2. Liga B 19.Spieltag: Fünfeinhalb Treffer pro Begegnung

Die Hinterwäldler - Mangelsdorfer Mannen 2 : 2
Torschützen:Troubadix (73., 78.) *** Buddy Wells (31.), Bokani Dyer (66.)

Mangelsdorf hat das bessere Team auf dem Platz, die Hinterwäldler hatten die richtige taktische Idee und die bessere Kondition. Heraus kam eine ausgeglichene Begegnung mit vielen Torchancen, in denen beide Teams verdientermaßen je einen Punkt erbeuten konnten.

RB Duffesbach - SV Comixense 4 : 3
Torschützen:Uwe Mojela (34., 62., 66.), Gaffel Koelsch (69.) *** Kuroneko (36.), Spike (41.), Kirito (52.)
Gelbe Karten:--- *** Troll

Hier waren es die Gäste, die besser geraten hatten, aber Duffesbach braucht noch Punkte für den Klassenerhalt und schaffte nach einer Stunde mit drei Treffern innerhalb weniger Minuten die glückliche Wende in dieser spannenden Begegnung.

Reissdorfer Thekentornados - VfL Chaos 2003 3 : 6
Torschützen:Oshikundu (44., 58.), Heck Meck (24.) *** Videobeweis (19., 29., 53.), Urlaubsstau (78., 90.), Terror in Europa (69.)

Vier Jahre nach ihrem Abstieg aus der 1. Liga kehren die Chaoten mit einem standesgemäßen Auswärtssieg zurück ins Oberhaus und werden dort aller Voraussicht nach den höchsten Handelswert aller Vereine haben - vielleicht sogar den höchsten in der Geschichte des Ligasystems. Mit drei Siegen in den letzten Ligaspielen könnte der VfL sogar noch seinen Punkterekord aus der 26. Saison einstellen, als man ebenfalls aufgestiegen war.

Agricola Team - Sesamstraßen Kicker 2 : 2
Torschützen:Kleinkunst (8.), Rind (25.) *** Rizeros (38.), Renzo (74.)

Im Augenblick scheint der Zufallszahlengenerator Gefallen an wenig wahrscheinlichen, aber umso gerechteren Punkteteilungen zu finden. Beide Teams waren in diesem fetzigen Schlagabtausch auf Augenhöhe und hätten jeweils noch einen weiteren Treffer verdient gehabt.

Snowjumpers SC - Schwabenauswahl 2 : 7
Torschützen:Maciej Kot (24.), Ryoyu Kobayashi (78.) *** Nikita G. (4., 34., 84.), Wilhelm Schickard (17., 52.), Albrecht Ludwig Berblinger (64.), Boris G. (87.)

Kaum sind die Snowjumpers mit ihrem neuen Riesen endlich wieder wettbewerbsfähig, da fehlt ausgerechnet ihr Zug für diese Auswertung, und Stan Dard schafft es auch prompt, die Fremdqualifikation für Eduard Török zu vermasseln. Beim fröhlichen Wettwürfeln waren die Schwaben besser, und die Gastgeber verloren in der Nähe ihres eigenen Strafraums viel zu oft ihre Gegenspieler aus den Augen.

Profexa Vorwärts - FC Hollywood 0 : 0

Zur Abwechslung mal eine Begegnung mit ganz wenigen Torchancen - Profexa hatte sogar überhaupt keine, schaffte aber eine so hohe Remisbreite, dass auch diese Punkteteilung absolut in Ordnung geht. Die Schauspieler brauchen noch ein allerletztes Pünktchen für den Aufstieg.