2. Liga A 13.Spieltag: Stan Dards Ergebnisse streuen beträchtlich

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 0 : 0
Gelbe Karten:Adi Dassler, Thom Bartels *** ---

Die Methoden der Sachsen, ihren Gästen die einzige Torchance dieser Begegnung wegzunehmen, waren nicht die Allerfeinsten, und sie reduzierten sogar die Wahrscheinlichkeit für genau dieses Ergebnis um zweieinhalb Prozentpunkte. Aber insgesamt bekamen die Zuschauer hier nichts zu sehen außer einer gebrochenen 3:1-Regel beim Tabellenführer.

Goaldies - PS Spielerei 4 : 0
Torschützen:Hinz (25.), Kargus (38.), De Gea (42.), Buffon (51.) *** ---

Unter der Betreuung von Herrn Dard brauchten die Goaldies eine knappe halbe Stunde Anlaufzeit, danach schossen sie die Rennfahrer noch vor der Pause ab und ließen nach Buffons Treffer nur noch den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Mit "Schadensbegrenzung" hat die PS Spielerei derzeit kein Glück.

Titanic Players - Hexenkessel SV 2 : 1
Torschützen:Giant (52., 71.) *** Patrick Jarrett (20.)

Zu Beginn dieser Saison hatten die Hexen 1200 kKj. mehr Handelswert als die Titanics, und diese haben momentan auch noch 1000 kKj. mehr Cash auf ihrem Konto. Wie unter diesen Umständen ein Klassenunterschied zugunsten der Gastgeber auf dem Platz zustande kommen konnte, das ist eines der Rätsel dieser Saison, in welcher der HSV trotz seiner Pausenführung mit zunehmendem Tempo der Relegation entgegen stürzt.

Heart of Scapa Flow - Ab vom Schuss 1 : 0
Torschützen:Steven Wilson (74.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Feuerkaefer, Hoppel

Die Taktik der Gäste war gut, aber sie reichte nur für einen Münzwurf um den Auswärtspunkt; dafür jedoch hätte Ab vom Schuss auch die dritte und letzte Torchance der Herzen entschärfen müssen.

FC Südlich - Phoenix SV 2 : 1
Torschützen:Sushi (38.), Souvlaki (79.) *** Troll (61.)

Die Chaosrunde der Südlichter beginnt mit dem Versuch, hier die Begegnung des 14. Spieltags auszutragen, weshalb die Gastgeber auch keinen Heimvorteil eingesetzt hatten. Immerhin hatten sie taktisch um eine Ecke weiter gedacht als ihr Gegner, was aber nur für eine ausgeglichene Begegnung reichte, welche durch den Zufallszahlengenerator entschieden wurde.

3. FC Eiderstedt - Kogge Hansa 1 : 3
Torschützen:Dopey (67.) *** Howard (28., 35.), Hoste (12.)

Manager Ahlemeyer hatte in seinem Urlaubs-Notzug auf taktische Vorgaben für seine Spieler verzichtet, und entsprechend planlos liefen diese vor der Pause über den Platz, sodass die frechen Hanseaten drei Treffer fast aus dem Nichts erzielen konnten. Die Halbzeitansprache von Herrn Dard muss dann etwas lauter ausgefallen sein, aber für mehr als den Ehrentreffer der insgesamt sogar überlegenen Gastgeber reichte das nicht mehr, sodass die Kogge ihren bereits vierten Auswärtssieg in dieser Saison holte.