1. Liga 2.Spieltag: Manchmal reicht eine einzige Torchance

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Karl (45.) *** ---

Das war der einzige Torschuss der Eisenbahner, und er entschied diese Begegung zugunsten der klar unterlegenen Gastgeber. Die Tafelrunde hätte einen Treffer deutlich eher verdient gehabt, konnte jedoch keine ihrer 7 Chancen verwerten.

VfL Chaos 2003 - Kraichgau Rangers 4 : 1
Torschützen:Pollenflug (3., 32., 43., 80.) *** Letzte Patrone (8.)
Gelbe Karten:DFB-Spitze, Dieselfahrverbote, US-Angriff in Syrien, Urlaubsstau *** ---

Wieder vier Tore für die Chaoten, aber auch vier Gelbe Karten, und das Fehlen des überragenden Pollenflug am 3. Spieltag in Hollywood dürfte entsprechend schmerzhaft sein. Die badischen Nachwuchsspieler hatten reichlich Gelegenheit, eine erstklassige Lehrstunde in Sachen Spiel- und Ballkontrolle aus nächster Nähe mitzuerleben.

Die Spekulanten - FC Hollywood 1 : 1
Torschützen:Ross Stripling (88.) *** Colin Firth (22.)

Zum zweiten Mal an diesem Spieltag bringt die Verwertung der einzigen Torchance einem Verein etwas Zählbares: Hier waren es die Schauspieler, die den klar überlegenen Spekulanten einen Punkt stibitzten, nachdem letztere nur die letzte ihrer 8 Gelegenheiten nutzen konnten.

Brunswick Lions - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:R.Mpler (9.) *** ---

ASCII hatte die richtige Taktik gefunden, aber nicht genügend Substanz, um die Lions komplett aus dem Spiel zu nehmen. Die Gastgeber hatten somit deutlich mehr als ein Erwartungstor und fuhren verdient beide Punkte ein.

Blut-Rot Mannheim - Viking Raiders 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

Beide Manager waren sich darüber einig, dass die Wikinger in dieser Begegnung des Meisters gegen den Pokalsieger wohl kein Tor schießen würden. Dass die Entscheidung dann ausgerechnet vom Elfmeterpunkt fallen musste, obwohl der Härteeinsatz der Gäste einen positiven Erwartungswert lieferte und die Remisbreite an der 50%-Grenze kratzte, war einfach Pech für die Nordmänner und bescherte Manager Hellige sein Wunschergebnis.

Rüttgers Club - Halifax Heroes 2 : 2
Torschützen:Drinktec (52.), Kupferberg (88.) *** Dänemax (18.)
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Schloss Gutenberg (13.) *** ---
Gelbe Karten:Hugo *** ---

In einer turbulenten Begegnung muss der Club am Ende froh sein, wenigstens noch einen Zähler gerettet zu haben. Nach der frühen Notbremse durch Schloss Gutenberg rissen die taktisch gut eingestellten Gäste die Begegnung an sich und gingen verdient in Front. In der Pause muss Manager Meisen jedoch die richtigen Worte gefunden haben, um die Gastgeber auch in Unterzahl noch zum Teilerfolg zu führen.