AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 4 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-06-06, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Fünf Jahre nach dem letzten Erscheinen des Amtsblatts ist Stan Dard wieder arbeitslos - das ist ein erfreulicher Zustand dieser Partie.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Keiner.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: PS Spielerei.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Heart of Scapa Flow. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Nichtliga-Verkäufe

Halifax Heroes:Griezmax (480 kKj)
Heart of Scapa Flow:Bryan Lee (220 kKj)
Kraichgau Rangers:Big Max (192 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Karribean (220 kKj)
PS Spielerei:Magnussen (220 kKj), Massa (236 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Rotebühl (200 kKj), Rabenschlag (200 kKj)

Auslosung zum Pokal-Achtelfinale

  1. Lokomotive Albany 1830 - VfL Chaos 2003 (1-1)
  2. 3. FC Eiderstedt - FC Hollywood (2A-1)
  3. Agricola Team - Die Spekulanten (2B-1)
  4. Mangelsdorfer Mannen - American Soccer Club II (2B-1)
  5. Sesamstraßen Kicker - Ab vom Schuss (2B-2A)
  6. Steinbock Schilda - Hexenkessel SV (2B-2A)
  7. Badische Erzrivalen I - Ritter der Tafelrunde (Am-1)
  8. Malmö FF I - FC Darklord (Am-2B)

Beide Amateur-Teams haben 85 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Sperren 1. Liga:
Viking Raiders:Albert Gudmundsson (6)
American Soccer Club II:Komma (10)
Rüttgers Club:Ockelbo (1)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Baumann (10)
Sperren 2. Liga B:
SV Comixense:Milo Murphy (3)
Profexa Vorwärts:Derks (4)
Triple Dribble Trouble:Center Ball (13)

1. Liga 7.Spieltag: Ein glücklicher Auswärtssieg

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 1 : 1
Torschützen:Karl (71.) *** Plus (55.)

Durch ihre richtige Taktikwahl hatten sich die Amis eine ordentliche Chance auf eine torlose Punkteteilung erspielt. Als die Gäste dann auch noch ihre einzige Torchance verwerten konnten, wurde diese Begegnung richtig stressig für die Eisenbahner, die jedoch ihr Erwartungstor noch erzielen konnten.

VfL Chaos 2003 - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:US-Angriff in Syrien (51.) *** ---

Nach der Klatsche im Pokalspiel in der vorherigen Runde waren die Wikinger eher lustlos angereist und hauptsächlich bestrebt, den Schaden in Grenzen zu halten. Den Chaoten fiel auf dem Platz auch nichts Überraschendes ein, und so wurde es ein verdienter Arbeitssieg für den Tabellenführer.

Ritter der Tafelrunde - Halifax Heroes 1 : 0
Torschützen:Uther Pendragon (69.) *** ---

Beide Teams hatten bisher im Oberhaus die meisten Gegentore kassieren müssen, und dazu passt dieses Ergebnis, wenngleich erst auf den zweiten Blick: Uther Pendragon verwandelte die einzige Torchance dieser Begegnung zum dritten Heimsieg seiner Ritter in dieser Saison.

Brunswick Lions - Die Spekulanten 2 : 3
Torschützen:R.Is (37.), H.Mmer (50.) *** Logan Forsythe (7., 88.), Dave Roberts (52.)

Diese unverdiente Pleite der Lions verpasst ihrem auch ohne Einkauf bisher so gelungenen Saisonstart einen gehörigen Kratzer. Brunswick war durch seine bessere taktische Einstellung klar überlegen, doch die Spekulanten konnten drei ihrer nur fünf Torchancen nutzen und damit als erst dritter Erstligist in dieser Saison einen Auswärtssieg feiern.

Blut-Rot Mannheim - FC Hollywood 0 : 0

Im vierten Auswärtsspiel dieser Saison spielt Hollywood zum vierten Mal Unentschieden und bleibt als einziger Erstligist in der Fremde unbesiegt. Für die Zuschauer war diese von taktischen Zwängen bestimmte Begegnung nicht unbedingt schön anzusehen, aber wenigstens hat der Zufallszahlengenerator nicht versucht, bei einer Remisbreite von mehr als 80% einem der beiden Vereine einen Sieg zu schenken.

Rüttgers Club - Kraichgau Rangers 2 : 0
Torschützen:Drinktec (27.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Drinktec *** ---

Dafür, dass die Rangers glaubten, auch mit der richtigen Taktikwahl keine Chance zu haben, setzten sie dann doch überraschend viel Härte ein, was ihnen über das Erwartungsergebnis hinaus einen weiteren Gegentreffer einbrockte. Dabei war ihre Einschätzung in jeder Hinsicht korrekt gewesen, denn dem Elan des Clubs konnten die Gäste nichts Gleichwertiges entgegensetzen.

Dies & Das - 1. Liga

Viking Raiders: Das Setzen Deines Spielers auf die Transferliste wurde nicht durchgeführt, weil er um eine Stufe besser ist als in Deinem Zug angegeben.

1. Liga 8.Spieltag: Verbeulte Ritterrüstungen

Kraichgau Rangers - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Kari Laukkanen (12.)
Gelbe Karten:Eoszwei, Kammerjäger, Letzte Patrone *** ---

"Musste der sich gerade jetzt verstärken?" hatte der verwirrte Manager Schreckenberger auf der Pressekonferenz vor dieser Begegnung noch gejammert - erst im heimischen Stadion stellte er schließlich fest, dass seine Rangers gar nicht gegen den badischen Erzrivalen antreten mussten, sondern gegen ein anderes Team "aus der Region". Die Roten hatten dann auch noch richtig geraten, und so fiel für sie in der Tat "etwas ab", und dies keineswegs unverdient.

FC Hollywood - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** R.Is (67.)

Das ist dann wohl die Wiedergutmachung für die Würfelpanne der Lions am vorherigen Spieltag. Eigentlich hatten die Gäste hier nämlich keinen Punkt verdient gehabt, weil sie zu gierig waren. Hollywood war um ein ganzes Erwartungtor besser, traf aber den Kasten des Gegners einfach nicht.

Die Spekulanten - Rüttgers Club 4 : 3
Torschützen:Ross Stripling (4., 27., 66.), Ragnar Sigurdsson (36.) *** Kupferberg (13.), Drinktec (40.), Jive (66.)

In einer ausgesprochen unterhaltsamen Begegnung wehrten sich die Gäste nach Kräften, ohne am Ende dafür belohnt zu werden. Die Zuschauer bekamen alles zu sehen, was der Körper braucht - insbesondere zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten und eine überdurchschnittliche Trefferquote beider Teams.

Viking Raiders - Ritter der Tafelrunde 4 : 1
Torschützen:Morton Olsen (51., 83.), Kolbeinn Sigthorsson (68.), Aron Gunnarsson (75.) *** Lanzelot (30.)

Der hier erstmals spielberechtigte Neuzugang Aron Gunnarson belebte die Offensive der Wikinger in der zweiten Halbzeit so enorm, dass den britischen Tafelrittern bei ihrem Besuch in Skandinavien Hören und Sehen verging: Mit diesem Ergebnis sind die Gäste noch glimpflich davongekommen.

Halifax Heroes - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Ajax (6.) *** ---

So ist es und so bleibt es. Halifax kontrollierte diese Begegnung und schaffte es, die Eisenbahner fast komplett vom eigenen Kasten fernzuhalten. Und nachdem Ajax schon früh das Erwartungstor für die Heroes erzielt hatte, passierte nicht mehr viel.

American Soccer Club II - VfL Chaos 2003 0 : 0

Pünktlich zum Spiel gegen den Handelswertriesen waren gleich beide starken Neuzugänge der Amis erstmals einsatzbereit, und dies war auch absolut notwendig, um im eigenen Stadion eine offene Begegnung zu erreichen. Torchancen bekamen die Zuschauer kaum zu sehen, aber in dieser Verfassung hat ASCII alle Voraussetzungen, um den Klassenerhalt schaffen und meine pessimistischen Prognosen vor Saisonbeginn widerlegen zu können.

Die Lage - 1. Liga

Glückswürfler VfL Chaos 2003 hält Kurs in Richtung Meisterschaft mit 3:1 Punkten pro Runde - kein anderer Verein des Ligasystems hat bisher so viele Punkte geholt, und ab nächster Runde darf auch ihr Stareinkauf erstmals mitspielen. Zwei Punkte Rückstand weisen die beiden besten Verfolger auf: Geldsack Brunswick Lions als einziger Erstligist mit einer positiven Auswärtsbilanz und Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim, der noch dabei ist, seine Schulden zu tilgen.

Vier Punkteteilungen in den ersten vier Auswärtsspielen der Saison wie im aktuellen Fall des weiterhin auf fremden Plätzen allein unbesiegten FC Hollywood gab es im Oberhaus zuletzt in der 26. Saison (damals durch das Agricola Team).

Pechwürfler Viking Raiders wartet als einziger Erstligist weiterhin auf seinen ersten Auswärtspunkt, hat jedoch als diesmaliger Rundenbester die Rote Laterne an den Rundenschwächsten Kraichgau Rangers weitergereicht, welcher als einziger Verein der unteren Tabellenhälfte diesmal keine 3 Trainings-WP eingefahren hat.

Die Ausgeglichenheit der Vereine ist enorm hoch: Kein Erstligist hat bisher weniger als 6:10 Punkte verdient und nur zwei Teams mehr als 9:7 Punkte!

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.36 Punkte (nur zwei Vereine mit mehr als 2 Punkten Abweichung).

2. Liga A 7.Spieltag: Der Würfel dreht zwei Begegnungen

Hexenkessel SV - 3. FC Eiderstedt 5 : 4
Torschützen:T. Ehrhardt (13., 44.), Tom Hanks (38.), Patrick Jarrett (85.) *** Manfrad Bockenfeld (47.), Mrs Doubtfire (59.), Grumpy (72.), Dopey (90.)
Elfmetertore:1 *** -

In einem bis zur letzten Spielminute atemberaubenden Schlagabtausch schafft der HSV seinen ersten Heimsieg in dieser Saison. Dabei war Eiderstedt in allen Belangen überlegen und hatte drei Mal so viele Spielanteile wie die Gastgeber, nicht zuletzt durch den wirkungsvollen Härteeinsatz, welcher jedoch durch den überraschenden Elfmeterpfiff komplett zunichte gemacht wurde.

Soup Dragons - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Torschützen:Feuersbrunst (47.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Feuerschlund *** ---

Dieses knappe Ergebnis drückt nicht annähernd aus, wie souverän die Drachen dieses Verfolgerduell für sich entschieden haben. Die Herzen kamen kaum über die Mittellinie und wurden von den Gastgebern mit Torchancen überschüttet - zu einem wirklich erstligareifen Auftritt fehlte lediglich eine halbwegs akzeptable Quote bei der Verwertung dieser vielen Möglichkeiten.

Titanic Players - FC Südlich 1 : 2
Torschützen:Giant (32.) *** Souvlaki (22.), Kimchi (35.)
Gelbe Karten:--- *** Feijoada, Sushi

Der Zufallszahlengenerator hat gerade eine schlechte Phase: Das, was die Südlichter hier probierten, hätte aufgrund ihres Substanzverlustes gegenüber dem Vorjahr nicht annähernd reichen dürfen, und das Erwartungsergebnis hatte demzufolge genau anders herum gelautet. Durch ihr gutes Torverhältnis verteidigen die Titanics jedoch ihre Tabellenführung.

Kogge Hansa - PS Spielerei 2 : 3
Torschützen:Hoved (25.), Howard (31.) *** Hamiton (12.), Vettel (37.), Palmer (47.)

Eine Halbzeit lang ballerten beide Teams aus allen Rohren, aber nachdem Palmer die Begegnung ein zweites Mal gedreht hatte, traf plötzlich keiner mehr den Kasten. Die Autos kommen nun langsam in Fahrt und zeigen, was der höchste Handelswert der 2. Liga A auf dem Platz zu leisten vermag.

Ab vom Schuss - Goaldies 1 : 0
Torschützen:Bambi (55.) *** ---

Die taktische Idee der Gäste war die bestmögliche, aber ihre Substanz reichte nicht aus, den Abschüssigen ein Erwartungstor zu verwehren, was Bambi nach der Pause dann auch erzielen konnte.

Phoenix SV - Lokomotive Leipschs 5 : 0
Torschützen:Yeti (15., 40.), Ork (33.), Sphinx (71.), Zwerg (80.) *** ---

Vor dieser Begegnung hatte der PSV genau einen Treffer pro Ligaspiel erzielt, aber gegen die gehemmt wirkenden Gäste legten die Fabelwesen richtig los und konnten den Klassenunterschied durch ein angemessenes Ergebnis manifestieren. Die Sachsen könnten dringend Verstärkungen gebrauchen, aber sie sind ja schon jetzt verschuldet.

Dies & Das - 2. Liga A

Heart of Scapa Flow: (-30 kKj.) Nichtligaverkauf verschoben von der nicht existierenden Phase 2 nach Phase 12. Den Spieler Kenny Wayne Shepherd hast Du bereits in Runde 7 der vergangenen Saison an die Nichtliga verkauft, der war also bereits zu Beginn dieser Saison (als Du einen Vereinsdaten-Printout erhalten hast wie jeder Manager dieser Partie) nicht mehr in Deinem Mannschaftskader vorhanden.
Hexenkessel SV: Dein Zug 71 Stunden nach ZAT konnte diesmal noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.
Lokomotive Leipschs: Dein Zug 76 Stunden nach ZAT konnte diesmal noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.
PS Spielerei: Dein Zug 58 Stunden nach ZAT konnte diesmal noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.

2. Liga A 8.Spieltag: Lauter Heimsiege

Lokomotive Leipschs - Ab vom Schuss 4 : 3
Torschützen:Thom Bartels (19.), Rudolf Fone (27.), Erhard Mann (51.), Biene Maja (77.) *** Hinterwald (64., 82.), grauer Wolf (28.)

Beim Gastspiel der schwächsten Offensive bei der schwächsten Defensive dieser Liga platzte endlich der Knoten bei den Sachsen, die gegen den Tabellennachbarn völlig verdient ihren ersten Saisonsieg einfahren konnten. Ob die Eisenbahner allerdings auch auf fremden Plätzen und gegen stärkere Gegner die für die Vermeidung der Relegation erforderlichen Punkte holen können, das wird sich erst noch zeigen müssen - und einer pro Spiel wird voraussichtlich nicht ausreichen.

Goaldies - Kogge Hansa 2 : 0
Torschützen:Trapp (33.), De Gea (78.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Helena, Killiniq

Dafür, dass beide Teams zusammen gerade mal einen Treffer verdient gehabt hätten, ist dieses Ergebnis überraschend deutlich ausgefallen. Aber Hauptsache, das bessere Team hat gewonnen, und dies war hier der Fall.

PS Spielerei - Phoenix SV 6 : 2
Torschützen:Hamiton (3., 9.), Vettel (75., 78.), Hartley (15.), Palmer (35.) *** Sphinx (8.), Zwerg (81.)

Gemessen an ihrem bislang erfolgreichen Saisonstart sahen die Gäste hier überraschend schlapp aus, sodass die Autos bereits in der ersten Viertelstunde dieser einseitigen Begegnung für klare Verhältnisse sorgen konnten. Mit ihrem ersten Heimsieg springt die PS Spielerei gleich mal in die obere Tabellenhälfte.

Heart of Scapa Flow - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Henrik Freischlader (40.), Warren Haynes (48.) *** ---

Ohne erkennbare taktische Zielsetzung hatten die Titanics beim Oberhaus-Absteiger nicht viel zu melden. Die Herzen dominierten diese Begegnung und trafen jeweils kurz vor und nach der Pause entscheidend.

FC Südlich - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Stadionwurst (70.) *** ---
Gelbe Karten:Eisbein, Stadionwurst *** ---

Das war eine glasklare Angelegenheit für die auf ganzer Linie überlegenen Südlichter, die um mehr als einen Treffer besser waren als der HSV. Angesichts der hier gezeigten Leistungen droht dies eine sehr zähe Saison für die bereits voll investierten Hexen zu werden.

3. FC Eiderstedt - Soup Dragons 4 : 2
Torschützen:Grumpy (24., 72.), Mrs Doubtfire (66.), Mrs Wormwood (70.) *** Feuersbrunst (2., 68.)

Eiderstedt hatte sich von seinem Würfeldesaster am vorherigen Spieltag nicht aus dem Konzept bringen lassen und schaffte es in einer hochklassigen Begegnung, die starken Dragons in einer turbulenten Schlussphase niederzuringen und ihnen somit den Sprung an die Tabellenspitze zu versauen. Und schon ist der FC wieder nur drei Punkte von den Aufstiegsrängen entfernt.

Die Lage - 2. Liga A

Ich fange ausnahmsweise mal am Tabellenende an: Lokomotive Leipschs hat seinen ersten Saisonsieg geschafft, liegt damit aber unverändert 4 Punkte hinter dem Rundenschwächsten Hexenkessel SV und Pechwürfler Ab vom Schuss. Alle anderen Vereine haben maximal 4 Punkte Abstand zur Tabellenspitze!

An dieser finden wir trotz ihrer diesmal 0:4 Punkte weiterhin die Titanic Players, nun allerdings punktgleich mit den Soup Dragons und einen Zähler vor Glückswürfler Heart of Scapa Flow. Auf Rang 4 verbessert hat sich die PS Spielerei, die als klarer Rundenbester die Führung in der Erwartungswerttabelle übernommen hat und jetzt als einziger Verein dieser Liga 4 WP trainieren darf. Damit sind auch alle drei Vereine genannt, die bisher in jeder Runde überdurchschnittliche Leistungen gezeigt haben.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.26 Punkte (nur ein Verein mit mehr als 2 Punkten Abweichung).

2. Liga B 7.Spieltag: Die Hälfte aller Tore fällt im Spitzenspiel

Snowjumpers SC - Die Hinterwäldler 0 : 0

Was für eine wunderschöne Taktik der Hinterwäldler! Keine Torchance im gesamten Spiel, auch nicht für die voll investierten Snowjumpers mit Heimvorteil und Härte.

Steinbock Schilda - Schwabenauswahl 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Wilhelm Schickard

Mit einer starken Vorstellung erkämpften sich die Schwaben einen völlig verdienten Auswärtspunkt in Schilda. Die Anzahl der Strafraumszenen in dieser Begegnung war problemlos an einer Hand abzählbar - und ohne den Einsatzwillen der Gäste hätte ich bei dieser Formulierung keinen Plural benötigt.

Agricola Team - SV Comixense 1 : 0
Torschützen:Justin Turner (34.) *** ---

Seinem erklärten Ziel, die Pechwürfelkrone loszuwerden, ist Manager Bischoff durch dieses Ergebnis offensichtlich nicht näher gekommen, denn mehr als nix hat ein Team mit Hintermannschaft immer verdient, und Comixense sogar eine ganze Menge. Die Selbstzweifel der Gäste bezüglich der Konsequenz bei der Umsetzung ihrer taktischen Idee waren allerdings nur zu berechtigt, und das Warten auf den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison geht weiter.

Sesamstraßen Kicker - RB Duffesbach 3 : 1
Torschützen:Rizeros (40.), Renzo (72.), Rill Rigg (78.) *** Bit Burger (9.)

Ganze zwei Gegentore hatte Duffesbach in seinen vorherigen sechs Ligaspielen kassiert - diesmal kamen drei Stück dazu. Nach dem Blitzstart der Gäste entwickelte die Sesamstraße einen enormen Druck nach vorne, ohne dabei die eigene Defensive zu vernachlässigen, und verdrängt ihren Gegner damit von der Tabellenspitze.

Profexa Vorwärts - Mangelsdorfer Mannen 1 : 2
Torschützen:Sonnencreme (90.) *** Theon Cross (22., 42.)

Beide Mangelsdorfer Neuzugänge sind bereits spielberechtigt, während Profexas Stareinkauf erst in Runde 7 ran darf. Mangelsdorf war bei gleicher Taktik nahezu haushoch überlegen und ließ erst in der Schlussminute dieser Begegnung in der Konzentration nach.

Triple Dribble Trouble - FC Darklord 0 : 0

Die Dribbler suchten nach dem "Licht im Dunkel", fanden aber nicht den passenden Dosenöffner für das Bollwerk der Gäste, die sich langsam aber sicher an die Liga zu gewöhnen scheinen und insbesondere auf fremden Plätzen ein ausgesprochen unangenehmer Gegner sind.

Die Lage - Allgemeines

Der VfL Chaos 2003 hat seinen Vorjahreswert von atemberaubenden 24 MKj. UNITED/XY-Handelswert näherungsweise stabilisiert und führt die Rangliste des Ligasystems weiterhin mit großem Vorsprung an. Fünf weitere Vereine schaffen derzeit ganz knapp über 20 MKj.: Der American Soccer Club II (nach seinem diesmaligen Transfer-Coup), die Ritter der Tafelrunde, die Lokomotive Albany 1830, die Brunswick Lions und als wertvollster Zweitligist die PS Spielerei. Nach ihrem Großeinkauf sind die Sesamstraßen Kicker auf Rang 7 dieser Liste abgerutscht.

Mit 19 MKj. liegt man derzeit auf Platz 11 im Ligasystem, und diesmal sogar neun Erstligisten schaffen diesen Wert, das Oberhaus ist also in der Spitzengruppe klar in der Überzahl. Der durchschnittliche Handelswert eines Vereins liegt mit 17.8 MKj. um 1% unter dem Vorjahreswert und würde erneut für Rang 18 im Ligasystem ausreichen.

Das Äquivalent für sportliche Erstligareife ist gegenüber dem Vorjahr um einen WP gesunken auf 109 WP trocken auf dem Platz vor dem nächsten Training (und mit weniger als 3 Spielen Sperre!) - von dieser Sorte gibt es im Moment neun Erstligisten, zwei Teams aus der 2. Liga A und ein Team aus der 2. Liga B.

Was die Hintermannschaften angeht, liegt die 1. Liga mit einem durchschnittlichen Kennwert von 31 vor der 2. Liga B mit 34 (= knapp besser als T9 + A8), während die 2. Liga A mit 43 (= knapp schwächer als T8 + A8) deutlich dünner besetzt ist. Letzte Saison hatte zu diesem Zeitpunkt kein einziger Verein des Ligasystems einen HIM-Kennwert von 20 (entspricht T10 + A10) oder besser - diesmal sind es sage und schreibe zehn Stück! Einen HIM-Kennwert von mehr als 50 (= T4 + A10) finden wir derzeit nur bei je einem Verein beider Unterhäuser - "Schießbuden" gibt es diesmal also ganz wenige. Die durchschnittliche HIM-Kennzahl des Ligasystems nach Runde 4 liegt derzeit also bei 36 (nach 40, 39, 35, 35, 41, 39, 36, 40, 35, 35, 38, 36, 42, 36, 43, 35, 38, 37, 38, 35 und 42 in den Vorjahren).

2. Liga B 8.Spieltag: 6 der 10 Tore fallen im Schwabenstadion

FC Darklord - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Lord Sartek (63.) *** ---

Mit diesem hochverdienten Sieg gegen die mehr als eine Klasse schwächere Profexa gleicht Darklord nun alle Statistiken aus, sowohl bei den Punkten daheim bzw. insgesamt als auch beim eigenen Torverhältnis. Damit ist der bittere Fehlstart in diese Saison aufgearbeitet, und auch das Training kommt immer mehr in Schwung.

Mangelsdorfer Mannen - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Die durchschnittliche trockene WP-Zahl dieser beiden Teams kann derzeit die halbe 1. Liga nicht auf den Platz stellen. Manager Gunst hatte seinen Gast richtig eingeschätzt, aber mehr als ein Münzwurf um den anderen Punkt kam dabei nicht heraus, und diesen überstand die Sesamstraße unbeschadet.

RB Duffesbach - Triple Dribble Trouble 0 : 1
Torschützen:--- *** Chip Pass (24.)

Worauf genau die Dribbler hier "spekuliert" hatten, das wurde dem Betrachter lange Zeit nicht klar. Erst das Ergebnis dieser Begegnung, durch welches die Gäste tatsächlich "schlimme Sachen" mit dem leicht überlegenen Gegner machten, löst das Rätsel: Es muss das Würfelglück gewesen sein.

Schwabenauswahl - Agricola Team 3 : 3
Torschützen:Albrecht Ludwig Berblinger (4., 48.), Wilhelm Schickard (60.) *** Obstbaum (7., 39., 53.)

Trotz der guten Gästetaktik waren die Schwaben deutlich besser, aber der überragende Obstbaum schüttelte sich so lange, bis auch die dritte seiner Früchte im Kasten der Gastgeber gelandet war.

SV Comixense - Snowjumpers SC 1 : 1
Torschützen:Kuroneko (62.) *** Maciej Kot (41.)

Mit diesem Punktgewinn dürfen die Snowjumpers sehr zufrieden sein, denn sie verteidigen damit ihren 6-Punkte-Abstand gegenüber den Relegationsrängen. Wer hätte dies dem Handelswertzwerg vor Saisonbeginn zugetraut? Aber genau jetzt, wo viele Konkurrenten noch nicht investiert haben, müssen sich die Springer den Klassenerhalt verdienen und Trainingspunkte sammeln, um auch in der Rückrunde passabel abschneiden zu können.

Die Hinterwäldler - Steinbock Schilda 0 : 0

Heute verwöhnen mich die Hinterwäldler regelrecht mit ihren taktischen Ideen. Wo auch immer die Steinböcke versuchten, ihre "solide Substanz" zum Tragen zu bringen, stießen sie auf unüberwindlichen Widerstand der Gastgeber, die ihrerseits aber auch nur wenige Schüsse auf das gegnerische Tor abgeben konnten.

Die Lage - 2. Liga B

Langsam lichtet sich der Nebel, und die wahren Kräfteverhältnisse werden erkennbar: RB Duffesbach mit der vierten unterdurchschnittlichen Leistung in Folge verliert diesmal beide Spitzenspiele und fällt von Rang 1 auf Rang 6 zurück, während die beiden diesmaligen Gegner des Vereins punktgleich die Führung übernehmen: Triple Dribble Trouble verdientermaßen dank der vierten überdurchschnittlichen Erwartungspunktzahl in Folge, die Sesamstraßen Kicker wohl eher im Vorgriff auf ihre Investition von 4109 kKj in dieser Runde, womit einer der beiden Aufstiegsplätze vergeben sein sollte. Einen Punkt hinter dem Spitzenduo lauern mit der Schwabenauswahl und Glückswürfler Steinbock Schilda zwei weitere ambitionierte Clubs, drei weitere Vereine liegen nur einen weiteren Zähler zurück und auch den klaren Rundenbesten Mangelsdorfer Mannen auf Rang 9 der Tabelle darf man keineswegs aus den Augen verlieren.

Vergleichsweise übersichtlich stellt sich im Gegensatz dazu der Tabellenkeller dar: Profexa Vorwärts hat in dieser Runde die zweitkleinste Erwartungspunktzahl eingespielt, die ein Verein in dieser Saison geschafft hat (nur Lok Leipschs war in Runde 2 noch schwächer), und Oberpechmarie SV Comixense holt auch in dieser Runde weniger als halb so viele Punkte, wie man eigentlich verdient hätte - sehr zur Erleichterung der Hinterwäldler, die mit vor allem taktisch überzeugenden Vorstellungen den Abstand zwischen Platz 10 und Platz 11 auf inzwischen 4 Punkte vergrößert haben. Auch Neuling FC Darklord segelt nach zuletzt 7:1 Punkten in ruhigen Gewässern und hat sein Würfelpech fast komplett abgearbeitet.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.70 Punkte (davon fast 60% bei den vier nach Erwartungswert schwächsten Vereinen dieser Liga).

GM-Angebot

Versteigerung
1)KaepernixA III 11für2841(2631)anHalifax Heroes
2)RustyF I 7 [0]für2896(2737)anSesamstraßen Kicker
3)Center BallF I 8 >13 (13)für841(815)anTriple Dribble Trouble
4)KommaF IV 13 (10) 2*Sfür443(0!)anAmerican Soccer Club II
5)WichitaM nT 7 [7.5]für1273(1070)anProfexa Vorwärts
6)Igor LevitF X 4 [-1] 4*Mfür1174(1093)anHeart of Scapa Flow
7)ReindamitF X 12 1*Mfür1213(1193)anSesamstraßen Kicker
 10681 
Neues Angebot
1)T II 9 >11 [1.5] (1)(NL-Wert:1080)
2)MS III 11 [0](NL-Wert:484)
3)M III 12 (2)(NL-Wert:480)
4)F X 6 [-1] (1) 2*S(NL-Wert:0)
5)F I 8 >11 4*V(NL-Wert:576)
6)F III 11 >13 5*M(NL-Wert:396)
7)VMS tT 4(NL-Wert:576)

Das Zweitgebot für Kaepernix zeigt, dass hier mehr als nur ein Verein einen dringenden Bedarf nach einem sofort einsetzbaren überstarken Ausputzer gehabt hätte. Tatsächlich haben die Halifax Heroes dabei noch nicht mal den USW-Wert dieses Spielers bezahlt.

Und dasselbe gilt für den leicht verständlichen langlebigen Leistungsträger, auf den immerhin ein halbes Dutzend Vereine ernsthafte Gebote abgegeben hatten. Zweitliga-Handelswertriese Sesamstraßen Kicker kehrt damit zu einer langjährigen Tradition der Verpflichtung solcher "Selbsttrainer" zurück und investiert schon mal in die goldene Zukunft.

Center Ball ist ein komplizierter Spieler, eine Kombination aus WP-Speicher und Steuersparmodell. Wer wäre die logische Zielgruppe dafür? Ein Verein, der sich bereits stark fühlt und noch Trainingspotenzial benötigt - im Prinzip ist das ja fast eine Art tiefgekühltes Talent. Aufstiegskandidat Triple Dribble Trouble erscheint so betrachtet als geradezu idealer Käufer dieses Spielers - und der Preis ist ein echtes Schnäppchen. Es kommt allerdings gleich noch besser.

Denn für den alten 13er mit der lästigen Sperre (bis einschließlich Runde 9 - es sei denn, man ist noch im Pokalwettbewerb vertreten) gab es insgesamt nur drei Gebote: Eines von einem Verein, der zu diesem Zeitpunkt bereits 'satt' war, ein zweites von einem Bieter, der die Daten des Spielers komplett falsch angab (abweichende Stufe und die Sperre übersehen) und eines vom allseits bekannten Schnäppchenexperten ASCII, der damit den prozentual günstigsten Feldspielerkauf in der Geschichte des Ligasystems getätigt hat (einen Feldspieler für weniger als die Hälfte seines USW-Wertes gab es noch nie!) und nun gespannt auf seinen nächsten Gegner im Pokal-Achtelfinale blicken wird. Fehlende Zweitgebote waren in der Frühphase des Ligasystems bis zur 12. Saison (1996/97) durchaus nicht selten (erst ab der 24. Saison durfte auch Stan Dard auf die meisten Spieler des GM-Angebots bieten), seitdem gab es so etwas nur noch ein einziges Mal in Runde 6 der 29. Saison - und ratet mal, wer damals ebenfalls zugegriffen hat...

Das "kaputte" Feldtalent, welches in früheren Saisons nur von wenigen Managern verstanden wurde, hat inzwischen seinen Markt gefunden, und die noch sieglose Profexa Vorwärts gehört zur Zielgruppe solcher Spieler.

Beim Ergänzungsspieler mit 3 Trainings-WP im Gepäck wollte erneut ein Manager mehr bieten, als sein Kontostand inklusive maximaler Überziehung ermöglicht. Der stattdessen zum Zuge gekommene Erstliga-Absteiger Heart of Scapa Flow könnte damit eventuell noch vorhandene Löcher aus der vergangenen Saison stopfen wollen.

Und zum Abschluss dieser Versteigerung stellt 2B-Tabellenführer Sesamstraßen Kicker seinen kompletten Handelswert auf den Platz, um letzte Zweifel an seiner Rückkehr ins Oberhaus im Keim zu ersticken.

Transferliste

1)DenkdirnixM nT 2für435anSteinbock Schilda

Neues Angebot

1)Von VfL Chaos 2003:Doping & das IOCA III 8>8[0.0]0 DP Einsätze als S:1NL-Wert:640
2)Von FC Hollywood:Brad PittMS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220
3)Von Blut-Rot Mannheim:Ronald BorchersMS VI 5>5[0.0]0 DP  NL-Wert:0
4)Von 3. FC Eiderstedt:DominoS V 2>5[0.5]0 DP  NL-Wert:0

Presse (VfL Chaos 2003):

Nach der Verpflichtung unseres neuen Starausputzers sucht 'Doping & das IOC' eine neue Herausforderung.

Wir möchten unserem Helden vom letztjährigen Aufstiegskampf keine Hürden in den Weg legen und werden daher mit einem moderaten Gebot in Höhe von 800 kKj nur verhindern, dass er in Zukunft in der Amateurliga spielen muss.

Natürlich entspricht das nicht seinem tatsächlichen Wert - insbesondere für die etwas schwächeren Vereine.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 400 121 +11 15:4 12:4 30 4 1142 C.Neumann
2) Brunswick Lions 211 211 +2 11:9 10:6 14 3 3007 S.Wöllner
3) Blut-Rot Mannheim 220 121 +2 7:5 10:6 30 3.5 -44 M.Hellige
4) Die Spekulanten 220 112 0 14:14 9:7 4 4.5 2100 T.Lauterbach
5) Halifax Heroes 310 013 +2 13:11 8:8 0 3.5 353 M.Schlumpberger
6) FC Hollywood 121 040 +1 4:3 8:8 0 2.5 258 K.-H.Peuckmann
7) Lokomotive Albany 1830 220 013 -2 6:8 7:9 4 3 1977 A.Reschke
8) American Soccer Club II 130 022 -2 3:5 7:9 0 3 595 L.Kautzsch
9) Rüttgers Club 220 013 -3 11:14 7:9 18 3.5 -916 A.-C.Meisen
10) Ritter der Tafelrunde 301 013 -6 8:14 7:9 0 3.5 2929 L.Grossmann
11) Viking Raiders 220 004 +2 10:8 6:10 16 3.5 -747 S.Siebert
12) Kraichgau Rangers 202 013 -7 4:11 5:11 30 2.5 1738 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Titanic Players 301 211 +13 18:5 11:5 4 2.5 1683 H.Springer
2) Soup Dragons 400 112 +8 17:9 11:5 30 3 1312 O.Schröder
3) Heart of Scapa Flow 310 112 +5 17:12 10:6 42 3 1157 V.Bongartz
4) PS Spielerei 121 211 +4 17:13 9:7 12 4.5 1973 T.Edbauer
5) Goaldies 301 112 +3 9:6 9:7 16 3 -786 M.Frenzel
6) FC Südlich 220 112 +2 9:7 9:7 54 4 354 M.Albrecht
7) Phoenix SV 310 013 +2 13:11 8:8 0 3 1100 K.Heidemann
8) 3. FC Eiderstedt 301 103 0 15:15 8:8 8 3.5 760 M.Ahlemeyer
9) Kogge Hansa 112 202 +1 18:17 7:9 12 2 1574 T.Bremer
10) Hexenkessel SV 121 103 -5 13:18 6:10 54 3.5 70 U.Kripp
11) Ab vom Schuss 202 022 -7 7:14 6:10 16 3 574 B.Schober
12) Lokomotive Leipschs 103 004 -26 12:38 2:14 16 3 -134 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 220 211 +9 15:6 11:5 0 3.5 347 H.Girke
2) Triple Dribble Trouble 310 202 +1 12:11 11:5 0 3.5 1760 S.Funk
3) Schwabenauswahl 220 121 +5 18:13 10:6 12 3 699 I.Broneske
4) Steinbock Schilda 310 031 +3 7:4 10:6 4 3.5 1124 J.Haack
5) Snowjumpers SC 220 112 +2 10:8 9:7 14 3 37 G.Ditten
6) RB Duffesbach 301 112 +1 7:6 9:7 0 2.5 1095 G.Dehmer
7) Agricola Team 211 121 0 11:11 9:7 0 4 1578 M.Kopp
8) FC Darklord 202 121 0 5:5 8:8 0 4 1140 A.Heidemann
9) Mangelsdorfer Mannen 121 202 -1 6:7 8:8 0 3.5 235 R.Gunst
10) Die Hinterwäldler 211 022 0 10:10 7:9 0 3.5 1715 M.Epp
11) SV Comixense 112 004 -8 2:10 3:13 16 3 147 G.Bischoff
12) Profexa Vorwärts 013 004 -12 5:17 1:15 0 2.5 -780 B.Lickes
1. Liga
6Pollenflug(VfL Chaos 2003)
5R.Is(Brunswick Lions)
4Logan Forsythe(Die Spekulanten)
4Ross Stripling(Die Spekulanten)
4Morton Olsen(Viking Raiders)
4Keitax(Halifax Heroes)
4Kimmix(Halifax Heroes)
3Karl(Lokomotive Albany 1830)
3Kari Laukkanen(Blut-Rot Mannheim)
3Drinktec(Rüttgers Club)
2. Liga A
8Giant(Titanic Players)
6Vettel(PS Spielerei)
6Howard(Kogge Hansa)
5Feuersbrunst(Soup Dragons)
5Wyvern(Titanic Players)
5Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
4C. Ehrhoff(Hexenkessel SV)
4Patrick Jarrett(Hexenkessel SV)
4Feuerschlund(Soup Dragons)
4Warren Haynes(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
8Albrecht Ludwig Berblinger(Schwabenauswahl)
4Ryoyu Kobayashi(Snowjumpers SC)
4Stinkstiefel(Steinbock Schilda)
4Obstbaum(Agricola Team)
4Walter Schultheiß(Schwabenauswahl)
4Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)
4Miraculix(Hinterwäldler)
3Rind(Agricola Team)
3Uwe Mojela(RB Duffesbach)
3Ludwig Uhland(Schwabenauswahl)