AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-08-01, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

1. Liga 11.Spieltag: 11 Treffer in der Ritterburg

Lokomotive Albany 1830 - Rüttgers Club 0 : 0

Mit einer beeindruckenden Vorstellung schaffte der Club fast doppelt so viel Siegwahrscheinlichkeit wie die Gastgeber, aber keines der beiden Teams konnte eine der insgesamt mehr als 30 Torchancen in etwas Zählbares verwandeln.

VfL Chaos 2003 - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Das Stoßgebet der Gäste in Richtung Würfel wurde erhört! Mannheim hatte allerdings auch die richtige Taktik gefunden, um trotz dieses Klassenunterschieds überhaupt einen Münzwurf für den Punktgewinn erreichen zu können. Die Tabellenführung der Chaoten nach der Hinrunde stand zudem bereits letzte Runde fest.

Ritter der Tafelrunde - Brunswick Lions 6 : 5
Torschützen:Isolde (2., 4.), Uther Pendragon (42., 69.), Merlin (51., 57.) *** R.Is (19., 43., 68.), R.Mpler (34.), H.Cht (61.)

Eigentlich war dies ein Spiel auf ein Tor, nämlich dasjenige der Gäste, aber die Lions agierten wie Stehaufmännchen und konnten nach den beiden Doppelschlägen von Isolde und Merlin jeweils wieder ausgleichen, bevor Uther Pendragon mit seinem zweiten Treffer den Deckel auf diese turbulente Begegnung drauf machte. Die nunmehr deutliche Führung von R.Is in der Torschützenliste ist da wohl nur ein schwacher Trost für die Gäste.

Viking Raiders - FC Hollywood 1 : 2
Torschützen:Morton Olsen (55.) *** Clint Eastwood (48., 64.)

Hält die Remis-Serie der Schauspieler auf fremden Plätzen? Nein, denn die Gäste holen hier erstmals in dieser Saison sogar beide Punkte, und dies bei exakt ausgeglichenen Siegwahrscheinlichkeiten für beide Teams. Kein versöhnlicher Ausklang der Hinrunde also für die Skandinavier, sondern ein Abstiegsrang.

Halifax Heroes - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Ajax (64.) *** ---

Wenn die Rangers schon meinen, hier keinen Anspruch auf irgendwelche Punkte zu haben, dann lässt sich dies auch Stan Dard nicht zwei Mal sagen und greift zu. Wobei die Heroes in der Tat deutlich stärker waren und noch zwei weitere Treffer hätten erzielen können.

American Soccer Club II - Die Spekulanten 2 : 1
Torschützen:Apostroph (27., 69.) *** Dave Roberts (29.)

Obwohl es den Spekulanten gelang, ihre einzige Torchance zu verwandeln, konnten die Amis beide Punkte erbeuten, sodass beide Vereine die Hinrunde mit einem ausgeglichenen Punktekonto beenden - ebenso wie weitere vier Teams des Oberhauses! Diese beiden haben jedoch noch Geld auf der hohen Kante.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an FC Darklord, Heart of Scapa Flow und Phoenix SV. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Dies & Das - 1. Liga

Blut-Rot Mannheim: (-40 kKj.) Dirk Schuster und Paul Steiner sind von der Transferliste an die Nichtliga durchgefallen. Für ein erneutes Angebot hättest Du Sperrgebote abgeben müssen.
Halifax Heroes: NMR-Training (84 Stunden nach ZAT) Hipphipphurax, Schnurstrax, Teefax.

1. Liga 12.Spieltag: 17 der 19 Tore fallen in zwei Begegnungen

Lokomotive Albany 1830 - FC Hollywood 5 : 3
Torschützen:Hauptwache (10., 25.), Die (20.), Karl (38.), Alles (56.) *** Clint Eastwood (29.), Charles Bronson (49.), Charlton Heston (65.)

Als letzter Erstligist in dieser Saison kassiert Hollywood hier seine erste Auswärtsniederlage - und dies trotz leichter Überlegenheit der Gäste. Albany hatte nur knapp mehr als ein Erwartungstor, traf aber schon vor der Pause vier Mal.

VfL Chaos 2003 - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Dieselfahrverbote (62.) *** ---

Was der Würfel den Chaoten am 11. Spieltag verweigert hatte, das gestattete er dem Tabellenführer hier, nämlich einen mühsamen Arbeitssieg bei hoher Remisbreite. Viel besser hätten die Ritter nicht raten können.

Die Spekulanten - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Chris Taylor (79.) *** ---

Die Rangers hatten an der richtigen Stelle dagegen gehalten und machten es den Spekulanten nicht leicht, diesen dennoch verdienten Heimsieg einzufahren: Erst mit der letzten Chance in dieser Begegnung erzielte Taylor das Tor des Tages.

Brunswick Lions - Halifax Heroes 3 : 6
Torschützen:R.Is (10.), R.Isser (12.), H.Cht (70.) *** Ajax (37., 44., 70., 81.), Toprax (52.), Kimmix (64.)

Manager Schlumpberger hatte nach dem NMR-Training per Mail eine grobe taktische Richtlinie für das Auswärtsspiel übermittelt, für deren Umsetzung Stan Dard sieben Versuche der Space-Taste und zwei Fremdeinsätze benötigte. Die Lions, die einen WP auf der Bank hatten sitzen lassen, gingen früh mit 2:0 in Führung, aber die Gäste glichen noch vor der Pause durch den überragenden Ajax aus und kamen nach dem Seitenwechsel immer besser in Schwung, um letztendlich einen verdienten Auswärtssieg feiern zu dürfen.

Blut-Rot Mannheim - American Soccer Club II 0 : 0

Die Amis bleiben in der Ligatabelle um genau ein Tor besser als der amtierende Meister. In dieser offenen Begegung hatten die Gäste sogar etwas mehr vom Spiel und hätten einen Treffer eher verdient gehabt als die Roten.

Rüttgers Club - Viking Raiders 0 : 0

Mit der richtigen taktischen Vorgabe erreichten die Wikinger eine nahezu ausgeglichene Begegnung mit nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten und holten verdientermaßen ihren zweiten Auswärtspunkt in dieser Saison. Damit hat sich die Hoffnung des urlaubsreifen Managers Siebert perfekt erfüllt.

Die Lage - 1. Liga

Der VfL Chaos 2003 marschiert mit zwei weiteren Heimspielen ohne Gegentreffer unbeirrt auf sein Ziel zu und hat diesmal auch noch auf dem Spielermarkt zugeschlagen, um letzte Zweifel am angepeilten Double im Keim zu ersticken. Der Vorsprung des Über-Teams unseres Ligasystems gegenüber dem Glückswürfler und Rundenbesten Halifax Heroes, der von Stan Dard als einziger Erstligist diesmal zu 4 WP gecoacht wurde, ist allerdings auf zwei Zähler geschrumpft, und auch Lokomotive Albany 1830 kann in seinen beiden Heimspielen mit der Tabellenspitze Schritt halten.

Am Tabellenende verlieren die Kraichgau Rangers als diesmaliger Rundenschwächster erneut beide Spiele, investieren jedoch anschließend ihre komplette Liquidität, um wenigstens in der Rückrunde kein Schlachtopfer zu sein. Neuer Pechwürfler des Oberhauses sind die Viking Raiders als Vorletzter der realen und Zweiter der glückswürfelbereinigten Ligatabelle. Die beiden anderen Abstiegsränge belegen derzeit korrekterweise Geldsack Brunswick Lions und die Ritter der Tafelrunde, weil der American Soccer Club II einen verdienten Sprung ins Mittelfeld der Tabelle geschafft hat.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.63 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

2. Liga A 11.Spieltag: Eiderstedt führt zur Pause mit 6 : 0

Hexenkessel SV - Phoenix SV 0 : 1
Torschützen:--- *** Ork (76.)

Die emotionale Rückkehr von Manager Heidemann ins Stadion der Hexen nach knapp 18 Jahren endete mit einem Glücksmoment: Beide Teams hatten hier jeweils genau eine einzige Torchance herausspielen können, aber die Gäste schafften dadurch den ersten Auswärtssieg in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte und nageln den HSV damit zum Ende der Hinrunde auf einem Relegationsrang fest.

Soup Dragons - Ab vom Schuss 2 : 0
Torschützen:Stew (17., 39.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Mit einer souveränen Vorstellung gewinnen die Dragons auch ihr sechstes Heimspiel in dieser Saison und sichern sich damit die Hinrunden-Meisterschaft. Die Taktik der Gäste sah gar nicht übel aus, aber für einen Punktgewinn reichte das doch ziemlich deutlich nicht.

Titanic Players - Kogge Hansa 2 : 3
Torschützen:Griffon (4.), Wyvern (40.) *** Kodiak (6., 72., 87.)
Gelbe Karten:--- *** Hopf, Houat

Ein Klassenunterschied zugunsten der Players - aber Kodiak schlägt drei Mal zu, bei nur fünf Torchancen für die Hanseaten, die deutlich weniger als 10% Siegchance erspielt hatten. Da hat der Würfel aber mal wieder voll hingelangt.

Heart of Scapa Flow - Goaldies 4 : 4
Torschützen:Warren Haynes (5., 11., 84.), Henrik Freischlader (62.) *** Stein (54., 84., 85.), Trapp (15.)
Gelbe Karten:--- *** Hinz

In einem spannenden Verfolgerduell mit einer wilden Schlussphase teilten sich beide Teams die Punkte. Dabei hatten die Goaldies es trotz ihrer guten Taktik nicht geschafft, mit den deutlich stärkeren Herzen wirklich mitzuhalten.

FC Südlich - Lokomotive Leipschs 3 : 2
Torschützen:Souvlaki (21., 82.), Vegemite (26.) *** Erhard Mann (1.), Wade Gordot (62.)
Gelbe Karten:--- *** Bela Lugosi

Direkt nach dem Anpfiff eroberte Erhard Mann den Ball mit einem grenzwertigen Pressing und schob diesen zur überraschenden Gästeführung in Tor des FC. Dies war der Startschuss zu einem wilden Gebolze mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten, aber obwohl die Gäste den Ball drei Mal von der eigenen Torlinie grätschen konnten, reichte es für die Sachsen auch diesmal wieder nicht zu einem Auswärtspunkt und muss am 13. Spieltag daheim gegen den Tabellenführer auf Bela Lugosi verzichten.

3. FC Eiderstedt - PS Spielerei 8 : 1
Torschützen:Mrs Wormwood (25., 48., 78.), Grumpy (3., 13.), Moe (4., 44.), Sleepy (26.) *** Gasly (63.)

Das mit der Schadensbegrenzung, welche Manager Edbauer seinem Team verordnet hatte, müssen die Gäste irgendwie missverstanden haben. Eiderstedt ließ die Begegnung nach dem 7:0 kurz nach der Pause austrudeln - aber dieses Ergebnis genügt für einen Aufstiegsrang nach der Hinrunde.

Die Lage - Allgemein

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems (ohne Berücksichtigung von Lokomotive Leipschs) beträgt diesmal rekordhohe 30 WP (nach 27, 28, 28, 24, 24, 29, 27, 29, 25, 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Nur ein Verein (nach 3, 1, 3, 1, 4, 3, 3, 2, 2, 2 bzw. 1 in den Vorjahren) hat immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP auch diesmal Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.

Beide Unterhäuser wären auf dem Platz nahezu gleich stark, wenn Lokomotive Leipschs denselben Kader hätte wie die Sesamstraßen Kicker. Der WP-Vorsprung des Oberhauses gegenüber den Unterhäusern hat sich diesmal auf knappe 10 WP noch weiter ausgedehnt. Zu den Top 12 nach WP auf dem Platz gehören wie im Vorjahr nur drei Zweitligisten, und die spielen allesamt in der 2. Liga B.

Nur 4 Vereine (nach 9, 8, 9, 3, 6, 6, 6, 7, 5, 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY derzeit weniger als 15 MKj. Handelswert: Goaldies und Lokomotive Leipschs aus der 2. Liga A, Comixense und Snowjumpers aus der 2. Liga B.

2. Liga A 12.Spieltag: Die Hälfte der Tore fällt bei den Dragons

Hexenkessel SV - Goaldies 0 : 0

Mit einem taktischen Volltreffer holen die Goaldies einen mehr als verdienten Auswärtspunkt. Bei 3:1 Torchancen für die Gäste geht dieses Ergebnis absolut in Ordnung.

Soup Dragons - Titanic Players 3 : 2
Torschützen:Feuerschlund (3., 30.), Feuersbrunst (79.) *** Wyvern (21., 31.)
Gelbe Karten:--- *** Guardian, Warbear

Beide Teams setzten voll auf ihre Stärken, war zu einer interessanten Begegnung in diesem Spitzenspiel führte. Die Dragons mit ihren Fans im Rücken hatten jedoch mehr zu bieten und waren um ziemlich genau diesen einen Treffer besser. Wyvern übernimmt mit seinem Doppelpack derweil die Führung in der Torschützenliste der 2. Liga A.

PS Spielerei - Lokomotive Leipschs 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Biene Maja, Rudolf Fone

Der erste Auswärtspunkt für Leipschs in dieser Saison! Die taktische Marschrichtung der Gäste war die richtige, ihre konkrete Umsetzung hingegen wies eine Menge Verbesserungspotenzial auf, sodass die Autos über 75% Siegwahrscheinlichkeit behielten, aber keine einzige Torchance zu nutzen verstanden.

Kogge Hansa - FC Südlich 1 : 1
Torschützen:Kolgujew (27.) *** Souvlaki (74.)

Die seltsam wirkende Taktik der Südlichter führte zu einer ziemlich ausgeglichenen Begegnung, in der beide Teams Chancenwucher betrieben, was an der gerechten Punkteteilung zwischen den beiden Tabellennachbarn jedoch nichts änderte.

Ab vom Schuss - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Bambi (75.) *** ---
Gelbe Karten:100-jährige Eiche, Hoppel *** Calvin

Die Taktik der Gäste war ein offenes Buch für Manager Schober, der sogar die Anzahl der Torchancen für Eiderstedt korrekt vorhergesagt hatte. Insgesamt geht der Heimsieg in Ordnung, wenngleich die Wahrscheinlichkeit dafür nur ganz knapp über 50% lag.

Phoenix SV - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Steven Wilson (31.), Aynsley Lister (87.)

Mit einer souveränen Vorstellung zeigten die kampfstarken Herzen dem Wiedereinsteiger seine derzeitigen Grenzen auf. Scapa Flow hatte die bessere Taktik erwischt und zeigte zudem in der Defensive eine bärenstarke Leistung.

Die Lage - 2. Liga A

Die bisherigen 7 Heimsiege des Rundenbesten und Tabellenführers Soup Dragons würden bisher ganz alleine für einen Aufstiegsrang ausreichen, denn nur Heart of Scapa Flow, also der andere der beiden 4-WP-Vereine dieser Runde, hat bisher mehr als 14 Punkte eingefahren, auch wenn die Titanic Players würfelbereinigt weiterhin auf Rang 2 stehen und die beiden 14-Punkte-Verfolger Eiderstedt und Goaldies jeweils bereits 7 Auswärtsspiele absolviert haben. Die PS Spielerei mit dem immer noch höchsten Handelswert in dieser Liga erleidet diesmal einen kapitalen Motorschaden in Eiderstedt und muss als neuer Pechwürfler den Wiederaufstieg wohl um eine Saison verschieben.

Lokomotive Leipschs erbeutet diesmal den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison, obwohl man bereits zum vierten Mal Rundenschwächster war, und müsste bei noch 10 ausstehenden Ligaspieltagen 9 Punkte Rückstand aufholen, um sich sportlich für die nächste Saison zu qualifizieren. Auf Rang 11 steht nach wie vor nicht Glückswürfler Kogge Hansa, sondern der Hexenkessel SV nach seiner Heimniederlage gegen seinen einstigen Gründungsmanager.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.76 Punkte (nur ein Verein mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

2. Liga B 11.Spieltag: Fünf Gäste bleiben ohne Gegentor

Snowjumpers SC - Triple Dribble Trouble 0 : 0

Eine schönere Taktik als diejenige, welche Stan Dard für die Snowjumpers auswählte, hätten sich die Dribbler gar nicht wünschen können. Die Gäste hatten immerhin 50% Siegwahrscheinlichkeit, aber es gelang ihnen nicht, das Erwartungstor auch wirklich zu erzielen. Dennoch belegen sie nach der Hinrunde einen Aufstiegsrang.

Steinbock Schilda - Profexa Vorwärts 3 : 0
Torschützen:Siebengscheit (29.), Stinkstiefel (48.), Emil Elch (69.) *** ---

Bei 16:1 Torchancen beschreibt "einseitig" den Verlauf dieser Begegnung eher unvollkommen. Schilda spielte seinen "Stinkstiefel" mechanisch herunter und bleibt im eigenen Stadion eine Macht.

Agricola Team - Sesamstraßen Kicker 0 : 2
Torschützen:--- *** Royorbison (19., 65.)

Die Sesamstraße ist nach ihrer Shopping-Tour nun so stark, dass sie auch auf fremden Plätzen das Spiel bestimmen kann: Fast 70% Siegchance für die Gäste sieht man doch eher selten. Die Bauern wehrten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, waren hier jedoch überfordert. Damit ist die "Herbstmeisterschaft" der Kicker in trockenen Tüchern.

Schwabenauswahl - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Einen Treffer hätten die Gastgeber hier durchaus verdient gehabt: Die Schwaben machten das Spiel, doch die Defensive der Gäste hielt dem enormen Druck stand und rettete den glücklichen Punkt über die Zeit.

SV Comixense - FC Darklord 0 : 0

Falscher hätte Manager Bischoff mit seiner Einschätzung des Gegners nicht liegen können: Weder hatten die Darklords hier richtig geraten noch brauchten sie Glück, um hier einen Auswärtspunkt mitzunehmen: Der Spielerkauf hat den Gästen ausgesprochen gut getan. Die Gastgeber stehen nach der Hinrunde auf einem Relegationsplatz.

Die Hinterwäldler - RB Duffesbach 0 : 6
Torschützen:--- *** Uwe Mojela (15., 28., 69.), Vocabu Larry (37., 61., 89.)

Der extrem kleine Kader der Hinterwäldler kann eine solche Sperre nicht auffangen. Duffesbach durfte sich nach Lust und Laune austoben und besserte dabei auch gleich noch sein Torverhältnis deutlich auf.

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Libuda (260 kKj), Manfrad Bockenfeld (236 kKj)
Ab vom Schuss:böser Wolf (120 kKj), Kaka (240 kKj), Nationalismus (260 kKj)
Heart of Scapa Flow:Stevie Ray Vaughan (560 kKj), Tom Waits (264 kKj)
Hexenkessel SV:Stephane Robidas (192 kKj), Tom Hanks (212 kKj), Elias Vorliczek (172 kKj)
SV Comixense:Spike (260 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Rizeros (264 kKj)
Soup Dragons:Habanero (288 kKj)
VfL Chaos 2003:Flüchtlingspolitik (264 kKj)

Auslosung zum Pokal-Viertelfinale

  1. VfL Chaos 2003 - Die Spekulanten (1-1)
  2. Ab vom Schuss - Ritter der Tafelrunde (2A-1)
  3. FC Darklord - American Soccer Club II (2B-1)
  4. 3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV (2A-2A)

Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

2. Liga B 12.Spieltag: Fünf Gäste bleiben ohne Torerfolg

Snowjumpers SC - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Was für ein Ergebnis! Stan Dard hatte den Snowjumpers erlaubt, frei drauflos zu spielen, und die Mannen mischten munter mit. Alle drei Minuten gab es eine Chance zu bestaunen, und auf beiden Seiten hätten in dieser ausgeglichenen Begegnung reichlich Tore fallen müssen.

Steinbock Schilda - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Copperfield (62.) *** ---

Dank ihres Neuzugangs gewinnen die Steinböcke auch ihr zweites Heimspiel in dieser Runde, und zwar souveräner, als das minimalistische Ergebnis in exakter Höhe des Erwartungswertes dies ausdrückt. Ich müsste mal in den Statistiken des Ligasystems blättern, ob schon jemals ein Verein ohne Auswärtssieg aufgestiegen ist...

RB Duffesbach - FC Darklord 2 : 0
Torschützen:Vocabu Larry (3.), Bit Burger (57.) *** ---

Auch beim zweiten Versuch in dieser Runde griffen die Darklords bei ihrer Taktikwahl daneben, und Duffesbach erzielte bei knapper Überlegenheit sämtliche Erwartungstore beider Teams.

Sesamstraßen Kicker - SV Comixense 3 : 0
Torschützen:Rill Rigg (50., 79.), Raikou (49.) *** ---

Mit seiner defätistischen Kabinenansprache scheint Manager Bischoff seine Spieler nicht gerade motiviert zu haben, ihre Leistung abzurufen. Dabei hatten es die Gäste immerhin bis zur Pause geschafft, einen Gegentreffer zu vermeiden, aber direkt nach dem Wiederanpfiff entschied die Sesamstraße diese Begegnung mit zwei Treffern innerhalb weniger Sekunden, und Rill Rigg führt nun auch die Torschützenliste der 2. Liga B alleine an.

Profexa Vorwärts - Die Hinterwäldler 1 : 2
Torschützen:Sonderaufgabe (84.) *** Idefix (42.), Astronomix (74.)

In Gefahr und großer Not bringt die Taktik der Profexa selbige der Relegation ein gutes Stück näher. Die Hinterwäldler hatten zwar einen WP an die 3:1-Regel spendiert, aber die Begegnung über weite Strecken unter Kontrolle und holten verdient ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

Triple Dribble Trouble - Schwabenauswahl 0 : 0
Rote Karten:--- *** Joachim Löw (52.)
Gelbe Karten:--- *** Walter Schultheiß

Mit seiner riskanten Grätsche hatte Joachim Löw die bis dahin einzige Torchance der gesamten Begegnung verhindert, was der Mann in Schwarz mit einer drakonischen Maßnahme ahndete. In Unterzahl hatten die Schwaben dann noch zwei brenzlige Situationen zu überstehen, aber mehr passiert nun mal nicht, wenn beide Manager beim Taktik-Poker diese Lösung gewählt haben.

Dies & Das - 2. Liga B

Snowjumpers SC: NMR-Training (84 Stunden nach ZAT) Kevin Maltsev, Sergey Tkachenko.

Die Lage - 2. Liga B

Die Top 5 der Liga holen diesmal 16:4 Punkte, wobei Triple Dribble Trouble und Mangelsdorfer Mannen mit jeweils zwei Punkteteilungen etwas zurückfallen, während RB Duffesbach (mit seiner klar besten Saisonleistung) und Steinbock Schilda (mit der diesmal höchsten Erwartungspunktezahl des gesamten Ligasystems in dieser Saison) durch jeweils zwei Siege auf Position 2 bzw. 3 vorrücken. Tabellenführer Sesamstraßen Kicker baut seinen Vorsprung auf 3 Punkte aus und kauft zusätzliches Trainingspotenzial ein.

Im Tabellenkeller ist Profexa Vorwärts zum dritten Mal in Folge Rundenschwächster, darf aber nächstes Mal endlich seinen Star-Einkauf aus Runde 1 einsetzen. Oberpechmarie SV Comixense fehlen bis zur zweiten Nachkommastelle genau diejenigen Punkte, welche Oberglückskeks RB Duffesbach zu viel erwürfelt hat - nach Erwartungswert stünde man vor dem Agricola Team.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.90 Punkte (darunter drei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung).

GM-Angebot

Versteigerung
1)Keibert RuizT I 7 >11 (2)für2656(2413)anDie Spekulanten
2)Klimawandel-
Diskussion
VM I 12 [1.5]für2879(2838)anVfL Chaos 2003
3)HoffmannVMS II 7 >9 [0]für1397(1143)anKogge Hansa
4)Futur IIMS IX 12für1393(1248)anKraichgau Rangers
5)WaldwuffelF I 7 >9 [0.5]für1189(1143)anAb vom Schuss
6)ButtF III 12 2*Sfür1393(1108)anKraichgau Rangers
7)Sainz jr.VMS V 8 >8 [-0.5]für1143(1073)anPS Spielerei
 12050 
Neues Angebot
1)A I 8 >11(NL-Wert:1280)
2)F V 13 [0](NL-Wert:0)
3)F X 5 [-1] 5*M(NL-Wert:0)
4)F IV 12 3*S(NL-Wert:216)
5)F nT 9 (18)(NL-Wert:810)
6)S nT 6 >7(NL-Wert:600)
7)F X 10 >13 [-0.5] 2*S(NL-Wert:0)

Die Spekulanten leeren ihre Vereinskasse und verpflichten einen zwar noch fertig auszubildenden, danach aber exzellenten Torhüter, der voraussichtlich in dieser und der nächsten Saison überstarke Leistungen abrufen wird (nicht jedoch im Pokal-Viertelfinale) - und dies für weniger als den USW-Wert dieses Spielers.
Dann war der nicht ganz so lernwillige Feldspieler-Star dran, um welchen sich mindestens zwei Bewerber ein heißes Bietergefecht lieferten. Handelswertriese VfL Chaos 2003 konnte den Kaufpreis ohne Inanspruchnahme eines Überziehungskredits bezahlen - und jetzt steht tatsächlich der komplette Handelswert auf dem Platz, was zu atemberaubenden WP-Zahlen dieses Teams während der gesamten Rückrunde führen sollte.

Weiter geht's mit dem langlebiger Allrounder, der als typischer Zweitligaspieler bei der Kogge Hansa gut aufgehoben sein dürfte. Auch der Kaufpreis liegt im Rahmen des Zumutbaren.

Den ersten der beiden alten 12er schnappen sich die Kraichgau Rangers, welche trotz ihrer verheerenden Hinrunde offensichtlich nicht gewillt sind, ihre Führung in der Ewigen Tabelle kampflos aufzugeben.
Zur Abwechslung folgt wieder ein ausbaufähiger Spieler, den sein Käufer Ab vom Schuss mit etwas Aufwand zu einem Leistungsträer über mehrere Saisons entwickeln kann und der zudem nicht mal seinen USW-Wert gekostet hat, was für Spieler an dieser Position schon eher selten vorkommt.

Der zweite alte 12er ist ein bisschen schwächer als der erste, insbesondere falls er nicht nächste Saison an die Nichtliga verkauft wird. Sich mit solchen Lappalien zu befassen hat bei Oberhaus-Schlusslicht Kraichgau Rangers gerade nicht die allerhöchste Priorität - Hauptsache, der Kader ist nun wieder erstligatauglich!
Abschließend gibt es einen erfahrenen Ergänzungsspieler, der ab nächste Saison zum Spielertrainer wird. Solche komplexeren Gebilde werden gerne von Managern mit starker Orientierung an einem hohen Handelswert gekauft - und auch diesmal hat mit der PS Spielerei der immerhin zu Saisonbeginn wirtschaftlich zweitbeste Verein des Unterhauses zugegriffen, zudem noch für den niedrigsten Kaufpreis in dieser Runde.

Transferliste

1)CirrusV nT 3für703anSesamstraßen Kicker
2)Dirk SchusterV III 6für240andie Nichtliga
3)Paul SteinerM III 6für236andie Nichtliga
4)LorbassVS III 4für176andie Nichtliga

Neues Angebot

1)Von 3. FC Eiderstedt:DrunkenT III 7>9 0 DP  NL-Wert:560
2)Von Agricola Team:RindMS II 7>10 4 DP  NL-Wert:458
3)Von Ritter der Tafelrunde:LanzelotMS III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
4)Von Ritter der Tafelrunde:NimueMS III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
5)Von Ritter der Tafelrunde:BorsV III 6>9 0 DP  NL-Wert:240
6)Von Steinbock Schilda:AltersarmutVM III 5>8 0 DP  NL-Wert:220
7)Von Steinbock Schilda:BauernfängerMS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Keiner.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, PS Spielerei, Snowjumpers SC.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 520 131 +12 17:5 17:7 30 3.5 160 C.Neumann
2) Halifax Heroes 510 123 +9 24:15 15:9 0 4 693 M.Schlumpberger
3) Lokomotive Albany 1830 430 113 +3 15:12 14:10 4 3.5 808 A.Reschke
4) Die Spekulanten 330 123 0 19:19 13:11 4 3 -98 T.Lauterbach
5) Rüttgers Club 340 023 +2 17:15 12:12 30 3 -212 A.-C.Meisen
6) FC Hollywood 131 151 0 9:9 12:12 0 3 758 K.-H.Peuckmann
7) American Soccer Club II 230 133 -3 7:10 12:12 0 3.5 1475 L.Kautzsch
8) Blut-Rot Mannheim 231 132 -4 8:12 12:12 30 3.5 649 M.Hellige
9) Brunswick Lions 222 213 -4 23:27 11:13 14 2.5 3227 S.Wöllner
10) Ritter der Tafelrunde 411 024 -6 16:22 11:13 8 3.5 665 L.Grossmann
11) Viking Raiders 321 024 +3 16:13 10:14 24 2.5 -161 S.Siebert
12) Kraichgau Rangers 203 016 -12 4:16 5:19 38 2.5 -943 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Soup Dragons 700 122 +14 26:12 18:6 42 4.5 152 O.Schröder
2) Heart of Scapa Flow 420 222 +11 29:18 16:8 54 4 77 V.Bongartz
3) 3. FC Eiderstedt 401 304 +9 30:21 14:10 24 3 1699 M.Ahlemeyer
4) Goaldies 401 142 +4 15:11 14:10 20 3.5 -423 M.Frenzel
5) Titanic Players 312 222 +11 24:13 13:11 16 2.5 1923 H.Springer
6) Kogge Hansa 132 312 +2 24:22 12:12 20 3.5 477 T.Bremer
7) Phoenix SV 331 113 +1 14:13 12:12 0 3 1380 K.Heidemann
8) FC Südlich 321 123 0 13:13 12:12 54 3.5 614 M.Albrecht
9) PS Spielerei 141 213 -6 20:26 11:13 26 2.5 1070 T.Edbauer
10) Ab vom Schuss 402 033 -7 9:16 11:13 36 3.5 345 B.Schober
11) Hexenkessel SV 142 104 -7 15:22 8:16 66 2.5 926 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 104 016 -32 20:52 3:21 44 2.5 67 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 420 411 +21 29:8 19:5 0 4.5 268 H.Girke
2) RB Duffesbach 501 222 +11 20:9 16:8 0 4 1435 G.Dehmer
3) Steinbock Schilda 520 041 +7 13:6 16:8 4 4.5 585 J.Haack
4) Triple Dribble Trouble 430 212 +4 15:11 16:8 0 3 1335 S.Funk
5) Mangelsdorfer Mannen 221 322 +1 12:11 14:10 0 3.5 555 R.Gunst
6) Schwabenauswahl 240 132 0 20:20 13:11 26 3.5 959 I.Broneske
7) FC Darklord 302 142 -1 8:9 12:12 0 3 320 A.Heidemann
8) Snowjumpers SC 241 113 -1 14:15 11:13 14 3.5 277 G.Ditten
9) Agricola Team 213 123 -6 14:20 9:15 12 2 1778 M.Kopp
10) Die Hinterwäldler 212 124 -7 18:25 9:15 18 3.5 1955 M.Epp
11) SV Comixense 222 006 -11 11:22 6:18 24 2.5 -179 G.Bischoff
12) Profexa Vorwärts 114 006 -18 9:27 3:21 0 2.5 -497 B.Lickes
1. Liga
12R.Is(Brunswick Lions)
8Morton Olsen(Viking Raiders)
7Ajax(Halifax Heroes)
6Pollenflug(VfL Chaos 2003)
6Kimmix(Halifax Heroes)
4Karl(Lokomotive Albany 1830)
4Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
4Logan Forsythe(Die Spekulanten)
4Chris Taylor(Die Spekulanten)
4Ross Stripling(Die Spekulanten)
2. Liga A
9Wyvern(Titanic Players)
8Feuerschlund(Soup Dragons)
8Giant(Titanic Players)
7Feuersbrunst(Soup Dragons)
7Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
7Warren Haynes(Heart of Scapa Flow)
7Howard(Kogge Hansa)
6Rudolf Fone(Lok Leipschs)
6Vettel(PS Spielerei)
6Kolgujew(Kogge Hansa)
2. Liga B
10Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)
8Uwe Mojela(RB Duffesbach)
8Albrecht L. Berblinger(Schwabenauswahl)
7Vocabu Larry(RB Duffesbach)
7Riley(Sesamstraßen Kicker)
5Ryoyu Kobayashi(Snowjumpers SC)
5Stinkstiefel(Steinbock Schilda)
5Obstbaum(Agricola Team)
5Asuna(SV Comixense)
5Troubadix(Hinterwäldler)
Sperren 1. Liga:
Die Spekulanten:Keibert Ruiz (2)
Viking Raiders:Albert Gudmundsson (2)
Amer. Soccer Club II:Komma (5)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Leipschs:Bela Lugosi (1)
Goaldies:Baumann (6)
Sperren 2. Liga B:
Schwabenauswahl:Joachim Löw (1)
Triple Dribble Trouble:Center Ball (9)