2. Liga A 14.Spieltag: Mehr als drei Treffer pro Verein

Hexenkessel SV - Lokomotive Leipschs 6 : 6
Torschützen:Clarke Breitkreuz (25., 33., 65.), Brett Breitkreuz (13.), T. Ehrhardt (28.), C. Ehrhoff (73.) *** Erhard Mann (1., 13., 61.), Danny Glover (19.), Wade Gordot (30.), Sven Feldski (44.)
Rote Karten:--- *** Bela Lugosi (58.)
Gelbe Karten:--- *** Adi Dassler

Das hier war die beste Chance für Leipschs, in dieser Saison einen Auswärtssieg zu holen - und am Einsatz der Gäste hat es nicht gelegen, sondern an der Taktik, welche den Eisenbahnern keine 2% Siegwahrscheinlichkeit bescherte. Nach Erwartungswert waren die Hexen um mehr als 5 Treffer besser. Und Bela Lugosi, der bereits am 13. Spieltag gesperrt war, darf sich nun auch die beiden nächsten Spiele seines Vereins von der Tribüne aus ansehen.

Soup Dragons - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Feuersbrunst (35., 63.) *** ---

Stan Dard hatte mit den von ihm aushilfsweise betreuten Goaldies beim Tabellenführer nichts zu melden, sodass sich die Gäste in ihr Schicksal ergaben. Nun haben die Dragons nach ihrem achten Heimsieg in dieser Saison den erstmaligen Aufstieg ins Oberhaus fest im Visier - zwei Jahre nach der Relegation!

Titanic Players - 3. FC Eiderstedt 2 : 2
Torschützen:Giant (32., 52.) *** Mrs Doubtfire (81.), Dopey (86.)

Im Verfolgerduell hatten die starken Titanen 80 Minuten lang alles unter Kontrolle, bevor ihnen in der Schlussphase die Kraft ausging und Eiderstedt seine beiden Erwartungstore doch noch erzielen und einen dennoch glücklichen Auswärtspunkt ergattern konnte. So richtig toll geraten hatte Stan Dard auf der Bank der Gäste auch hier nicht. Mit seinem Doppelpack setzt sich Giant an die Spitze der Torschützenliste der 2. Liga A.

Heart of Scapa Flow - FC Südlich 4 : 2
Torschützen:Steven Wilson (39., 80.), Henrik Freischlader (43.), Richie Kotzen (62.) *** Kimchi (58.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Buddy Guy, Richie Kotzen, Steven Wilson *** ---

Und hier wollten die Südlichter das Spiel vom 12. Spieltag bei Kogge Hansa austragen, noch dazu auswärts mit Heimvorteil. Die Herzen hatten diesen Gegner total ernst genommen und sich über 80% Siegchance erkämpft, wobei das Ergebnis mit zwei Treffern Unterschied dem Erwartungswert recht nahe kam.

Ab vom Schuss - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Waldwuffel (9.), 100-jährige Eiche (73.), Hinterwald (77.) *** Gasly (69.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Hoppel *** ---

Mit dem bereits fünften Heimsieg in dieser Saison ist Ab vom Schuss auf dem besten Wege, den Klassenerhalt allein im eigenen Stadion zu sichern. Dabei hilft es natürlich sehr, wenn der Gegner taktisch dermaßen daneben liegt wie hier die Rennfahrer, und nach deren versemmeltem Strafstoß traf der Würfel hier das Erwartungsergebnis bestmöglich.

Phoenix SV - Kogge Hansa 6 : 4
Torschützen:Zwerg (15., 77., 80.), Werwolf (21., 52., 72.) *** Kolgujew (24., 57.), Hoffmann (11.), Howard (20.)

Man muss hier wohl explizit erwähnen, dass auf beiden Seiten auch Defensivspieler auf dem Platz standen - bewirkt haben sie nicht sonderlich viel angesichts eines solchen Ergebnisses. Phoenix war in diesem offenen Schlagabtausch um einen Treffer besser und konnte den 3:4-Rückstand nach einer Stunde noch zu einem verdienten Heimsieg drehen.