GM-Angebot

Versteigerung
1)TeefixA I 8 >11für2955(1678)anDie Hinterwäldler
2)DübbF V 13 [0]für3006(2611)anBrunswick Lions
3)TitanF X 5 [-1] 5*Mfür1205(1152)anTitanic Players
4)EggeF IV 12 3*Sfür1424(1169)anAgricola Team
5)LudwigF nT 9 (18)für1466(1458)an3. FC Eiderstedt
6)Banana ShotS nT 6 >7für1431(1365)anTriple Dribble Trouble
7)HelferleinF X 10 >13 [-0.5] 2*Sfür1199(1169)anBrunswick Lions
 12686 

Die ganze Saison über hatten Die Hinterwäldler eisern gespart, um nun endlich ihren Wunschspieler für ziemlich genau dessen USW-Wert verpflichten zu können - aber außer ihnen wollte den besten angebotenen Hintermannschaftsspieler dieser Saison gar niemand mehr wirklich haben; der Käufer hat dadurch so viel mehr bezahlt hat als das Zweitgebot, dass die Differenz sogar für den zusätzlichen Kauf des Trainers auf Position 3 ausgereicht hätte.

Es folgte der Auftritt von Geldsack Brunswick Lions, der zur Lösung seiner dringlichen Steuerprobleme drei randvolle Geldkoffer auf den Tisch stellte und dadurch den wertvollsten Spieler des diesjährigen Angebots sogar mit leichtem Rabatt verpflichten konnte.

Das 3-WP-Paket mit dran hängendem Ergänzungsspieler bis Saisonende ging zu einem noch akzeptablen Preis an die bisher eigentlich weit über meinen Erwartungen performenden Titanic Players - da hätte es sicherlich Vereine mit einem höheren Bedarf gegeben.

Der fast fertige 12er darf sich beim Agricola Team sofort im Abstiegskampf bewähren - hoffentlich versucht er nicht, seinem Namen auch in Zweikämpfen mit gegnerischen Spielern gerecht zu werden.

Beim Steuerspartalent schlug zunächst mal Regel 8.2.2.c zu (kein Spielername angegeben - hier sind sie nicht "Schall und Rauch") und bewirkte die Streichung des deutlich höchsten abgegebenen Gebotes, sodass der von Manager Ahlemeyer improvisierte Urlaubszug-Nachtrag mit einer Punktlandung doch noch zum Erfolg führte.

Auch das sofort einsetzbar, dafür jedoch in dieser Saison nur noch ein Mal trainierbare Talent erzielte einen stattlichen Aufpreis gegenüber demjenigen Wert, den ich für seinen Verkauf angesetzt hatte.

Und zum Schluss tauchte mal wieder derjenige Manager als Höchstbieter auf, der schon die gesamte Saison über Fabelpreise bietet, ohne diese bezahlen zu können. Stattdessen holten die Brunswick Lions noch einen vierten Geldkoffer aus dem Vereinsbus und verpflichteten den (eigentlich für Pechwürfler gedachten) zweiten 13er innerhalb dieser Runde - da wird das Team nun im Kampf um den Oberhaus-Klassenerhalt kaum wiederzuerkennen sein.

84293 kKj. wurden in dieser Saison für das GM-Angebot ausgegeben, das sind 106,17% des für das gesamte Angebot berechneten USW-Wertes.