2. Liga B 13.Spieltag: Acht Vereine bleiben ohne Torerfolg

FC Darklord - Steinbock Schilda 3 : 2
Torschützen:Ravos (48.) *** Neunmalklug (7.), Siebengscheit (18.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Emil Elch, Stinkstiefel

Der bislang schwächste Angriff gegen die bislang beste Defensive - da waren die Erwartungen der Zuschauer nicht gerade hoch, doch sie wurden weit übertroffen durch einen begeisternden Schlagabtausch auf Erstliganiveau, bei welchem der Härteeinsatz der Gäste nicht ausreichte, um die Begegnung ausgeglichen zu gestalten, und der Schiedsrichter mit harten Sanktionen dem besseren Team letztlich doch zum Sieg verhalf.

Mangelsdorfer Mannen - RB Duffesbach 0 : 0

Mangelsdorf war zwar deutlich stärker, aber Duffesbach hatte an der richtigen Stelle dagegen gehalten und sich damit eine Remisbreite von knapp über 50% erspielt, um letztlich einen "halb verdienten" Auswärtspunkt zu ergattern und damit seinen Zwei-Punkte-Vorsprung gegenüber den Mannen in der Ligatabelle zu verteidigen.

Agricola Team - Snowjumpers SC 1 : 0
Torschützen:Biobauer (43.) *** ---
Gelbe Karten:Fachwerkhaus, Töpferei *** ---

Das hier ist mal eine Begegnung, die durch den Härteeinsatz zugunsten des entsprechend agierenden Vereins entschieden wurde: Agricola verbesserte seine Lage dadurch von 1:1 auf 2:0 Torchancen, verdoppelte dadurch seine Siegwahrscheinlichkeit in einer immer noch ziemlich ausgeglichenen Begegnung und nutzte die erste der beiden Möglichkeiten zum entscheidenden Treffer.

Schwabenauswahl - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Wilhelm Schickard (15., 50., 73.), Walter Schultheiß (2.), Carl Laemmle (21.) *** ---

Die inkonsequente Taktik der Gäste erwies sich als nahezu wirkungslos gegen die starken Schwaben, welche zudem mit einer Chancenverwertungsquote von über 200% brillieren konnten, wodurch das Ergebnis in dieser einseitigen Begegnung viel zu hoch ausfiel. In dieser Verfassung wird Profexa sich schwer tun, auf fremden Plätzen einen Punkt zu holen.

SV Comixense - Triple Dribble Trouble 0 : 0

In einer aufregenden Begegnung mit klaren taktischen Vorteilen für Comixense hatten beide Teams das Zielwasser vergessen und versiebten gemeinsam fast 30 Torchancen, wodurch die Dribbler mit einem glücklichen Auswärtspunkt davon kamen. Comixense wartet weiterhin auf günstige Würfelergebnisse.

Die Hinterwäldler - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Eine gerechte Punkteteilung in einer Begegnung zweier sehr unterschiedlicher Mannschaften, in welcher die Hinterwäldler durch ihre konsequente Taktik den Gegner fast komplett aus dem Spiel nehmen, aber darüber hinaus kaum eigene Torchancen erspielen konnten, sodass über 50% Wahrscheinlichkeit für genau dieses Ergebnis zustande kamen.