2. Liga B 14.Spieltag: Der Würfel tritt wild um sich

Snowjumpers SC - FC Darklord 0 : 1
Torschützen:--- *** Demandred (62.)

Autsch! 5:1 Torchancen für die Snowjumpers (die einen Härtepunkt einsetzen wollten, sich aber für keine Reihe entscheiden konnten), und dann ein solches Ergebnis. Die dunklen Herren haben beim Würfelglück eindeutig den Turnaround geschafft.

Steinbock Schilda - Mangelsdorfer Mannen 1 : 0
Torschützen:Neunmalklug (19.) *** ---

So richtig toll geraten hatte keiner der beiden Manager, sodass Schilda mit mehr Masse plus Heimvorteil die Begegnung klar dominieren und bereits früh den entscheidenden Treffer erzielen konnte. Dennoch trennen auch weiterhin nur drei Pünktchen die auf Platz 7 abgerutschten Mannen von einem Aufstiegsrang.

Agricola Team - Die Hinterwäldler 2 : 0
Torschützen:Salatfeld (46.), Biobauer (78.) *** ---
Gelbe Karten:Korbflechterei *** ---

Hier hatte der Zuschauer den Eindruck, dass beide Manager es aktiv vermeiden wollten, irgendwas zu erraten. Auch in dieser Begegnung führte dies dazu, dass der Heimvorteil den Ausschlag gab und die Landwirte um knapp ein Tor besser waren als die Hinterwäldler.

Schwabenauswahl - SV Comixense 1 : 3
Torschützen:Walter Schultheiß (3.) *** Kirito (8.), Asuna (47.), Valerian (71.)

Jetzt wird der Abstiegskampf wieder interessant! Comixense hatte mit der richtigen Taktik eine ausgeglichene Begegnung erreicht und würfelte dann endlich auch mal so deutlich über Schnitt, dass es für einen Sieg reichte. Die beiden ersten Punkte auswärts sind damit geschafft, und plötzlich fehlt nur noch ein Zähler zu Rang 10!

Profexa Vorwärts - RB Duffesbach 1 : 0
Torschützen:Sonnencreme (79.) *** ---

Und auch Profexa punktet doppelt! Fortuna musste hier ebenfalls kräftig nachhelfen, denn Duffesbach hatte fast 10% mehr Siegwahrscheinlichkeit, versemmelte aber ein Dutzend Torchancen und ging am Ende leer aus.

Triple Dribble Trouble - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Kick Around (37., 43.) *** ---

Der in Runde 6 zwischen beiden Vereinen transferierte Cirrus scheint den Muppets keine brauchbaren Insidertips vermittelt zu haben, denn die Dribbler waren taktisch deutlich besser eingestellt und nutzten ihre spärlichen Torchancen gnadenlos aus, womit die Gastgeber den Sprung auf Platz 2 der Tabelle schaffen.