AUFSTIEG / 34. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-12-13, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

1. Liga 19.Spieltag: WP-Flut im Spitzenspiel

PS Spielerei - Triple Dribble Trouble 1 : 1
Torschützen:Giovinazzi (78.) *** Bouncing Ball (42.)
Gelbe Karten:--- *** Chip Pass, Head Ball, Kick Around

Platz 10 gegen 11, also Abstiegskampf pur. Richtig toll geraten hatte keiner der beiden Manager, und auch der Härteeinsatz der Gäste war nicht so wirkungsvoll, als dass er den etwas glücklichen Punktgewinn der Dribbler hätte rechtfertigen können. Und nun abwarten, was die Konkurrenz macht.

Ritter der Tafelrunde - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Petri Jaervinen (32.)

Unfassbare 287 nichtlineare WP hatten diese beiden Superteams auf den Platz gestellt. Die Ritter entfalteten einen immensen Druck und drängten ihren Gast immer tiefer zurück - um dann in den entscheidenden Konter zu laufen, dessen Abschluss den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Ist das schon "meisterlich"?

Kraichgau Rangers - Rüttgers Club 2 : 1
Torschützen:Finanzexperte (62.), Bühnen Matze (76.) *** Kaka (23.)

Seitdem sich die Rangers voll auf die Liga konzentrieren dürfen, geht es mit dem Altmeister erkennbar aufwärts. Kraichgau dominierte diese Begegnung trotz des frühen Rückstands klar und traf das Erwartungsergebnis nahezu bestmöglich, sodass nun nur noch ein einziges Pünktchen beide Teams in der Ligatabelle trennt.

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 0 : 2
Torschützen:--- *** Sscheint (15.), Klassenerhalt (28.)

Als die Steinböcke merkten, dass ihre taktische Vorgabe nicht greifen würde, ließen die Spieler die Köpfe hängen, und Albany nutzte seine wenigen Chancen konsequent aus, um schon vor dem Pausenpfiff zwei wichtige Auswärtspunkte unter Dach und Fach zu bringen. Und inzwischen sieht es danach aus, als würden 22 Punkte zum Ligaverbleib genügen.

Die Spekulanten - Heart of Scapa Flow 2 : 0
Torschützen:Chase Utley (12.), Kenley Jansen (77.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Derek Trucks (66.)

Die Herzen hatten die (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) perfekte Taktik gefunden, aber die Spekulanten waren so stark, dass sie mit jeder ihrer drei Feldreihen mindestens eine Torchance herausspielen konnten. Der überzogene Platzverweis für Derek Trucks nach einer zweifelhaften Notbremse gab daher nicht mehr den Ausschlag für diesen verdienten Heimsieg.

Halifax Heroes - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Kadabrax (76.) *** H.Mmer (20.), H.Cht (33.)

Und auch der andere Titelkandidat gewinnt sein schweres Auswärtsspiel! Beide Teams waren bei ähnlicher Taktikwahl ungefähr gleich gut und hätten jeweils einen Treffer verdient gehabt, doch die Lions erwiesen sich vor dem gegnerischen Tor als abgezockter.

Sperren 1. Liga:
Heart of Scapa Flow:Derek Trucks (1)
Triple Dribble Trouble:Chip Pass (1)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Leipschs:Stefan Aabaits (1), Danny Glover (1)
Goaldies:Trapp (1), Stein (1)
Viking Raiders:Askold (1)
Ab vom Schuss:Bambi (2)
Sperren 2. Liga B:
Reissdorfer Thekentornados:Blue Girl (6)

1. Liga 20.Spieltag: 21 Punkte reichen zum Klassenerhalt

Heart of Scapa Flow - Rüttgers Club 0 : 1
Torschützen:--- *** Faber ll hugo (83.)
Gelbe Karten:Joe Bonamassa, Warren Haynes *** ---

An dieser Stelle hat der Würfel massiv in den Abstiegskampf eingegriffen. Die Herzen hatten drei Mal so viel Siegwahrscheinlichkeit wie ihre Gäste, doch der Club erzielte sein Erwartungstor und überstand sämtliche brenzligen Szenen im eigenen Strafraum unbeschadet.

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 4 : 0
Torschützen:Karl (48., 67.), Eos (28.), Klassenerhalt (79.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Stone Magic

Zwei Mal hatte Manager Schreckenberger in dieser Saison bereits richtig geraten gegen die Eisenbahner - diesmal entschied er sich im letzten Moment gegen die bessere Alternative. Dadurch hatte Albany mit dem Publikum als 12. Mann das Spiel unter Kontrolle und erzielte nach der Pause einen Treffer nach dem anderen.

Brunswick Lions - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:R.Isser (78.) *** Uther Pendragon (3.)

Die Lions hatten im eigenen Stadion das Stein-Schere-Papier-Spiel gewonnen - aber das reichte nicht, um diese Begegnung auch nur ausgeglichen zu gestalten! Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung, weil auch ein Artus nicht alles halten kann, wenn der Gegner fast 30 Mal gefährlich in seinem Strafraum auftauchen darf.

Steinbock Schilda - PS Spielerei 3 : 0
Torschützen:Bauernfänger (15.), Siebengscheit (55.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Palmer

Da ist er, der erste Heimsieg für die Steinböcke! Nach dem bereits nicht mehr abzuwendenden Abstieg schaffen die Gastgeber mit diesem Auftritt einen Hoffnungsschimmer für die nächste Saison. Und der Härteeinsatz der Gäste brachte diesen nur halb so viele zusätzliche Torchancen, wie Manager Edbauer erhofft hatte.

Die Spekulanten - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Chase Utley (70.) *** Agrajax (54.)

Auch ihr zweites Heimspiel in dieser Runde konnten die Spekulanten dominant gestalten, aber ein einziger konsequent ausgespielter Konter genügte, um den Gästen einen ausgesprochen glücklichen Punktgewinn zu bescheren, womit nun auch die Heroes die rettenden 22 Ligapunkte erreicht haben.

Blut-Rot Mannheim - Triple Dribble Trouble 2 : 1
Torschützen:Paul Steiner (37.), Henrik Larsen (62.) *** Hand Ball (54.)

Als sechster Verein der Geschichte dieses Ligasystems schafft Blut-Rot Mannheim mit diesem verdienten Heimsieg die Verteidigung des Meistertitels! Taktisch waren die Dribbler dermaßen auf dem falschen Dampfer, dass auch ihr glücklicher Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich nichts an der Jubelorgie der Mannheimer Fans ändern konnte.

Die Lage - 1. Liga

Auch nach dieser Saison darf Manager Hellige die Meisterschale für Blut-Rot Mannheim in Empfang nehmen - diesmal dürfen die Fans der Oberhaus-Glückswürfler jedoch verdientermaßen schon eine Runde vor Saisonende feiern, bevor es am letzten Spieltag zum Schaulaufen bei den Brunswick Lions geht, die aufgrund ihres guten Torverhältnisses nur noch zwei Punkte für die erneute Vizemeisterschaft brauchen.

Ebenfalls das gute Torverhältnis (19 Treffer besser als Heart of Scapa Flow) sichert dem Rundenschwächsten Rüttgers Club wohl bereits den Klassenerhalt mit 20 Punkten. Dahinter kämpfen noch vier Vereine um den letzten Nichtabstiegsplatz: Die Kraichgau Rangers (17 Punkte) spielen noch gegen Brunswick und bei Oberpechmarie Steinbock Schilda, die (nach Erwartungswert bereits abgestiegene) PS Spielerei (15 Punkte) muss gegen den Rundenbesten Die Spekulanten und bei den Halifax Heroes antreten, Heart of Scapa Flow (16 Punkte) reist am 21. Spieltag zum Meister Mannheim, während Triple Dribble Trouble den neuen Tabellendritten Lokomotive Albany empfängt, bevor die beiden letztgenannten Kandidaten am letzten Spieltag direkt aufeinander treffen.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 3.00 Punkte (kein Ausreißer mit >5%).

2. Liga A 19.Spieltag: Fünf chancenreiche Aufstiegskandidaten

Soup Dragons - Viking Raiders 6 : 4
Torschützen:Feuersbrunst (13., 29., 34., 74.), Szalaszar (19.), Taco (83.) *** Roine Stolt (36., 80.), Jon Dahl Tomasson (46.), Kolbeinn Sigthorsson (83.)
Gelbe Karten:--- *** Askold, Christian Poulsen, Kolbeinn Sigthorsson

In einem für die Zuschauer begeisternden Schlagabtausch lieferten beide Defensivformationen jeweils Leistungen ab, die ihren Trainern eine Menge grauer Haare eingebracht haben dürften. Insbesondere die Gäste hatten hinten einen rabenschwarzen Tag erwischt, was sie trotz leichter Vorteile am Ende ohne etwas Zählbares nach Hause fahren ließ.

Goaldies - FC Südlich 3 : 0
Torschützen:Buffon (20.), Hinz (45.), Ward (72.) *** ---
Rote Karten:Stein (4.) *** ---
Gelbe Karten:Köpke, Trapp *** ---

Statt ihr chancenreiches taktisches Konzept konsequent durchzuziehen, wirkten die Südlichter gehemmt und überließen den Gastgebern die Mehrzahl der Spielanteile. Trotz des frühen Platzverweises hatten die Goaldies alles im Griff und trafen in nahezu gleichmäßigen Abständen zu einem verdienten Heimsieg.

Hexenkessel SV - Kogge Hansa 0 : 1
Torschützen:--- *** Koch (23.)

Fassungslos starrten die Spieler des HSV nach dieser Begegnung auf die Anzeigetafel: Spielerisch und taktisch waren sie klar überlegen gewesen, aber fast zwei Dutzend Torchancen hatten zu keinem einzigen Treffer geführt. Die Kogge hingegen nutzte einen harmlosen Kullerball aus der zweiten Reihe, der noch von mehreren gegnerischen Spielern abgefälscht wurde, zum hochgradig unverdienten Auswärtssieg - und ist nun wieder punktgleich mit Rang 2!

SpVgg Kieselstein - Titanic Players 1 : 5
Torschützen:Eckig (18.) *** Warbear (4., 13.), Colossus (33., 68.), Behemoth (19.)

Was vor diesem Spieltag wie ein Kellerduell auf Augenhöhe aussah, wurde vor allem in der ersten Halbzeit zu einer Demontage der Kieselsteine, die mit diesem Ergebnis noch gut davongekommen sind. Und als letzter Verein der 2. Liga A haben auch die Titanic Player endlich einen Auswärtssieg auf ihrem Konto.

Ab vom Schuss - Lokomotive Leipschs 1 : 2
Torschützen:Bambi (53.) *** Thom Bartels (42., 72.)
Gelbe Karten:Bambi, Hinterwald, Sporbitz *** Boris Karloff, Danny Glover, Stefan Aabaits

In einer turbulenten Begegnung kämpften die Eisenbahner ihren Gegner buchstäblich nieder, denn sie verdoppelten dadurch ihre Siegwahrscheinlichkeit und waren anschließend knapp überlegen. Damit hat Leipschs 19 Punkte auf dem Konto und damit bereits die beste Saison seiner Vereinsgeschichte geschafft.

3. FC Eiderstedt - American Soccer Club II 2 : 2
Torschützen:Mrs Wormwood (37., 68.) *** Slash (47.), Prozent (67.)

Für diese spannende Begegnung mit leichten taktischen Vorteilen der Gastgeber würfelte der Rechner eine nicht unbedingt wahrscheinliche, aber ziemlich gerechte Punkteteilung aus. Eiderstedt hat damit den Klassenerhalt so gut wie sicher, während die Amis in Sachen Oberhaus nur im Schneckentempo vorankommen.

Die Lage - Allgemein

6 Teams (nach 7, 8, 7, 6, 7, 6, 6 bzw. 5 in den Vorjahren) haben vor dem Training der letzten Saisonrunde mehr als 125 lineare WP trocken auf dem Platz, davon die beiden besten mit auch noch überstarker Hintermannschaft; fünf dieser Superteams spielen in der 1. Liga, und zwei von ihnen sehen wir im Pokalfinale. Zu den 10 WP-stärksten Vereinen des Ligasystems gehören noch zwei weitere Zweitligisten, nämlich die Schwabenauswahl und der FC Hollywood.

In der 1. Liga waren Blut-Rot Mannheim in der Hinrunde und (der vermutliche würfelbereinigte Absteiger!) Ritter der Tafelrunde seit dem Kauf ihres 12er-Torwarts das jeweils WP-stärkste Team, aber drei andere Vereine waren Mitte der Saison ganz dicht dran. Außer bei Stan Dards Reissdorfer Thekentornados, die mehr Punkte erwürfelt als erspielt haben, liegt die Zufallsstreuung bei allen Vereinen unterhalb von 5 Punkten, sodass Fortuna diesmal keinem Manager wirklich heftig in die Suppe gespuckt hat.

5 Vereine (nach 4, 3, 2, 6, 5, 6, 6 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Wert von über 35; in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt bei 23 (23, 24, 22, 25, 25, 24, 25, 21), in den Unterhaus-Ligen bei 28 (33, 28, 26, 27, 30, 25, 29, 26) bzw. 29 (26, 26, 28, 33, 26, 30, 24, 32).

2. Liga A 20.Spieltag: Beide Relegationsteilnehmer bleiben ohne Torerfolg

Lokomotive Leipschs - Kogge Hansa 6 : 1
Torschützen:Thom Bartels (9., 17., 67.), Danny Glover (11., 49.), Adi Dassler (9.) *** Howard (71.)

In der ersten Viertelstunde wusste die Kogge überhaupt nicht, wie ihr geschah: Leipschs zerlegte seinen Gast förmlich in dessen Einzelteile. In dieser Verfassung sind die Hanseaten wohl doch noch nicht erstligareif, während Thom Bartels mit seinen 5 Treffern in dieser Runde an die Spitze der Torschützenliste der 2. Liga A springt.

Titanic Players - Hexenkessel SV 3 : 0
Torschützen:Griffon (7., 19., 41.) *** ---

Ende gut, alles gut: Die Titanen fuhren in diesem Abstiegskracher mal eben über den HSV drüber. Lange hat es gedauert, bis ihr Ausputzer seine Fähigkeiten entfalten konnte, aber die Investition hat in der Rückrunde die gewünschte Wirkung gezeigt.

American Soccer Club II - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Ausrufezeichen (9.), Slash (46.), Apostroph (83.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Buffon, Kargus, Köpke

Nach diesem einseitigen Duell der beiden Vorjahres-Absteiger steht zumindest fest, dass ASCII in der Abschlusstabelle dieser Saison erneut vor den Goaldies landen wird, zumal die Gäste am nächsten Spieltag zwei Sperren absitzen müssen. Ihren sofortigen Wiederaufstieg können die Amis aber erst in der Schlussrunde endgültig sichern.

SpVgg Kieselstein - Soup Dragons 0 : 0

Wem hilft diese gerechte und angesichts beiderseits weniger Torchancen sogar recht wahrscheinliche Punkteteilung? Die Kieselsteine müssen nun praktisch sicher in die Relegation, während die Dragons im Aufstiegsrennen womöglich mehr als einen Punkt beim Tabellenschlusslicht hätten holen müssen.

Ab vom Schuss - 3. FC Eiderstedt 2 : 0
Torschützen:Schnatterine (72.), Sporbitz (90.) *** ---

In einer fast exakt ausgeglichenen Begegnung brauchten die Gastgeber noch genau diese beiden Punkte zum sicheren Klassenerhalt, während Eiderstedt diesen bereits geschafft hatte. So gesehen kann der FC diesen Punktverlust wohl einigermaßen verkraften.

FC Südlich - Viking Raiders 0 : 1
Torschützen:--- *** Jon Dahl Tomasson (25.)

Nachdem die Wikinger versucht hatten, Olsen gleich zwei Mal aufzustellen, entschied sich Stan Dard für die WP-stärkere der beiden Möglichkeiten. Insgesamt war die taktische Marschroute der Gäste jedoch ein Volltreffer, der ihnen die von Manager Siebert für diese Runde erhofften beiden Punkte bescherte.

Die Lage - 2. Liga A

Der American Soccer Club II (27 Punkte) verteidigt seinen 3-Punkte-Vorsprung gegenüber Rang 3 und sollte die maximal noch fehlenden beiden Punkte in seinen restlichen Spielen beim Hexenkessel SV und gegen den FC Südlich einfahren können. Der zweite Aufsteiger ist jedoch noch völlig unklar: Die Viking Rangers (25 Punkte und nach Erwartungswert bereits aufgestiegen) empfangen in der letzten Saisonrunde den klaren Rundenbesten Titanic Players und müssen danach zur in der Rückrunde ebenfalls stark verbesserten Lokomotive Leipschs, während die Soup Dragons (24 Punkte und 2 Tore weniger) daheim gegen Ab vom Schuss und auswärts bei Pechwürfler 3.FC Eiderstedt die auf dem Papier einfacheren Aufgaben vor sich haben. Glückswürfler Kogge Hansa (23 Punkte) könnte noch zwei Zähler beim Schlusslicht SpVgg Kieselstein holen, dürfte aber als diesmaliger Rundenschwächster am letzten Spieltag bei den Titanic Players einen schweren Stand haben. Theoretische Chancen haben auch noch die Goaldies (22 Punkte), die gegen 3.FC Eiderstedt und bei Ab vom Schuss aber wohl zwei Siege benötigen würden und auf Patzer der Konkurrenz hoffen müssten. Lokomotive Leipschs kann noch auf maximal 25 Punkte kommen, hat aber beim Torverhältnis 19 Treffer Rückstand auf die Wikinger.

Die (komplett würfelfreie) Entscheidung in Sachen Relegation dürfte hingegen gefallen sein: Die SpVgg Kieselstein hat den sportlichen Klassenerhalt verpasst, und dem Hexenkessel SV fehlen 4 Punkte und 19 Tore gegenüber Rang 10.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.69 Punkte (gut verteilt, nur zwei Ausreißer um 4 Punkte).

2. Liga B 19.Spieltag: Fünfeinhalb Treffer pro Begegnung

Die Hinterwäldler - Mangelsdorfer Mannen 2 : 2
Torschützen:Troubadix (73., 78.) *** Buddy Wells (31.), Bokani Dyer (66.)

Mangelsdorf hat das bessere Team auf dem Platz, die Hinterwäldler hatten die richtige taktische Idee und die bessere Kondition. Heraus kam eine ausgeglichene Begegnung mit vielen Torchancen, in denen beide Teams verdientermaßen je einen Punkt erbeuten konnten.

RB Duffesbach - SV Comixense 4 : 3
Torschützen:Uwe Mojela (34., 62., 66.), Gaffel Koelsch (69.) *** Kuroneko (36.), Spike (41.), Kirito (52.)
Gelbe Karten:--- *** Troll

Hier waren es die Gäste, die besser geraten hatten, aber Duffesbach braucht noch Punkte für den Klassenerhalt und schaffte nach einer Stunde mit drei Treffern innerhalb weniger Minuten die glückliche Wende in dieser spannenden Begegnung.

Reissdorfer Thekentornados - VfL Chaos 2003 3 : 6
Torschützen:Oshikundu (44., 58.), Heck Meck (24.) *** Videobeweis (19., 29., 53.), Urlaubsstau (78., 90.), Terror in Europa (69.)

Vier Jahre nach ihrem Abstieg aus der 1. Liga kehren die Chaoten mit einem standesgemäßen Auswärtssieg zurück ins Oberhaus und werden dort aller Voraussicht nach den höchsten Handelswert aller Vereine haben - vielleicht sogar den höchsten in der Geschichte des Ligasystems. Mit drei Siegen in den letzten Ligaspielen könnte der VfL sogar noch seinen Punkterekord aus der 26. Saison einstellen, als man ebenfalls aufgestiegen war.

Agricola Team - Sesamstraßen Kicker 2 : 2
Torschützen:Kleinkunst (8.), Rind (25.) *** Rizeros (38.), Renzo (74.)

Im Augenblick scheint der Zufallszahlengenerator Gefallen an wenig wahrscheinlichen, aber umso gerechteren Punkteteilungen zu finden. Beide Teams waren in diesem fetzigen Schlagabtausch auf Augenhöhe und hätten jeweils noch einen weiteren Treffer verdient gehabt.

Snowjumpers SC - Schwabenauswahl 2 : 7
Torschützen:Maciej Kot (24.), Ryoyu Kobayashi (78.) *** Nikita G. (4., 34., 84.), Wilhelm Schickard (17., 52.), Albrecht Ludwig Berblinger (64.), Boris G. (87.)

Kaum sind die Snowjumpers mit ihrem neuen Riesen endlich wieder wettbewerbsfähig, da fehlt ausgerechnet ihr Zug für diese Auswertung, und Stan Dard schafft es auch prompt, die Fremdqualifikation für Eduard Török zu vermasseln. Beim fröhlichen Wettwürfeln waren die Schwaben besser, und die Gastgeber verloren in der Nähe ihres eigenen Strafraums viel zu oft ihre Gegenspieler aus den Augen.

Profexa Vorwärts - FC Hollywood 0 : 0

Zur Abwechslung mal eine Begegnung mit ganz wenigen Torchancen - Profexa hatte sogar überhaupt keine, schaffte aber eine so hohe Remisbreite, dass auch diese Punkteteilung absolut in Ordnung geht. Die Schauspieler brauchen noch ein allerletztes Pünktchen für den Aufstieg.

Dies & Das - 2. Liga B

Snowjumpers SC : NMR-Training Alex Insam, Kevin Bickner.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Snowjumpers SC. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Ansetzung des Pokalfinales

2. Liga B 20.Spieltag: Meisterschaft und Relegation bleiben offen

Schwabenauswahl - VfL Chaos 2003 0 : 0
Gelbe Karten:Carl Laemmle, Selle *** ---

Mit der perfekten Aufstellung schaffte es der VfL, in diesem hochklassigen Spiel die einzige Torchance auf seiner Seite zu haben und mit diesem hochverdienten Auswärtspunkt dem FC Hollywood zum vorzeitigen Aufstieg zu verhelfen.

Sesamstraßen Kicker - Reissdorfer Thekentornados 9 : 0
Torschützen:Rill Rigg (20., 39., 55., 67.), Renzo (3., 74.), Royorbison (15., 89.), Raikou (50.) *** ---

Wenn man sich angesichts dieses Zwei-Klassen-Unterschieds noch den Kontostand der Gastgeber vor Augen hält, dann ahnt man, dass die Kicker auch in der nächsten Saison wieder in der falschen Liga spielen müssen - und die Tornados hoffentlich überhaupt nicht mehr. Rill Rigg war "on fire".

FC Hollywood - RB Duffesbach 4 : 1
Torschützen:Jim Parsons (44., 59.), Brad Pitt (28.), Tom Hanks (45.) *** Hektor Liter (76.)

Hollywood macht zumindest den Kampf um die Meisterschaft der 2. Liga B noch mal spannend, denn dafür fehlen den Schauspielern jetzt nur noch vier Tore. Duffesbach wurde kurz vor der Pause förmlich überrollt und muss bis zur letzten Runde der Saison um den Klassenerhalt bangen.

Agricola Team - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Justin Turner (11.) *** ---

Was soll man dazu sagen? Die Hinterwäldler hätten aufgrund ihrer exzellenten Taktik sehr wohl einen Punkt verdient gehabt, aber darum scheint es ihnen hier gar nicht in erster Linie gegangen zu sein. Und die Bauern nutzen eine der beiden ihnen verbliebenen Torchancen eiskalt zum Siegtreffer, der ihnen endgültig den Klassenerhalt sichert.

Snowjumpers SC - Profexa Vorwärts 5 : 2
Torschützen:Kevin Maltsev (26.), Maciej Kot (50.), Eduard Török (52.), Dawid Kubacki (73.), Alex Insam (79.) *** Flash (3.), Moore Haven (49.)

Ausgerechnet im Schlüsselspiel gegen den Abstieg musste Stan Dard erneut die Snowjumpers betreuen - und diese schafften es, den zweimaligen Rückstand gegen den direkten Tabellennachbarn zu einem am Ende überhöhten, aber verdienten Sieg zu drehen und in der Tabelle mit ihrem Gegner und den Hinterwäldlern gleichzuziehen. Zumindest der zweite Relegationsrang der 2. Liga B wird also erst am letzten Spieltag vergeben werden.

SV Comixense - Mangelsdorfer Mannen 0 : 1
Torschützen:--- *** Buddy Wells (50.)

Beim Aufeinandertreffen dieser beiden Gründungsmitglieder des Ligasystems hatte Mangelsdorf richtig geraten und schafft dank seines überragenden Goalgetters Buddy Wells (18 Treffer in 20 Spielen!) nun endlich seinen ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Aufgrund der Spielplankonstellation genügen Comixense jedoch die bereits erreichten 18 Ligapunkte zur sicheren Vermeidung der Relegation.

Die Lage - 2. Liga B

Im Gegensatz zur Nachbarliga ist hier an der Tabellenspitze alles klar: VfL Chaos 2003 und der Rundenbeste FC Hollywood haben mit jeweils 31 Punkten (bei den Chaoten sogar komplett verdient) den Aufstieg vorzeitig geschafft und spielen im Fernduell noch die Ligameisterschaft untereinander aus - herzlichen Glückwunsch an beide Manager. Pechwürfler Schwabenauswahl (24 Punkte) kann nur noch seinen 3. Platz gegen die Verfolger Sesamstraßen Kicker (22 Punkte) und Mangelsdorfer Mannen (21 Punkte) zu verteidigen versuchen.

Am Tabellenende hat Stan Dards Oberglückskeks Reissdorfer Thekentornados mit 4 Punkten und 36 Toren Rückstand auf Rang 10 das sportliche Klassenziel verfehlt und ist in dieser Runde zum sechsten Mal in der laufenden Saison das schwächste Team der Liga. Davor geht aber die Post ab: RB Duffesbach (17 Punkte/-16, aber die schwächste Form dieses Quartetts in der Rückrunde und im Falle zweier Niederlagen auch das schlechteste Torverhältnis), Hinterwäldler (15 Punkte/-6), Profexa Vorwärts (15 Punkte/-13) und Snowjumpers SC (15 Punkte/-17) sind alle noch in der Verlosung und spielen in der letzten Runde in einer Art Mini-Relegation ausschließlich gegeneinander: Hinterwäldler - Snowjumpers SC, RB Duffesbach - Profexa Vorwärts, Snowjumpers SC - RB Duffesbach und Profexa Vorwärts - Hinterwäldler! Diese vier Vereine werden somit am Saisonende zusammen 70 Punkte geholt, also mindestens einer von ihnen keine 18 Punkte erreicht haben, wodurch der SV Comixense endgültig durchatmen darf. Mit diesen 18 Punkten kann aber auch jedes der vier Teams die Rettung aus eigener Kraft schaffen.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.37 Punkte (wobei Reissdorf und Hollywood fast alle Glückspunkte auf sich vereinen).

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Karsten Heidemann, Adrian Heidemann (Vater und Sohn).

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Reissdorfer Thekentornados.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, PS Spielerei, Sesamstraßen Kicker, Snowjumpers SC.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 910 442 +20 34:14 31:9 4 4 1600 M.Hellige
2) Brunswick Lions 721 343 +22 49:27 26:14 4 4 2360 S.Wöllner
3) Lokomotive Albany 1830 532 514 +7 43:36 24:16 16 4.5 2701 A.Reschke
4) Die Spekulanten 451 343 +8 26:18 23:17 32 4 876 T.Lauterbach
5) Ritter der Tafelrunde 424 523 +6 24:18 22:18 12 3 2209 L.Grossmann
6) Halifax Heroes 631 235 -4 42:46 22:18 54 2.5 2123 M.Schlumpberger
7) Rüttgers Club 442 325 +2 39:37 20:20 64 3 1011 A.-C.Meisen
8) Kraichgau Rangers 532 127 -7 36:43 17:23 42 3.5 916 T.Schreckenberger
9) Heart of Scapa Flow 433 136 -17 41:58 16:24 100 2 1402 V.Bongartz
10) PS Spielerei 523 037 -11 44:55 15:25 24 3 757 T.Edbauer
11) Triple Dribble Trouble 253 145 -13 26:39 15:25 32 2.5 2049 S.Funk
12) Steinbock Schilda 127 136 -13 15:28 9:31 24 3 2441 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) American Soccer Club II 541 451 +15 35:20 27:13 8 3.5 2781 L.Kautzsch
2) Viking Raiders 631 424 +18 50:32 25:15 62 3 1927 S.Siebert
3) Soup Dragons 532 352 +16 38:22 24:16 64 4 1580 O.Schröder
4) Kogge Hansa 613 424 +9 34:25 23:17 40 3.5 854 T.Bremer
5) Goaldies 622 406 +9 40:31 22:18 70 3 2311 M.Frenzel
6) Lokomotive Leipschs 433 505 -1 44:45 21:19 112 4 -248 J.Elstner
7) 3. FC Eiderstedt 523 154 +11 36:25 19:21 16 2.5 1694 M.Ahlemeyer
8) FC Südlich 532 226 -2 31:33 19:21 62 2 -678 M.Albrecht
9) Ab vom Schuss 523 226 -14 27:41 18:22 100 3.5 577 B.Schober
10) Titanic Players 433 145 0 25:25 17:23 28 4 883 H.Springer
11) Hexenkessel SV 325 136 -19 22:41 13:27 64 2.5 2200 U.Kripp
12) SpVgg Kieselstein 334 118 -42 21:63 12:28 58 3 1149 J.Wiesniewski
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 721 712 +25 54:29 31:9 32 4 1822 C.Neumann
2) FC Hollywood 901 451 +22 45:23 31:9 8 3.5 1868 K.-H.Peuckmann
3) Schwabenauswahl 451 514 +21 50:29 24:16 48 3.5 1719 I.Broneske
4) Sesamstraßen Kicker 442 424 +14 39:25 22:18 0 4 4000 H.Girke
5) Mangelsdorfer Mannen 631 145 +15 50:35 21:19 8 3.5 1859 R.Gunst
6) Agricola Team 631 136 +4 35:31 20:20 44 3.5 602 M.Kopp
7) SV Comixense 703 127 0 32:32 18:22 22 2 1069 G.Bischoff
8) RB Duffesbach 514 226 -16 37:53 17:23 0 3.5 1840 G.Dehmer
9) Die Hinterwäldler 442 118 -6 32:38 15:25 24 2.5 480 M.Epp
10) Profexa Vorwärts 433 127 -13 43:56 15:25 0 2.5 1308 B.Lickes
11) Snowjumpers SC 523 037 -17 40:57 15:25 8 3.5 -116 G.Ditten
12) Reissdorfer Thekentornados 415 028 -49 24:73 11:29 0 2.5 1405 (Stan Dard)
1. Liga
13R.Isser(Brunswick Lions)
13Zanko Zvetanov(Blut-RotMannheim)
13Agrajax(Halifax Heroes)
12Richie Kotzen(Heart of Scapa Flow)
12Vettel(PS Spielerei)
11Kupferberg(Rüttgers Club)
9Magnussen(PS Spielerei)
9Faber ll classic(Rüttgers Club)
8Tom Waits(Heart of Scapa Flow)
8Kammerjäger(Kraichgau Rangers)
2. Liga A
11Thom Bartels(Lok Leipschs)
11Szalaszar(Soup Dragons)
11Griffon(Titanic Players)
10Feuersbrunst(Soup Dragons)
10Vegemite(FC Südlich)
9Bela Lugosi(Lok Leipschs)
9Trapp(Goaldies)
9Hoved(Kogge Hansa)
9Roine Stolt(Viking Raiders)
9Mrs Wormwood(3.FC Eiderstedt)
2. Liga B
18Buddy Wells(Mangelsdorf)
17Moore Haven(Profexa Vorwärts)
16Uwe Mojela(RB Duffesbach)
15Wilhelm Schickard(Schwabenauswahl)
14Maciej Kot(Snowjumpers SC)
13Urlaubsstau(VfL Chaos 2003)
11Spike(SV Comixense)
10Heck Meck(Reissdorfer TT)
10Brad Pitt(FC Hollywood)
10Flash(Profexa Vorwärts)