2. Liga A 15.Spieltag: Mehr als zwei Tore pro Verein

Lokomotive Leipschs - Titanic Players 1 : 2
Torschützen:Rudolf Fone (12.) *** Wyvern (61., 71.)

Das war ein Klassenunterschied zugunsten der Titanics, die bereits vor der Pause zwei Treffer hätten erzielen müssen und die Gastgeber nach deren Führungstor phasenweise an die Wand spielten. Bei solchen Stärkeverhältnissen spielt dann auch die Taktik nur noch eine untergeordnete Rolle.

Goaldies - Phoenix SV 1 : 0
Torschützen:Kargus (17.) *** ---

Manager Heidemann wusste offenbar nicht so recht, ob er in die starke Feldreihe noch Härte einsetzen wollte oder nicht. Dabei hatten die Feuervögel tendenziell richtig geraten und den Goaldies nur wenige Torchancen gelassen, von denen Kargus allerdings gleich die erste zum Siegtreffer für die von Stan Dard betreuten Gastgeber verwandeln konnte.

PS Spielerei - Hexenkessel SV 5 : 5
Torschützen:Palmer (39., 47.), Hartley (12.), Vettel (73.) *** T. Ehrhardt (53., 61.), C. Ehrhoff (28.), Patrick Jarrett (43.), Matt Pistilli (55.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Matt Pistilli

So geht Abstiegskampf! Beide Teams warfen alles nach vorne, ohne sich sonderlich um die eigene Defensive zu kümmern. Für die Zuschauer war diese Begegnung an Unterhaltungswert kaum zu übertreffen, zumal beide Teams durch den Körpereinsatz der Hexen fast gleichwertig waren. Also nix mit "drüberfahren" der Rennfahrer.

Kogge Hansa - Ab vom Schuss 4 : 1
Torschützen:Howard (31., 43., 51.), Hoved (67.) *** 100-jährige Eiche (86.)

Die Taktik der Gäste war durch eine Nebensächlichkeit entschieden worden und erwies sich als kapitaler Fehlschlag. Die Hanseaten brauchten eine halbe Stunde, um den Widerstand ihres Gegners zu brechen, und erzielten dann einen Treffer nach dem anderen, um den Pokal-Halbfinalisten auch in dieser Höhe verdient abzuschießen.

FC Südlich - Soup Dragons 2 : 0
Torschützen:Kimchi (51., 64.) *** ---

Tja, manchmal belohnt der Würfel auch eine solche Frechheit. Die Südlichter hatten versucht, den als "Seifendrachen" betitelten Tabellenführer vom Platz zu fegen, und obwohl die Gäste deutlich mehr Ballbesitz und auch die besseren Torchancen besaßen, hatte der FC am Ende alle beiden Erwartungstore dieser Begegnung erzielt.

3. FC Eiderstedt - Heart of Scapa Flow 2 : 2
Torschützen:Dopey (5.), Mrs Doubtfire (15.) *** Aynsley Lister (1.), Henrik Freischlader (34.)
Gelbe Karten:Moe *** ---

In einer Begegnung auf Erstliganiveau, in deren erster Viertelstunde sich die Ereignisse überschlugen, hatten die Herzen genau doppelt so viel Siegwahrscheinlichkeit wie die nun wieder von Manager Ahlemeyer detailliert eingestellten Gastgeber, aber der entscheidende dritte Treffer für Scapa Flow wollte einfach nicht fallen. Beide Manager werden mit dieser Punkteteilung aber wohl gut leben können.