2. Liga A 1.Spieltag: Nur Stan Dard holt den Auswärtssieg

Lokomotive Leipschs - PS Spielerei 1 : 2
Torschützen:Tabor Meingast (30.) *** Giovinazzi (7.), Massa (67.)

Es wird den Eisenbahnern schwer fallen, ihre Leistung der vergangenen Saison zu wiederholen: Die von Stan Dard mit maximaler Jugendarbeit aufgestellten Rennfahrer waren auch auf fremdem Platz und mit schlechter Taktikwahl das deutlich bessere Team und holten verdient beide Punkte.

Goaldies - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Köpke (71.) *** ---
Gelbe Karten:Kargus, Trapp *** ---

Auch die grottenschlechte Leistung des Schiedsrichters, den dem HSV sämtliche unfairen Aktionen durchgehen ließ, die Goaldies für ihr einziges Foulspiel jedoch gleich doppelt bestrafte, konnte nicht verhindern, dass sich die mit ihren Fans im Rücken überlegenen Gastgeber letztlich verdient durchsetzten.

Titanic Players - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Wyvern (74.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Schupp, Taco

Im Vorjahr hatten die Titanics bis zum 8. Spieltag gebraucht, um endlich einen Sieg einzufahren - diesmal erwiesen sie sich schon zu Beginn der Saison als topfit und holten in einer leicht überlegen geführten Begegnung mit etwas Dusel beide Punkte. Die Dragons sahen auch nicht übel aus, konnten sich jedoch taktisch nicht so recht entfalten.

Heart of Scapa Flow - Phoenix SV 0 : 0
Gelbe Karten:Gavin Harrison, Kenny Wayne Shepherd *** ---

In der Talenteinspielphase lassen sich auch zwei Sperren ganz gut wegstecken, sodass die Herzen letztlich genau eine Klasse stärker aufgelaufen waren, als Manager Bongartz in der Aufstellung angegeben hatte. Neuling Phoenix war allerdings taktisch perfekt eingestellt und ließ keine einzige Torchance der Gastgeber zu.

FC Südlich - Kogge Hansa 4 : 1
Torschützen:Kimchi (13., 67.), Souvlaki (50.), Vegemite (62.) *** Kolgujew (2.)

Schon nach zwei Minuten hatte die Kogge ihr Erwartungstor erzielt, und dann kam nichts mehr nach. Die Südlichter brauchten zwar eine ganze Weile, um sich von diesem frühen Schreck zu erholen, drehten aber nach der Pause auf und fuhren noch einen souveränen und hochverdienten Erfolg ein.

3. FC Eiderstedt - Ab vom Schuss 2 : 0
Torschützen:Dopey (5.), Mrs Wormwood (78.) *** ---

Der taktische Plan der Gastgeber ging perfekt auf: Der Gegner war komplett aus dem Spiel genommen und man selbst hatte mehr als ein Erwartungstor, sodass diese Begegnung bereits nach fünf Minuten entschieden war.