AUFSTIEG / 35. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2019-04-11, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Die Lage - Allgemeines

Diesmal 12 Vereine (nach 6, 14, 10, 8, 7, 11, 10, 11, 10, 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent, und 8 Vereine (nach 3, 11, 6, 4, 5, 9, 5, 8, 8, 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Diesmal können 11 der 12 Erstligisten vor dem nächsten Training bereits mindestens 100 WP trocken auf den Platz stellen, während 9 Zweitligisten dies ebenfalls schaffen (nach 11, 12, 10, 11, 9, 9, 6, 4, 7, 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren), von denen die beiden stärksten auf Platz 5 bzw. 6 der WP-Rangliste liegen.
Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt diesmal 7 WP auf dem Platz (nach 9, 5, 5, 4, 7, 6, 10, 8, 9, 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren) bzw. 2800 Kujambel nach UNITED/XY-Handelswert (nach 2900, 2500, 1000, 1700, 1100, 1400, 2900, 2300, 2200, 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren).

Zu den zwölf nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen erneut nur drei Zweitligisten, am stärksten darunter allerdings die Sesamstraßen Kicker und die PS Spielerei auf den Positionen 2 und 4! Diesmal gehört nicht nur kein Erstligist zur den letzten zwölf Rängen des Ligasystems, es haben sogar alle 12 Oberhaus-Clubs mehr Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine! (Das wird ein heißer Tanz in Sachen Klassenerhalt.) Alles, was weniger als 15.5 MKj. an UNITED/XY-Handelswert besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei fünf Vereine der 2. Liga A und vier Vereine der 2. Liga B betroffen sind.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben diesmal 9 Vereine exakt 40 WP Alter I (Rekord eingestellt, nach 9, 5, 7, 7, 7, 8, 7, 5 bzw. 2 in den Vorjahren) und 10 Vereine exakt 30 WP Alter I, zusammen also gut die Hälfte aller Vereine; weiteren 7 Clubs fehlt nur ein einziger WP zum glatten Zehner. Nur ein einziger Verein im Ligasystem hat diesmal weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern (Minusrekord eingestellt, nach 6, 5, 2, 4, 7, 1, 7, 3 bzw. 2 in den Vorjahren), und ebenfalls genau ein Verein hat mehr als 50 WP in Alter I (nach 0, 2, 3, 1, 1, 0, 1, 4 bzw. 1 in den Vorjahren).

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Jürgen Wiesniewski.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Keiner.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: PS Spielerei.

1. Liga 3.Spieltag: Beide Auswärtstore bringen einen Punktgewinn

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Bühnen Matze (70.) *** ---

Alles lief so, wie Manager Schreckenberger es sich gewünscht hatte: Defensiv lieferten die Rangers eine aufmerksame Vorstellung ab und offensiv schafften sie den siegbringenden Treffer.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Jim Parsons (54., 70.) *** ---

In einer äußerst einseitigen Begegnung mit deutlich unterschiedlichen Zielsetzungen der beiden Manager kontrollierten die Schauspieler das Geschehen und gewannen verdientermaßen mit zwei Treffern Differenz.

Die Spekulanten - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Logan Forsythe (81.) *** Dirk Schuster (83.)
Gelbe Karten:Chris Taylor *** Emeka Ifejiagwa, Yahaya Mallam

Der Plan des Titelverteidigers ging nur zur Hälfte auf, bescherte den Gästen aber immerhin einen Punktgewinn bei den minimal besseren Spekulanten, die ihren Treffer vollauf verdient hatten.

Brunswick Lions - Rüttgers Club 5 : 0
Torschützen:R.Finder (19., 50.), R.Is (72., 84.), H.Mmer (18.) *** ---

Manager Meisen fluchte noch über den Schiri aus der letzten Runde, der eine erhebliche Mitverantwortung dafür trägt, dass diese Begegnung hier dermaßen einseitig verlief. Brunswick nutzte konsequent die günstige Gelegenheit, sein in der 1. Runde ramponiertes Torverhältnis wieder auszugleichen.

Halifax Heroes - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Kimmix (8., 71.) *** ---

Ein einziges Mal kamen die Wikinger in Schussdistanz, aber ein Treffer hätte ihnen auch nicht wirklich geholfen. Halifax nutzte seine Möglichkeiten aus und behielt dadurch beide Punkte.

American Soccer Club II - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:Apostroph (20.) *** Tristan (37.)

Beide Manager reizten ihre Taktik nicht voll aus, was hier durchaus etwas hätte bewirken können. So hatte ASCII mehr vom Spiel, schaffte es aber nicht, auch das zweite Erwartungstor zu erzielen.

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde

  1. Viking Raiders - VfL Chaos 2003 (1-1)
  2. Titanic Players - American Soccer Club II (2A-1)
  3. PS Spielerei - Ritter der Tafelrunde (2A-1)
  4. 3. FC Eiderstedt - Rüttgers Club (2A-1)
  5. Lokomotive Leipschs - Die Spekulanten (2A-1)
  6. Agricola Team - Brunswick Lions (2B-1)
  7. Kogge Hansa - Hexenkessel SV (2A-2A)
  8. Ab vom Schuss - Die Hinterwäldler (2A-2B)
  9. Triple Dribble Trouble - Steinbock Schilda (2B-2B)
  10. Snowjumpers SC - Mangelsdorfer Mannen (2B-2B)
  11. Playground II - FC Hollywood (Am-1)
  12. American National Soccer Institute II - Lokomotive Albany 1830 (Am-1)
  13. Badische Erzrivalen I - Phoenix SV (Am-2A)
  14. Malmö FF I - FC Südlich (Am-2A)
  15. Duckburgh Highlands - FC Darklord (Am-2B)
  16. Flinke Flitzer - Sesamstraßen Kicker (Am-2B)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

1. Liga 4.Spieltag: Nur 4 Treffer insgesamt, davon 3 vom Spitzenreiter

Lokomotive Albany 1830 - Die Spekulanten 0 : 0

Die Spekulanten hatten sich hier durchaus etwas ausgerechnet und nehmen auch verdient einen Punkt mit nach Hause. Albany kam nicht ins Spiel, machte aber auch keinen entscheidenden Fehler.

VfL Chaos 2003 - Halifax Heroes 3 : 0
Torschützen:Terror in Europa (8.), US-Präsident (48.), Türkei-Verfassungsänderung (52.) *** ---

Mit leichten Schwächen im Abschluss, aber einer gigantischen Feldüberlegenheit verdrängen die Chaoten ihren Gegner von der Tabellenspitze. Die Heroes dürfen mit ihren 5 Punkten nach zwei Runden aber sehr zufrieden sein.

Ritter der Tafelrunde - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Tristan (16.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Kammerjäger

Wie von Manager Schreckenberger befürchtet war es der Heimvorteil, der den Rittern insgesamt eine leichte Überlegenheit bescherte. Ein kleiner Rostfleck auf der ansonsten tadellosen Vorstellung der Tafelritter war das Interview von Morgause nach dem Abpfiff, die sich vom Trainer nicht ausreichend wertgeschätzt fühlte.

Viking Raiders - American Soccer Club II 0 : 0

Mit einer starken taktischen Vorstellung beherrschte ASCII seinen Mitaufsteiger und hatte sogar einen knappen Münzwurf für den Auswärtssieg. Die Wikinger retteten jedoch ihr Wunschergebnis und haben die Notwendigkeit für Verstärkungen erkannt.

Blut-Rot Mannheim - Brunswick Lions 0 : 0

Mit ihrer optimalen Taktik holten die Lions einen unkaputtbaren Auswärtspunkt beim Titelverteidiger, der bisher noch nicht so recht in die Gänge kommt und zudem seine Liquidität langfristig investiert hat. Brunswick ist damit besser aus den Startlöchern gekommen als in der vorherigen Saison.

Rüttgers Club - FC Hollywood 0 : 0

Trotz der guten Taktik schaffte der Club nur einen Münzwurf um den zweiten Punkt und wartet nach dessen Scheitern weiterhin auf den ersten Ligaerfolg. Die Schauspieler hingegen haben bisher kein Spiel im Oberhaus verloren.

Dies & Das - 1. Liga

Brunswick Lions: Dein Zug 48 Stunden nach ZAT konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.
Rüttgers Club: (-20 kKj.) Anweisungen für das GM-Angebot deutlich breiter als 40 Spalten; dadurch wurde eine komplette Umformatierung der Angaben zu dieser Phase erforderlich.

Die Lage - 1. Liga

Auch nach seiner ersten Niederlage marschiert der VfL Chaos 2003 weiterhin in beiden Tabellen vorneweg und hat durch seinen Spielerkauf ein klares Zeichen gesetzt, über wen in dieser Saison die Titel vergeben werden. Einen Punkt weniger hat das Verfolgertrio: Glückswürfler Halifax Heroes, Handelswertriesen-Besieger FC Hollywood sowie der Rundenbeste Brunswick Lions als einziger Verein des Oberhauses mit 4 Trainings-WP. Nur zwei Zähler dahinter beginnen bereits die Abstiegsränge: Die Spekulanten, die Ritter der Tafelrunde und Rüttgers Club haben immerhin ein Pünktchen mehr geholt als Pechwürfler und Rundenschwächster Viking Raiders am Ende der Tabelle, der nun erst mal zusätzliches Trainingspotenzial erworben hat. Die Differenz bei den Erwartungspunkten der Vereine zwischen Rang 2 und 3 ist fast so groß wie zwischen Rang 3 und 12!

Glückswürfelstreuung pro Verein: 0.62 Punkte (halb so viel wie im Vorjahr; Brunswick-Abweichung exakt Null).

2. Liga A 3.Spieltag: Drei Erfolge der Gäste

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 1 : 4
Torschützen:Rudolf Fone (71.) *** C. Ehrhoff (59., 70., 88.), Patrick Jarrett (44.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** C. Ehrhoff, Tom Hanks

Mit knackigem Körpereinsatz erzwangen die zudem taktisch klar überlegenen Hexen einen hochverdienten Auswärtssieg. Leipschs hatte den Gästen eine völlig freie Entfaltung erlaubt, und diese nutzten ihre Möglichkeiten vor allem nach der Pause aus.

Goaldies - Soup Dragons 0 : 1
Torschützen:--- *** Burgfräulein (64.)

Die erste krasse Würfelpanne in dieser Runde: Die Goaldies hatten acht Mal so viel Siegchance wie die Dragons, bei denen zudem Eierstich die Erwartungen seines Trainers nicht ganz erfüllen konnte. Das Erwartungsergebnis wäre genau anders herum gewesen.

PS Spielerei - Ab vom Schuss 1 : 1
Torschützen:Gasly (67.) *** Sporbitz (70.)

Die Erwartung der Rennfahrer, dass ihre Taktik ausreichen würde, wurde durch den Spielverlauf nur zum Teil bestätigt: Die Gastgeber waren zwar besser, kassierten aber fast im Gegenzug bereits den Ausgleich und schafften danach das zweite Erwartungstor nicht mehr. Bisher ist die PS Spielerei auswärts deutlich erfolgreicher als daheim.

Kogge Hansa - Phoenix SV 3 : 2
Torschützen:Hoste (3.), Howard (64.), Kolgujew (77.) *** Vampir (11., 24.)
Gelbe Karten:Kerguelen *** ---

Mit dem deutlich höheren Schussglück knackt die Kogge diesen Gegner: Der PSV hatte hauchdünn über 50% Siegchance und hätte folglich mindestens einen Punkt verdient gehabt, aber die Hanseaten zeigten trotz des doppelten Blutverlustes die bessere Kondition und drehten die Begegnung nach der Pause noch zu ihren Gunsten.

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 2 : 2
Torschützen:Kimchi (44.) *** Eric Sardinas (32.), Steven Wilson (79.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Souvlaki, Stadionwurst *** ---

In einem fetzigen Schlagabtausch erkämpften sich die Herzen einen verdienten Auswärtspunkt - auch deshalb, weil der Mann in Schwarz ihnen mit einer Ausnahme alles durchgehen ließ. Der Strafstoß war aber auch ohne Videobeweis absolut unstrittig.

3. FC Eiderstedt - Titanic Players 0 : 2
Torschützen:--- *** Griffon (6.), Warbear (17.)

Zwei Torchancen hatten die Titanics herausgespielt - und beide nutzten sie mit ihrem Blitzstart! Eiderstedts taktisches Konzept hatte nicht gegriffen, denn die Gäste waren insgesamt leicht überlegen und der FC hatte sein Zielwasser in der Kabine vergessen.

Dies & Das - 2. Liga A

Soup Dragons: NMR-Training Feuersbrunst, Schupp. Deine 72 Stunden nach ZAT eingetroffenen Aufstellungen konnten noch berücksichtigt werden.
PS Spielerei: Dein Zug 48 Stunden nach ZAT konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden - andernfalls wärst Du jetzt Deinen Verein los nach dem NMR aus Runde 1.

2. Liga A 4.Spieltag: Schützenfest für die Titanics

Hexenkessel SV - PS Spielerei 0 : 0
Gelbe Karten:Jerzy Potz, Patrick Jarrett *** ---

In einer für diese Saisonphase erstaunlich hochklassigen Begegnung erkämpfte sich der HSV am Ende die einzige Torchance einer ansonsten in taktischer Disziplin erstarrten Vorstellung, die lediglich für beide Trainer ein Genuss gewesen sein dürfte, nicht jedoch für das zahlende Publikum.

Soup Dragons - FC Südlich 1 : 0
Torschützen:Feuerschlund (85.) *** ---
Rote Karten:--- *** Turducken (6.)
Gelbe Karten:--- *** Sushi

Die beiden WP, welche Manager Albrecht auf der Bank hatte verschimmeln lassen, versuchten seine Spieler durch erhöhten Einsatzwillen zu kompensieren, was genau fünf Minuten lang funktionierte. Danach hatten die Südlichter keine Chance mehr und die Dragons schafften am Ende noch den hochverdienten Siegtreffer.

Titanic Players - Lokomotive Leipschs 8 : 1
Torschützen:Giant (26., 50., 71.), Griffon (7., 63.), Wyvern (37., 55.), Warbear (32.) *** Adi Dassler (56.)
Gelbe Karten:Lion *** ---

Einen solchen Zwei-Klassen-Unterschied sieht man auch in der Talenteinspielphase nicht alle Tage. Mit einer überzeugenden Vorstellung fegten die Titanics ihre Gäste aus dem Stadion und siegten auch in dieser Höhe verdient. Das wird eine ganz harte Saison für die Sachsen.

Heart of Scapa Flow - 3. FC Eiderstedt 3 : 1
Torschützen:Steven Wilson (19.), Warren Haynes (34.), Henrik Freischlader (46.) *** Sleepy (8.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Warren Haynes *** ---

Das war eine klare Sache für die taktisch überlegenen Herzen, die nach dem fragwürdigen, aber von den Gästen nicht genutzten Elfer das Erwartungsergebnis bestmöglich trafen. Damit stehen beide Teams punktgleich im Mittelfeld der Tabelle.

Ab vom Schuss - Kogge Hansa 0 : 2
Torschützen:--- *** Hoste (2.), Hoved (81.)
Gelbe Karten:Onkel Uhu *** ---

Verdient ist das natürlich nicht, aber die Kogge hätte ohne ihren Härteeinsatz nur eine einzige Torchance gehabt, also kein zweites Feldtor erzielen können. Die hier abgeschossenen Gastgeber hätten allerdings einen Treffer sogar eher verdient gehabt als die Hanseaten und dann wenigstens ihr Minimalziel für diese Runde erreicht.

Phoenix SV - Goaldies 0 : 0

Beide Manager hatten ihre taktischen Hausaufgaben gemacht, aber die Goaldies waren mit ihrer Jugendarbeit bereits fertig und entsprechend stark. Keines der beiden Teams konnte jedoch seine jeweils einzige Torchance verwerten.

Die Lage - 2. Liga A

Als einzig ungeschlagener Verein ihrer Liga und mit dem besten Torverhältnis des Ligasystems belegen die Titanic Players als Rundenbester und Glückswürfler den Platz an der Sonne - letzte Saison zu diesem Zeitpunkt hatten sie noch kein einziges Tor erzielt. Einen Punkt weniger haben die auch auf dem Spielermarkt erfolgreichen Soup Dragons als alleiniger Tabellenzweiter; der EW-Tabellenführer Goaldies ist auf Rang 3 abgerutscht, und Pechwürfler Phoenix SV finden wir in der Mitte der Tabelle, wo insbesondere der Hexenkessel SV die Spätfolgen seiner Relegationssaison nun mit einer Radikalkur bekämpfen wird.
Im Tabellenkeller hat die Lokomotive Leipschs als Rundenschwächster bisher alle Spiele verloren und bereits 3 Punkte Rückstand gegenüber dem Rest des Feldes, und das hat auch recht wenig mit Pech zu tun. Ansonsten haben nur der FC Südlich sowie Ab vom Schuss einen Zähler weniger als das aus sechs punktgleichen Vereinen bestehende Tabellenmittelfeld.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 0.78 Punkte (alles noch sehr moderat).

2. Liga B 3.Spieltag: Die Muppets wie im Rausch

FC Darklord - Snowjumpers SC 0 : 1
Torschützen:--- *** Vincent Descombes (59.)

Die armen Darklords trifft es aber wirklich knüppeldick: Der FC hatte vier Mal so viel Siegwahrscheinlichkeit wie die Snowjumpers, ließ aber einen Kullerball der Gäste in seinen Kasten rollen und steht auch nach dem dritten Ligaspiel noch mit völlig leerem Punktekonto da.

Mangelsdorfer Mannen - Steinbock Schilda 0 : 0

Die Steinböcke wollten lieber ein glückliches Remis als eine verdiente Niederlage - auf die Idee, dass auch ein verdientes Remis drin sein könnte, war Manager Haack gar nicht gekommen. Tatsächlich war letzteres der Fall, denn einen Treffer hatte hier keine der beiden Mannschaften verdient.

RB Duffesbach - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Uwe Mojela (41., 63.) *** ---

Duffesbach marschiert! Dank Uwes Doppelpack beendet RB auch sein drittes Ligaspiel siegreich, wobei der eigene Kasten erneut sauber gehalten wurde und die Verwertung gleich zweier von insgesamt nur drei Torchancen eine Qualität für sich darstellt.

Sesamstraßen Kicker - Triple Dribble Trouble 7 : 1
Torschützen:Riley (41., 58., 89.), Rill Rigg (23., 49.), Raikou (65., 74.) *** Kick Off (1.)

Manager Funk dürfte ziemlich fassungslos auf dieses Ergebnis starren: Drei Torchancen hatte er der Sesamstraße zugetraut. Und was seine Defensivabteilung sich in dieser Begegnung nach ihrem Traumstart an Nachlässigkeiten leistete, das geht auch nicht auf zwei Kuhhäute. Auch bei normaler Chancenverwertung auf beiden Seiten wären die Kicker einen ganzen Treffer besser gewesen.

SV Comixense - Schwabenauswahl 0 : 2
Torschützen:--- *** Walter Schultheiß (20.), Ludwig Uhland (66.)
Gelbe Karten:--- *** Ludwig Uhland

Das von Manager Bischoff erhoffte Glück blieb aus: Die Schwaben nutzten ihre zahlreichen Chancen zu zwei verdienten Treffer, da konnte Comixense mit seinen nur zwei Möglichkeiten nicht mithalten.

Die Hinterwäldler - Agricola Team 4 : 0
Torschützen:Miraculix (6., 57., 82.), Asterix (32.) *** ---

Durch die wundervolle Darbietung von Miraculix fiel der hochverdiente Sieg der klar überlegenen Gastgeber um zwei Treffer zu hoch aus, aber das spielte schon nach wenigen Minuten keine Rolle mehr. Die Hinterwäldler haben bisher einen ausgesprochen überzeugenden Saisonstart hingelegt.

Dies & Das - 2. Liga B

Sesamstraßen Kicker: (-25 kKj.) Doppelter Einsatz eines Spielers im selben Spiel.
Sperren 1. Liga:
VfL Chaos 2003:Sturmböen (5)
Viking Raiders:Albert Gudmundsson (11)
American Soccer Club II:
Doppelpunkt (4)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Baumann (14)
FC Südlich:Turducken (1)
3. FC Eiderstedt:Moe (1)
Sperren 2. Liga B:
Profexa Vorwärts:Derks (8)

2. Liga B 4.Spieltag: Die Zugqualität hat Luft nach oben

Snowjumpers SC - RB Duffesbach 2 : 0
Torschützen:Ryoyu Kobayashi (18.), Clemens Aigner (39.) *** ---

Die beiden ersten Gegentore für den Tabellenführer und somit auch die beiden ersten nicht geholten Punkte. Die Snowjumpers waren mit der Jugendarbeit schon fertig und dadurch auch um diese beiden Treffer besser.

Steinbock Schilda - SV Comixense 2 : 0
Torschützen:Stinkstiefel (22., 32.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Spike, Valerian

In einer interessanten und nahezu ausgeglichenen Begegnung zeigte Schilda eine deutlich höhere Effizienz bei der Verwertung seiner Torchancen, während Comixense keine seiner immerhin zweistelligen Möglichkeiten zu nutzen verstand. Damit ist der Fehlstart der Gäste perfekt, während die Steinböcke nun wieder in einer Liga spielen, in der sie gut aussehen können.

Agricola Team - FC Darklord 0 : 0

Der erste Punktgewinn für die Lords, und aufgrund ihrer guten Taktik ein völlig verdienter. Die Gäste hatten sogar ein bisschen mehr vom Spiel, aber ein Erwartungstor hätten beide Teams nur in der Summe ihrer gemeinsamen Möglichkeiten geschafft.

Schwabenauswahl - Die Hinterwäldler 6 : 2
Torschützen:Ludwig Uhland (28., 53.), Albrecht Ludwig Berblinger (31., 46.), Carl Laemmle (3.), Walter Schultheiß (82.) *** Asterix (38.), Augenblix (76.)
Gelbe Karten:Walter Schultheiß *** ---

Die Anweisungen von Manager Albrecht enthielten so viele Fehler, dass seine Schwaben letztlich 4 WP stärker als angenommen waren, obwohl sie auch noch 4 WP auf der Bank hatten sitzen lassen. Das machte aber alles nichts, weil die Hinterwäldler diese Begegnung im Rahmen ihrer Kaderentwicklung komplett abgeschenkt hatten.

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 0 : 1
Torschützen:--- *** Rabenschlag (90.)

Profexa Vorwärts darf sich nach dieser Begegnung zugute halten, die am besten eingespielten Talente des Ligasystems zu besitzen (mit insgesamt 15 Einsätzen). Wie viele WP deshalb auf der Bank verschimmelten, darüber schweigt des Dichters Höflichkeit. Die Sesamstraße hatte derweil Rizeros gleich zwei Mal aufgestellt, was Stan Dard nach kurzem Überlegen mit derjenigen Variante reparierte, welche Manager Girke aus dem für ihn verblüffenden Namen des Last-Minute-Torschützen ableiten können sollte. Und ja, die Gäste waren vor allem taktisch besser, auch wenn sie die 50% Siegwahrscheinlichkeit knapp verfehlt hatten.

Triple Dribble Trouble - Mangelsdorfer Mannen 3 : 0
Torschützen:Chip Pass (59., 69.), Throw On (81.) *** ---

Das Aufeinandertreffen dieser beiden stark jugendlich angehauchten Teams war eine klare Angelegenheit: Die Dribbler waren eine Klasse stärker, wenngleich sie dies erst nach der Pause in etwas Zählbares umsetzen konnten.

Die Lage - 2. Liga B

Letzte Saison waren der diesmalige Rundenbeste Schwabenauswahl und Ligafavorit Sesamstraßen Kicker jeweils knapp am Aufstieg gescheitert - diesmal starten beide voll durch und stehen punktgleich und allein noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Oberglückskeks RB Duffesbach folgt einen Zähler dahinter als derzeit einziger Verfolger, während EW-Tabellenführer Triple Dribble Trouble auf fremden Plätzen noch kein Land sieht und Steinbock Schilda gerade einen erfahrenen Leistungsträger verpflichtet hat.
Auch in den unteren Tabellenregionen wütet der Zufallsgenerator ganz ordentlich; dabei steht Oberpechmarie FC Darklord trotz ansprechender Leistungen mit bisher nur einem einzigen Pünktchen noch nicht mal auf einem Relegationsrang! Denn dort finden wir Profexa Vorwärts sowie den im Ligasystem allein noch punkt- und torlosen SV Comixense, der nur geringfügig besser würfelt als die Lords - sehr zur Erleichterung des heutigen Rundenschwächsten Agricola Team.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.57 Punkte (alle vier Vereine des Ligasystems mit mehr als 2 Punkten Abweichung sind hier zu finden).

GM-Angebot

Versteigerung
1)SturmböenA V 9 >12 (5)für2393(2012)anVfL Chaos 2003
2)Stefan ZiemlichV III 1 >8 [-0.5]für2283(2043)anHexenkessel SV
3)MoeV III 10 (1)für1341(1333)an3. FC Eiderstedt
4)Albert GudmundssonV nT 1 [0.5] (11)für1755(1731)anViking Raiders
5)KalleF III 9 >13 3*Mfür1335(1332)anSteinbock Schilda
6)StewS X 10für1332(1261)anSoup Dragons
7)OstVM I 8 [1.5]für1478(1335)anLok. Albany 1830
 11917 
Neues Angebot
1)T III 10 >11 (3)(NL-Wert:800)
2)VMS nT 7 >11(NL-Wert:840)
3)F II 4 >9 [0] 3*M(NL-Wert:216)
4)S IV 11 (1)(NL-Wert:220)
5)M X 3 >9 [-0.5] (5)(NL-Wert:0)
6)VMS nT 4 >11(NL-Wert:480)
7)F X 12 (1) 4*S(NL-Wert:0)

Falls irgendjemand sich gefragt haben sollte, womit man denn einen Handelswertriesen von der Dimension des VfL Chaos 2003 auf dem Platz noch besser machen kann: Jetzt wissen wir's. Der Aufsteiger greift also sofort nach beiden Titeln - und dies sogar für weniger als den USW-Wert dieses Spielers mit dem leicht unpassenden Namen (die Sturm-Böen werden wohl eher zu ihm hin wehen). Man muss halt die Trainings-WP dafür haben...

Die genau entgegengesetzte Klientel bedient der Spielertrainer-Star mit seinen insgesamt 13 halben WP in den nächsten drei Spielzeiten. Relegationsteilnehmer Hexenkessel SV musste in der vergangenen Saison mit stark limitierten Einnahmen auskommen und dürfte nun einiges wieder aufforsten können, was bei normalem Saisonverlauf nicht zu retten gewesen wäre.

Nun kommen die Punktlandungen bei den Feldspielern: Beim alten 10er (den die Anhänger des Vereins bereits jetzt in ihr Herz geschlossen haben dürften) hat der 3. FC Eiderstedt die richtige Höhe erwischt und die Konkurrenz um mickerige 8 kKj. überboten - aber das wird gleich noch besser werden.

Die Viking Raiders verpflichten das billig trainierbare Feldtalent für vergleichsweise opulente 24 kKj. über dem Zweitgebot. Junges Trainingspotenzial ist anscheinend sehr gefragt.

Altes Trainingspotenzial hingegen deutlich weniger, denn Steinbock Schilda schnappt sich den sofort einsetzbaren alten optionalen 13er für exakt 3 kKj. über dem Zweitgebot, das interessanterweise um 1 kKj. niedriger lag als zuvor bei Moe.

Und für genau den Betrag des vorherigen Zweitgebots heuert der noch ältere 10er als sofortige Verstärkung bei den Soup Dragons an.

Am Ende der Liste gibt es noch den Alter-I-Spieler mit der interessanten Frage: Trainieren oder nicht? Lokomotive Albany 1830 greift hier recht entschlossen zu, während auch das Zweitgebot noch um 3 kKj. höher als für den vorherigen Alter-X-Spieler ausfiel.

Transferliste

1)GerümpelS IV 2 [0.5]für51anTriple Dribble Trouble

Neues Angebot

1)Von Profexa Vorwärts:Tom PastaA nT 2>10 0 DP  NL-Wert:400
2)Von Soup Dragons:CumulusM nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200
3)Von Soup Dragons:CirrusV nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200
4)Von Blut-Rot Mannheim:Manfrad BockenfeldS III 6>9 0 DP  NL-Wert:240
5)Von Ab vom Schuss:Biene MajaMS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220

Nichtliga-Verkäufe

Snowjumpers SC:Dawid Kubacki (176 kKj)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 200 101 +8 11:3 6:2 30 3 782 C.Neumann
2) Halifax Heroes 200 011 +5 10:5 5:3 0 3 2454 M.Schlumpberger
3) FC Hollywood 110 020 +2 4:2 5:3 0 3.5 2866 K.-H.Peuckmann
4) Brunswick Lions 200 011 0 6:6 5:3 0 4 2707 S.Wöllner
5) American Soccer Club II 110 011 0 2:2 4:4 0 3 1981 L.Kautzsch
  Blut-Rot Mannheim 110 011 0 2:2 4:4 12 3.5 -674 M.Hellige
  Lokomotive Albany 1830 110 011 0 2:2 4:4 4 3 1517 A.Reschke
8) Kraichgau Rangers 200 002 -2 4:6 4:4 8 3 1326 T.Schreckenberger
9) Die Spekulanten 020 011 -1 3:4 3:5 4 3 1740 T.Lauterbach
10) Ritter der Tafelrunde 101 011 -4 2:6 3:5 0 3.5 2609 L.Grossmann
11) Rüttgers Club 020 011 -5 3:8 3:5 14 2.5 1831 A.-C.Meisen
12) Viking Raiders 020 002 -3 1:4 2:6 0 3 595 S.Siebert
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Titanic Players 200 110 +10 11:1 7:1 4 4.5 1403 H.Springer
2) Soup Dragons 200 101 +4 6:2 6:2 26 4.5 703 O.Schröder
3) Goaldies 101 110 +1 3:2 5:3 8 3 -891 M.Frenzel
4) Hexenkessel SV 020 101 +2 4:2 4:4 34 3.5 -280 U.Kripp
5) Heart of Scapa Flow 110 011 +1 6:5 4:4 30 3.5 1821 V.Bongartz
6) Phoenix SV 110 011 +1 4:3 4:4 0 3 820 K.Heidemann
7) PS Spielerei 011 110 0 4:4 4:4 0 3 1217 T.Edbauer
8) Kogge Hansa 101 101 -1 7:8 4:4 4 4.5 1314 T.Bremer
9) 3. FC Eiderstedt 101 101 -1 5:6 4:4 0 2.5 801 M.Ahlemeyer
10) FC Südlich 110 002 0 6:6 3:5 38 2.5 34 M.Albrecht
11) Ab vom Schuss 101 011 -3 3:6 3:5 16 2.5 -26 B.Schober
12) Lokomotive Leipschs 002 002 -14 4:18 0:8 0 2 -17 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 110 200 +8 9:1 7:1 0 4.5 3736 H.Girke
2) Schwabenauswahl 200 110 +7 13:6 7:1 8 4 2216 I.Broneske
3) RB Duffesbach 200 101 +2 4:2 6:2 0 3 835 G.Dehmer
4) Die Hinterwäldler 200 011 +3 10:7 5:3 0 3.5 1040 M.Epp
5) Steinbock Schilda 200 011 +2 4:2 5:3 4 4 1059 J.Haack
6) Snowjumpers SC 110 101 +1 5:4 5:3 14 4 -531 G.Ditten
7) Triple Dribble Trouble 200 002 -3 7:10 4:4 0 3.5 2410 S.Funk
8) Agricola Team 110 011 -3 2:5 4:4 0 2.5 1062 M.Kopp
9) Mangelsdorfer Mannen 110 002 -2 3:5 3:5 0 3 658 R.Gunst
10) FC Darklord 002 011 -3 1:4 1:7 0 2.5 760 A.Heidemann
11) Profexa Vorwärts 011 002 -6 3:9 1:7 0 2 -27 B.Lickes
12) SV Comixense 002 002 -6 0:6 0:8 16 2.5 1389 G.Bischoff
1. Liga
6Pollenflug(VfL Chaos 2003)
4Kimmix(Halifax Heroes)
3Keitax(Halifax Heroes)
2Bühnen Matze(Kraichgau Rangers)
2Jim Parsons(FC Hollywood)
2Tristan(Ritter der Tafelrunde)
2R.Finder(Brunswick Lions)
2R.Is(Brunswick Lions)
2Apostroph(A S C I I)
1Letzte Patrone(Kraichgau Rangers)
2. Liga A
3C. Ehrhoff(Hexenkessel SV)
3Giant(Titanic Players)
3Griffon(Titanic Players)
3Wyvern(Titanic Players)
3Kimchi(FC Südlich)
2Adi Dassler(Lok Leipschs)
2Feuerschlund(Soup Dragons)
2Feuersbrunst(Soup Dragons)
2Warbear(Titanic Players)
2Steven Wilson(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
4Walter Schultheiß(Schwabenauswahl)
4Albrecht Ludwig Berblinger(Schwabenauswahl)
4Miraculix(Hinterwäldler)
3Stinkstiefel(Steinbock Schilda)
3Ludwig Uhland(Schwabenauswahl)
3Riley(Sesamstraßen Kicker)
2Andreas Schaerer(Mangelsdorf)
2Uwe Mojela(RB Duffesbach)
2Raikou(Sesamstraßen Kicker)
2Rill Rigg(Sesamstraßen Kicker)