AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-08-29, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

1. Liga 13.Spieltag: Das Spitzenduo patzt

Kraichgau Rangers - VfL Chaos 2003 1 : 1
Torschützen:Futur II (4.) *** Pollenflug (65.)

Neuzugang Futur II zeigte schon beim ersten Spielzug der Begegnung sein Potential und brachte die mutigen Rangers in Führung. Der VfL behielt jedoch die Ruhe und bekam das Spiel durch hohen Ballbesitz immer besser unter Kontrolle, sodass die Gäste nach der Pause den mehr als verdienten Ausgleich erzielen konnten. Aber auch mit dieser Punkteteilung werden die Gastgeber zufrieden sein.

FC Hollywood - Die Spekulanten 3 : 2
Torschützen:Jim Parsons (2.), Bud Spencer (73.), Quentin Tarantino (90.) *** Rich Hill (58., 71.)
Gelbe Karten:--- *** Clayton Kershaw

Buchstäblich mit dem Schlusspfiff entschied Tarantino diese Begegnung doch noch zugunsten der klar überlegenen Schauspieler. Dabei hatte der taktische Ansatz der Gäste gar nicht übel ausgesehen und diesen sogar die zwischenzeitliche Führung beschert, aber insgesamt reichte die Substanz der Spekulanten einfach nicht aus.

Ritter der Tafelrunde - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Isolde (8., 80.) *** ---

Der Versuch der Eisenbahner, die Ritterburg über den Haufen zu fahren, scheiterte an der soliden Bauweise derselben. Die Tafelrunde prallte zwar ihrerseits an der metallischen Hülle der Gäste immer wieder ab, aber Isolde kam diesmal rechtzeitig zur Rettung ihres Teams.

Viking Raiders - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Askold (31.) *** ---

Die Hoffnung der Gäste erfüllte sich hier nicht, obwohl sie durch ihre gute Taktik fast 75% Wahrscheinlichkeit für einen Punktgewinn erspielt hatten. Aber gerade die Wikinger haben mit dem Zufallszahlengenerator noch eine Rechnung offen, von welcher letzterer diesmal eine Rate zurückgezahlt hat.

Halifax Heroes - Rüttgers Club 0 : 1
Torschützen:--- *** Kupferberg (45.)

Der erste Auswärtssieg des Clubs, ausgerechnet beim bisher daheim ungeschlagenen Tabellenzweiten! Die Gäste boten eine in jeder Hinsicht überzeugende Vorstellung und waren hauchdünn besser als die Heroes, die kurz vor der Pause den entscheidenden Konzentrationsfehler begingen.

American Soccer Club II - Brunswick Lions 2 : 0
Torschützen:Apostroph (5., 87.) *** ---

Und mit diesem Ergebnis sind die Lions angesichts des Klassenunterschieds zwischen beiden Teams noch sehr gut davongekommen. Fast alles sprach deutlich für die Amis, die mit diesem hochverdienten Erfolg in die obere Tabellenhälfte vorrücken, während Brunswick auf den vorletzten Rang abrutscht.

Dies & Das - 1. Liga

Halifax Heroes: (-20 kKj.) Griesmax wurde bereits in Runde 4 an die Nichtliga verkauft.
FC Hollywood: (-10 kKj.) Verschiebung des NL-Verkaufs von Phase 14 nach Phase 15.

1. Liga 14.Spieltag: Munterer Fußball in Mannheim

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 0 : 0

Zwei überstarke Neuzugänge im Feld bei den Rangers, das merkt man sofort. Die Gäste hatten ihren Gegner voll erwischt und mussten nur eine einzige gefährliche Szene überstehen, um einen verdienten Auswärtspunkt nach Hause mitnehmen zu können.

VfL Chaos 2003 - FC Hollywood 0 : 0

Wieder nur ein Teilerfolg für die Chaoten. Nur 6 Gegentore in bislang 14 Ligaspielen sind meisterlich, aber 18 eigene Treffer in diesem Saisonabschnitt nur Liga-Median und führen zur nunmehr 7. Punkteteilung bei 6 Siegen und einer einzigen Niederlage (bei den Schauspielern am 3. Spieltag). Remis-Spezialist Hollywood hatte die richtige Taktik gefunden und damit eine ziemlich hohe Remisbreite herausgeholt.

Ritter der Tafelrunde - American Soccer Club II 1 : 2
Torschützen:Gawain (11.) *** Slash (26.), Semikolon (54.)

Mit der besseren Taktik gleicht ASCII sein Torverhältnis aus - und springt in der Blitztabelle der Liga zwischenzeitlich auf Rang 2! Bei knapp unter 50% Siegwahrscheinlichkeit für die Gäste war da auch eine Portion Glück dabei, aber die sportliche ebenso wie die wirtschaftliche Entwicklung der Amis in dieser Saison ist absolut atemberaubend.

Viking Raiders - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Alfred Finnbogason (12.) *** Toprax (41.)
Gelbe Karten:--- *** Dänemax, Kadabrax

Die Taktik der Heroes war prima, ihr Härteeinsatz hingegen leicht kontraproduktiv. In der Summe kam eine fast exakt ausgeglichene Begegnung mit einer dementsprechend gerechten und hochwahrscheinlichen Punkteteilung heraus.

Blut-Rot Mannheim - Die Spekulanten 5 : 1
Torschützen:Hanno Balitsch (7., 28.), Laszlo Klausz (46., 67.) *** Ross Stripling (42.)
Elfmetertore:1 *** -

Endlich mal eine richtig muntere Begegnung bei dem ganzen Sommerfußball, der einem ansonsten so geboten wird! Mannheim war deutlich besser und traf mit seinen beiden Doppelpackern auch noch überragend gut, sodass die Spekulanten am Ende viel zu hoch unter die Räder kamen.

Rüttgers Club - Brunswick Lions 2 : 0
Torschützen:Hugo (52.), Faber ll rose (75.) *** ---

Der Club hat fast 3.5 MKj. mehr investiert als die Lions, und das merkte man in dieser Begegnung an allen Ecken und Enden. Brunswick war in allen Belangen unterlegen und hätte sogar etwas deutlicher verlieren müssen.

Die Lage - 1. Liga

Dem VfL Chaos 2003 genügen diesmal zwei Punkteteilungen, um seinen Vorsprung gegenüber einem punktgleichen Verfolgertrio auf drei Zähler auszudehnen. Glückswürfler Halifax Heroes musste nämlich sowohl Rüttgers Club als auch den Rundenbesten American Soccer Club II (zudem liquidester Verein des Ligasystems trotz seiner diesjährigen Shopping-Tour!) aufschließen lassen (nachdem beide ihre bisher beste Saisonleistung zeigten), und auch Lokomotive Albany 1830 und der FC Hollywood liegen einen Zähler dahinter in Lauerstellung.

Im Tabellenkeller liefern die Brunswick Lions die schwächste Leistung aller Erstligisten in dieser Saison ab, schaffen es aber, der drohenden Besteuerung zu entgehen und sollten ab dieser Runde wieder sportlich konkurrenzfähig sein. Pechwürfler Kraichgau Rangers müsste in nur noch 8 Ligaspielen einen Rückstand von 6 Punkten und 16 Toren aufholen, und zwar gegenüber dem Erwartungswert-Zweiten Viking Raiders, der nach seinen beiden Heimspielen nun wenigstens den Sprung auf den rettenden Rang 8 geschafft hat. Schlechte Karten im Kampf gegen den Abstieg haben die Ritter der Tafelrunde auf Rang 10 mit noch fünf Auswärtsspielen, und selbst Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim wird beweisen müssen, dass man sich den Kauf des teuren tiefgekühlten Talents auch sportlich leisten konnte.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.63 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

2. Liga A 13.Spieltag: Stan Dards Ergebnisse streuen beträchtlich

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 0 : 0
Gelbe Karten:Adi Dassler, Thom Bartels *** ---

Die Methoden der Sachsen, ihren Gästen die einzige Torchance dieser Begegnung wegzunehmen, waren nicht die Allerfeinsten, und sie reduzierten sogar die Wahrscheinlichkeit für genau dieses Ergebnis um zweieinhalb Prozentpunkte. Aber insgesamt bekamen die Zuschauer hier nichts zu sehen außer einer gebrochenen 3:1-Regel beim Tabellenführer.

Goaldies - PS Spielerei 4 : 0
Torschützen:Hinz (25.), Kargus (38.), De Gea (42.), Buffon (51.) *** ---

Unter der Betreuung von Herrn Dard brauchten die Goaldies eine knappe halbe Stunde Anlaufzeit, danach schossen sie die Rennfahrer noch vor der Pause ab und ließen nach Buffons Treffer nur noch den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Mit "Schadensbegrenzung" hat die PS Spielerei derzeit kein Glück.

Titanic Players - Hexenkessel SV 2 : 1
Torschützen:Giant (52., 71.) *** Patrick Jarrett (20.)

Zu Beginn dieser Saison hatten die Hexen 1200 kKj. mehr Handelswert als die Titanics, und diese haben momentan auch noch 1000 kKj. mehr Cash auf ihrem Konto. Wie unter diesen Umständen ein Klassenunterschied zugunsten der Gastgeber auf dem Platz zustande kommen konnte, das ist eines der Rätsel dieser Saison, in welcher der HSV trotz seiner Pausenführung mit zunehmendem Tempo der Relegation entgegen stürzt.

Heart of Scapa Flow - Ab vom Schuss 1 : 0
Torschützen:Steven Wilson (74.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Feuerkaefer, Hoppel

Die Taktik der Gäste war gut, aber sie reichte nur für einen Münzwurf um den Auswärtspunkt; dafür jedoch hätte Ab vom Schuss auch die dritte und letzte Torchance der Herzen entschärfen müssen.

FC Südlich - Phoenix SV 2 : 1
Torschützen:Sushi (38.), Souvlaki (79.) *** Troll (61.)

Die Chaosrunde der Südlichter beginnt mit dem Versuch, hier die Begegnung des 14. Spieltags auszutragen, weshalb die Gastgeber auch keinen Heimvorteil eingesetzt hatten. Immerhin hatten sie taktisch um eine Ecke weiter gedacht als ihr Gegner, was aber nur für eine ausgeglichene Begegnung reichte, welche durch den Zufallszahlengenerator entschieden wurde.

3. FC Eiderstedt - Kogge Hansa 1 : 3
Torschützen:Dopey (67.) *** Howard (28., 35.), Hoste (12.)

Manager Ahlemeyer hatte in seinem Urlaubs-Notzug auf taktische Vorgaben für seine Spieler verzichtet, und entsprechend planlos liefen diese vor der Pause über den Platz, sodass die frechen Hanseaten drei Treffer fast aus dem Nichts erzielen konnten. Die Halbzeitansprache von Herrn Dard muss dann etwas lauter ausgefallen sein, aber für mehr als den Ehrentreffer der insgesamt sogar überlegenen Gastgeber reichte das nicht mehr, sodass die Kogge ihren bereits vierten Auswärtssieg in dieser Saison holte.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: NMR-Training (94 Stunden nach ZAT) Kargus, Köpke, Pollersbeck.
PS Spielerei: Der Verkauf von Rosberg II an die Nichtliga wurde wegen abweichender Daten nicht durchgeführt.

2. Liga A 14.Spieltag: Mehr als drei Treffer pro Verein

Hexenkessel SV - Lokomotive Leipschs 6 : 6
Torschützen:Clarke Breitkreuz (25., 33., 65.), Brett Breitkreuz (13.), T. Ehrhardt (28.), C. Ehrhoff (73.) *** Erhard Mann (1., 13., 61.), Danny Glover (19.), Wade Gordot (30.), Sven Feldski (44.)
Rote Karten:--- *** Bela Lugosi (58.)
Gelbe Karten:--- *** Adi Dassler

Das hier war die beste Chance für Leipschs, in dieser Saison einen Auswärtssieg zu holen - und am Einsatz der Gäste hat es nicht gelegen, sondern an der Taktik, welche den Eisenbahnern keine 2% Siegwahrscheinlichkeit bescherte. Nach Erwartungswert waren die Hexen um mehr als 5 Treffer besser. Und Bela Lugosi, der bereits am 13. Spieltag gesperrt war, darf sich nun auch die beiden nächsten Spiele seines Vereins von der Tribüne aus ansehen.

Soup Dragons - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Feuersbrunst (35., 63.) *** ---

Stan Dard hatte mit den von ihm aushilfsweise betreuten Goaldies beim Tabellenführer nichts zu melden, sodass sich die Gäste in ihr Schicksal ergaben. Nun haben die Dragons nach ihrem achten Heimsieg in dieser Saison den erstmaligen Aufstieg ins Oberhaus fest im Visier - zwei Jahre nach der Relegation!

Titanic Players - 3. FC Eiderstedt 2 : 2
Torschützen:Giant (32., 52.) *** Mrs Doubtfire (81.), Dopey (86.)

Im Verfolgerduell hatten die starken Titanen 80 Minuten lang alles unter Kontrolle, bevor ihnen in der Schlussphase die Kraft ausging und Eiderstedt seine beiden Erwartungstore doch noch erzielen und einen dennoch glücklichen Auswärtspunkt ergattern konnte. So richtig toll geraten hatte Stan Dard auf der Bank der Gäste auch hier nicht. Mit seinem Doppelpack setzt sich Giant an die Spitze der Torschützenliste der 2. Liga A.

Heart of Scapa Flow - FC Südlich 4 : 2
Torschützen:Steven Wilson (39., 80.), Henrik Freischlader (43.), Richie Kotzen (62.) *** Kimchi (58.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Buddy Guy, Richie Kotzen, Steven Wilson *** ---

Und hier wollten die Südlichter das Spiel vom 12. Spieltag bei Kogge Hansa austragen, noch dazu auswärts mit Heimvorteil. Die Herzen hatten diesen Gegner total ernst genommen und sich über 80% Siegchance erkämpft, wobei das Ergebnis mit zwei Treffern Unterschied dem Erwartungswert recht nahe kam.

Ab vom Schuss - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Waldwuffel (9.), 100-jährige Eiche (73.), Hinterwald (77.) *** Gasly (69.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Hoppel *** ---

Mit dem bereits fünften Heimsieg in dieser Saison ist Ab vom Schuss auf dem besten Wege, den Klassenerhalt allein im eigenen Stadion zu sichern. Dabei hilft es natürlich sehr, wenn der Gegner taktisch dermaßen daneben liegt wie hier die Rennfahrer, und nach deren versemmeltem Strafstoß traf der Würfel hier das Erwartungsergebnis bestmöglich.

Phoenix SV - Kogge Hansa 6 : 4
Torschützen:Zwerg (15., 77., 80.), Werwolf (21., 52., 72.) *** Kolgujew (24., 57.), Hoffmann (11.), Howard (20.)

Man muss hier wohl explizit erwähnen, dass auf beiden Seiten auch Defensivspieler auf dem Platz standen - bewirkt haben sie nicht sonderlich viel angesichts eines solchen Ergebnisses. Phoenix war in diesem offenen Schlagabtausch um einen Treffer besser und konnte den 3:4-Rückstand nach einer Stunde noch zu einem verdienten Heimsieg drehen.

Die Lage - 2. Liga A

Das Führungsduo hat sich nun deutlich abgesetzt: Spitzenreiter Soup Dragons gewinnt auch sein 8. Heimspiel in dieser Saison und der Glückswürfler und Rundenbeste Heart of Scapa Flow seine beiden Heimspiele ebenfalls, sodass nun eine Lücke von 4 Punkten gegenüber den beiden Verfolgern Titanic Players (mit ihrer bisher besten Saisonleistung) und NMRler Goaldies (mit unterdurchschnittlichen Leistungen seit Runde 4) aufgerissen ist.

Die neue Oberpechmarie PS Spielerei ist nach ihren beiden verlorenen Auswärtsspielen in ihrer deutlich schwächsten Saisonrunde endgültig im Abstiegskampf angekommen. Das torreiche Kellerduell zwischen dem nun fünfmaligen Rundenschwächsten Lokomotive Leipschs und Hexenkessel SV endete ohne Sieger, sodass die Hexen den Rückstand gegenüber den Autos nur auf zwei Punkte verkürzen konnten.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.00 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

2. Liga B 13.Spieltag: Acht Vereine bleiben ohne Torerfolg

FC Darklord - Steinbock Schilda 3 : 2
Torschützen:Ravos (48.) *** Neunmalklug (7.), Siebengscheit (18.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Emil Elch, Stinkstiefel

Der bislang schwächste Angriff gegen die bislang beste Defensive - da waren die Erwartungen der Zuschauer nicht gerade hoch, doch sie wurden weit übertroffen durch einen begeisternden Schlagabtausch auf Erstliganiveau, bei welchem der Härteeinsatz der Gäste nicht ausreichte, um die Begegnung ausgeglichen zu gestalten, und der Schiedsrichter mit harten Sanktionen dem besseren Team letztlich doch zum Sieg verhalf.

Mangelsdorfer Mannen - RB Duffesbach 0 : 0

Mangelsdorf war zwar deutlich stärker, aber Duffesbach hatte an der richtigen Stelle dagegen gehalten und sich damit eine Remisbreite von knapp über 50% erspielt, um letztlich einen "halb verdienten" Auswärtspunkt zu ergattern und damit seinen Zwei-Punkte-Vorsprung gegenüber den Mannen in der Ligatabelle zu verteidigen.

Agricola Team - Snowjumpers SC 1 : 0
Torschützen:Biobauer (43.) *** ---
Gelbe Karten:Fachwerkhaus, Töpferei *** ---

Das hier ist mal eine Begegnung, die durch den Härteeinsatz zugunsten des entsprechend agierenden Vereins entschieden wurde: Agricola verbesserte seine Lage dadurch von 1:1 auf 2:0 Torchancen, verdoppelte dadurch seine Siegwahrscheinlichkeit in einer immer noch ziemlich ausgeglichenen Begegnung und nutzte die erste der beiden Möglichkeiten zum entscheidenden Treffer.

Schwabenauswahl - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Wilhelm Schickard (15., 50., 73.), Walter Schultheiß (2.), Carl Laemmle (21.) *** ---

Die inkonsequente Taktik der Gäste erwies sich als nahezu wirkungslos gegen die starken Schwaben, welche zudem mit einer Chancenverwertungsquote von über 200% brillieren konnten, wodurch das Ergebnis in dieser einseitigen Begegnung viel zu hoch ausfiel. In dieser Verfassung wird Profexa sich schwer tun, auf fremden Plätzen einen Punkt zu holen.

SV Comixense - Triple Dribble Trouble 0 : 0

In einer aufregenden Begegnung mit klaren taktischen Vorteilen für Comixense hatten beide Teams das Zielwasser vergessen und versiebten gemeinsam fast 30 Torchancen, wodurch die Dribbler mit einem glücklichen Auswärtspunkt davon kamen. Comixense wartet weiterhin auf günstige Würfelergebnisse.

Die Hinterwäldler - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Eine gerechte Punkteteilung in einer Begegnung zweier sehr unterschiedlicher Mannschaften, in welcher die Hinterwäldler durch ihre konsequente Taktik den Gegner fast komplett aus dem Spiel nehmen, aber darüber hinaus kaum eigene Torchancen erspielen konnten, sodass über 50% Wahrscheinlichkeit für genau dieses Ergebnis zustande kamen.

Dies & Das - 2. Liga B

Agricola Team: (-10 kKj.) Verschiebung des NL-Verkaufs von Phase 10 nach Phase 12.

2. Liga B 14.Spieltag: Der Würfel tritt wild um sich

Snowjumpers SC - FC Darklord 0 : 1
Torschützen:--- *** Demandred (62.)

Autsch! 5:1 Torchancen für die Snowjumpers (die einen Härtepunkt einsetzen wollten, sich aber für keine Reihe entscheiden konnten), und dann ein solches Ergebnis. Die dunklen Herren haben beim Würfelglück eindeutig den Turnaround geschafft.

Steinbock Schilda - Mangelsdorfer Mannen 1 : 0
Torschützen:Neunmalklug (19.) *** ---

So richtig toll geraten hatte keiner der beiden Manager, sodass Schilda mit mehr Masse plus Heimvorteil die Begegnung klar dominieren und bereits früh den entscheidenden Treffer erzielen konnte. Dennoch trennen auch weiterhin nur drei Pünktchen die auf Platz 7 abgerutschten Mannen von einem Aufstiegsrang.

Agricola Team - Die Hinterwäldler 2 : 0
Torschützen:Salatfeld (46.), Biobauer (78.) *** ---
Gelbe Karten:Korbflechterei *** ---

Hier hatte der Zuschauer den Eindruck, dass beide Manager es aktiv vermeiden wollten, irgendwas zu erraten. Auch in dieser Begegnung führte dies dazu, dass der Heimvorteil den Ausschlag gab und die Landwirte um knapp ein Tor besser waren als die Hinterwäldler.

Schwabenauswahl - SV Comixense 1 : 3
Torschützen:Walter Schultheiß (3.) *** Kirito (8.), Asuna (47.), Valerian (71.)

Jetzt wird der Abstiegskampf wieder interessant! Comixense hatte mit der richtigen Taktik eine ausgeglichene Begegnung erreicht und würfelte dann endlich auch mal so deutlich über Schnitt, dass es für einen Sieg reichte. Die beiden ersten Punkte auswärts sind damit geschafft, und plötzlich fehlt nur noch ein Zähler zu Rang 10!

Profexa Vorwärts - RB Duffesbach 1 : 0
Torschützen:Sonnencreme (79.) *** ---

Und auch Profexa punktet doppelt! Fortuna musste hier ebenfalls kräftig nachhelfen, denn Duffesbach hatte fast 10% mehr Siegwahrscheinlichkeit, versemmelte aber ein Dutzend Torchancen und ging am Ende leer aus.

Triple Dribble Trouble - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Kick Around (37., 43.) *** ---

Der in Runde 6 zwischen beiden Vereinen transferierte Cirrus scheint den Muppets keine brauchbaren Insidertips vermittelt zu haben, denn die Dribbler waren taktisch deutlich besser eingestellt und nutzten ihre spärlichen Torchancen gnadenlos aus, womit die Gastgeber den Sprung auf Platz 2 der Tabelle schaffen.

Die Lage - 2. Liga B

Tabellenführer Sesamstraßen Kicker holt aus seinen beiden Auswärtsspielen nur einen Punkt, sodass die Verfolger auf breiter Linie Boden gutmachen können. Der würfelbereinigt gleich gute Triple Dribble Trouble rückt nach seinem Sieg im Topspiel bis auf einen Zähler an die Spitze heran und auch Steinbock Schilda liegt nur einen weiteren Punkt dahinter, während Oberglückskeks RB Duffesbach nach seiner Niederlage beim Tabellenschlusslicht auf Rang 4 abgerutscht ist. Aber auch die zuletzt schwächelnden Mangelsdorfer Mannen auf Position 7 haben noch eine positive Punktedifferenz.

Auch der Kampf gegen die Relegation hat an Spannung deutlich zugelegt: Pechwürfler SV Comixense liegt nach seinem ersten Auswärtssieg - ausgerechnet beim Rundenbesten Schwabenauswahl - nur noch ein Pünktchen hinter den Hinterwäldlern, welche allerdings auf dem Spielermarkt zugeschlagen haben, und einen weiteren Punkt hinter den nun schwächelnden Snowjumpers SC. Und auch bei Profexa Vorwärts könnte nach dem zweiten Saisonsieg wieder etwas Hoffnung auf den sportlichen Klassenerhalt aufkeimen, wenngleich das Team diesmal zum vierten Mal in Folge Rundenschwächster war.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.99 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

GM-Angebot

Versteigerung
1)TeefixA I 8 >11für2955(1678)anDie Hinterwäldler
2)DübbF V 13 [0]für3006(2611)anBrunswick Lions
3)TitanF X 5 [-1] 5*Mfür1205(1152)anTitanic Players
4)EggeF IV 12 3*Sfür1424(1169)anAgricola Team
5)LudwigF nT 9 (18)für1466(1458)an3. FC Eiderstedt
6)Banana ShotS nT 6 >7für1431(1365)anTriple Dribble Trouble
7)HelferleinF X 10 >13 [-0.5] 2*Sfür1199(1169)anBrunswick Lions
 12686 

Die ganze Saison über hatten Die Hinterwäldler eisern gespart, um nun endlich ihren Wunschspieler für ziemlich genau dessen USW-Wert verpflichten zu können - aber außer ihnen wollte den besten angebotenen Hintermannschaftsspieler dieser Saison gar niemand mehr wirklich haben; der Käufer hat dadurch so viel mehr bezahlt hat als das Zweitgebot, dass die Differenz sogar für den zusätzlichen Kauf des Trainers auf Position 3 ausgereicht hätte.

Es folgte der Auftritt von Geldsack Brunswick Lions, der zur Lösung seiner dringlichen Steuerprobleme drei randvolle Geldkoffer auf den Tisch stellte und dadurch den wertvollsten Spieler des diesjährigen Angebots sogar mit leichtem Rabatt verpflichten konnte.

Das 3-WP-Paket mit dran hängendem Ergänzungsspieler bis Saisonende ging zu einem noch akzeptablen Preis an die bisher eigentlich weit über meinen Erwartungen performenden Titanic Players - da hätte es sicherlich Vereine mit einem höheren Bedarf gegeben.

Der fast fertige 12er darf sich beim Agricola Team sofort im Abstiegskampf bewähren - hoffentlich versucht er nicht, seinem Namen auch in Zweikämpfen mit gegnerischen Spielern gerecht zu werden.

Beim Steuerspartalent schlug zunächst mal Regel 8.2.2.c zu (kein Spielername angegeben - hier sind sie nicht "Schall und Rauch") und bewirkte die Streichung des deutlich höchsten abgegebenen Gebotes, sodass der von Manager Ahlemeyer improvisierte Urlaubszug-Nachtrag mit einer Punktlandung doch noch zum Erfolg führte.

Auch das sofort einsetzbar, dafür jedoch in dieser Saison nur noch ein Mal trainierbare Talent erzielte einen stattlichen Aufpreis gegenüber demjenigen Wert, den ich für seinen Verkauf angesetzt hatte.

Und zum Schluss tauchte mal wieder derjenige Manager als Höchstbieter auf, der schon die gesamte Saison über Fabelpreise bietet, ohne diese bezahlen zu können. Stattdessen holten die Brunswick Lions noch einen vierten Geldkoffer aus dem Vereinsbus und verpflichteten den (eigentlich für Pechwürfler gedachten) zweiten 13er innerhalb dieser Runde - da wird das Team nun im Kampf um den Oberhaus-Klassenerhalt kaum wiederzuerkennen sein.

84293 kKj. wurden in dieser Saison für das GM-Angebot ausgegeben, das sind 106,17% des für das gesamte Angebot berechneten USW-Wertes.

Transferliste

1)DrunkenT III 7für627anHexenkessel SV
2)RindMS II 7für473anSoup Dragons
3)LanzelotMS III 6für264anRüttgers Club
4)NimueMS III 6für264andie Nichtliga
5)BorsV III 6für240andie Nichtliga
6)AltersarmutVM III 5für220andie Nichtliga
7)BauernfängerMS III 5für220andie Nichtliga

Nichtliga-Verkäufe

Ab vom Schuss:Schnatterine (264 kKj)
Agricola Team:Kleinkunst (192 kKj), Schaf (480 kKj)
American Soccer Club II:Plus (528 kKj), Slash (480 kKj)
Brunswick Lions:H.Lter (480 kKj), K.Nada (220 kKj), K.Racher (88 kKj), R.Isser (470 kKj)
Die Hinterwäldler:Miraculix (462 kKj)
Die Spekulanten:Clayton Kershaw (476 kKj), Dave Roberts (264 kKj), Kenta Maeda (260 kKj)
FC Hollywood:Colin Firth (480 kKj)
FC Südlich:Stadionwurst (112 kKj), Feijoada (156 kKj)
Halifax Heroes:Vardix (220 kKj), Abrax (480 kKj)
Heart of Scapa Flow:Ike Turner (476 kKj)
Hexenkessel SV:Tom Cruise (88 kKj), Peter Zankl (480 kKj)
Kogge Hansa:Hoffner (160 kKj), Hopf (216 kKj), Helena (172 kKj)
Kraichgau Rangers:Trödler (480 kKj), Eoszwei (412 kKj), Kammerjäger (408 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Die (524 kKj), Klassenerhalt (264 kKj), Karl (352 kKj), Punkte (220 kKj)
Lokomotive Leipschs:Stan Laurel (44 kKj), Oliver Hardy (22 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Buddy Wells (264 kKj), Chase Utley (240 kKj)
PS Spielerei:Grosjean (480 kKj)
Phoenix SV:Vampir (480 kKj)
Profexa Vorwärts:Grummel (480 kKj)
Rüttgers Club:Faber ll classic (476 kKj), Fritz (264 kKj), Hansa Pils (476 kKj)
RB Duffesbach:Utan Orang (160 kKj), Gaffel Koelsch (160 kKj), Hektor Liter (160 kKj), Hektor Pascal (160 kKj), Reissdorf Koelsch (160 kKj)
SV Comixense:Veronice (1052 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Renzo (168 kKj)
Soup Dragons:Esbit (264 kKj)
Steinbock Schilda:Siebengscheit (524 kKj)
Titanic Players:Hydra (200 kKj), Colossus (528 kKj)
Triple Dribble Trouble:Break Ball (288 kKj), Chip Pass (288 kKj), Throw On (288 kKj)
VfL Chaos 2003:Terror in Europa (480 kKj)
Viking Raiders:Selma Björnsdóttir (276 kKj), Alfred Finnbogason (144 kKj), Birkir Bjarnasson (568 kKj)

Die Lage - Allgemein

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (+0) in Talenten, 40 WP (+1) Alter I, 33 WP (-2) Alter II und 23 WP (+1) Schrott, also 122 WP (+1) in 12 Spielern, davon 111 WP (+0) auf dem Platz.
Nur ein Verein (nach 2, 2, 1, 0, 5, 3, 2, 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren) geht ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung. Zwei Vereine (nach 1, 5, 4, 4, 3, 5, 2, 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, nur ein Verein (nach 3, 1, 0, 0, 2, 4, 0, 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) hat derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.

Sportliche Erstligatauglichkeit sind 114 WP vor dem nächsten Training (nach 116, 113, 113, 113, 114, 114, 113, 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 3 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal erneut 17.1 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 17.1, 17.5, 17.9, 17.4, 17.1, 17.1, 16.4, 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren).
Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 lag seit Saison 17 konstant zwischen 16.0 und 16.2 MKj., ist jedoch ab Saison 29 mit 16220 kKj., 16394 kKj., 16425 kKj, 16392 kKj., 16447 kKj. und zuletzt 16487 kKj. aus diesem Niveau nach oben ausgebrochen; derzeit liegt dieser Wert bei 16468 kKj.

Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team einer Liga (ohne Berücksichtigung von Lokomotive Leipschs) liegt diesmal bei 13-20 WP. Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es im Ligasystem 5 Stück (nach 8, 6, 7, 5, 6, 7, 6, 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon mindestens zwei Vereine in jeder der beiden 2. Ligen. Nach "WP in 11" finden wir unter den Top 6 des Ligasystems diesmal die Sesamstraßen Kicker als einzigen Zweitligisten.

Nach UNITED/XY-Handelswert führt wie im Vorjahr der VfL Chaos 2003 mit gewaltigem Vorsprung vor American Soccer Club II, Sesamstraßen Kicker, Lokomotive Albany 1830, FC Hollywood, Blut-Rot Mannheim, Steinbock Schilda, Ritter der Tafelrunde, PS Spielerei und Halifax Heroes; Lokomotive Leipschs ist deutlich unter das Niveau eines Neuaufbaus abgerutscht.
Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert sind überraschenderweise die Hinterwäldler, sicherer Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert sind der Titanic Players (bei FC Südlich und SV Comixense wissen wir noch nicht, ob Steuern fällig werden).

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

VfL Chaos 2003 - Die Spekulanten 4 : 0
Torschützen:US-Präsident (5., 25.), Urlaubsstau (10.), Klimawandel-Diskussion (66.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** A.J. Pollock, Chris Taylor, Kenta Maeda

Man kann nicht behaupten, die Spekulanten hätten es nicht versucht, aber der VfL war sowohl zu stark als auch zu gut eingestellt, um hier in irgendwelche Schwierigkeiten zu geraten, und dem erstmals spielberechtigten Keibert Ruiz flogen die Bälle nur so um die Ohren. Wer könnte dieses Monster nun noch stoppen?

Ab vom Schuss - Ritter der Tafelrunde 4 : 1
Torschützen:Onkel Uhu (21., 32., 40.), Sporbitz (71.) *** Guinevere (55.)
Gelbe Karten:Bambi *** ---

Da ist sie, die erhoffte Überraschung! Schon das Erreichen des Viertelfinals war eine Bestmarke für Ab vom Schuss gewesen, und nach diesem knappen, aber durch die richtige Taktik und den Härteeinsatz marginal verdienten Sieg darf der Handelswertzwerg nun sogar im Halbfinale mitmischen.

FC Darklord - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Lord Sartek (54.) *** ---

Der nächste Paukenschlag! Die Taktik der Darklords sah zwar absolut deplatziert aus, aber die Überlegenheit der Amis hielt sich in Grenzen und dem platzierten Distanzschuss von Lord Sartek hatte der Erstligist trotz zahlreicher Möglichkeiten nichts Zählbares entgegenzusetzen. Das ist umso ärgerlicher für ASCII, als im Halbfinale dann auch ihr Schnäppchenkauf hätte mitspielen dürfen.

3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV 3 : 0
Torschützen:Dopey (34., 78., 86.) *** ---

Der von Manager Ahlemeyer aus dem Urlaub ohne Unterlagen geschickte und in Prosa verfasste Bauplan einer Taktik für diese Begegnung erwies sich als absoluter Volltreffer: Eiderstedt hatte zehn Mal so viel Siegchance wie der HSV bereits in der regulären Spielzeit und schaffte hochverdient als dritter Zweitligist den Einzug ins Halbfinale.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Goaldies. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Keiner.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Goaldies, Halifax Heroes, PS Spielerei, Snowjumpers SC.

Sperren 1. Liga:
American Soccer Club II:Komma (2)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Leipschs:Bela Lugosi (2)
Goaldies:Baumann (4)
Ab vom Schuss:Hoppel (1)
3. FC Eiderstedt:Ludwig (18)
Sperren 2. Liga B:
Triple Dribble Trouble:Center Ball (7)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 530 141 +12 18:6 19:9 30 4.5 820 C.Neumann
2) Halifax Heroes 511 133 +8 25:17 16:12 8 2.5 1493 M.Schlumpberger
3) Rüttgers Club 440 123 +5 20:15 16:12 30 4 920 A.-C.Meisen
4) American Soccer Club II 330 233 0 11:11 16:12 0 4.5 2663 L.Kautzsch
5) Lokomotive Albany 1830 440 114 +1 15:14 15:13 4 3 2288 A.Reschke
6) FC Hollywood 231 161 +1 12:11 15:13 0 3.5 1388 K.-H.Peuckmann
7) Blut-Rot Mannheim 331 133 -1 13:14 14:14 30 3.5 789 M.Hellige
8) Viking Raiders 431 024 +4 18:14 13:15 24 3.5 987 S.Siebert
9) Die Spekulanten 330 125 -5 22:27 13:15 20 2 1002 T.Lauterbach
10) Ritter der Tafelrunde 512 024 -5 19:24 13:15 8 3.5 1573 L.Grossmann
11) Brunswick Lions 222 215 -8 23:31 11:17 14 2.5 380 S.Wöllner
12) Kraichgau Rangers 213 026 -12 5:17 7:21 38 3.5 497 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Soup Dragons 800 132 +16 28:12 21:7 42 4 97 O.Schröder
2) Heart of Scapa Flow 620 222 +14 34:20 20:8 66 4.5 733 V.Bongartz
3) Titanic Players 422 222 +12 28:16 16:12 16 4 1606 H.Springer
4) Goaldies 501 143 +6 19:13 16:12 20 3.5 -326 M.Frenzel
5) 3. FC Eiderstedt 402 314 +7 33:26 15:13 24 3.5 1020 M.Ahlemeyer
6) Kogge Hansa 132 413 +2 31:29 14:14 20 3.5 1165 T.Bremer
7) Phoenix SV 431 114 +2 21:19 14:14 0 3 2000 K.Heidemann
8) FC Südlich 421 124 -1 17:18 14:14 54 3 1022 M.Albrecht
9) Ab vom Schuss 502 034 -6 12:18 13:15 52 4 789 B.Schober
10) PS Spielerei 141 215 -12 21:33 11:17 26 2.5 1650 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 152 105 -8 22:30 9:19 66 2.5 987 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 114 026 -32 26:58 5:23 66 3.5 273 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 420 422 +19 29:10 20:8 0 3 556 H.Girke
2) Triple Dribble Trouble 530 222 +6 17:11 19:9 0 3.5 928 S.Funk
3) Steinbock Schilda 620 042 +7 16:9 18:10 12 3.5 1689 J.Haack
4) RB Duffesbach 501 233 +10 20:10 17:11 0 2.5 2355 G.Dehmer
5) FC Darklord 402 242 +1 12:11 16:12 0 5 540 A.Heidemann
6) Schwabenauswahl 341 132 +3 26:23 15:13 26 3.5 1099 I.Broneske
7) Mangelsdorfer Mannen 231 323 0 12:12 15:13 0 3 1179 R.Gunst
8) Agricola Team 413 123 -3 17:20 13:15 24 4 1669 M.Kopp
9) Snowjumpers SC 242 114 -3 14:17 11:17 14 2.5 377 G.Ditten
10) Die Hinterwäldler 222 125 -9 18:27 10:18 18 3 -472 M.Epp
11) SV Comixense 232 106 -9 14:23 9:19 24 3.5 1033 G.Bischoff
12) Profexa Vorwärts 214 007 -22 10:32 5:23 0 3.5 121 B.Lickes
1. Liga
12R.Is(Brunswick Lions)
8Morton Olsen(Viking Raiders)
7Pollenflug(VfL Chaos 2003)
7Ajax(Halifax Heroes)
6Kimmix(Halifax Heroes)
6Apostroph(A S C I I)
5Ross Stripling(Die Spekulanten)
4Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
4Isolde(Ritter der Tafelrunde)
4Logan Forsythe(Die Spekulanten)
2. Liga A
12Giant(Titanic Players)
10Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
10Howard(Kogge Hansa)
9Feuersbrunst(Soup Dragons)
9Wyvern(Titanic Players)
8Feuerschlund(Soup Dragons)
8Kolgujew(Kogge Hansa)
8Dopey(3.FC Eiderstedt)
7Erhard Mann(Lok Leipschs)
7Warren Haynes(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
10Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)
8Uwe Mojela(RB Duffesbach)
8Albrecht L. Berblinger(Schwabenauswahl)
7Vocabu Larry(RB Duffesbach)
7Riley(Sesamstraßen Kicker)
6Walter Schultheiß(Schwabenauswahl)
6Asuna(SV Comixense)
5Ryoyu Kobayashi(Snowjumpers SC)
5Stinkstiefel(Steinbock Schilda)
5Obstbaum(Agricola Team)