AUFSTIEG / 34. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-09-20, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Brutal (524 kKj)
Ab vom Schuss:Mischka (480 kKj), Waldkautz (264 kKj)
American Soccer Club II:Titan (1080 kKj), Quote (396 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Mounir Boukadida (200 kKj), Tord Lindman (420 kKj)
Brunswick Lions:K.Mera (480 kKj), K.None (528 kKj)
Die Hinterwäldler:Deutschneudorf (428 kKj), Schkeuditz (496 kKj), Zschepplin (576 kKj)
FC Hollywood:Jean Reno (480 kKj)
FC Südlich:Ayam Goreng (60 kKj)
Goaldies:Adler (200 kKj), Fährmann (190 kKj), Drobny (220 kKj)
Halifax Heroes:Hanssax (264 kKj), Schnurstrax (260 kKj), Oblax (520 kKj)
Heart of Scapa Flow:Kenny Wayne Shepherd (276 kKj)
Hexenkessel SV:K.Rate (480 kKj), Marton Vas (168 kKj), Patrik Vogl (176 kKj)
Kogge Hansa:Krapfen (146 kKj)
Kraichgau Rangers:Chamäleon (472 kKj), Misantroph (420 kKj), Choleriker (466 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Aufstieg (524 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Aly Keita (480 kKj), Sebastian Gille (220 kKj)
PS Spielerei:Button (480 kKj), Verstappen (100 kKj)
Rüttgers Club:Palio (236 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Guinevere (264 kKj), Parzival (264 kKj), Kay (200 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Runkelrüwerobbmaschin' (200 kKj), Ravioli (264 kKj), Rickroll (528 kKj), Rollvieh (280 kKj)
Snowjumpers SC:Andreas Wellinger (264 kKj)
SpVgg Kieselstein:Bine (256 kKj)
Steinbock Schilda:Eugen Spiegel (480 kKj), Neumann (96 kKj), Einfaltspinsel (480 kKj), Drecksack (308 kKj)
Titanic Players:Unicorn (132 kKj)
Triple Dribble Trouble:Kick Goal (480 kKj), Penalty (668 kKj)
VfL Chaos 2003:Bahnstreik (480 kKj), BND (264 kKj)
Viking Raiders:Björk Gudmundsdóttir (1042 kKj), Kari Arnason (280 kKj)

Damit sind die Handelsaktivitäten dieser Saison abgeschlossen, da kein Verein in dieser Runde einen NMR hatte.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Karsten Heidemann, Adrian Heidemann (Vater und Sohn).

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Reissdorfer Thekentornados.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, Sesamstraßen Kicker.

Auch der Zug von RB Duffesbach in Runde 4 war bei einer erneuten Suche in meinem Mail-Archiv auffindbar, sodass hier vermutlich derselbe Fehler meinerseits vorlag wie eine Runde später bei Heart of Scapa Flow.

1. Liga 13.Spieltag: Drei torlose Begegnungen

Heart of Scapa Flow - Ritter der Tafelrunde 2 : 4
Torschützen:Ike Turner (7.), Tom Waits (29.) *** Gawain (29., 73.), Bors (34.), Gaheris (88.)

Eine emotionale Achterbahnfahrt für die Zuschauer! Trotz der beiden Platzverweise in der vorherigen Runde legte Scapa Flow los wie die Feuerwehr und führte nach einer knappen halben Stunde verdient mit zwei Treffern Vorsprung. Der Jubel der Fans war noch nicht verklungen, als Gawain postwendend verkürzte, und der kurz darauf folgende Ausgleichstreffer traf die Gastgeber wie eine Lanze mitten ins Herz. Sie kontrollierten zwar weiterhin Ball und Gegner, liefen aber trotz drückender Überlegenheit nach der Pause in zwei von den Rittern abgezockt vorgetragene Konter, welche den Spielverlauf auf den Kopf stellten.

Lokomotive Albany 1830 - Brunswick Lions 4 : 3
Torschützen:Hauptwache (32.), Punkte (53.), Die (60.), Sscheint (76.) *** R.Isser (78., 88.), K.None (14.)
Gelbe Karten:Die *** ---

Auch die zweite Begegnung dieses Spieltags wird vom Würfel verhunzt. Die Lions hatten im offenen Schlagabtausch auch nach Berücksichtigung des Härteeinsatzes der Gastgeber noch mehr als 50% Siegchance, konnten aber trotz einer starken Schlussphase nicht mal mehr einen Punkt retten.

Kraichgau Rangers - PS Spielerei 0 : 0

Der Abstiegskampf beginnt in dieser Liga bekanntlich ab Rang 4, und beide Manager waren sich ihrer Lage vollauf bewusst. Erfreulicherweise hielt sich der Würfel hier erstmals komplett heraus, sowohl beim vertretbaren Spielergebnis als auch bei der Ahnung des beiderseitigen Härteeinsatzes.

Rüttgers Club - Die Spekulanten 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (2 verschossen)
Gelbe Karten:Drinktec, Faber ll hugo, Hansa Pils *** ---

Von zwei bärenstarken Teams waren die Spekulanten taktisch besser eingestellt, scheiterten jedoch insbesondere zwei Mal vom Punkt am überragenden Torwart des Clubs, der seinem Team das wahrscheinlichste der möglichen Ergebnisse rettete.

Triple Dribble Trouble - Halifax Heroes 0 : 0
Gelbe Karten:Chip Pass, Kick Off, Penalty *** ---

In einer so starken Liga ist ein Auswärtspunkt viel wert, und durch die richtige Taktik der Heroes war er auch verdient, da die Dribbler trotz ihres guten Härteeinsatzes nur hauchdünne Vorteile herausgespielt hatten und das ihnen zustehende Erwartungstor nicht erzielen konnten.

Blut-Rot Mannheim - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Zanko Zvetanov (6.) *** ---

Titelverteidiger gegen Tabellenschlusslicht, einstellige Gegentorzahl gegen einstellige Trefferzahl - einseitiger geht es kaum im Oberhaus. Mannheim verwandelte gleich seine erste Torchance, und Schildas richtige taktische Idee hatte nur ausgereicht, um das Torverhältnis des Vereins zu beschützen.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 14.Spieltag: Spektakel im Autodrom

PS Spielerei - Heart of Scapa Flow 6 : 6
Torschützen:Vettel (62., 88.), Massa (14.), Hartley (56.), Magnussen (69.) *** Richie Kotzen (2., 6., 35., 76.), Aynsley Lister (10., 40.)
Elfmetertore:1 *** - (2 verschossen)
Gelbe Karten:Giovinazzi, Massa, Palmer *** Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd

Statt des ausgerufenen Pflichtsiegs für die Autos wurde es am Ende ein glücklicher Punktgewinn der Gastgeber, nachdem alle drei Strafstöße zu ihren Gunsten ausgegangen waren. In einem Kampfspiel zweier auf den Punkt gleich starker Teams war das Ergebnis am Ende ebenso unwahrscheinlich wie gerecht.

Ritter der Tafelrunde - Lokomotive Albany 1830 2 : 3
Torschützen:Lanzelot (48.), Gawain (82.), *** Klassenerhalt (1.), Aufstieg (12.), Hauptwache (90.)
Gelbe Karten:--- *** Sscheint

Trotz ihres Blitzstarts schafften die Eisenbahner erst in der Nachspielzeit den hochverdienten Siegtreffer in dieser einseitigen Begegnung, in welcher beide Teams zahlreiche weitere Hochkaräter liegen gelassen hatten. Manager Grossmann konzentriert sich in dieser Runde ohnehin auf den Spielermarkt - und dies völlig zu Recht, denn in dieser Verfassung sind die Ritter ein klarer Abstiegskandidat.

Kraichgau Rangers - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Vor der Begegnung hatten die Rangers auf einen Punkt gehofft (aber nicht entsprechend aufgestellt), nach dem Abpfiff trauerte man dem verschossenen und keineswegs unberechtigten Elfmeter nach. Mehr als diesen Teilerfolg hatte die inkonsequent umgesetzte Taktik der Kraichgauer aber auch nicht verdient.

Rüttgers Club - Triple Dribble Trouble 2 : 2
Torschützen:Hansa Pils (10.), Drinktec (75.) *** Break Ball (49.), Throw On (67.)
Gelbe Karten:Faber ll rose, Kupferberg, Palio *** ---

Bereits im Hinspiel hatten sich die beiden letztjährigen Pokalfinalisten und gemeinsamen Aufsteiger mit genau diesem Ergebnis getrennt. Und wie damals holten auch hier die Gäste einen äußerst glücklichen Auswärtspunkt, da der Club richtig taktiert hatte und fast zwei Treffer besser war als die Dribbler.

Die Spekulanten - Brunswick Lions 2 : 2
Torschützen:Ross Stripling (48., 85.) *** K.Nada (30., 80.)

Die bestbesetzte Begegnung des Ligasystems in der laufenden Saison war durch die beiderseitige Taktikwahl zu einer einseitigen Angelegenheit geworden, in welcher die Spekulanten drei Mal so viele Torchancen herausgespielt hatten wie die Lions, aber in ihrer Defensive einmal zu oft patzten, um den verdienten Heimsieg sichern zu können.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:Abrax (5.), Vardix (84.) *** ---

Auch der zweite Versuch der Steinböcke, auswärts einen Punktgewinn gegen einen Klassenunterschied zu erbeuten, endete bereits mit der ersten Torchance der Gastgeber, die damit den bisherigen Tabellenführer auf Rang 3 der Tabelle verdrängen können. Damit kann Schilda in dieser Saison kein positives Punktverhältnis mehr erreichen.

Die Lage - 1. Liga

Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim ist nun alleine an der Spitze, einen Punkt vor den Halifax Heroes und einen weiteren vor den schwächelnden Brunswick Lions.
Das Mittelfeld der Tabelle besteht aus Lokomotive Albany 1830, der Rest der Liga spielt weiterhin gegen den Abstieg, darunter auch der diesmalige Rundenbeste Heart of Scapa Flow. Ob ein ausgeglichenes Punktekonto diesmal zum Klassenerhalt reichen wird, das wissen wir noch nicht - aber mehr als dieses könnte Schlusslicht, Rundenschwächster und Oberpechmarie Steinbock Schilda auch mit Siegen in den letzten 8 Saisonspielen nicht mehr schaffen. Beide Starspieler des GM-Angebots dieser Runde gehen an Erstligisten aus dieser Abstiegszone, was den Druck auf deren Konkurrenten weiter erhöhen dürfte.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.39 Punkte (davon je ein Ausreißer mit >4% in beide Richtungen).

2. Liga A 13.Spieltag: 8:4 Punkte für die Gäste

Lokomotive Leipschs - Goaldies 0 : 2
Torschützen:--- *** De Gea (10.), Hinz (90.)

Die Goaldies hatten ihre eine Sperre deutlich besser kompensieren können als die Sachsen deren zweie. In dieser einseitigen Begegnung hätten auch deutlich mehr Treffer auf beiden Seiten fallen können, aber der Abstand von zwei Toren gibt die Stärkeverhältnisse korrekt wieder.

Titanic Players - American Soccer Club II 0 : 0

Die Amis kamen durch ihre gute Taktik nahe an 50% Siegchance heran, aber beim Erzielen eines eigenen Treffers hilft der neue Ausputzer nicht so richtig. Für das Schlusslicht der Tabelle hingegen dürfte auch dieser eine Punkt im eigenen Stadion schon einen Erfolg darstellen.

Hexenkessel SV - Soup Dragons 1 : 6
Torschützen:Matt Pistilli (81.) *** Feuersbrunst (2., 6., 89.), Habanero (9., 33.), Szalaszar (19.)

Manager Schröder hatte Verbesserungsbedarf beim Punktekonto gegen seinen "Buddy" Kripp ausgemacht - und Neuzugang Feuersbrunst fackelte den HSV mit einem Doppelschlag in den ersten Spielminuten im Alleingang ab. Danach fielen die Hexen förmlich auseinander und kamen erst in der Schlussphase zum mehr als verdienten Ehrentreffer.

Kogge Hansa - Ab vom Schuss 0 : 1
Torschützen:--- *** Biene Maja (78.)
Gelbe Karten:--- *** 100-jährige Eiche

Trotz ihrer beiden Sperren hatten die Abschüssigen beim Tabellenführer Härte eingesetzt - und der Zufallszahlengenerator produzierte ein erstaunliches Ergebnis! Denn angesichts der Stärkeverhältnisse hätten die taktisch richtig eingestellten Gäste hier kaum ohne Gegentreffer bleiben dürfen.

Viking Raiders - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Alfred Finnbogason (79.) *** Mrs Wormwood (39.)

Dafür, dass Manager Siebert seinen Gegner gar nicht einzuschätzen können glaubte, hatte er das Erwartungsergebnis geradezu verblüffend exakt erraten. Hätten seine Spieler dieser Prognose geglaubt und noch einen zweiten Treffer erzielt, dann hätte es über diese Begegnung kaum etwas zu schreiben gegeben.

FC Südlich - SpVgg Kieselstein 4 : 0
Torschützen:Vegemite (21., 39.), Feijoada (14.), Stadionwurst (80.), *** ---
Rote Karten:--- *** Grau (11.)
Gelbe Karten:Kimchi, Stadionwurst *** ---

Nach kurzem Zögern beschloss der GM, die Anweisungen der Kieselsteine doch nicht als "15 Härtepunkte einsetzen" zu interpretieren - aber auch so flog Nachwuchsspieler Grau bereits kurz nach Spielbeginn vom Platz, was die Taktik der Gäste endgültig entwertete. Langsam aber sicher arbeiten sich die Südlichter ins Mittelfeld der Tabelle vor.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: Dein Zug 79 Stunden nach ZAT konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.

2. Liga A 14.Spieltag: Zerbröselte Kieselsteine

Soup Dragons - Lokomotive Leipschs 6 : 5
Torschützen:Feuersbrunst (44., 78.), Taco (11.), Eierstich (21.), Szalaszar (21.), Habanero (62.) *** Bela Lugosi (7., 17., 27.), Thom Bartels (50.), Oliver Hardy (59.)
Gelbe Karten:Esbit, Feuersbrunst *** Stefan Aabaits, Thom Bartels

In einem fetzigen Schlagabtausch waren die kampfstarken Gäste nur einen Hauch schwächer als die Dragons, aber nach einer Stunde ging den Eisenbahnern die Luft aus und die Gastgeber konnten die Begegnung durch die erneut überragende Feuersbrunst noch drehen.

Goaldies - Titanic Players 0 : 0

Irgendwie war nicht so recht zu erkennen, wie die Titanics hier etwas holen wollten, außer durch die Hoffnung, dass der Gegner irgendwie nicht gewinnen würde. Das klappt nicht oft, aber manchmal schon, so wie hier.

Hexenkessel SV - FC Südlich 2 : 4
Torschützen:Patrick Jarrett (27., 55.) *** Kimchi (15., 31.), Vegemite (75., 78.)
Rote Karten:Jerzy Potz (45.) *** ---
Gelbe Karten:Stephane Robidas *** Stadionwurst, Vegemite

Bis fast zum Pausenpfiff wogte die Begegnung hin und her, doch nach der Notbremse von Jerzy Potz konnte der HSV in der zweiten Halbzeit nicht mehr mithalten. Damit vergrößern die Südlichter ihren Abstand auf den Relegationsrang ihres diesmaligen Gegners auf nunmehr fünf Punkte.

Kogge Hansa - Viking Raiders 0 : 1
Torschützen:--- *** Askold (85.)

Und schon ist das Aufstiegsrennen wieder spannend! Die Wikinger hatten richtig taktiert und eine starke Leistung geboten, und auch der Zufallszahlengenerator wollte sich beim Aufeinandertreffen zwischen Oberglückskeks und Pechmarie nicht einmischen.

Ab vom Schuss - American Soccer Club II 2 : 5
Torschützen:Onkel Uhu (46.), Biene Maja (67.) *** Ausrufezeichen (18., 85.), Plus (28., 33.), Titan (60.)
Gelbe Karten:Bambi, böser Wolf *** ---

Diesmal schossen die Amis Tore, und zwar genau doppelt so viele, wie ihnen zugestanden hatten. Die Gäste waren in allen Belangen überlegen und sorgten dafür, dass in dieser Liga nun kein Verein mehr daheim unbesiegt ist.

3. FC Eiderstedt - SpVgg Kieselstein 11 : 1
Torschützen:Mrs Wormwood (11., 16., 48., 85.), Libuda (35., 65., 90.), Domino (18.), Brutal (33.), Gilmore (37.), Mrs Doubtfire (52.) *** Ratte (61.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Mrs Wormwood *** ---

Damit ist Eiderstedt dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen, und hinter das Torverhältnis der Kieselsteine können wir einen Haken machen. Angesichts der aktuellen Tabellensituation könnte letzteres noch eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Relegationsteilnehmer spielen.

Die Lage - 2. Liga A

Und schon sieht alles wieder anders aus: Kogge Hansa versemmelt beide Heimspiele jeweils mit 0:1, ist trotzdem noch knapper Glückswürfler, nun aber punktgleich mit den Soup Dragons und dem frisch verstärkten American Soccer Club II, und auch Pechwürfler Viking Raiders (nach Erwartungswert klar in Führung) sowie der erneute Rundenbeste Goaldies sind mit nur 1 bzw. 2 Zählern Rückstand wieder mitten drin im Geschäft.
Im Tabellenkeller hat sich die Lage etwas vereinfacht: Auch hier treffen wir mit dem zweistellig abgeschossenen Rundenschwächsten SpVgg Kieselstein, dem Hexenkessel SV und den Titanic Players drei punktgleiche Teams an, aber außer diesen sollte nur noch Lokomotive Leipschs ein möglicher Relegationskandidat sein, da alle anderen Vereine mindestens 5 Punkte mehr auf ihrem Konto haben und die genannten vier Teams auch würfelbereinigt diese letzten vier Plätze belegen würden.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.57 Punkte (gut verteilt, kein Ausreißer um 3 Punkte).

2. Liga B 13.Spieltag: Der Würfel wütet nach Kräften

Schwabenauswahl - RB Duffesbach 6 : 3
Torschützen:Wilhelm Schickard (41., 76.), Albrecht Ludwig Berblinger (23.), Mathias Richling (60.), Nikita G. (72.), Selle (89.) *** Gaffel Koelsch (47.), Allestolle Ausderknolle (64.), Uwe Mojela (80.)

Bei diesem klaren Sieg würfelten die Schwaben sogar noch unter Schnitt, aber in der Glückswürfeltabelle stehen halt nur Punktgewinne und kein Torverhältnis. Duffesbach wurde vom Gegner überrollt und gehört in dieser Verfassung nicht in die obere Tabellenhälfte dieser Liga.

Sesamstraßen Kicker - FC Hollywood 3 : 4
Torschützen:Raikou (50., 60.), Rizeros (11.) *** Charlton Heston (31., 68.), Franco Nero (40.), Brad Pitt (85.)

In dieser hochklassigen Begegnung hatten die Gäste um eine Ecke mehr gedacht, was auch der überzeugend aufspielende Neuzugang Raikou nicht alleine kompensieren konnte. Eine Punkteteilung wäre gerechter gewesen.

Reissdorfer Thekentornados - Die Hinterwäldler 2 : 1
Torschützen:Heck Meck (26.) *** Asterix (19.)
Elfmetertore:1 *** -

Angesichts des sensationell engen Kampfes gegen Rang 11 in dieser Liga hatten die Hinterwäldler in dieser Begegnung sogar Härte eingesetzt, um ganz sicher beide Punkte zu erbeuten. Manager Epp wird nun wohl etwas bedröppelt auf diese Würfelkatastrophe blicken, zumal sich an seiner Siegwahrscheinlichkeit durch die zusätzlichen Punkte kaum etwas geändert hatte und die Gäste in jedem Fall vier Treffer hätten erzielen sollen.

VfL Chaos 2003 - Snowjumpers SC 0 : 0

Um mehr als 9000 kKj. unterscheiden sich die Handelswerte dieser beiden Teams voneinander - eine Option zum "richtig Raten" hatten die Snowjumper gar nicht. Was sie jedoch hatten, das war eine 5%-Wahrscheinlichkeit zum schadlosen Überstehen sämtlicher Torchancen der haushoch überlegenen, aber ohne jegliches Glück im Abschluss agierenden Chaoten.

Mangelsdorfer Mannen - Profexa Vorwärts 6 : 1
Torschützen:Steve Tibbetts (4., 43.), Anna-Lena Schnabel (24., 81.), Buddy Wells (62., 90.) *** Flash (20.)

Beim fröhlichen Wettwürfeln waren die Mannen in der Tat deutlich besser, auch wenn die 7 Erwartungstore nicht ganz so ungleich verteilt hätten fallen müssen. Vom Torverhältnis her hat Mangelsdorf sich inzwischen praktisch einen Zusatzpunkt gegenüber der gesamten unteren Tabellenhälfte erarbeitet, während Profexa genau in dieser Kategorie Abzüge in der B-Note hinnehmen muss.

SV Comixense - Agricola Team 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

So kann's gehen: Ohne ihren Härteeinsatz hätte Agricola einen Punktgewinn sicher gehabt. Mit ihm nutzte der Würfel die "günstige" Gelegenheit, um in dieser von den Bauern beherrschten Begegnung den maximalen Schaden anzurichten. Dabei hatte ich eigentlich eher den "ästhetischen Schnörkel" der Gästetaktik mit einer ungewöhnlichen SWP-Investition misstrauisch beäugt, deren Idee mir wirtschaftlich nicht zu Ende gedacht erscheint.

Sperren 1. Liga:
Halifax Heroes:Griezmax (1)
Heart of Scapa Flow:Joe Bonamassa (1)
Rüttgers Club:Kupferberg (1)
Sperren 2. Liga A:
FC Südlich:Stadionwurst (1)
Hexenkessel SV:Jerzy Potz (1)
Lokomotive Leipschs:Thom Bartels (1)
SpVgg Kieselstein:Grau (1)
Sperren 2. Liga B:
Agricola Team:Wildschwein (1)
Reissdorfer Thekentornados:Blue Girl (12)
Snowjumpers SC:Eduard Török (3)

2. Liga B 14.Spieltag: 7:5 Punkte für die Gäste

Die Hinterwäldler - Schwabenauswahl 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Albrecht Ludwig Berblinger, Ludwig Uhland, Walter Schultheiß

Die Hinterwäldler hatten nicht nur richtig geraten, sondern auch die passende Höhe erwischt, sodass der Härteeinsatz der Schwaben wirkungslos verpuffte. Auf beiden Seiten blieben jeweils nur wenige Torchancen übrig, und das torlose Resultat war die logische Konsequenz aus diesem Spielverlauf.

RB Duffesbach - Sesamstraßen Kicker 0 : 1
Torschützen:--- *** Rotebühl (75.)

Die Zuschauer bekamen eine eher spärliche Kost vorgesetzt: Die Begegnung erstickte in Zweikämpfen im Mittelfeld. Strafraumszenen gab es in diesen 90 Minuten gerade mal drei Stück - zwei davon zugunsten der Gäste, die mit einem glücklichen Sieg nach Hause fahren durften.

Reissdorfer Thekentornados - SV Comixense 1 : 0
Torschützen:Stiefelriemen Bill (71.) *** ---

Hoppla! Stan Dard erwürfelt sich 4:0 Punkte in dieser Runde. Comixense hatte mehr vom Spiel, aber ein Torerfolg war für keines der beiden Teams sonderlich wahrscheinlich gewesen, ganz im Gegensatz zu einer Punkteteilung.

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 7 : 5
Torschützen:Terror in Europa (29., 50., 75.), Pollenflug (13., 57.), Nationalismus (34., 80.) *** Buddy Wells (8., 31., 53.), Florian Weber (71.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Doping & das IOC, Flüchtlingspolitik, Pollenflug *** ---

Und hier sehen wir das genaue Gegenteil der vorherigen Begegnungen: Beide Teams fühlten sich wie auf dem Bolzplatz, taktische Vorgaben wurden sehr flexibel interpretiert, und die Abwehrspieler machten eher einen Schritt zu wenig als einen zu viel. Auch ohne seine gesunde Portion Härte hätte der VfL mehr als 80% Siegchance gehabt und fuhr mit einer starken Schlussphase verdient den 10. Sieg in dieser Saison ein.

Snowjumpers SC - FC Hollywood 2 : 4
Torschützen:Ryoyu Kobayashi (22., 84.) *** Franco Nero (20.), Charlton Heston (23.), Tom Hanks (58.), Brad Pitt (79.)

Bei einem solchen Qualitätsunterschied reicht auch der Heimvorteil nicht aus, um einen Schlagabtausch auf Augenhöhe hinzukriegen. Hollywood hatte mehr als 60% Siegchance und holte sich souverän den 10. Saisonsieg.

Profexa Vorwärts - Agricola Team 0 : 2
Torschützen:--- *** Rind (41.), Lehmhütte (50.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Wildschwein (82.)

Die Bauern hatten die richtige Taktik erwischt und auch zu zehnt noch drei Mal so viel Siegchance wie Profexa erkämpft, wenngleich es für einen Auswärtssieg nicht unbedingt hätte reichen müssen.

Die Lage - 2. Liga B

Oberglückskeks FC Hollywood spielt die 2. Liga B in Grund und Boden, der VfL Chaos 2003 erreicht zum zweiten Mal in dieser Saison überragende 3.7 Erwartungspunkte in zwei Spielen und verteidigt den zweiten Aufstiegsrang gegenüber der Schwabenauswahl, womit auch die drei sportlich besten Teams des Unterhauses genannt wären.
Dahinter beginnt bereits der Kampf gegen die Relegation zwischen den 8 Vereinen mit negativem Punkteverhältnis, von denen gleich drei diesmal auf dem Spielermarkt nachgelegt haben. Stan Dards Reissdorfer Thekentornados kassieren in dieser Runde satte drei Glückspunkte, sind aber nach wie vor nicht wettbewerbsfähig; Profexa Vorwärts hat als einziger der 7 Vereine, die letzte Runde 11:13 Punkte vorzuweisen hatten, diesmal nichts dazu bekommen, aber der Snowjumpers SC als Rundenschwächster und Neuling RB Duffesbach sehen würfelbereinigt noch schwächer aus, und selbst Pechwürfler Sesamstraßen Kicker sowie die zuverlässig durchschnittliche Leistungen abliefernden Mangelsdorfer Mannen sind noch nicht aller Sorgen ledig.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 2.26 Punkte (wobei Hollywood und Reissdorf fast alle Glückspunkte auf sich vereinen).

GM-Angebot

Versteigerung
1)ArtusT X 10 >12 [-1.5]für2790(2589)anRitter der Tafelrunde
2)Letzte PatroneF I 13 [5.5]für3009(2900)anKraichgau Rangers
3)Eduard TörökF IV 13 (3) 1*Sfür1292(1217)anSnowjumpers SC
4)AugenblixVMS I 9für1748(1499)anDie Hinterwäldler
5)PommesS X 12 >13 [-1.5]für2900(1420)anFC Südlich
6)SporbitzVMS II 9 >11 [0.5]für1420(1373)anAb vom Schuss
7)MariaF nT 4 >6 [0.5]für1399(1348)anSV Comixense
 14558 

Von "Schlussverkauf" kann auch in der letzten Handelsrunde dieser Saison keine Rede sein angesichts des zweithöchsten Runden-Umsatzes in der Geschichte dieses Ligasystems (Rekord: 14990 kKj. in Saison 12 Runde 5) - und dabei hätten die von den Managern gebotenen Beträge stellenweise noch erheblich höher gelegen.
89850 kKj. Umsatz für das gesamte diesjährige Angebot sind ebenfalls der zweithöchste Wert in unserer Historie, übertroffen nur von den 91998 kKj. aus der 28. Saison.

Zu Beginn der Versteigerung lösen die Ritter der Tafelrunde in souveräner Manier ihr Steuerproblem durch ein Gebot in fast exakter Höhe des USW-Wertes und dürften mit einem 12er-Torwart und zusätzlichen 3 Trainings-WP nun wieder deutlich bessere Aussichten auf den Verbleib in der 1. Liga haben.

Auch der zweite Starspieler dieser Runde trägt zur Verschärfung des Abstiegskampfes im Oberhaus bei: Die Kraichgau Rangers verschießen ihre Letzte Patrone und bezahlen dafür 8 kKj. mehr als den bislang höchsten Kaufpreis in der laufenden Saison, welchen das billig trainierbare Torwart-Talent in Runde 1 gekostet hatte, und auch ein bisschen mehr als den USW-Wert dieses zweitbesten angebotenen Feldspielers der Saison.

Den 13er mit der lästigen Sperre wollte niemand so recht haben, außer dem einen Manager, der genau diese Sperre übersehen und deshalb einen absoluten Mondpreis geboten hatte, sodass ich dieses Gebot streichen musste. Ansonsten wollten nur zwei Bieter den USW-Wert des Spielers bezahlen (Reissdorf durfte sich nur noch minimal verschulden), sodass die Snowjumpers zumindest in den letzten fünf Spielen gegen die Relegation eine spürbare Verstärkung aufbieten können werden.

Der vielseitige Alter-I-Spieler wäre ebenfalls für das Doppelte seines Wertes weggegangen, wenn der höchste Bieter sein Gebot hätte bezahlen können. Da dies nicht der Fall war (Einnahmen aus in der laufenden Runde absolvierten Spielen werden erst in Phase 18 nach den Zinsen verbucht), kam mit den Hinterwäldlern erneut ein Verein der 2.Liga B zum Zug, der zudem bereits eine Runde zuvor einen Alter-I-Spieler verpflichtet hatte.

Zum Spieler auf Position 5 (für den sein Käufer das Gebot ebenfalls ohne Angabe jeglicher Sondereigenschaften formuliert hatte, dessen tatsächliche Daten aber besser sind als angegeben und mir daher keinen Grund zum Eingreifen lieferten), kann ich nur hoffen, dass diese Portion Pommes auf einem goldenen Teller mit diamantbesetztem Besteck gereicht werden wird, zumal in diesem Fall auch noch eine maximale Zinsbelastung bis mindestens Ende dieser Saison hinzukommen wird - dagegen sind selbst die in der Realität aufgerufenen Überziehungskredite ein Kindergeburtstag.

Der variable und lernwillige Alter-II-Spieler war hart umkämpft, sodass Stan Dard bei seinem letzten Gebot in dieser Saison nur den siebthöchsten Betrag angegeben hatte. Auch Ab vom Schuss hat also noch mal eine Schippe draufgelegt, wenngleich der Verein derzeit von Aufstieg und Relegation gleichermaßen weit entfernt zu stehen scheint.

Und zum Schluss gab es noch das Feldtalent mit minimalem WP-Speichervolumen, aber auch langfristig geringen Trainingskosten. Altmeister SV Comixense verpflichtet damit einen typischen Zweitligaspieler schon mal im Vorgriff auf die kommende Saison und muss sich somit um Steuerzahlungen keine Gedanken mehr machen.

Transferliste

1)SteinpilzMS III 6für337anHexenkessel SV (Erlös reduziert auf 333)
2)ObelixVMS III 3für144andie Nichtliga

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 0 : 2
Torschützen:--- *** Halbschwabe (10., 37.)
Gelbe Karten:Aufstieg *** ---

Durch die richtige Taktikwahl besaßen die Rangers bereits in der regulären Spielzeit eine Siegwahrscheinlichkeit von 50%, und diese verstanden sie mit sogar zwei sauber herausgespielten Treffern auch zu nutzen. Da half Albany auch der kosmetische Körpereinsatz nichts.

Rüttgers Club - Halifax Heroes 4 : 3
Torschützen:Faber ll rose (30.), Fritz (46.), Drinktec (53.) *** Agrajax (33.), Vardix (43.), Kadabrax (87.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Griezmax (65.)
Gelbe Karten:--- *** Dänemax, Moratax, Oblax

Härte einzusetzen ist ein zweischneidiges Schwert: Hätten die Heroes dieses Begegnung vollzählig beenden dürfen, dann wären die Zusatzpunkte eine gute Idee gewesen. Aber die Notbremse von Griesmax mit anschließendem Elfmeter entschied das Spiel zugunsten des Clubs, auch wenn der Vorjahresfinalist dadurch nur hauchdünn besser wurde als sein starker Gegner.

Viking Raiders - Heart of Scapa Flow 2 : 1
Torschützen:Selma Björnsdóttir (48.) *** Richie Kotzen (64.)
Elfmetertore:1 *** -

Auch hier entscheidet ein Elfmeter über das Erreichen des Halbfinales. Bei gleicher Taktik waren die Wikinger immerhin knapp besser als die Herzen, denen ihr zusätzlicher Einsatzwille hier keinerlei Vorteile brachte.

FC Hollywood - Brunswick Lions 2 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Im letzten Spiel des Viertelfinales setzt sich der Favorit verdient durch. Bereits in der regulären Spielzeit besaßen die Lions die einzige Torchance dieser Begegnung, und im Elfmeterschießen bot ihr Torwart mit drei parierten Schüssen eine überragende Leistung.

Die Lage - Allgemein

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (+0) in Talenten, 39 WP (-1) Alter I, 35 WP (+1) Alter II und 22 WP (+1) Schrott, also 121 WP (+2) in 12 Spielern, davon 111 WP (+1) auf dem Platz.
Zwei Vereine (nach 2, 1, 0, 5, 3, 2, 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren) gehen ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung. Nur ein Verein (nach 5, 4, 4, 3, 5, 2, 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) hat derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, drei Vereine (nach 1, 0, 0, 2, 4, 0, 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.

Erstligatauglichkeit sind sportlich der neue Rekordwert von 116 WP vor dem nächsten Training (nach 113, 113, 113, 114, 114, 113, 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 5 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal 17.9 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 17.5, 17.9, 17.4, 17.1, 17.1, 16.4, 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren).
Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 lag seit Saison 17 konstant zwischen 16.0 und 16.2 MKj., ist jedoch ab Saison 29 mit 16220 kKj., 16394 kKj., 16425 kKj, 16392 kKj. und zuletzt 16447 kKj. aus diesem Niveau nach oben ausgebrochen; derzeit liegt dieser Wert bei 16487 kKj.

Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team (ohne Berücksichtigung der Reissdorfer Thekentornados) ist mit diesmal 18-23 WP in allen Ligen ziemlich hoch. Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem sage und schreibe 8 Stück (nach 6, 7, 5, 6, 7, 6, 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon nicht weniger als 6 Vereine in der 2. Liga B! Nach "WP in 11" finden wir unter den Top 6 des Ligasystems diesmal keinen einzigen Zweitligisten.

Nach UNITED/XY-Handelswert führt nun der VfL Chaos 2003 mit großem Vorsprung vor Blut-Rot Mannheim, Sesamstraßen Kicker, Lokomotive Albany 1830, PS Spielerei, Kraichgau Rangers, Ritter der Tafelrunde, FC Hollywood, Rüttgers Club und Die Spekulanten; Stan Dards Reissdorfer Thekentornados liegen in dieser Liste immerhin auf Rang 31 und damit vor zwei direkten Ligakonkurrenten!
Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert ist der FC Südlich, sicherer Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert ist der 3. FC Eiderstedt (bei Reissdorf wissen wir noch nicht, ob Steuern fällig werden).

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 510 242 +9 17:8 19:9 4 4 1060 M.Hellige
2) Halifax Heroes 620 123 +7 30:23 18:10 50 4 1743 M.Schlumpberger
3) Brunswick Lions 510 143 +18 41:23 17:11 4 3.5 1840 S.Wöllner
4) Lokomotive Albany 1830 231 413 -5 28:33 16:12 16 4.5 2241 A.Reschke
5) Ritter der Tafelrunde 323 303 +3 18:15 14:14 0 3 1749 L.Grossmann
6) Die Spekulanten 241 142 +2 16:14 14:14 32 3.5 396 T.Lauterbach
7) Rüttgers Club 341 123 +1 32:31 14:14 56 4 591 A.-C.Meisen
8) PS Spielerei 512 033 -1 38:39 14:14 12 3.5 437 T.Edbauer
9) Triple Dribble Trouble 241 133 -6 21:27 13:15 16 3.5 1709 S.Funk
10) Heart of Scapa Flow 321 125 -13 36:49 12:16 82 3 1022 V.Bongartz
11) Kraichgau Rangers 431 006 -5 25:30 11:17 30 4.5 496 T.Schreckenberger
12) Steinbock Schilda 015 134 -10 9:19 6:22 4 2.5 2081 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kogge Hansa 512 312 +16 30:14 18:10 32 2 454 T.Bremer
2) Soup Dragons 431 231 +13 28:15 18:10 64 4 1160 O.Schröder
3) American Soccer Club II 231 431 +10 28:18 18:10 8 3.5 2301 L.Kautzsch
4) Viking Raiders 511 223 +10 32:22 17:11 46 5 1427 S.Siebert
5) Goaldies 422 303 +7 30:23 16:12 36 4 1891 M.Frenzel
6) Ab vom Schuss 421 214 -5 22:27 15:13 72 3.5 217 B.Schober
7) 3. FC Eiderstedt 512 033 +12 27:15 14:14 8 4 1294 M.Ahlemeyer
8) FC Südlich 411 215 +1 29:28 14:14 62 4 -843 M.Albrecht
9) Lokomotive Leipschs 213 305 -11 25:36 11:17 84 2.5 -599 J.Elstner
10) Titanic Players 222 035 -5 13:18 9:19 12 3.5 423 H.Springer
11) Hexenkessel SV 314 024 -16 16:32 9:19 48 2.5 1820 U.Kripp
12) SpVgg Kieselstein 222 116 -32 17:49 9:19 46 2.5 789 J.Wiesniewski
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 600 431 +17 38:21 23:5 8 4 1408 K.-H.Peuckmann
2) VfL Chaos 2003 521 402 +15 40:25 20:8 32 3.5 1302 C.Neumann
3) Schwabenauswahl 321 413 +10 35:25 17:11 28 3.5 1279 I.Broneske
4) Mangelsdorfer Mannen 511 025 +8 36:28 13:15 8 3.5 1399 R.Gunst
5) Agricola Team 321 134 0 27:27 13:15 44 3 162 M.Kopp
6) SV Comixense 501 116 0 24:24 13:15 18 3.5 669 G.Bischoff
7) Sesamstraßen Kicker 132 404 0 21:21 13:15 0 3.5 3520 H.Girke
8) Die Hinterwäldler 332 114 -3 23:26 12:16 24 2.5 120 M.Epp
9) Snowjumpers SC 412 034 -7 26:33 12:16 8 3 -381 G.Ditten
10) RB Duffesbach 314 213 -9 30:39 12:16 0 2 1440 G.Dehmer
11) Profexa Vorwärts 323 114 -7 36:43 11:17 0 2 928 B.Lickes
12) Reissdorfer Thekentornados 314 024 -24 12:36 9:19 0 4.5 1065 (Stan Dard)
1. Liga
12R.Isser(Brunswick Lions)
11Vettel(PS Spielerei)
11Kupferberg(Rüttgers Club)
10Richie Kotzen(Heart of Scapa Flow)
9Magnussen(PS Spielerei)
9Faber ll classic(Rüttgers Club)
9Agrajax(Halifax Heroes)
8Tom Waits(Heart of Scapa Flow)
8Kammerjäger(Kraichgau Rangers)
8Zanko Zvetanov(Blut-Rot Mannheim)
2. Liga A
9Szalaszar(Soup Dragons)
9Hoved(Kogge Hansa)
9Vegemite(FC Südlich)
8Habanero(Soup Dragons)
8Trapp(Goaldies)
7Bela Lugosi(Lok Leipschs)
6Ausrufezeichen(A S C I I)
6Helena(Kogge Hansa)
6Kalk(SpVgg Kieselstein)
6Alfred Finnbogason(Viking Raiders)
2. Liga B
13Buddy Wells(Mangelsdorf)
12Uwe Mojela(RB Duffesbach)
12Maciej Kot(Snowjumpers SC)
12Moore Haven(Profexa Vorwärts)
10Wilhelm Schickard(Schwabenauswahl)
9Spike(SV Comixense)
8Flash(Profexa Vorwärts)
7Tom Hanks(FC Hollywood)
7Brad Pitt(FC Hollywood)
7Charlton Heston(FC Hollywood)