1. Liga 16.Spieltag: Sechs verdiente Sieger

Heart of Scapa Flow - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Warren Haynes (5.) *** ---

Ein ebenso wichtiger wie verdienter Heimsieg im Abstiegskampf für die Herzen, die um eine Ecke mehr gedacht hatten als die Gäste. Albany konnte zwar seine Torchancen durch den Härteeinsatz verdoppeln, schaffte aber keine zweistellige Siegwahrscheinlichkeit.

Ritter der Tafelrunde - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Gaheris (1.) *** ---

Manager Haack auf der Bank der Gäste durfte sich an seiner optimalen Taktik nur wenige Sekunden lang erfreuen, bevor Gaheris die Punktevergabe in dieser Begegnung klärte. Für den hier demonstrierten Zweiklassenunterschied sind die Steinböcke mit diesem Ergebnis ausgesprochen günstig davongekommen.

Kraichgau Rangers - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Ragnar Sigurdsson (66.)

Die Spekulanten wurden ihrem Namen vollauf gerecht: Durch die richtige Taktikwahl verdienten sie sich knapp mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit auf dem Platz des Gegners und rundeten das Erwartungsergebnis zu ihren Gunsten. Für die Rangers rückt der Klassenerhalt in immer weitere Ferne.

Rüttgers Club - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Faber ll rose (19., 74.), Drinktec (89.) *** Vettel (10.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Der nun wieder in Bestbesetzung aufgelaufene Club zeigte gegen den vor dieser Begegnung punktgleichen Tabellennachbarn eine erstklassige Leistung. Die Gastgeber ließen sich weder vom frühen Rückstand noch vom verschossenen Strafstoß aus der Ruhe bringen und hielten den Druck über die gesamte Spieldauer so hoch, dass am Ende genau das Erwartungsergebnis heraus kam.

Triple Dribble Trouble - Brunswick Lions 0 : 2
Torschützen:--- *** R.Is (35., 72.)

Gute Taktikwahl wird an diesem Spieltag ordentlich belohnt. Die Lions hatten die richtige Idee und setzten sie so konsequent um, dass sie fünf Mal so viel Siegchance herausspielen konnten wie die Dribbler.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 6 : 1
Torschützen:Manfrad Bockenfeld (7., 69.), Zanko Zvetanov (18., 72.), Hanno Balitsch (28.), Laszlo Klausz (41.) *** Agrajax (89.)

Mit einer Demonstration ihrer Stärke festigen die Roten ihre Tabellenführung. Die Heroes zeigten sich in diesem Offensivspektakel völlig überfordert und konnten erst ihren letzten Angriff zum Ehrentreffer nutzen.