidaten

Hexenkessel SV - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Dalton Yorke (1.) *** ---

Die Dragons waren noch gar nicht richtig wach, da führte der HSV bereits mit 1:0 - und danach passierte nichts mehr! Die taktische Eingebung der Gastgeber erwies sich als absoluter Volltreffer, und ihr zweiter Heimsieg in dieser Saison war auch tatsächlich das wahrscheinlichste Ergebnis.

Goaldies - 3. FC Eiderstedt 0 : 1
Torschützen:--- *** Hobbes (81.)

Irgendwie konnte sich der Betrachter des Eindrucks nicht erwehren, dass die Gäste sich für das bevorstehende Pokalspiel schonen wollten. Stan Dard hatte für die Goaldies die bessere Taktik erwischt und damit eine ausgeglichene Begegnung erreicht, aber in der Schlussphase durfte Nachwuchsspieler Hobbes ein Mal unbedrängt aufs Tor schießen.

PS Spielerei - Heart of Scapa Flow 3 : 4
Torschützen:Palmer (10.), Hartley (74.) *** Eric Sardinas (36.), Kenny Wayne Shepherd (48.), Aynsley Lister (75.), Henrik Freischlader (79.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Henrik Freischlader, Richie Kotzen

Die mit Abstand schnellste Zugabgabe dieser Saison wurde belohnt. In diesem "Freispiel" hatte Manager Edbauer den Gastgebern keinerlei taktische Disziplin auferlegt, und die klar besseren Gäste bolzten munter mit, wobei Trifonov im Kasten der Herzen sich wiederholt auszeichnen konnte. Damit rutscht die PS Spielerei aufgrund ihres schlechteren Torverhältnisses auf Rang 11 ab, während Scapa Flow seine Tabellenführung ausbauen kann.

Kogge Hansa - Lokomotive Leipschs 6 : 3
Torschützen:Howard (9., 23., 38.), Kodiak (19., 58.), Hoved (13.) *** Rudolf Fone (43., 56.), Ter Pentine (62.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Adi Dassler, Boris Karloff, Thom Bartels, Wade Gordot

Leipschs kämpfte und spielte mutig nach vorne, aber das reichte noch nicht mal für eine zweistellige Siegwahrscheinlichkeit, weil die Gäste bereits vor der Pause alle fünf zu erwartenden Gegentreffer kassiert hatten. Mit so wenig Substanz sind die Sachsen einfach nicht in der Lage, eine sinnvolle Idee auch erfolgreich umzusetzen.

Ab vom Schuss - FC Südlich 0 : 0
Gelbe Karten:Hoppel, Onkel Uhu *** ---

Taktisch hatten die Gastgeber alles richtig gemacht, bloß beim Verwerten ihrer Torchancen taten sie sich schwer, und auch der eigene Härteeinsatz war keine gute Idee, denn Onkel Uhu wird nun das Heimspiel gegen Leipschs von der Tribüne aus betrachten müssen. Die Gäste erwiesen sich als schwer verdaulich und sollten mit diesem Ergebnis die Saison locker austrudeln lassen können.

Phoenix SV - Titanic Players 2 : 3
Torschützen:Zwerg (24.), Troll (60.) *** Lion (27., 61.), Griffon (45.)
Gelbe Karten:--- *** Titan

Im Duell der Fantasywesen spielten die Titanics wie aus einem Guss, konterten beide Treffer der Feuervögel umgehend und holten völlig verdient beide Punkte. Beide Teams machten das, was sie können, und das Ergebnis geht exakt so in Ordnung, womit die Gastgeber nun in der Tabelle verstärkt nach unten blicken müssen, während die Gäste ihren Rückstand auf Rang 2 deutlich verkürzt haben.

Die Lage - Allgemein

Die Streuung der Glückswürfelei erwischt in dieser Saison die 2. Liga A am stärksten (durchschnittliche Abweichungen: 1.Liga = 1.73 Punkte nach 2.73, 1.35, 2.80 und 1.99 in den Vorjahren, 2. Liga A = 2.49 Punkte nach 1.49, 2.45, 2.02 und 2.37 in den Vorjahren, 2. Liga B = 1.83 Punkte nach 2.19, 2.77, 1.84 und 2.95 in den Vorjahren); es gibt nach 5, 6, 6, 11, 9, 6 und nur einem Verein in den Vorjahren diesmal 6 Vereine mit mehr als 4 Punkten Abweichung von ihrem Erwartungsergebnis (FC Südlich und Heart of Scapa Flow im Plus, PS Spielerei, Viking Raiders, Hinterwäldler und Kraichgau Rangers im Minus).

Weniger als einen Punkt Würfelstreuung haben in der 1. Liga sechs Vereine (Spekulanten, Mannheim, Halifax, ASCII, Rüttgers Club und Hollywood), in der 2. Liga A sind es drei Vereine (Leipschs, Soup Dragons und Ab vom Schuss) und in der 2. Liga B fünf Vereine (Mangelsdorf mit der geringsten Abweichung aller Vereine des Ligasystems, Agricola, Schwabenauswahl, Profexa und Schilda).

2. Liga A 18.Spieltag: Klare Sache im Spitzenspiel

Lokomotive Leipschs - Phoenix SV 2 : 0
Torschützen:Wade Gordot (36., 50.) *** ---

Dass Leipschs sich den Luxus erlaubte, einen WP auf der Bank sitzen zu lassen und diesen durch einen weiteren Härtepunkt zu kompensieren, ließ der Mann in Schwarz den taktisch ansonsten optimal aufgestellten Gastgebern durchgehen. Und nachdem Wade Gordot das Erwartungstor der Eisenbahner gleich zwei Mal erzielen konnte, durften die Sachsen hier ihren zweiten Saisonsieg feiern. Langsam beginnt die Lage für die Feuervögel brenzlig zu werden.

Goaldies - Ab vom Schuss 1 : 2
Torschützen:Kargus (26.) *** Sporbitz (63.), 100-jährige Eiche (87.)

Die Argumentation von Gäste-Coach Schober kam mir verwirrend vor, denn genau diejenige Taktik, welche Stan Dard auswürfelte, hatte er nicht auf seiner Rechnung - und sein Team trotzdem perfekt dagegen ein- bzw. aufgestellt, was seinem Club nun endlich den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison bescherte.

PS Spielerei - Kogge Hansa 1 : 1
Torschützen:--- *** Howard (66.)
Elfmetertore:1 *** -

Eine leistungsgerechte Punkteteilung, weil die Kogge eher halbherzig richtig geraten und kosmetische Härte eingesetzt hatte, statt den Gegner komplett auszuschalten und den Auswärtspunkt direkt zu sichern. Beide Teams hatten einen Treffer verdient, aber nicht viel mehr.

Heart of Scapa Flow - Soup Dragons 3 : 0
Torschützen:Aynsley Lister (18., 35.), Henrik Freischlader (10.) *** ---

Gar kein Torerfolg für die Gäste ist schon arg wenig, aber Daniil Trifonov war in diesem fetzigen Schlagabtausch im Spitzenspiel der 2. Liga A einfach nicht zu überwinden, während die von ihrem Publikum angetriebenen Herzen ihre Torchancen im Rahmen der Erwartung verwerten konnten.

FC Südlich - Titanic Players 2 : 1
Torschützen:Kimchi (56.), Turducken (79.) *** Behemoth (44.)
Gelbe Karten:--- *** Titan, Warlock

Die Titanics hatten sich in dieser offenen Begegnung leichte Vorteile erkämpft und waren mit einer Führung in die Pause gegangen, doch die Südlichter schafften es noch, ihre beiden Erwartungstore zu erzielen und mit einer ordentlichen Portion Glück ihren siebten Heimsieg in dieser Saison zu verbuchen. Nun sind beide Teams in der Tabelle punktgleich und schielen auf den zweiten Aufstiegsrang, der durchaus noch in Reichweite zu liegen scheint.

3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV 0 : 0

Bei diesem starken Gegner setzten die Hexen alles auf eine Karte - und lagen damit komplett daneben. Eiderstedt hatte satte 17 Torchancen und versemmelte eine nach der anderen, um am Ende mit einem mageren Teilerfolg dazustehen. Eine verpatzte Generalprobe für das gleich folgende Pokalhalbfinale?

Die Lage - 2. Liga A

Zum dritten Mal in Folge ist Heart of Scapa Flow Rundenbester, und nach zuletzt 17:3 Punkten aus 10 Spielen ohne Niederlage ist die sofortige Rückkehr der letztjährigen Oberpechmarie in die 1. Liga schon fast eingetütet, da angesichts ihres Torverhältnisses schon ein Sieg in Leipschs in der nächsten Runde dafür ausreichen sollte (die zugehörige Aufstellung liegt mir bereits vor). Dabei stehen die Herzen würfelbereinigt auf keinem der beiden Aufstiegsränge! Diese belegen weiterhin die Soup Dragons trotz ihrer diesmal schwächsten Saisonleistung und deren zwei Zähler zurückliegender Verfolger Titanic Players, der als einziger Verein des Ligasystems in allen 9 Runden dieser Saison überdurchschnittliche Leistungen innerhalb seiner Liga geboten hat. Mit dem 3. FC Eiderstedt und Oberglückskeks FC Südlich lauern zwei weitere mit den Titanen punktgleiche Verfolger auf eine Fortsetzung der Schwächephase der Suppendrachen.

Schlusslicht Lokomotive Leipschs zeigt diesmal seine beste Saisonleistung und kann den Rückstand zum rettenden Ufer auf 5 Zähler verkürzen, spielt aber noch gegen drei Aufstiegskandidaten und müsste vermutlich alle vier restlichen Spiele gewinnen, um die Relegation noch zu vermeiden. Der andere Relegationsrang wird nun wohl zwischen Oberpechmarie PS Spielerei, dem punktgleichen Hexenkessel SV und dem nur noch einen Punkt besser dastehenden Phoenix SV ausgespielt werden, wobei die Feuervögel noch daheim gegen beide direkten Konkurrenten spielen und die Hexen das deutlich leichtere Restprogramm als die Rennfahrer haben dürften. Kogge Hansa verlässt nach ihrer erneut besten Saisonleistung endlich den würfelbereinigten Abstiegsrang.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.49 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 4 Punkten Abweichung).

2. Liga B 17.Spieltag: Zwei Treffer pro Team

Snowjumpers SC - Steinbock Schilda 4 : 1
Torschützen:Maciej Kot (47., 72.), Alex Insam (29.), Clemens Aigner (39.) *** Neunmalklug (85.)

Mit einer solchen Taktik kann das ja nichts werden mit dem ersten Auswärtssieg der Steinböcke, die immerhin eine ihrer drei Torchancen zum Ehrentreffer verwerten konnten. Zu diesem Zeitpunkt war die Begegnung jedoch längst zugunsten der vor allem vor der Pause souverän agierenden Skispringer entschieden.

Mangelsdorfer Mannen - Die Hinterwäldler 3 : 1
Torschützen:Adrian Cox (69., 82.), Florian Weber (63.) *** Grobianix (79.)

Mangelsdorf hatte den Gegner weitgehend abgemeldet und spielte die Gäste mit hoher Ballkontrolle müde, sodass nach einer Stunde die Anzahl der Fehler auf beiden Seiten zunahm und die Zuschauer noch vier schöne Treffer zu bestaunen bekamen.

RB Duffesbach - Schwabenauswahl 0 : 0

Das Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen Tabellennachbarn erwies sich als totaler Langweiler für die Zuschauer, da Stan Dard für die Schwaben die hier exakt passende Taktik ausgewürfelt hatte. Ein einziges mageres Schüsschen bekamen die RB zustande, das war's dann aber auch schon.

Sesamstraßen Kicker - FC Darklord 1 : 1
Torschützen:Royorbison (42.) *** Todesschwinge (52.)

Die Runde der Wahrheit für die Darklords mit ihren drei schwerstmöglichen Gegnern beginnt mit einem wertvollen Auswärtspunkt beim Tabellenführer, den sich die Gäste dank ihrer richtigen Taktik zu großen Teilen sogar verdient haben. Arg viele Torchancen waren auf beiden Seiten allerdings nicht übrig geblieben.

Profexa Vorwärts - SV Comixense 3 : 5
Torschützen:Robert (1., 41.), Sonnencreme (51.) *** Kuroneko (82., 85.), Asuna (6.), Arata (19.), Valerian (52.)

So funktioniert Abstiegskampf: Beide spielen munter drauf los und irgendeiner gewinnt am Ende, auch wenn beide Teams nahezu gleich gut waren. Die Leistungen beider Hintermannschaften waren grottenschlecht, aber die Zuschauer hatten ihre Freude daran - zumindest die Fans der Zeichentrickfiguren fanden den späten Doppelpack von Kuroneko großartig.

Triple Dribble Trouble - Agricola Team 4 : 1
Torschützen:Banana Shot (43.), Hand Ball (50.), Trick Shot (57.), Kick Around (67.) *** Egge (52.)
Gelbe Karten:Kick Around, Wembley Goal *** ---

Die entschlossener wirkenden Dribbler hatten gut zehn Mal so viel Siegchance wie ihre Gäste, die nur bis zur Pause mithalten konnten, und siegten in dieser einseitigen Begegnung auch in dieser Höhe völlig verdient. Die Punkte zum Klassenerhalt müssen die Bauern bei den lösbarer erscheinenden Aufgaben einfahren - hier gab es aber auch gar nichts zu holen.

Ergebnisse des Pokal-Halbfinales

FC Darklord - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Urlaubsstau (65.)

Das war dann doch eine Nummer zu groß für die Lords. Der VfL Chaos spielte seinen Stiefel herunter, erzielte sein Erwartungstor und schaukelte den Rest dieser Begegnung locker nach Hause. Und welchen 2A-Ligisten bekommt der Riese im Endspiel zum Fraß vorgeworfen?

3. FC Eiderstedt - Ab vom Schuss 1 : 3
Torschützen:Mrs Doubtfire (81.) *** Sporbitz (30.), 100-jährige Eiche (45.), grauer Wolf (69.)
Rote Karten:Susie (64.) *** ---
Gelbe Karten:Moe *** ---

Nein, nicht den besseren, sondern den glücklicheren. Eiderstedt hatte richtig geraten und wäre auch ohne seinen Härteeinsatz klar überlegen gewesen; nach dem Platzverweis gegen Susie wurde die Sache schon deutlich komplizierter, aber der FC war immer noch knapp besser, patzte jedoch zwei Mal zu oft in der Defensive. Damit könnten wir das einseitigste Pokalendspiel in der AUFSTIEG-Geschichte bekommen haben.

2. Liga B 18.Spieltag: 15 Treffer im Kellerduell

FC Darklord - Triple Dribble Trouble 3 : 1
Torschützen:Todesschwinge (32.), Shaidar Haran (47.) *** Kick Corner (72.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Kick Around, Kick Off

Mit einer vor allem taktisch überzeugenden Vorstellung ohne Rücksicht auf technische Verluste verdrängen die Lords ihren Gast vom zweiten Tabellenplatz. Der FC hatte dabei um genau eine Ecke weiter gedacht als die Dribbler und war dadurch um genau zwei Treffer besser als sein direkter Konkurrent um den Aufstieg. Jetzt fehlt bloß noch der allerschwerste Gegner in dieser Runde...

Mangelsdorfer Mannen - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Marius Neset (3., 41., 65.), Theon Cross (38.), Jordan Smart (57.) *** ---

Angesichts des zu erwartenden Klassenunterschieds war nicht zu erkennen, wie die Gäste hier irgendwas reißen wollten - am Ende waren es knappe 10% an Siegwahrscheinlichkeit für die Profexa. Mangelsdorf fuhr einmal schwungvoll drüber und sollte mit nunmehr 20 Punkten zumindest den Klassenerhalt schon mal sicher haben.

RB Duffesbach - Sesamstraßen Kicker 0 : 3
Torschützen:--- *** Roger (21.), Rill Rigg (34.), Royorbison (66.)

Mit ihren bereits fünften Auswärtssieg in dieser Saison bauen die Muppets ihre Tabellenführung weiter aus. Dank ihrer richtigen Taktik waren sie hier auch die klar bessere Mannschaft, wenngleich nicht alle drei Erwartungstore auf derselben Seite hätten fallen müssen.

Schwabenauswahl - Steinbock Schilda 1 : 3
Torschützen:Albrecht Ludwig Berblinger (15.) *** Copperfield (38.), Stinkstiefel (44.), Bingo Bollerbach (82.)
Gelbe Karten:--- *** Hagen Helgoland

Na endlich! Da musste schon Stan Dard mit seiner Space-Taste her und damit kapital falsch raten, damit die Steinböcke nach schwachem Start in diese Begegnung doch noch ihren ersten Sieg auf fremden Plätzen in dieser Saison einfahren konnten. Womit sich die Frage, ob man auch ohne Auswärtssieg ins Oberhaus aufsteigen kann, nun in der laufenden Saison nicht mehr stellen wird. Aber Schilda bleibt oben dran!

SV Comixense - Agricola Team 7 : 8
Torschützen:Valerian (25., 67., 80.), Asuna (47., 65., 70.), Kirito (14.) *** Biobauer (25., 35., 90.), Justin Turner (29., 52.), Egge (44., 78.), Obstbaum (5.)

Da bleibt dem Kommentator erst mal die Spucke weg. Aber bei einem derartig wilden Gebolze von beiden Seiten kann der Würfel problemlos einen solchen Ausreißer produzieren. Comixense war im offenen Schlagabtausch klar besser und traf zudem deutlich über Schnitt, aber die Effizienzquote der Bauern war noch erheblich höher und führte mit dem Abpfiff zum diesem sensationellen Auswärtssieg, nachdem das Team seine 5:2-Pausenführung verspielt hatte.

Die Hinterwäldler - Snowjumpers SC 0 : 0

Im anderen der direkten Duelle der vier Anwärter auf den zweiten Relegationsrang belauerten beide Teams einander 90 Minuten lang. Die Snowjumpers zerstörten einen großen Teil des Aufbauspiels der Gäste, mussten jedoch ein halbes Dutzend gefährliche Situationen überstehen, um diesen glücklichen Auswärtspunkt unter Dach und Fach zu bringen.

Die Lage - 2. Liga B

Nach Erwartungswert liegt die halbe Liga dicht beisammen, aber in der realen Tabelle hat Glückswürfler Sesamstraßen Kicker bei noch drei ausstehenden Heimspielen nun drei Zähler mehr als die beiden Verfolger, Neuling FC Darklord (der noch gegen drei Relegations-Kandidaten spielt) und den zuletzt schwächelnden Triple Dribble Trouble. Einen Punkt dahinter bleibt Steinbock Schilda in Schlagdistanz und empfängt am 21. Spieltag die Dribbler, während der diesmalige Rundenbeste Mangelsdorfer Mannen weitere zwei Zähler weniger hat und am 19. Spieltag beim Spitzenreiter antreten muss.

Schlusslicht Profexa Vorwärts hat inzwischen sogar weniger Erwartungspunkte als Lokomotive Leipschs und in der realen Tabelle bei 7 Punkten und 27 Toren Rückstand auf Rang 10 sowie noch drei Heimspielen gegen lauter Spitzenteams keine realistische Chance mehr auf den sportlichen Klassenerhalt. Für den anderen Relegationsrang kommen noch vier Vereine in Frage: Pechwürfler Hinterwäldler mit 13 Punkten, SV Comixense mit 14 sowie der diesmalige Rundenschwächste Agricola Team und die Snowjumpers SC mit jeweils 15 Zählern. Comixense reist in Runde 10 zu zwei direkten Konkurrenten, die Snowjumpers haben noch Heimrecht gegen Profexa.

Glückswürfelstreuung pro Verein: nur noch 1.83 Punkte (darunter nur ein Verein mit mehr als 4 Punkten Abweichung).

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 540 351 +17 24:7 25:11 30 4.5 1180 C.Neumann
2) FC Hollywood 441 171 +6 18:12 21:15 0 3.5 1708 K.-H.Peuckmann
3) American Soccer Club II 531 243 +2 14:12 21:15 0 4 2963 L.Kautzsch
4) Rüttgers Club 540 225 +4 23:19 20:16 42 3 1200 A.-C.Meisen
5) Lokomotive Albany 1830 450 225 0 17:17 19:17 4 3 2568 A.Reschke
6) Ritter der Tafelrunde 612 225 -3 28:31 19:17 8 3.5 1893 L.Grossmann
7) Halifax Heroes 514 143 +4 29:25 17:19 16 3 1713 M.Schlumpberger
8) Die Spekulanten 432 225 -2 33:35 17:19 20 3 1282 T.Lauterbach
9) Blut-Rot Mannheim 341 235 -3 19:22 17:19 38 3 1049 M.Hellige
10) Brunswick Lions 323 325 -6 30:36 16:20 14 4 680 S.Wöllner
11) Viking Raiders 442 026 -5 20:25 14:22 34 2 1207 S.Siebert
12) Kraichgau Rangers 324 027 -14 7:21 10:26 54 3 757 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 820 332 +20 45:25 27:9 74 4.5 1073 V.Bongartz
2) Soup Dragons 900 135 +11 30:19 23:13 42 2 337 O.Schröder
3) Titanic Players 432 423 +13 34:21 21:15 32 3.5 1906 H.Springer
4) 3. FC Eiderstedt 522 414 +9 40:31 21:15 42 3.5 1340 M.Ahlemeyer
5) FC Südlich 721 134 +5 28:23 21:15 54 3.5 1362 M.Albrecht
6) Kogge Hansa 332 424 +7 43:36 19:17 20 4 1465 T.Bremer
7) Goaldies 603 153 +5 21:16 19:17 20 2 660 (Stan Dard => 07/20)
8) Ab vom Schuss 512 145 -8 15:23 17:19 70 5 1109 B.Schober
9) Phoenix SV 432 117 -3 26:29 14:22 0 2 2200 K.Heidemann
10) Hexenkessel SV 252 126 -9 28:37 13:23 70 3.5 1267 U.Kripp
11) PS Spielerei 162 216 -16 34:50 13:23 38 2.5 1890 T.Edbauer
12) Lokomotive Leipschs 225 027 -34 32:66 8:28 82 3 533 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 530 532 +28 39:11 26:10 0 4 876 H.Girke
2) FC Darklord 702 252 +10 25:15 23:13 0 3.5 880 A.Heidemann
3) Triple Dribble Trouble 630 243 +7 22:15 23:13 16 3.5 1208 S.Funk
4) Steinbock Schilda 630 153 +6 20:14 22:14 16 3.5 1969 J.Haack
5) Mangelsdorfer Mannen 441 324 +6 21:15 20:16 0 4.5 1479 R.Gunst
6) RB Duffesbach 522 234 +6 20:14 19:17 0 2.5 2595 G.Dehmer
7) Schwabenauswahl 442 152 +2 28:26 19:17 26 2.5 1379 (Stan Dard)
8) Snowjumpers SC 342 135 -1 18:19 15:21 14 3.5 657 G.Ditten
9) Agricola Team 414 225 -12 28:40 15:21 24 3 1909 M.Kopp
10) SV Comixense 343 206 -7 27:34 14:22 24 3 1333 G.Bischoff
11) Die Hinterwäldler 252 126 -11 19:30 13:23 18 2.5 -298 M.Epp
12) Profexa Vorwärts 215 109 -34 15:49 7:29 0 2.5 361 B.Lickes
1. Liga
12R.Is(Brunswick Lions)
10Pollenflug(VfL Chaos 2003)
8Chris Taylor(Die Spekulanten)
8Morton Olsen(Viking Raiders)
7Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
7Isolde(Ritter der Tafelrunde)
7Ross Stripling(Die Spekulanten)
7Ajax(Halifax Heroes)
7Kimmix(Halifax Heroes)
6Apostroph(A S C I I)
2. Liga A
17Howard(Kogge Hansa)
12Giant(Titanic Players)
12Kimchi(FC Südlich)
11Feuersbrunst(Soup Dragons)
11Wyvern(Titanic Players)
11Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
10Dopey(3.FC Eiderstedt)
9Rudolf Fone(Lok Leipschs)
8Feuerschlund(Soup Dragons)
8Henrik Freischlader(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
11Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)
10Asuna(SV Comixense)
9Albrecht L. Berblinger(Schwabenauswahl)
8Todesschwinge(FC Darklord)
8Uwe Mojela(RB Duffesbach)
7Biobauer(Agricola Team)
7Justin Turner(Agricola Team)
7Vocabu Larry(RB Duffesbach)
7Riley(Sesamstraßen Kicker)
7Valerian(SV Comixense)
Sperren 1. Liga:
Viking Raiders:Pétur Pétursson (1)
Blut-Rot Mannheim:Kari Laukkanen (1)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Leipschs:Adi Dassler (1)
Ab vom Schuss:Onkel Uhu (1)
3. FC Eiderstedt:Susie (1), Ludwig (13)
Sperren 2. Liga B:
Triple Dribble Trouble:Center Ball (3)