1. Liga 9.Spieltag: Nur zwei Pünktchen für die Gästeteams

Lokomotive Albany 1830 - Brunswick Lions 3 : 1
Torschützen:Alles (5.), Die (17.), Klassenerhalt (71.) *** H.Mmer (11.)

In einer völlig einseitigen Begegnung hatten es die Eisenbahner nicht schwer, das Erwartungsergebnis bestmöglich zu treffen. Der exotische Schnörkel in der Taktik der Lions, welcher den Gastgebern eine weitere Torchance geschenkt hatte, spielte nur eine marginale Rolle.

VfL Chaos 2003 - Die Spekulanten 1 : 1
Torschützen:Türkei-Verfassungsänderung (55.) *** Chris Taylor (20.)

Jetzt steht der komplette Handelswert der Chaoten auf dem Platz - und prompt spuckt der Zufallszahlengenerator dem bisherigen Glückswürfler in die Suppe. Die Spekulanten hatten keinerlei Anstrengungen unternommen, um sich koordiniert zu wehren, aber sie erzielten irgendwie trotzdem einen Treffer und der VfL seinen zweiten nicht.

Ritter der Tafelrunde - FC Hollywood 0 : 0

Bei dieser fröhlichen Stehparty am Mittelkreis bekamen die Zuschauer gerade mal eine einzige Torchance zu sehen, welche glücklicherweise nichts an der extrem hochwahrscheinlichen Punkteteilung änderte. Damit schaffen die Schauspieler auch in ihrem fünften Auswärtsspiel einen Punktgewinn - ein weiteres Remis am 11. Spieltag bei den Viking Raiders wäre wohl ein neuer Rekord für das Ligasystem.

Viking Raiders - Kraichgau Rangers 2 : 0
Torschützen:Morton Olsen (4.), Nicklas Bendtner (26.) *** ---

Nach einer halben Stunde war dieses Kellerduell entschieden, obwohl die Rangers die richtige taktische Idee gefunden hatten. Aber selbst gegen den Tabellennachbarn war die Substanz der Kraichgauer zu dünn, um hier eine realistische Chance auf einen Punktgewinn zu erspielen.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 4 : 1
Torschützen:Gnabrix (4.), Toprax (6.), Abrax (67.), Kimmix (90.) *** Minus (78.)

Durch Neuzugang Kaepernix bekommt das Spiel der Heroes eine völlig andere Statik, und dieser hatten die Amis nichts entgegenzusetzen. Bereits nach wenigen Minuten hatte Halifax seinem Gast den Zahn gezogen und ließ es danach eine Stunde lang deutlich ruhiger angehen.

Rüttgers Club - Blut-Rot Mannheim 6 : 1
Torschützen:Jive (51., 86.), Faber ll classic (63., 69.), Kupferberg (5.), Drinktec (41.) *** Petri Jaervinen (79.)
Gelbe Karten:Faber ll classic, Hansa Pils, Hugo *** ---

Fünf Gegentreffer hatte Mannheim in den ersten acht Ligaspielen dieser Saison kassiert - beim Club gab es gleich ein halbes Dutzend davon. Die Gastgeber spielten sich nach der Pause in einen Rausch und trafen, wie sie wollten, während die Roten erst in der Schlussphase den Ehrentreffer erzielen konnten.