2. Liga B 3.Spieltag: Die Muppets wie im Rausch

FC Darklord - Snowjumpers SC 0 : 1
Torschützen:--- *** Vincent Descombes (59.)

Die armen Darklords trifft es aber wirklich knüppeldick: Der FC hatte vier Mal so viel Siegwahrscheinlichkeit wie die Snowjumpers, ließ aber einen Kullerball der Gäste in seinen Kasten rollen und steht auch nach dem dritten Ligaspiel noch mit völlig leerem Punktekonto da.

Mangelsdorfer Mannen - Steinbock Schilda 0 : 0

Die Steinböcke wollten lieber ein glückliches Remis als eine verdiente Niederlage - auf die Idee, dass auch ein verdientes Remis drin sein könnte, war Manager Haack gar nicht gekommen. Tatsächlich war letzteres der Fall, denn einen Treffer hatte hier keine der beiden Mannschaften verdient.

RB Duffesbach - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Uwe Mojela (41., 63.) *** ---

Duffesbach marschiert! Dank Uwes Doppelpack beendet RB auch sein drittes Ligaspiel siegreich, wobei der eigene Kasten erneut sauber gehalten wurde und die Verwertung gleich zweier von insgesamt nur drei Torchancen eine Qualität für sich darstellt.

Sesamstraßen Kicker - Triple Dribble Trouble 7 : 1
Torschützen:Riley (41., 58., 89.), Rill Rigg (23., 49.), Raikou (65., 74.) *** Kick Off (1.)

Manager Funk dürfte ziemlich fassungslos auf dieses Ergebnis starren: Drei Torchancen hatte er der Sesamstraße zugetraut. Und was seine Defensivabteilung sich in dieser Begegnung nach ihrem Traumstart an Nachlässigkeiten leistete, das geht auch nicht auf zwei Kuhhäute. Auch bei normaler Chancenverwertung auf beiden Seiten wären die Kicker einen ganzen Treffer besser gewesen.

SV Comixense - Schwabenauswahl 0 : 2
Torschützen:--- *** Walter Schultheiß (20.), Ludwig Uhland (66.)
Gelbe Karten:--- *** Ludwig Uhland

Das von Manager Bischoff erhoffte Glück blieb aus: Die Schwaben nutzten ihre zahlreichen Chancen zu zwei verdienten Treffer, da konnte Comixense mit seinen nur zwei Möglichkeiten nicht mithalten.

Die Hinterwäldler - Agricola Team 4 : 0
Torschützen:Miraculix (6., 57., 82.), Asterix (32.) *** ---

Durch die wundervolle Darbietung von Miraculix fiel der hochverdiente Sieg der klar überlegenen Gastgeber um zwei Treffer zu hoch aus, aber das spielte schon nach wenigen Minuten keine Rolle mehr. Die Hinterwäldler haben bisher einen ausgesprochen überzeugenden Saisonstart hingelegt.