2. Liga B 16.Spieltag: Stan Dard erwürfelt sich den Sieg

Schwabenauswahl - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Manager Girke hatte seinen Spielern eingeimpft, sie würden mit 134 WP auf dem Platz antreten - und obwohl dies von der Realität weit entfernt war, wuchsen die Kicker über sich hinaus und überstanden ein knappes Dutzend Torchancen der Schwaben schadlos. Die Gastgeber hatten ihrerseits mit dem Konzept der Reihenqualifikation schwer zu kämpfen und ließen beim Torabschluss entsprechend einiges an Konzentration vermissen.

RB Duffesbach - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Uwe Mojela (67.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Beim Elfmeter für die Gäste hielten die Zuschauer den Atem an, aber ansonsten hatte Duffesbach die Begegnung über weite Strecken im Griff und fuhr verdient beide Punkte ein, weil die Bauern taktisch voll daneben gelangt hatten.

Reissdorfer Thekentornados - Snowjumpers SC 4 : 3
Torschützen:Rapp Zapp (37., 56., 69.), Heck Meck (27.) *** Ryoyu Kobayashi (33., 68.), Dawid Kubacki (77.)

Auch beim Tabellenschlusslicht schafften die Skispringer nicht den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Dabei hatten die Gäste mit der richtigen Taktik mehr als 50% Siegchance herausgespielt, aber in der Defensive doppelt so viele Gegentreffer zugelassen wie erwartet. Das sieht nun fast so aus, als könnten die Tornados womöglich doch noch irgendwie den Klassenerhalt schaffen...?

VfL Chaos 2003 - Die Hinterwäldler 4 : 1
Torschützen:US-Angriff in Syrien (46., 56.), Urlaubsstau (18.), Nationalismus (23.) *** Swirling Ball (39.)

Erwartungsergebnis perfekt getroffen! Die Hinterwäldler hatten es dem übermächtigen Gegner durch ihre Taktikwahl allerdings auch sehr leicht gemacht, und der VfL nutzte seine fast 90% an Siegchance zu einem standesgemäßen 11. Saisonsieg.

Mangelsdorfer Mannen - FC Hollywood 0 : 0

Das Kräftemessen dieser beiden Teams bescherte den Zuschauern eine ereignisarme Begegnung mit insgesamt nur drei Strafraumszenen und massenhaft Zweikämpfen im Mittelfeld. Angesichts einer Remisbreite von 66% wäre jedes andere Ergebnis unangemessen gewesen.

SV Comixense - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Das Ding (11.), Kuroneko (86.) *** ---

10:0 Torchancen für die Gastgeber sprechen für eine perfekt gelungene Taktik, und Comixense verschafft sich mit dem bereits 6. Heimsieg in dieser Saison nun etwas Luft gegenüber dem zweiten Relegationsrang, welcher weiterhin von Profexa eingenommen wird.