AUFSTIEG / 34. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-10-18, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Die Lage - Allgemein

In dieser Saison haben sensationelle 10 Teams des Ligasystems (nach 5, 4, 6, 5, 7, 7, 5, 6 und 7 in den Vorjahren) mindestens 120 lineare WP auf dem Platz, darunter insgesamt drei Vereine den beiden 2. Ligen (und das sind keineswegs lauter Aufstiegsfavoriten...).

Schwächer als 105 WP vor dem nächsten Training sind diesmal zwei Vereine des Ligasystems (nach 1, 2, 1, 5, 3, 4, 1, 0 und 1 in den Vorjahren).

Die durchschnittliche Hintermannschafts-Kennzahl des Ligasystems nach Runde 8 lautet diesmal 32 (nach 31, 29, 29, 33, 30, 31, 30, 30, 29, 30, 30, 33, 31, 34, 31, 30, 31, 30, 29 und 33).

Einen echten Klassenunterschied (d. h. 15 WP Differenz auf dem Platz zwischen zwei Kontrahenten) gibt es diesmal in allen drei Ligen (und zwar auch dann, wenn ich den Stan-Dard-Verein Reissdorfer Thekentornados nicht berücksichtige).

Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 119 (+2) in der 1. Liga, 112 (+1) in der 2. Liga A und 110 (-3) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei nach Handelswert die 2. Liga B um satte 1089 kKj. vor ihrer Parallelklasse liegt.

Das Oberhaus ist nach Handelswert wie im Vorjahr um einen S I 12 stärker als das Unterhaus. Fünf Zweitligisten sind derzeit nach Handelswert erstligareif, und bis auf die Sesamstraßen Kicker haben alle noch eine mindestens realistische Chance auf den Aufstieg.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Auslosung zum Pokal-Halbfinale

  1. Rüttgers Club - Brunswick Lions (1-1)
  2. Viking Raiders - Kraichgau Rangers (2A-1)

Beide Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Karsten Heidemann, Adrian Heidemann (Vater und Sohn).

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Reissdorfer Thekentornados.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, Sesamstraßen Kicker.

Sperren 1. Liga:
keine!
Sperren 2. Liga A:
Ab vom Schuss:böser Wolf (2),
100-jährige Eiche (1)
Sperren 2. Liga B:
Schwabenauswahl:Albrecht Ludwig Berblinger (1)
Reissdorfer Thekentornados:Blue Girl (10)
Snowjumpers SC:Eduard Török (1)

1. Liga 15.Spieltag: 8 der 12 Teams erzielen genau einen Treffer

Heart of Scapa Flow - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Ike Turner (56.) *** Letzte Patrone (8.)

Da ist er endlich, der erste Auswärtspunkt der Rangers, den von den Gästefans aus dem "Kraischgau" entsprechend lautstark gefeiert wurde: Die Letzte Patrone traf schon nach wenigen Minuten mitten ins Herz. Und ohne ihren Härteeinsatz wären die Badenser in diesem Abstiegsduell sogar hauchdünn besser gewesen als Scapa Flow.

Lokomotive Albany 1830 - Halifax Heroes 8 : 1
Torschützen:Karl (11., 31., 48., 79.), Punkte (18., 72.), Noch Einer (39.), Eos (51.) *** Kadabrax (7.)

Der gesperrte Griesmax fehlte den Heroes an allen Ecken und Enden. Albany dominiert das Verfolgerduell nach Belieben und hat nach diesem Schützenfest auch eine positive Tordifferenz, wodurch die Eisenbahner sogar ihren heutigen Gegner in der Tabelle überholt haben.

Brunswick Lions - PS Spielerei 1 : 0
Torschützen:K.Nada (25.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Magnussen, Vettel

Eine einzige Torchance hatten die Rennfahrer mit ihrer nahezu perfekten Taktik dem Gegner gelassen - und die Lions zeigten, was einen Titelanwärter ausmacht. Dass der Gästekeeper anschließend noch den Strafstoß an den Pfosten lenken konnte, spielte für die Verteilung der Punkte keine Rolle mehr.

Steinbock Schilda - Die Spekulanten 1 : 3
Torschützen:Schabernack (63.) *** Logan Forsythe (16.), Chris Taylor (29.), Kenta Maeda (81.)

Von dieser Saison wird in Schilda wohl bloß der perfekt passende Spielerkauf positiv in Erinnerung bleiben. Die Spekulanten waren eine ganze Klasse besser und hatten bei der Taktikwahl zudem kaum eine Möglichkeit gehabt, falsch zu raten.

Triple Dribble Trouble - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:--- *** Mordred (46.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Gawain, Merlin, Uther Pendragon

Tja, das sieht so aus, als müsste sich die Tafelrunde in der Rückrunde mit ihrem nun riesenstarken Team diejenigen Punkte verdienen, die sie in der Hinrunde zusammengewürfelt hat. Artus parierte immerhin einen der beiden Elfmeter, aber für einen verdienten Auswärtssieg war die Überlegenheit der Ritter nicht deutlich genug.

Blut-Rot Mannheim - Rüttgers Club 1 : 0
Torschützen:Zanko Zvetanov (73.) *** ---

Einen gleichwertigen Ersatz für ihren gesperrten elfmaligen Torschützen Kupferberg hat auch ein so gutes Team wie der Club nicht auf der Bank sitzen. Hätten die Gäste mal so gespielt, wie ihr Spielkommentar dies andeutete, dann wären ihre Chancen auf einen Punktgewinn beim Titelverteidiger deutlich besser gewesen.

Dies & Das - 1. Liga

Lokomotive Albany 1830: Dein Zug 93 Stunden nach ZAT (neuer Rekord?) konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.

1. Liga 16.Spieltag: Sechs verdiente Sieger

Heart of Scapa Flow - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Warren Haynes (5.) *** ---

Ein ebenso wichtiger wie verdienter Heimsieg im Abstiegskampf für die Herzen, die um eine Ecke mehr gedacht hatten als die Gäste. Albany konnte zwar seine Torchancen durch den Härteeinsatz verdoppeln, schaffte aber keine zweistellige Siegwahrscheinlichkeit.

Ritter der Tafelrunde - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Gaheris (1.) *** ---

Manager Haack auf der Bank der Gäste durfte sich an seiner optimalen Taktik nur wenige Sekunden lang erfreuen, bevor Gaheris die Punktevergabe in dieser Begegnung klärte. Für den hier demonstrierten Zweiklassenunterschied sind die Steinböcke mit diesem Ergebnis ausgesprochen günstig davongekommen.

Kraichgau Rangers - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Ragnar Sigurdsson (66.)

Die Spekulanten wurden ihrem Namen vollauf gerecht: Durch die richtige Taktikwahl verdienten sie sich knapp mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit auf dem Platz des Gegners und rundeten das Erwartungsergebnis zu ihren Gunsten. Für die Rangers rückt der Klassenerhalt in immer weitere Ferne.

Rüttgers Club - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Faber ll rose (19., 74.), Drinktec (89.) *** Vettel (10.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Der nun wieder in Bestbesetzung aufgelaufene Club zeigte gegen den vor dieser Begegnung punktgleichen Tabellennachbarn eine erstklassige Leistung. Die Gastgeber ließen sich weder vom frühen Rückstand noch vom verschossenen Strafstoß aus der Ruhe bringen und hielten den Druck über die gesamte Spieldauer so hoch, dass am Ende genau das Erwartungsergebnis heraus kam.

Triple Dribble Trouble - Brunswick Lions 0 : 2
Torschützen:--- *** R.Is (35., 72.)

Gute Taktikwahl wird an diesem Spieltag ordentlich belohnt. Die Lions hatten die richtige Idee und setzten sie so konsequent um, dass sie fünf Mal so viel Siegchance herausspielen konnten wie die Dribbler.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 6 : 1
Torschützen:Manfrad Bockenfeld (7., 69.), Zanko Zvetanov (18., 72.), Hanno Balitsch (28.), Laszlo Klausz (41.) *** Agrajax (89.)

Mit einer Demonstration ihrer Stärke festigen die Roten ihre Tabellenführung. Die Heroes zeigten sich in diesem Offensivspektakel völlig überfordert und konnten erst ihren letzten Angriff zum Ehrentreffer nutzen.

Die Lage - 1. Liga

Vorentscheidung im Titelrennen? Blut-Rot Mannheim (23 Punkte, 3 Heimspiele) bricht als Rundenbester seinen bisherigen Saisonrekord an Erwartungspunkten aus Runde 1 und setzt sich mit zwei verdienten Heimsiegen vorne ab; nur die Brunswick Lions (21 Punkte, 4 Heimspiele) können das Tempo mit ihrer nach Erwartungswert besten Runde dieser Saison mitgehen und liegen zwei Punkte dahinter, wobei sie am letzten Spieltag den Titelverteidiger zum 'Endspiel' im eigenen Stadion empfangen dürfen. Danach folgt schon eine Lücke von weiteren drei Punkten, und der Drittplatzierte Die Spekulanten (diesmal ebenfalls mit EW-Saisonbestleistung) hat bereits einen größeren Rückstand zur Tabellenspitze als zum ersten Abstiegsplatz.

Am Tabellenende kassiert Oberpechmarie Steinbock Schilda zwei weitere Niederlagen und liegt sechs Spiele vor Saisonende bereits 9 Punkte vom rettenden Ufer entfernt, wobei dieser Verein auch würfelbereinigt den letzten Tabellenplatz belegen würde - knapp hinter dem Glückswürfler Ritter der Tafelrunde, der in dieser Woche mit seinen beiden überstarken Verstärkungen erstmals in dieser Saison mehr als 2 Erwartungspunkte in einer Runde erzielt hat, was der PS Spielerei seit Runde 1 nicht mehr gelungen ist. Auch für die Kraichgau Rangers hat sich die Lage trotz ihres ersten Auswärtspunktes verschlechtert; die beiden anderen Abstiegsränge werden wohl von irgendwelchen der acht Vereine mit 18:14 bis 14:18 Punkten belegt werden, wobei insbesondere die Halifax Heroes mit der diesmal geringsten Erwartungspunktzahl aller Erstligisten in dieser Saison einen herben Rückschlag hinnehmen mussten. Den Blick auf den Spielplan verschiebe ich mal auf die nächste Runde, wo die Lage vielleicht schon übersichtlicher geworden sein könnte.

Glückswürfelstreuung pro Verein: Weiterhin 2.39 Punkte (davon je ein Ausreißer mit >4% in beide Richtungen).

2. Liga A 15.Spieltag: Vier punktgleiche Tabellenführer

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Danny Glover (20.) *** ---

Der HSV wollte das Richtige, aber die Substanz reichte nicht aus. Leipschs nutzte bereits früh eine seiner hochkarätigen Torchancen und sicherte sich damit zwei wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Titanic Players - 3. FC Eiderstedt 0 : 3
Torschützen:--- *** Libuda (6., 87.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Behemoth *** ---

Die Titanics wollten das Spiel machen und wurden gnadenlos ausgekontert. Dabei hatte Eiderstedt gerade mal vier Torchancen, verwertete diese jedoch mit einer herausragenden Effizienz und hat 7 Spiele vor Saisonende bereits 7 Punkte Vorsprung auf einen Relegationsrang, den man im Vorjahr nur dank des damals besseren Torverhältnisses hatte vermeiden können.

American Soccer Club II - Soup Dragons 0 : 0

Im ersten ihrer beiden Spitzenspiele dieser Runde sorgten die Dragons durch ihre Taktikwahl für klare Verhältnisse: Genau so und nicht anders musste diese Begegnung ausgehen.

SpVgg Kieselstein - Ab vom Schuss 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Quarz *** 100-jährige Eiche, Hinterwald, böser Wolf

Die sperrengeschädigten Kieselsteine hatten alles auf eine Karte gesetzt und besaßen dadurch die einzige herausgespielte Torchance der Begegnung. Die Gäste mussten ihren wirkungslosen Härteeinsatz teuer bezahlen, und dies nicht nur in dieser Begegnung, sondern auch in den beiden Spielen der kommenden Runde.

Viking Raiders - Goaldies 3 : 2
Torschützen:Askold (57., 63.), Kolbeinn Sigthorsson (89.) *** Hinz (66.), Ward (88.)
Gelbe Karten:--- *** Trapp

In einer am Ende dramatischen Begegnung retten die Wikinger einen knappen und aufgrund des guten Härteeinsatzes der Gäste nicht ganz verdienten Sieg, weil Sigthorsson seinem Nachnamen alle Ehre machte. Das Aufstiegsrennen in dieser Liga scheint offener denn je zuvor.

FC Südlich - Kogge Hansa 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Hoved, Killiniq

Im Stadion der Südlichter gab es diesmal keine Stadionwurst, dafür aber einen Tabellenführer als Gegner, der sich als äußerst zäh und schwer verdaulich erwies. Dabei hatten beide Teams Torchancen in Hülle und Fülle herausgespielt, konnten jedoch keine einzige davon nutzen.

Dies & Das - 2. Liga A

FC Südlich: Die letzte Handelsrunde ist bereits vorbei.

2. Liga A 16.Spieltag: Vier Punkteteilungen

Lokomotive Leipschs - Titanic Players 2 : 2
Torschützen:Tabor Meingast (13.), Oliver Hardy (33.) *** Griffon (31., 85.)
Gelbe Karten:--- *** Colossus, Dragon, Hydra

Ein glücklicher Punktgewinn für die Titanics! Leipschs hatte mehr als doppelt so viele Torchancen wie die Gäste und bis ein paar Minuten vor dem Abpfiff das Erwartungsergebnis erreicht, bevor Griffon noch ein zweites Mal zuschlug.

Goaldies - SpVgg Kieselstein 4 : 1
Torschützen:Buffon (28., 37.), Trapp (26.), Kargus (57.) *** Ratte (74.)
Gelbe Karten:--- *** Grau, Kalk

Auch fast drei Jahre nach dem Managerwechsel bei den Kieselsteinen ist diese Begegnung für die Goaldies immer noch ein besonderes Spiel. Und die Zuschauer bekamen den reinsten Einbahnstraßenfußball zu sehen - dass die Gäste mit weniger als einem halben Dutzend Gegentreffern davon kamen, war das reinste Wunder.

Hexenkessel SV - Ab vom Schuss 2 : 2
Torschützen:Matt Pistilli (30.), Stephane Robidas (80.) *** Sporbitz (34.), Schnatterine (58.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:CJ Stretch, Matt Tomassoni, Patrick Jarrett, Stephane Robidas *** ---

So geht Abstiegskampf! Wobei der Mann in Schwarz den Gästen eine ganze Menge durchgehen ließ, während der überlegene HSV durch den absolut berechtigten Elfer beinahe ganz ohne Punktgewinn geblieben wäre. Ab vom Schuss setzte seine Härte jedoch deutlich effizienter ein, sodass dieses Remis zumindest nicht völlig unverdient erscheint.

Kogge Hansa - Soup Dragons 1 : 4
Torschützen:Kodiak (71.) *** Szalaszar (5.), Goldstück (21.), Feuersbrunst (27.), Taco (59.)

Was die Kogge ihren treuen Fans in diesem Spitzenspiel zumutete, war kaum zu ertragen. Die Dragons hatten alle Freiheiten und hätten hier noch höher gewinnen können, aber auch mit diesem hochverdienten Ergebnis übernehmen die Gäste nun die Tabellenführung.

Viking Raiders - American Soccer Club II 0 : 0

Drei Punkte wollten die Wikinger in dieser Runde, und die haben sie nun auch. ASCII hatte sich diesen Auswärtspunkt durch die richtige Taktik verdient. Beide Teams verdrängen mit diesem Ergebnis die Kogge auf Rang 4.

FC Südlich - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Hätte Turducken tatsächlich in zwei Reihen gleichzeitig spielen dürfen, wie Manager Albrecht dies angesichts seiner Reihenwertungen offenbar versucht hatte, dann hätte Eiderstedt keine Torchance bekommen. Aber auch so boten beide Teams den Zuschauern nur vereinzelte Offensivaktionen, sodass keines der beiden Teams einen Treffer wirklich verdient hatte.

Die Lage - 2. Liga A

Plötzlich kann wieder die halbe Liga aufsteigen! Neuer Tabellenführer sind die Soup Dragons (21 Punkte, 3 Heimspiele) nach ihrer bisher besten Saisonrunde - ausgerechnet gegen das bisherige Spitzenduo! Es folgen die punktgleichen Verfolger Viking Raiders (20 Punkte, 2 Heimspiele, Pokal-Halbfinalist) und American Soccer Club II (20 Punkte, 4 Heimspiele), während Glückswürfler und Rundenschwächster Kogge Hansa (19 Punkte, 2 Heimspiele) nach seiner schwächsten Runde in dieser Saison auf Rang 4 abgerutscht ist. Mächtig Druck machen nun auch die Goaldies (18 Punkte, 2 Heimspiele) mit 9:3 Erwartungspunkten aus den letzten drei Runden. Die meisten Spitzenspiele sind bereits absolviert, aber ASCII spielt noch daheim gegen die Kogge und die Goaldies.

Am Tabellenende gab es nur minimale Verschiebungen: Pechwürfler Hexenkessel SV (10 Punkte, 2 Heimspiele), Titanic Players (10 Punkte, 4 Heimspiele) und das würfelbereinigte Schlusslicht SpVgg Kieselstein (11 Punkte, 4 Heimspiele) sind die Hauptkandidaten für die Relegation, der Rundenbeste Lokomotive Leipschs mit EW-Saisonbestleistung hat seinen Vorsprung gegenüber Platz 11 auf 4 Punkte verdoppelt. In Runde 10 spielen die Titanic Players bei Kieselstein und gegen Hexenkessel, und beide letztgenannten Teams treffen im letzten Saisonspiel aufeinander.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.61 Punkte (gut verteilt, kein Ausreißer um 3 Punkte).

2. Liga B 15.Spieltag: Sieben Vereine bleiben ohne Torerfolg

Schwabenauswahl - Reissdorfer Thekentornados 7 : 0
Torschützen:Wilhelm Schickard (14., 22.), Mathias Richling (32., 83.), Albrecht Ludwig Berblinger (7.), Nikita G. (50.), Walter Schultheiß (85.) *** ---
Gelbe Karten:Albrecht Ludwig Berblinger, Mathias Richling *** ---

Durch sein Würfelglück in der vorherigen Runde scheint Stan Dard die Konkurrenz beeindruckt zu haben: Jetzt setzen schon Spitzenteams wie die Schwabenauswahl Härte gegen das Schlusslicht der Tabelle ein! Die Sperre gegen Berblinger am 17. Spieltag (beim Agricola Team) hätten sich die Gastgeber sparen können.

Sesamstraßen Kicker - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Raikou (51.), Rabenschlag (66.) *** ---

Mit einer souveränen Vorstellung holen sich die Kicker ihren erst zweiten Heimsieg in dieser Saison und verdoppeln ihren Vorsprung gegenüber dem Relegationsrang. Profexa hatte seine Chancen, zeigte aber zu wenig Durchschlagskraft, um hier etwas zu reißen.

FC Hollywood - Die Hinterwäldler 2 : 0
Torschützen:Brad Pitt (34.), Charlton Heston (87.) *** ---

Außer der Bewahrung ihres bislang guten Torverhältnisses gab es für die Gäste hier nichts zu erben. Die Schauspieler schossen aus allen Lagen und trafen vor und nach der Pause je ein Mal ins Tor der Gäste.

Agricola Team - Snowjumpers SC 4 : 0
Torschützen:Kleinkunst (41., 83.), Rind (11.), Justin Turner (87.) *** ---

Während die Offensivbestrebungen der Skispringer wirkungslos verpufften, durften die Bauern auch ohne Wildschwein ein fröhliches Scheibenschießen veranstalten. Langsam aber sicher sortiert sich das bisher extrem dichte Mittelfeld auseinander.

Mangelsdorfer Mannen - RB Duffesbach 0 : 0

"Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen", möchte man als Fazit dieser Begegnung schreiben. Duffesbach hatte an der richtigen Stelle dagegen gehalten und sich damit einen Münzwurf um den zweiten Punkt verdient.

SV Comixense - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Pollenflug (54.)

Mit einer abgeklärten Vorstellung verbuchen die Chaoten ihren 10. Sieg in der laufenden Saison. Die Gäste hatten klare Feldvorteile und schafften es im Gegensatz zu den Zeichentrickfiguren, zumindest eine ihrer vielen Torchancen zu verwerten.

Dies & Das - 2. Liga B

Agricola Team: Die letzte Handelsrunde ist bereits vorbei.

2. Liga B 16.Spieltag: Stan Dard erwürfelt sich den Sieg

Schwabenauswahl - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Manager Girke hatte seinen Spielern eingeimpft, sie würden mit 134 WP auf dem Platz antreten - und obwohl dies von der Realität weit entfernt war, wuchsen die Kicker über sich hinaus und überstanden ein knappes Dutzend Torchancen der Schwaben schadlos. Die Gastgeber hatten ihrerseits mit dem Konzept der Reihenqualifikation schwer zu kämpfen und ließen beim Torabschluss entsprechend einiges an Konzentration vermissen.

RB Duffesbach - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Uwe Mojela (67.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Beim Elfmeter für die Gäste hielten die Zuschauer den Atem an, aber ansonsten hatte Duffesbach die Begegnung über weite Strecken im Griff und fuhr verdient beide Punkte ein, weil die Bauern taktisch voll daneben gelangt hatten.

Reissdorfer Thekentornados - Snowjumpers SC 4 : 3
Torschützen:Rapp Zapp (37., 56., 69.), Heck Meck (27.) *** Ryoyu Kobayashi (33., 68.), Dawid Kubacki (77.)

Auch beim Tabellenschlusslicht schafften die Skispringer nicht den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Dabei hatten die Gäste mit der richtigen Taktik mehr als 50% Siegchance herausgespielt, aber in der Defensive doppelt so viele Gegentreffer zugelassen wie erwartet. Das sieht nun fast so aus, als könnten die Tornados womöglich doch noch irgendwie den Klassenerhalt schaffen...?

VfL Chaos 2003 - Die Hinterwäldler 4 : 1
Torschützen:US-Angriff in Syrien (46., 56.), Urlaubsstau (18.), Nationalismus (23.) *** Swirling Ball (39.)

Erwartungsergebnis perfekt getroffen! Die Hinterwäldler hatten es dem übermächtigen Gegner durch ihre Taktikwahl allerdings auch sehr leicht gemacht, und der VfL nutzte seine fast 90% an Siegchance zu einem standesgemäßen 11. Saisonsieg.

Mangelsdorfer Mannen - FC Hollywood 0 : 0

Das Kräftemessen dieser beiden Teams bescherte den Zuschauern eine ereignisarme Begegnung mit insgesamt nur drei Strafraumszenen und massenhaft Zweikämpfen im Mittelfeld. Angesichts einer Remisbreite von 66% wäre jedes andere Ergebnis unangemessen gewesen.

SV Comixense - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Das Ding (11.), Kuroneko (86.) *** ---

10:0 Torchancen für die Gastgeber sprechen für eine perfekt gelungene Taktik, und Comixense verschafft sich mit dem bereits 6. Heimsieg in dieser Saison nun etwas Luft gegenüber dem zweiten Relegationsrang, welcher weiterhin von Profexa eingenommen wird.

Die Lage - 2. Liga B

Sechs Spiele vor Saisonende liegen bereits 8 Punkte plus 17 Tore zwischen Rang 2 und Rang 4, sodass wir von höchstens noch drei Kandidaten für den Aufstieg ausgehen können. Der FC Hollywood liegt (komplett erwürfelte) 6 Punkte vor dem diesmaligen Rundenbesten und Pechwürfler Schwabenauswahl und hat noch vier Heimspiele (als einziger Verein des Ligasystems mit makelloser Heimbilanz); der VfL Chaos 2003 (als einziger Verein des Ligasystems mit mehr als 3 Erwartungspunkten pro Runde) hat ein Polster von 4 Punkten auf Rang 3, aber ein Heimspiel weniger als der Verfolger und zudem ziemlich schwere Gegner in den Auswärtsspielen (FC Hollywood, Schwabenauswahl und Sesamstraße sowie den neuen Oberglückskeks Reissdorf).

Eben diese Reissdorfer Thekentornados haben inzwischen mehr Punkte vom Zufallszahlengenerator zusätzlich geschenkt bekommen als insgesamt spielerisch verdient und allein dadurch zum Rest des Feldes wieder aufgeschlossen, müssten aber vermutlich den Glückswürfelrekord des Ligasystems (+9.48 Punkte, Halifax Heroes als Erstligameister in der 19. Saison) brechen, um tatsächlich die Relegation zu vermeiden. Neben Reissdorf (11 Punkte, 2 Heimspiele) sind Profexa Vorwärts (11 Punkte, 3 Heimspiele), Snowjumpers SC (12 Punkte, 4 Heimspiele) und der diesmalige Rundenschwächste Die Hinterwäldler (12 Punkte, 3 Heimspiele) am stärksten bedroht, weil das sportlich ebenfalls wackelige RB Duffesbach bereits 4 Punkte Abstand zu Rang 11 aufweist und noch gegen drei der vier Relegationskandidaten spielen darf. In Runde 11 spielen die Hinterwäldler gegen die Snowjumpers (mit Török) und bei Profexa!

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.44 Punkte (wobei Reissdorf und Hollywood fast alle Glückspunkte auf sich vereinen).

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 710 242 +15 24:9 23:9 4 4 1240 M.Hellige
2) Brunswick Lions 610 243 +21 44:23 21:11 4 4 2020 S.Wöllner
3) Die Spekulanten 241 342 +5 20:15 18:14 32 4.5 576 T.Lauterbach
4) Lokomotive Albany 1830 331 414 +1 36:35 18:14 16 3.5 2381 A.Reschke
5) Halifax Heroes 620 125 -5 32:37 18:14 50 2.5 1843 M.Schlumpberger
6) Ritter der Tafelrunde 423 313 +4 20:16 17:15 12 4 1909 L.Grossmann
7) Rüttgers Club 441 124 +2 35:33 16:16 56 3 731 A.-C.Meisen
8) Heart of Scapa Flow 431 125 -12 38:50 15:17 82 3.5 1182 V.Bongartz
9) PS Spielerei 512 035 -4 39:43 14:18 20 2.5 537 T.Edbauer
10) Triple Dribble Trouble 252 133 -8 22:30 14:18 16 3 1829 S.Funk
11) Kraichgau Rangers 432 016 -6 26:32 12:20 30 3 616 T.Schreckenberger
12) Steinbock Schilda 016 135 -13 10:23 6:26 4 2.5 2181 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Soup Dragons 431 341 +16 32:16 21:11 64 3.5 1320 O.Schröder
2) Viking Raiders 621 223 +11 35:24 20:12 46 3.5 1587 S.Siebert
3) American Soccer Club II 241 441 +10 28:18 20:12 8 3 2441 L.Kautzsch
4) Kogge Hansa 513 322 +13 31:18 19:13 40 2.5 574 T.Bremer
5) Goaldies 522 304 +9 36:27 18:14 40 3 2031 M.Frenzel
6) 3. FC Eiderstedt 512 143 +15 30:15 17:15 8 3.5 1454 M.Ahlemeyer
7) FC Südlich 431 215 +1 29:28 16:16 62 3.5 -788 M.Albrecht
8) Ab vom Schuss 421 225 -6 24:30 16:16 84 3 337 B.Schober
9) Lokomotive Leipschs 323 305 -10 28:38 14:18 84 3.5 -499 J.Elstner
10) SpVgg Kieselstein 322 117 -34 19:53 11:21 58 3.5 929 J.Wiesniewski
11) Titanic Players 223 045 -8 15:23 10:22 28 2.5 543 H.Springer
12) Hexenkessel SV 324 025 -17 18:35 10:22 64 3 1940 U.Kripp
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 700 441 +19 40:21 26:6 8 3.5 1568 K.-H.Peuckmann
2) VfL Chaos 2003 621 502 +19 45:26 24:8 32 4.5 1482 C.Neumann
3) Schwabenauswahl 431 413 +17 42:25 20:12 36 3.5 1439 I.Broneske
4) Sesamstraßen Kicker 232 414 +2 23:21 16:16 0 4 3680 H.Girke
5) Mangelsdorfer Mannen 531 025 +8 36:28 15:17 8 3.5 1539 R.Gunst
6) Agricola Team 421 135 +3 31:28 15:17 44 3 302 M.Kopp
7) SV Comixense 602 116 +1 26:25 15:17 18 3 809 G.Bischoff
8) RB Duffesbach 414 223 -8 31:39 15:17 0 3.5 1600 G.Dehmer
9) Die Hinterwäldler 332 116 -8 24:32 12:20 24 2 220 M.Epp
10) Snowjumpers SC 412 036 -12 29:41 12:20 8 2 -320 G.Ditten
11) Profexa Vorwärts 323 116 -11 36:47 11:21 0 2 1028 B.Lickes
12) Reissdorfer Thekentornados 414 025 -30 16:46 11:21 0 3.5 1205 (Stan Dard)
1. Liga
12Vettel(PS Spielerei)
12R.Isser(Brunswick Lions)
11Kupferberg(Rüttgers Club)
11Zanko Zvetanov(Blut-Rot Mannheim)
10Richie Kotzen(Heart of Scapa Flow)
10Agrajax(Halifax Heroes)
9Magnussen(PS Spielerei)
9Faber ll classic(Rüttgers Club)
8Tom Waits(Heart of Scapa Flow)
8Kammerjäger(Kraichgau Rangers)
2. Liga A
10Szalaszar(Soup Dragons)
9Trapp(Goaldies)
9Hoved(Kogge Hansa)
9Vegemite(FC Südlich)
8Habanero(Soup Dragons)
7Bela Lugosi(Lok Leipschs)
7Griffon(Titanic Players)
7Libuda(3.FC Eiderstedt)
6Feuersbrunst(Soup Dragons)
6Buffon(Goaldies)
2. Liga B
13Uwe Mojela(RB Duffesbach)
13Buddy Wells(Mangelsdorf)
12Wilhelm Schickard(Schwabenauswahl)
12Maciej Kot(Snowjumpers SC)
12Moore Haven(Profexa Vorwärts)
9Spike(SV Comixense)
8Brad Pitt(FC Hollywood)
8Charlton Heston(FC Hollywood)
8Nationalismus(VfL Chaos 2003)
8Urlaubsstau(VfL Chaos 2003)