1. Liga 5.Spieltag: Zwei folgenlose Platzverweise

Lokomotive Albany 1830 - Viking Raiders 2 : 1
Torschützen:Karl (14.), Alles (61.) *** Kolbeinn Sigthorsson (19.)
Gelbe Karten:--- *** Askold, Birkir Bjarnasson, Selma Björnsdóttir

Die Wikinger erkämpften eine ausgeglichene Begegnung, mussten aber am Ende ohne zählbaren Erfolg nach Hause fahren, weil ihnen im Gegensatz zu den Eisenbahnern der verdiente zweite Treffer nicht gelang.

FC Hollywood - Kraichgau Rangers 0 : 0

Was die Rangers mit der richtigen Taktik hätten holen können, ist im Nachhinein schwer zu sagen, wenn sie schon mit deutlich weniger als 10% Siegwahrscheinlichkeit einen Auswärtspunkt ergattern können, weil Hollywood mehr als ein Dutzend klarer Torchancen versemmelte.

Die Spekulanten - Halifax Heroes 4 : 1
Torschützen:Chris Taylor (10.), Logan Forsythe (17.), Kenta Maeda (52.), Ragnar Sigurdsson (60.) *** Keitax (87.)

In einer extrem einseitigen Begegnung überrollten die Spekulanten ihren Gegner, ließen aber zahlreiche weitere Großchancen ungenutzt. Halifax ist mit diesem Ergebnis noch ausgesprochen gut weggekommen.

Brunswick Lions - VfL Chaos 2003 0 : 0
Rote Karten:R.Isser (76.) *** ---
Gelbe Karten:H.Cht *** ---

Mit einer perfekten taktischen Vorstellung sicherte sich der VfL die einzige Torchance in dieser Begegnung. Der überzogene Platzverweis in der Schlussphase hatte keine spürbaren Auswirkungen auf den Spielverlauf.

Blut-Rot Mannheim - Ritter der Tafelrunde 3 : 2
Torschützen:Kari Laukkanen (73., 89.), Zanko Zvetanov (65.) *** Morgana (10., 59.)
Rote Karten:Laszlo Klausz (8.) *** ---
Gelbe Karten:Paul Steiner *** ---

"Mehr Tore" hatte Manager Hellige als Parole ausgegeben - und tatsächlich fielen in dieser Begegnung mehr Treffer als in allen vier bisherigen Ligaspielen der Roten zusammen. Zunächst einmal jedoch ausschließlich für die Gäste, die nach einer Stunde mit zwei Treffern Vorsprung und einem Spieler mehr auf dem Platz schon wie der sichere Sieger ausgesehen hatten, bevor die taktisch besser eingestellten Gastgeber die Begegnung mit einer Energieleistung noch aus dem Feuer rissen.

Rüttgers Club - American Soccer Club II 2 : 0
Torschützen:Faber ll hugo (34., 80.) *** ---

Im Prinzip war die taktische Idee der Gäste ja richtig, bloß mit der Umsetzung derselben auf dem Platz hatten die Amis in dieser Begegnung schwer zu kämpfen, was dem Club die entscheidenden Freiheiten gewährte, um verdientermaßen den ersehnten ersten Saisonsieg in der Liga einzufahren.