1. Liga 3.Spieltag: Beide Auswärtstore bringen einen Punktgewinn

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Bühnen Matze (70.) *** ---

Alles lief so, wie Manager Schreckenberger es sich gewünscht hatte: Defensiv lieferten die Rangers eine aufmerksame Vorstellung ab und offensiv schafften sie den siegbringenden Treffer.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Jim Parsons (54., 70.) *** ---

In einer äußerst einseitigen Begegnung mit deutlich unterschiedlichen Zielsetzungen der beiden Manager kontrollierten die Schauspieler das Geschehen und gewannen verdientermaßen mit zwei Treffern Differenz.

Die Spekulanten - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Logan Forsythe (81.) *** Dirk Schuster (83.)
Gelbe Karten:Chris Taylor *** Emeka Ifejiagwa, Yahaya Mallam

Der Plan des Titelverteidigers ging nur zur Hälfte auf, bescherte den Gästen aber immerhin einen Punktgewinn bei den minimal besseren Spekulanten, die ihren Treffer vollauf verdient hatten.

Brunswick Lions - Rüttgers Club 5 : 0
Torschützen:R.Finder (19., 50.), R.Is (72., 84.), H.Mmer (18.) *** ---

Manager Meisen fluchte noch über den Schiri aus der letzten Runde, der eine erhebliche Mitverantwortung dafür trägt, dass diese Begegnung hier dermaßen einseitig verlief. Brunswick nutzte konsequent die günstige Gelegenheit, sein in der 1. Runde ramponiertes Torverhältnis wieder auszugleichen.

Halifax Heroes - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Kimmix (8., 71.) *** ---

Ein einziges Mal kamen die Wikinger in Schussdistanz, aber ein Treffer hätte ihnen auch nicht wirklich geholfen. Halifax nutzte seine Möglichkeiten aus und behielt dadurch beide Punkte.

American Soccer Club II - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:Apostroph (20.) *** Tristan (37.)

Beide Manager reizten ihre Taktik nicht voll aus, was hier durchaus etwas hätte bewirken können. So hatte ASCII mehr vom Spiel, schaffte es aber nicht, auch das zweite Erwartungstor zu erzielen.