1. Liga 9.Spieltag: Stan Dard geht zweistellig unter

PS Spielerei - Steinbock Schilda 6 : 5
Torschützen:Vettel (24., 56.), Rosberg II (5.), Giovinazzi (44.), Massa (46.), Hartley (61.) *** Bingo Bollerbach (19., 29.), Lorbass (16.), Siebengscheit (33.), Neumann (55.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Hagen Helgoland

Fünf Treffer für Schilda, das zuvor in sechs Begegnungen nur vier Tore hatte erzielen können - aber auch dies reichte nicht für einen durch die gute Taktik eigentlich verdienten Punktgewinn der Steinböcke. Eine Stunde lang rappelte es in beiden Kästen, aber nachdem die Autos den 2:4-Rückstand gedreht hatten, waren sämtliche Spieler stehend k.o.

Ritter der Tafelrunde - Brunswick Lions 0 : 0

Im Verfolgerduell hatten die Ritter etwas mehr vom Spiel, aber für eine richtige Überlegenheit reichte ihre gute Taktik nicht aus, sodass Fortuna sich für das kleinste Übel in Form einer Punkteteilung entschied.

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 6 : 2
Torschützen:Kammerjäger (2., 9.), Stone Magic (27., 38.), Finanzexperte (42., 87.) *** Klassenerhalt (48.), Eos (58.)
Gelbe Karten:Chamäleon, Choleriker, Eoszwei *** ---

Beide Teams hatten in der vorherigen Runde einen überstarken Feldspieler verpflichtet, aber während die Verstärkung der Eisenbahner erst in Runde 6 einsatzfähig sein wird, konnte Finanzexperte für die Rangers bereits hier entscheidend eingreifen und zu einem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg der taktisch besser eingestellten Gastgeber beitragen.

Rüttgers Club - Heart of Scapa Flow 12 : 5
Torschützen:Faber ll classic (6 Tore), Kupferberg (31., 50., 59., 62., 82.), Fritz (36.) *** Tom Waits (8., 45.), Steven Wilson (15., 82.), Aynsley Lister (61.)

Stan Dard war mit seiner Aufgabe auf der Bank der Herzen vollkommen überfordert und ließ seine Spieler "Fußball spielen", was mit einem Debakel in absolut berechtigter Deutlichkeit endet. Und ein solches Torverhältnis kann im Abstiegskampf für beide Teams am Ende einen Punkt mehr bzw. weniger wert sein.

Triple Dribble Trouble - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Throw On (35.) *** Zanko Zvetanov (77.)
Gelbe Karten:Chip Pass *** ---

Mannheim hatte die Taktik des Gegners erraten, jedoch dessen Substanz deutlich unterschätzt, sodass die Dribbler ganz nahe an 50% Siegchance herankamen. Die Punkteteilung geht aber insgesamt in Ordnung, weil auch die Gäste einen Treffer verdient hatten.

Halifax Heroes - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Dänemax (28.) *** ---

Beinahe hätten es die Spekulanten geschafft, den Heroes sämtliche Torchancen zu verweigern, aber zwei Stück blieben dann doch noch übrig. Eine Teilung der Punkte wäre wesentlich gerechter gewesen.