GM-Angebot

Versteigerung
1)OckelboT III 10 >11 (3)für2831(2234)anRüttgers Club
2)Bud SpencerVMS nT 7 >11für2904(2710)anFC Hollywood
3)Adrian CoxF II 4 >9 [0] 3*Mfür1313(1273)anMangelsdorfer Mannen
4)Aron GunnarssonS IV 11 (1)für1455(1390)anViking Raiders
5)Milo MurphyM X 3 >9 [-0.5] (5)für1491(1268)anSV Comixense
6)Joachim LöwVMS nT 4 >11für1777(1703)anSchwabenauswahl
7)SemikolonF X 12 (1) 4*Sfür1243(1093)anAmerican Soccer Club II
 13014 
Neues Angebot
1)A III 11(NL-Wert:880)
2)F I 7 [0](NL-Wert:504)
3)F I 8 >13 (13)(NL-Wert:576)
4)F IV 13 2*S (10)(NL-Wert:234)
5)M nT 7 [7.5](NL-Wert:700)
6)F X 4 [-1.0] 4*M(NL-Wert:0)
7)F X 12 1*M(NL-Wert:0)

Der überstarke Torwart muss es dem Rüttgers Club echt angetan haben, denn sein Käufer überbot den USW-Wert dieses Spielers beträchtlich und überzog sein Konto bis zum Anschlag. Wir wissen allerdings nicht, wie tief das Loch ist, welches Ockelbo bei seinem neuen Arbeitgeber schließen wird, sobald seine Sperre abgelaufen ist.

Auch das erste der beiden Talente brachte einen stattlichen Erlös bei dieser Versteigerung. Mit dem starken Erstliga-Aufsteiger FC Hollywood hat ein Verein es verpflichtet, der die Fähigkeiten seines künftigen Leistungsträgers sicherlich zu schätzen weiß - und wir werden gleich sehen, dass der Kauf zu diesem Preis keine schlechte Idee war.

Die Käufe der Wald- und Wiesen-Spieler, wie üblich in absteigender Reihenfolge ihres USW-Wertes, eröffnet der Autor des besagten Programms, der einen langlebigen Zweitligaspieler anscheinend sowohl gut einschätzen als auch in seinem Kader gut gebrauchen kann. Und wären alle in dieser Runde abgegebenen Gebote regelkonform gewesen, dann wäre dies der vom Preis/Leistungs-Verhältnis günstigste GMA-Einkauf dieser Runde geworden.

Denn der alte 11er ab Spieltag 8 kostete schon mal deutlich mehr - selbst das Zweitgebot für Gunnarson lag über dem Kaufpreis von Cox. Der amtierende Pokalsieger Viking Raiders muss nun allerdings eher Qualität kaufen, um seine WP kompakt auf den Platz zu stellen, dem hätte ein Ergänzungsspieler nicht wirklich geholfen.

Dann war der Spielertrainer dieser Runde dran. Und für diesen hatte ein Verein ein absolutes Wahnsinnsgebot abgegeben, das ich glücklicherweise deshalb nicht ausführen musste, weil der Bieter schlicht und ergreifend das Geld dafür nicht besitzt. So geht der Heinz von Position 5 an den SV Comixense, seines Zeichens Fehlstarter der 2. Liga B, der mit den 6 halben WP seine darbenden Talente füttern kann und dem auch ein zusätzlicher Ergänzungsspieler auf dem Platz noch etwas nützen sollte.

Das zweite potenzielle VMS nT 11 kostete 1127 kKj. weniger als das erste auf Position 2, was ungefähr dem Wert der 3 WP entspricht, die man in ihn zusätzlich pumpen muss. Allerdings spielt er voraussichtlich auch fast die gesamte Saison um 3 Stufen weniger stark, was sich in einer höheren Wertdifferenz hätte niederschlagen sollen - die Schwaben wurden hier ihrem landläufigen Image nicht gerecht.

Zuletzt gibt es den kurzlebigen 12er mit ähnlicher Eingewöhnungsphase wie der Kollege auf Position 4. Auch für ihn lag ein Höchstgebot vor, welches die Finanzkraft des Bieters überstieg und deshalb gestrichen wurde. Nutznießer hiervon war Sparbrötchen-Experte American Soccer Club II, der auf diese Weise als einziger der heute erfolgreichen GMA-Bieter weniger als den USW-Wert seines Einkaufs bezahlt hat.