1. Liga 14.Spieltag: Spektakel im Autodrom

PS Spielerei - Heart of Scapa Flow 6 : 6
Torschützen:Vettel (62., 88.), Massa (14.), Hartley (56.), Magnussen (69.) *** Richie Kotzen (2., 6., 35., 76.), Aynsley Lister (10., 40.)
Elfmetertore:1 *** - (2 verschossen)
Gelbe Karten:Giovinazzi, Massa, Palmer *** Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd

Statt des ausgerufenen Pflichtsiegs für die Autos wurde es am Ende ein glücklicher Punktgewinn der Gastgeber, nachdem alle drei Strafstöße zu ihren Gunsten ausgegangen waren. In einem Kampfspiel zweier auf den Punkt gleich starker Teams war das Ergebnis am Ende ebenso unwahrscheinlich wie gerecht.

Ritter der Tafelrunde - Lokomotive Albany 1830 2 : 3
Torschützen:Lanzelot (48.), Gawain (82.), *** Klassenerhalt (1.), Aufstieg (12.), Hauptwache (90.)
Gelbe Karten:--- *** Sscheint

Trotz ihres Blitzstarts schafften die Eisenbahner erst in der Nachspielzeit den hochverdienten Siegtreffer in dieser einseitigen Begegnung, in welcher beide Teams zahlreiche weitere Hochkaräter liegen gelassen hatten. Manager Grossmann konzentriert sich in dieser Runde ohnehin auf den Spielermarkt - und dies völlig zu Recht, denn in dieser Verfassung sind die Ritter ein klarer Abstiegskandidat.

Kraichgau Rangers - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Vor der Begegnung hatten die Rangers auf einen Punkt gehofft (aber nicht entsprechend aufgestellt), nach dem Abpfiff trauerte man dem verschossenen und keineswegs unberechtigten Elfmeter nach. Mehr als diesen Teilerfolg hatte die inkonsequent umgesetzte Taktik der Kraichgauer aber auch nicht verdient.

Rüttgers Club - Triple Dribble Trouble 2 : 2
Torschützen:Hansa Pils (10.), Drinktec (75.) *** Break Ball (49.), Throw On (67.)
Gelbe Karten:Faber ll rose, Kupferberg, Palio *** ---

Bereits im Hinspiel hatten sich die beiden letztjährigen Pokalfinalisten und gemeinsamen Aufsteiger mit genau diesem Ergebnis getrennt. Und wie damals holten auch hier die Gäste einen äußerst glücklichen Auswärtspunkt, da der Club richtig taktiert hatte und fast zwei Treffer besser war als die Dribbler.

Die Spekulanten - Brunswick Lions 2 : 2
Torschützen:Ross Stripling (48., 85.) *** K.Nada (30., 80.)

Die bestbesetzte Begegnung des Ligasystems in der laufenden Saison war durch die beiderseitige Taktikwahl zu einer einseitigen Angelegenheit geworden, in welcher die Spekulanten drei Mal so viele Torchancen herausgespielt hatten wie die Lions, aber in ihrer Defensive einmal zu oft patzten, um den verdienten Heimsieg sichern zu können.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:Abrax (5.), Vardix (84.) *** ---

Auch der zweite Versuch der Steinböcke, auswärts einen Punktgewinn gegen einen Klassenunterschied zu erbeuten, endete bereits mit der ersten Torchance der Gastgeber, die damit den bisherigen Tabellenführer auf Rang 3 der Tabelle verdrängen können. Damit kann Schilda in dieser Saison kein positives Punktverhältnis mehr erreichen.