AUFSTIEG / 34. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-07-26, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Das Achtelfinale im Fernsehen (wo nur noch Mannschaften spielten, die diesen Namen auch verdient hatten) kostete mich wesentlich mehr Zeit als das Achtelfinale in unserem eigenen Pokalwettbewerb in dieser Auswertung.

Die Lage - Allgemeines

5 Vereine des Ligasystems (nach 5, 7, 6, 11, 9, 5, 7, 9, 7 und 4 in den Vorjahren) haben vor dem nächsten Training noch keine 100 WP trocken auf dem Platz; nur einer von diesen hat noch so viel Cash auf dem Konto, dass er Steuern zahlen müsste. 114 WP trocken (nach 111, 109, 108, 109, 109, 114, 110, 112 bzw. 110 in den Vorjahren) sind im Oberhaus Durchschnitt; dieser Wert wird im Unterhaus von nur zwei Vereinen erreicht.

Nach UNITED/XY-Handelswert führt derzeit der VfL Chaos 2003 deutlich vor den Rittern der Tafelrunde und den Sesamstraßen Kickern (die beide ihre Geld-Massen noch anlegen müssen), gefolgt von der PS Spielerei, Blut-Rot Mannheim, Lokomotive Albany 1830 und Heart of Scapa Flow. Als dritter Zweitligist ist auch noch der FC Hollywood wirtschaftlich erstligareif (= 18400 kKj.).

Zu den 8 (in den Vorjahren 6, 7, 3, 5, 6, 7, 5, 7 bzw. 6) wirtschaftlich schwächsten Vereinen des Ligasystems mit weniger als 15500 kKj. gehört diesmal kein Erstligist, auch wenn Steinbock Schilda nach dem Kauf des Super-Spielertrainers aus Runde 3 in die untere Hälfte dieser Rangliste abgerutscht ist.

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Magica (220 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Karlheinz Förster (480 kKj)
Die Spekulanten:Yasmani Grandal (524 kKj)
FC Hollywood:Johnny Depp (320 kKj), Chris Evans (236 kKj)
Kraichgau Rangers:Mützenfreak (220 kKj)
Lokomotive Leipschs:Manfred Beckenbau (156 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Backofen (176 kKj)
PS Spielerei:Kvyat (220 kKj)
Snowjumpers SC:Robert Kranjec (176 kKj)
Soup Dragons:Consommé (152 kKj), Through Ball (260 kKj), Lind Wurm (256 kKj)
Viking Raiders:kain (156 kKj), trunken (172 kKj), lagerlöf (256 kKj)

1. Liga 9.Spieltag: Stan Dard geht zweistellig unter

PS Spielerei - Steinbock Schilda 6 : 5
Torschützen:Vettel (24., 56.), Rosberg II (5.), Giovinazzi (44.), Massa (46.), Hartley (61.) *** Bingo Bollerbach (19., 29.), Lorbass (16.), Siebengscheit (33.), Neumann (55.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Hagen Helgoland

Fünf Treffer für Schilda, das zuvor in sechs Begegnungen nur vier Tore hatte erzielen können - aber auch dies reichte nicht für einen durch die gute Taktik eigentlich verdienten Punktgewinn der Steinböcke. Eine Stunde lang rappelte es in beiden Kästen, aber nachdem die Autos den 2:4-Rückstand gedreht hatten, waren sämtliche Spieler stehend k.o.

Ritter der Tafelrunde - Brunswick Lions 0 : 0

Im Verfolgerduell hatten die Ritter etwas mehr vom Spiel, aber für eine richtige Überlegenheit reichte ihre gute Taktik nicht aus, sodass Fortuna sich für das kleinste Übel in Form einer Punkteteilung entschied.

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 6 : 2
Torschützen:Kammerjäger (2., 9.), Stone Magic (27., 38.), Finanzexperte (42., 87.) *** Klassenerhalt (48.), Eos (58.)
Gelbe Karten:Chamäleon, Choleriker, Eoszwei *** ---

Beide Teams hatten in der vorherigen Runde einen überstarken Feldspieler verpflichtet, aber während die Verstärkung der Eisenbahner erst in Runde 6 einsatzfähig sein wird, konnte Finanzexperte für die Rangers bereits hier entscheidend eingreifen und zu einem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg der taktisch besser eingestellten Gastgeber beitragen.

Rüttgers Club - Heart of Scapa Flow 12 : 5
Torschützen:Faber ll classic (6 Tore), Kupferberg (31., 50., 59., 62., 82.), Fritz (36.) *** Tom Waits (8., 45.), Steven Wilson (15., 82.), Aynsley Lister (61.)

Stan Dard war mit seiner Aufgabe auf der Bank der Herzen vollkommen überfordert und ließ seine Spieler "Fußball spielen", was mit einem Debakel in absolut berechtigter Deutlichkeit endet. Und ein solches Torverhältnis kann im Abstiegskampf für beide Teams am Ende einen Punkt mehr bzw. weniger wert sein.

Triple Dribble Trouble - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Throw On (35.) *** Zanko Zvetanov (77.)
Gelbe Karten:Chip Pass *** ---

Mannheim hatte die Taktik des Gegners erraten, jedoch dessen Substanz deutlich unterschätzt, sodass die Dribbler ganz nahe an 50% Siegchance herankamen. Die Punkteteilung geht aber insgesamt in Ordnung, weil auch die Gäste einen Treffer verdient hatten.

Halifax Heroes - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Dänemax (28.) *** ---

Beinahe hätten es die Spekulanten geschafft, den Heroes sämtliche Torchancen zu verweigern, aber zwei Stück blieben dann doch noch übrig. Eine Teilung der Punkte wäre wesentlich gerechter gewesen.

Dies & Das - 1. Liga

Heart of Scapa Flow: NMR-Training Eric Sardinas, Henrik Freischlader.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Heart of Scapa Flow und Sesamstraßen Kicker. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 10.Spieltag: Albany entgleist

Heart of Scapa Flow - Blut-Rot Mannheim 2 : 1
Torschützen:Steven Wilson (4.), Tom Waits (53.) *** Zanko Zvetanov (86.)

Das Gleiche nochmal, und zwar von beiden Teams: Stan Dard ließ seine Truppe erneut von der Leine, und Mannheim hielt erneut nicht konsequent genug dagegen. Das reichte den Herzen für klare Feldvorteile und einen knappen, aber nicht unverdienten Sieg gegen den Tabellenführer.

Lokomotive Albany 1830 - Triple Dribble Trouble 2 : 8
Torschützen:Noch Einer (63.) *** Kick Corner (12., 26., 78.), Hand Ball (21., 52., 77.), Throw On (5., 31.)
Elfmetertore:1 *** -

Manager Funk wird ziemlich fassungslos auf dieses Ergebnis blicken, denn sein Respekt vor den Eisenbahnern war vor dieser Begegnung beträchtlich gewesen. Aber Albany war vom druckvollen Spiel der Gäste kalt erwischt worden und fiel in der ersten halben Stunde völlig auseinander, bevor die Dribbler begannen, ihren ersten Auswärtssieg im Oberhaus schon mal zu genießen.

Brunswick Lions - Kraichgau Rangers 7 : 2
Torschützen:H.Cht (19., 53.), K.Racher (34., 71.), R.Isser (37., 90.), K.None (24.) *** Finanzexperte (23.), Stone Magic (62.)

Nachdem Mannheim gerade gepatzt hatte, bot sich den Lions eine Chance, die Tabellenspitze zu erobern - und diese ließen sich die Gastgeber nicht entgehen. Die Rangers wurden zeitweise an die Wand gespielt und waren am Ende froh, als das Spiel abgepfiffen wurde.

Steinbock Schilda - Rüttgers Club 0 : 1
Torschützen:--- *** Faber ll classic (30.)

Es ist nicht zu fassen: Auch das fünfte Heimspiel der Steinböcke in dieser Saison geht verloren. Allerdings war der Club tatsächlich knapp besser, wenngleich eine Punkteteilung der Sache wesentlich besser entsprochen hätte.

Die Spekulanten - PS Spielerei 0 : 0

Abstiegskampf pur bei den Gästen, die ihren Bus vor dem Tor parkten und dennoch eine Riesenportion Glück benötigten, um die verbliebenen Torchancen der klar überlegenen Spekulanten schadlos zu überstehen. Walker Buehler hatte in seinem ersten Einsatz nicht zu tun.

Halifax Heroes - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Agrajax (25.) *** ---

Die Ritter hatten die richtige Idee, aber es haperte bei der Umsetzung an allen Ecken und Enden. Die Heroes schafften trotzdem über 70% Siegchance und hatten schon nach ihrer zweiten Torchance beide Punkte sicher.

Die Lage - 1. Liga

Blut-Rot Mannheim fällt durch seine beiden Auswärtsspiele auf Rang 2 zurück, kauft aber den überstarken Ausputzer vom GM-Angebot und ist erster Anwärter auf den erneuten Titelgewinn. Tabellenführer ist nun jedoch Vizemeister Brunswick Lions, der nach seinem deutlichen Heimsieg zudem das beste Torverhältnis des Ligasystems aufweist. In Schlagdistanz befinden sich auch die beiden Verfolger und gemeinsamen Rundenbesten Halifax Heroes und Rüttgers Club (letztere ebenfalls auf dem Spielermarkt aktiv), und selbst Heart of Scapa Flow hat durch seinen diesmaligen NMR nur sein Torverhältnis ruiniert.
Glückswürfler Ritter der Tafelrunde läge nach Erwartungswert ganz klar auf dem letzten Platz dieser Liga, noch hinter Steinbock Schilda, das als eine der beiden exakt punktgleichen Oberpechmarien dieses Ligasystems den Anschluss zum Rest des Feldes verloren hat. Lokomotive Albany 1830 stürzt mit der ersten zweistelligen Hundertstel-Erwartungspunkte-Zahl eines Erstligisten in der laufenden Saison zu Recht auf den vorletzten Tabellenplatz ab; statt Triple Dribble Trouble gehört derzeit PS Spielerei auf den vierten Abstiegsrang, wo auch die Kraichgau Rangers angesichts ihrer eklatanten Auswärtsschwäche verdientermaßen anzutreffen sind.

Die Differenz der Erwartungswerte zwischen Position 1 und 12 innerhalb einer Liga ist im Oberhaus mit 6 Punkten erheblich kleiner als in den beiden 2. Ligen mit 9 bzw. 13 Punkten.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.76 Punkte (davon ein Drittel bei den beiden Pechwürflern).

2. Liga A 9.Spieltag: Nach der Pause speien die Drachen Feuer

Soup Dragons - SpVgg Kieselstein 7 : 0
Torschützen:Szalaszar (36., 69., 78., 90.), Habanero (50., 61.), Jalapeno (66.) *** ---

Vor dieser Begegnung hatten die Suppendrachen in sechs Ligaspielen genauso viele Treffer erzielt - gegen die Kieselsteine ohne den gesperrten Rund hätten es gerne noch mehr als 7 Stück werden dürfen. Die Gäste hatten auf eine taktische Idee verzichtet und ließen sich in der zweiten Halbzeit ohne Widerstand überrollen.

Goaldies - American Soccer Club II 2 : 3
Torschützen:Buffon (12.), Kargus (69.) *** Prozent (26., 37.), Plus (52.)

An der Spitze der Tabelle klären sich langsam die Fronten: ASCII marschiert vorneweg und gewinnt das Duell der beiden Erstliga-Absteiger aufgrund der besseren Taktik völlig verdient, wodurch die Goaldies mit nun ausgeglichenem Punktverhältnis ins Mittelfeld der Tabelle abrutschen.

Hexenkessel SV - Titanic Players 3 : 0
Torschützen:Stephane Robidas (11., 84.), Matt Pistilli (68.) *** ---

Im Duell der beiden Teams auf den Relegationsplätzen war der HSV sowohl taktisch als auch substanziell überlegen, wenngleich der verdiente Sieg deutlich zu hoch ausfiel, denn chancenlos waren die Titanics keineswegs.

Kogge Hansa - Lokomotive Leipschs 4 : 1
Torschützen:Killiniq (37., 68.), Hoved (8.), Krapfen (31.) *** Bela Lugosi (6.)
Gelbe Karten:--- *** Teo Lotz

Manager Bremer traut dem Aufschwung seines Teams noch nicht so recht - und die starke Vorstellung der Eisenbahner, die nach ihrem Blitzstart mit der besseren Taktik eine exakt ausgeglichene Begegnung erkämpften, gab ihm auch allen Grund zur Besorgnis. Den Ausschlag gab die überragende Trefferquote der Gastgeber, die ihren Erwartungswert weit übertrafen, während Leipschs aus einer deutlich zweistelligen Chancenzahl nur ein einziges Tor erzielen konnte.

Viking Raiders - FC Südlich 1 : 0
Torschützen:Jon Dahl Tomasson (79.) *** ---

In einer einseitigen Begegnung setzten sich die Wikinger trotz zahlreicher nicht genutzter Torchancen souverän gegen die Südlichter durch. Die Taktik der Gäste war ohne den gesperrten Kimchi, welchen Manager Albrecht dennoch einzusetzen versucht hatte, zur Wirkungslosigkeit verurteilt.

3. FC Eiderstedt - Ab vom Schuss 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Bambi, grauer Wolf

Mit einem taktischen Volltreffer und richtig dosiertem Körpereinsatz verdienten sich die Gäste hier einen Auswärtspunkt. Die Zuschauer bekamen allerdings nur je eine Torchance auf beiden Seiten zu sehen.

Dies & Das - 2. Liga A

American Soccer Club II: (-20 kKj.) Falsche Angabe des Gegners im Pokalspiel.

2. Liga A 10.Spieltag: Ein Schützenfest des Schlusslichts

Lokomotive Leipschs - FC Südlich 3 : 2
Torschützen:Cha Baione (52.), Danny Glover (72.) *** Stadionwurst (4., 20.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Couscous, Manakish, Stadionwurst

Auch wenn die Südlichter diesmal wieder in Bestbesetzung auflaufen konnten, bestehen zwischen den Daten ihrer Spieler und den vom Manager angegebenen Reihenwertungen noch gewisse Diskrepanzen. Leipschs durfte sein Spiel ungehindert aufziehen und hatte gut drei Mal so viel Siegchance wie die Gäste, was den Eisenbahnern einen trotz des Pausenrückstands und der Hilfe des Schiedsrichters verdienten Heimsieg bescherte.

Titanic Players - Viking Raiders 5 : 1
Torschützen:Griffon (3., 22., 37., 63.), Hydra (76.) *** lagerlöf (40.)
Gelbe Karten:--- *** Nicklas Bendtner

Die Hoffnung der Wikinger auf mindestens 3 Punkte aus dieser Runde erhielt in dieser Begegnung einen heftigen Dämpfer. Die Gäste waren zwar in jeder Beziehung das bessere Team, kassierten aber aus neun Chancen der Titanics fünf Gegentore und mussten mit leeren Händen nach Hause fahren.

American Soccer Club II - Hexenkessel SV 1 : 1
Torschützen:Apostroph (40.) *** Matt Tomassoni (53.)

Die Taktik des HSV las sich wie eine kampflose Aufgabe, und tatsächlich hatte ASCII in dieser Begegnung mehr als 80% Siegchance. Aber der Tabellenführer ging mit seinen zahlreichen Torchancen dermaßen verschwenderisch um, dass am Ende nur ein einziger Treffer herausprang - und einen solchen hatten auch die Hexen verdient.

SpVgg Kieselstein - Kogge Hansa 1 : 5
Torschützen:Kalk (30.) *** Hoved (16., 66., 84.), Helena (64.), Krapfen (72.)

Die Hanseaten haben gar nicht mal so viel mehr Substanz als die Steinchen, aber sie holen momentan viel mehr aus derselben heraus. Eine Siegwahrscheinlichkeit von fast 90% muss man auf des Gegners Platz erst mal schaffen!

Ab vom Schuss - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Onkel Uhu (5.), Bambi (78.) *** Szalaszar (88.)
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:Steinpilz *** ---

Die Dragons hatten eine weitgehend ausgeglichene Begegnung erkämpft, aber nur die letzte ihrer wenigen Torchancen zum Anschlusstreffer verwerten können.

3. FC Eiderstedt - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Brutal (39.), Libuda (46.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Hinz, Schmeichel, Trapp

Taktisch waren die Gastgeber optimal eingestellt, sodass der Härteeinsatz der Gäste nur negative Auswirkungen hatte.

Die Lage - 2. Liga A

Tabellenführer American Soccer Club II bleibt auch in der 5. Runde dieser Saison unbesiegt und ist diesmal sogar Rundenbester. Schärfster Verfolger ist nun mit einem Zähler Rückstand Glückswürfler Kogge Hansa, dessen Manager diesmal die Leerung der Vereinskasse inklusive hohem Kredit genehmigt hat, um eine wirklich langfristige Verstärkung zu verpflichten - und dies bei einem annualisierten Zinsniveau von unverändert über 100% der Kreditsumme in dieser Partie. Würfelbereinigt müsste natürlich weiterhin Pechwürfler Viking Raiders klar an der Tabellenspitze stehen, während die Goaldies nach zwei verheerenden Runden inzwischen in die untere Tabellenhälfte durchgereicht worden sind.
Am Tabellenende wirkt der erneute Rundenschwächste SpVgg Kieselstein aktuell völlig wehrlos; auch die Titanic Players stehen inzwischen verdientermaßen auf einem Relegationsrang, und der FC Südlich erleidet ebenfalls einen plötzlichen Schwächeanfall, der sie in den Tabellenkeller drückt. Lokomotive Leipschs hat derweil Geschmack an den ungewohnt vielen WP gefunden und kauft gleich noch ein paar hinzu.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.47 Punkte (davon über die Hälfte im oberen Tabellendrittel).

2. Liga B 9.Spieltag: 10:2 Punkte für extrem gut würfelnde Gäste

Die Hinterwäldler - Agricola Team 4 : 4
Torschützen:Deutschneudorf (16., 41., 66.), Miraculix (2.) *** Wildschwein (48., 80.), Kleinkunst (42.), Rind (64.)
Gelbe Karten:Grautvornix, Schkeuditz, Troubadix *** ---

Die taktisch besser eingestellten Hinterwäldler hatten vier Mal so viel Siegchance wie die Bauern und hätten nach Erwartungswert mit zwei Treffern Differenz gewinnen müssen. Agricola wachte erst nach einem 0:3-Rückstand auf und rettete mit viel Glück noch einen Punkt.

RB Duffesbach - FC Hollywood 3 : 6
Torschützen:Ete Petete (63.), Hektor Liter (82.), Uwe Mojela (89.) *** Tom Hanks (35., 58.), Clint Eastwood (11.), Brad Pitt (32.), Charlton Heston (46.), Jean Reno (85.)

Nach der 5:0-Führung, mit welcher die Gäste ihren Erwartungswert bereits übertroffen hatten, nahmen die Schauspieler zwei Gänge heraus und ließen die Begegnung austrudeln. Dadurch kam auch Duffesbach noch zu den ihm zustehenden Treffern, was für einen Punktgewinn jedoch deutlich zu wenig war.

Reissdorfer Thekentornados - Sesamstraßen Kicker 0 : 3
Torschützen:--- *** Rill Rigg (22., 90.), Rizeros (7.)

(kein Kommentar, wenn Stan Dard gegen sich selber spielen muss)

VfL Chaos 2003 - Schwabenauswahl 0 : 3
Torschützen:--- *** Albrecht Ludwig Berblinger (3.), Walter Schultheiß (33.), Wilhelm Schickard (69.)
Gelbe Karten:--- *** Albrecht Ludwig Berblinger, Boris G., Walter Schultheiß

Mit der bestmöglichen Taktik und der richtigen Dosis Härte schafften die Schwaben eine ausgeglichene Begegnung. Dass sie dann allerdings drei ihrer vier Torchancen verwandeln konnten und die Chaoten keine einzige, hat der Zufallszahlengenerator des Auswertungsprogramms zu verantworten.

Mangelsdorfer Mannen - SV Comixense 3 : 4
Torschützen:Karribean (26.), Bokani Dyer (62.), Buddy Wells (63.) *** Kuroneko (56., 74.), Troll (6.), Spike (41.)
Rote Karten:--- *** Troll (89.)

Das ewig junge Duell zwischen den beiden Gründungsmitgliedern des Ligasystems wurde nach dem Platzverweis und den anschließenden Diskussionen gar nicht wieder angepfiffen. Comixense hatte sich durch die bessere Taktik einen Punkt verdient und bekam vom Würfel den anderen dazu geschenkt.

Profexa Vorwärts - Snowjumpers SC 3 : 3
Torschützen:Moore Haven (10.), Flash (51.), Gerümpel (86.) *** Lehmhügel (30., 37.), Maciej Kot (80.)

In einer unterhaltsamen und für die Zuschauer sehr ansehnlichen Begegnung war die Profexa deutlich überlegen, erzielte jedoch einen Treffer zu wenig und ließ einen Treffer der Gäste zu viel zu. Für die Snowjumpers ist es mit so wenig Substanz einfach schwierig, nennenswerte Mengen an Siegchance zu erspielen.

Dies & Das - 2. Liga B

Profexa Vorwärts: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel.
Sesamstraßen Kicker: NMR-Training Ratzfatz, Reckless.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Karsten Heidemann.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Reissdorfer Thekentornados.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, Heart of Scapa Flow, RB Duffesbach, Sesamstraßen Kicker.

2. Liga B 10.Spieltag: Nur Stan Dard gewinnt sein Heimspiel nicht

Schwabenauswahl - SV Comixense 4 : 1
Torschützen:Selle (2.), Wilhelm Schickard (3.), Walter Schultheiß (33.), Boris G. (55.) *** Spike (20.)

Nach dem Doppelschlag zu Beginn der Begegnung war den Gästen der Zahn gezogen, und die Schwaben durften fast die gesamte restliche Spieldauer den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen, um den hochverdienten Sieg locker nach Hause zu schaukeln. Comixense hatte hier aber auch gar nichts zu melden.

Sesamstraßen Kicker - Mangelsdorfer Mannen 1 : 1
Torschützen:Rotebühl (41.) *** Bokani Dyer (26.)

In dieser Begegnung zweier punktgleicher Tabellennachbarn hatte Gäste-Coach Gunst deutlich besser geraten als die Space-Taste des Auswerteprogramms, aber dennoch hatte die Sesamstraße mehr vom Spiel und ihr Ausgleichstor deutlich eher verdient als Mangelsdorf den Führungstreffer.

FC Hollywood - Reissdorfer Thekentornados 6 : 1
Torschützen:Jean Reno (4., 69., 72.), Brad Pitt (37., 49.), Tom Cruise (20.) *** Rapp Zapp (68.)

Hier konnte Manager Peuckmann in erster Näherung betrachten, was für ein Team er jetzt coachen müsste, wenn er nicht in der Saisonpause von den Kallemännern zum FC Hollywood gewechselt wäre. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe exakt so in Ordnung.

Agricola Team - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:Schaf (76.), Wildschwein (79.) *** Nationalismus (82.)

Nur durch den Bruch der 3:1-Regel kamen am Ende genau diejenigen Reihenwertungen heraus, welche Manager Kopp für seine Bauern geplant hatte. Die Chaoten hatten besser geraten und doppelt so viel Siegchance wie die Gastgeber, aber in dieser Runde klebt ihnen bisher eindeutig die Seuche am Würfelbecher.

Snowjumpers SC - Die Hinterwäldler 3 : 1
Torschützen:Maciej Kot (49., 58.), Kevin Maltsev (90.) *** Idefix (68.)
Gelbe Karten:Maciej Kot, Vincent Descombes *** Deutschneudorf

Ein ganz wichtiger Sieg für die Skispringer in diesem umkämpften Kellerduell! Die wirtschaftliche Gesundung der Hinterwäldler lässt ja auch noch auf sich warten, und im eigenen Stadion waren die Gastgeber tatsächlich stark genug, um mehr als doppelt so viel Siegchance herauszuspielen wie ihr Gegner.

Profexa Vorwärts - RB Duffesbach 7 : 1
Torschützen:Flash (36., 43., 71.), Apollo 13 (26., 89.), Moore Haven (17.), Gerümpel (75.) *** Uwe Mojela (71.)

Vor dieser Begegnung waren beide Teams punktgleich gewesen, aber hier wurde Duffesbach von seinem Gegner praktisch aus dem Stadion geschossen. Ganz so deutlich hätte es nicht ausgehen müssen, aber sieben Mal so viel Siegchance für die Gastgeber können eben auch mal zu sieben Treffern führen.

Die Lage - 2. Liga B

Nach einer rabenschwarzen Runde findet sich der VfL Chaos 2003 auf dem dritten Tabellenplatz wieder. Der im Vorjahr noch so labile FC Hollywood, inzwischen 9 Ligaspiele in Folge unbesiegt und diesmal Rundenbester, übernimmt als Oberglückskeks des Ligasystems die Tabellenführung vor der Schwabenauswahl, die den Schauspielern am 1. Spieltag deren bisher einzige Niederlage zugefügt hatte. Aus diesem Spitzentrio dürften sich die beiden Aufsteiger rekrutieren, da die wirtschaftlich starke andere Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker den Zeitpunkt der Investition ihrer mehr als 3 MKj. Cash durch den diesmaligen Urlaubs-NMR weiter in die Zukunft verschoben hat.
7 Punkte trennen Schlusslicht Reissdorfer Thekentornados (die tatsächlich nicht mehr als die erreichten 2:18 Punkte verdient haben) vom Rest des Feldes, welches nun sechs punktgleiche Teams mit 9:11 Zählern aufweist, von denen voraussichtlich eines in die Relegation muss! Neuling RB Duffesbach liefert erneut erschreckend schwache Leistungen ab und liegt würfelbereinigt nun schon auf Rang 11. Díes sollte von den bisher ähnlich schwachen Snowjumpers und Hinterwäldlern jedoch nicht als Freibrief für den Klassenerhalt aufgefasst werden. Etwas überraschend nicht zu diesem Sextett gehört Profexa Vorwärts, das diesmal seine beste Rundenleistung seit einem Jahr abrufen konnte.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.75 Punkte (davon ein Drittel durch die beiden Ausreißer nach oben bzw. unten).

Ergebnisse des Pokal-Achtelfinales: Fünf und zwanzig Elfmeter

Triple Dribble Trouble - Kraichgau Rangers 4 : 5
Torschützen:Hand Ball (1., 61.), Chip Pass (56.), Throw On (78.) *** Stone Magic (3., 31., 60.), Finanzexperte (38.), Choleriker (48.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Stone Magic

Das einzige Erstliga-Duell des Achtelfinales bot den Zuschauern alles, was das Fußballherz begehrt: Ein wildes Auf und Ab mit Torchancen im 120-Sekunden-Takt, Drama pur durch die beiden vom Rangers-Keeper parierten Strafstöße, eine Flut an Treffern auf beiden Seiten inklusive der tollen Aufholjagd der Dribbler nach einem 1:5-Rückstand und einen verdienten Sieg der kämpferisch überzeugenden Kraichgauer.

Soup Dragons - Halifax Heroes 2 : 3
Torschützen:Szalaszar (88.) *** Abrax (40., 60.)
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:Szalaszar *** Agrajax, Moratax, Schnurstrax

Die Soup Dragons hatten versucht, ihre substanziellen Defizite durch knochenharten Einsatz wettzumachen, aber die Heroes ließen sich dadurch nicht beeindrucken und hielten voll dagegen, was der Schiri auf beiden Seiten konsequent ahndete. Taktisch hatte der Zweitligist alles richtig gemacht und sich einen hauchdünnen Vorteil erkämpft, aber dabei das Toreschießen vergessen.

Hexenkessel SV - Lokomotive Albany 1830 0 : 3
Torschützen:--- *** Klassenerhalt (28., 54.), Karl (44.)

Der HSV bot den Zuschauern eine lustlose Vorstellung und schien an einem Erfolg in dieser Begegnung nicht sonderlich interessiert zu sein. Albany setzte sich angesichts des Klassenunterschieds zwischen beiden Teams auch in dieser Höhe verdient durch.

VfL Chaos 2003 - Heart of Scapa Flow 3 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Eigentlich hofft man als Spielleiter, dass Stan Dard ein Team so spielen lässt wie "sonst auch immer", weil dies die Erwartungshaltung des Gegners vermutlich am besten trifft. Hier hatte Stan Dard für die Herzen jedoch eine ausgesprochen unübliche Taktik gewählt, die beiden Teams nur wenige Chancen auf einen Torerfolg gestattete. So kam es, wie es kommen musste: Mit zwei starken Paraden entschied Neuzugang Stevie Ray Vaughan das Elfmeterschießen zugunsten des Erstligisten.

Profexa Vorwärts - Viking Raiders 2 : 3 n.E. (0 : 0 n.V.)

Beim Quervergleich der beiden 2. Ligen waren die Wikinger in allen Belangen überlegen und hätten schon in der regulären Spielzeit zwei Treffer erzielen müssen.

Agricola Team - FC Hollywood 1 : 4
Torschützen:Justin Turner (39.) *** Charlton Heston (34., 84.), Jim Parsons (57.)
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Lehmofen (54.) *** ---

Nachdem die Bauern bereits am 7. Spieltag ihr Heimspiel gegen diesen Gegner nicht hatten gewinnen können, versuchten sie es diesmal mit der Brechstange und gingen nach der Notbremse von Lehmofen mit fliegenden Fahnen unter.

American National Soccer Institute II - Rüttgers Club 0 : 1
Torschützen:--- *** Fritz (68.)

Das sieht knapp aus, aber der Club war um zwei Klassen stärker als der desorientierte Amateur und erspielte sich mit einer souveränen Vorstellung satte 15:0 Torchancen.

TSV Schwanitz I - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** R.Mpler (13.)

Und der letzte im Wettbewerb verbliebene Amateur hatte gar keine Lust mehr, sodass die Lions keinerlei Probleme hatten, bereits mit ihrer zweiten Torchance den Einzug ins Viertelfinale unter Dach und Fach zu bringen.

GM-Angebot

Versteigerung
1)Bjarki GunnlaugsonA X 9 >11 [-1]für2232(2037)anBlut-Rot Mannheim
2)HowardM I 8 [0] (2)für2899(2878)anKogge Hansa
3)SonnencremeF nT 4 >6 [0.5] 4*Mfür1477(1363)anProfexa Vorwärts
4)Dan SpangV V 11 >13 (1)für1700(1505)anHexenkessel SV
5)Selma BjörnsdóttirF II 11 (2)für1305(1237)anViking Raiders
6)Stefan AabaitsVMS X 4 >10 [-0.5]für1857(1294)anLok. Leipschs
7)Hansa PilsF I 9 (2) 1*Vfür1407(1321)anRüttgers Club
 12877 
Neues Angebot
1)A III 10 >12 [1.5](NL-Wert:800)
2)MS III 13 [0.5](NL-Wert:572)
3)VMS II 7 >9 [0](NL-Wert:504)
4)MS IX 12(NL-Wert:0)
5)F I 7 >9 [0.5](NL-Wert:504)
6)F III 12 2*S(NL-Wert:432)
7)VMS V 8 >8 [-0.5](NL-Wert:0)

Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim eröffnet die Versteigerung des heutigen Angebots mit dem unmissverständlichen Statement, die Meisterschaft verteidigen zu wollen; nachdem der Verein bereits in Runde 1 aus dem Pokalwettbewerb geflogen war, darf Bjarki Gunnlaugson zudem beim Training der Talente helfen, wobei sein Käufer einen dieser beiden WP quasi geschenkt bekommen hat.

Um den Feldspielerstar gab es ein heißes Wettbieten dreier Vereine, in welchem die zuletzt im Aufwind befindliche Kogge Hansa die Nase vorne hatte und einen langjährigen Leistungsträger für knapp über dessen USW-Wert unter Vertrag nehmen konnte; an der Finanzierung des Deals muss der Kassenwart aber noch arbeiten.

Das billige, aber lern-limitierte Talent landete beim Zweitligisten Profexa Vorwärts, der auf diese Weise an der Verjüngung seines Kaders feilen kann, ohne seine Trainingsplanung über den Haufen zu werfen.

Weiter ging es mit dem alten potenziellen 13er, der ebenfalls in der 2. Liga spielen wird; ob der Hexenkessel SV die beiden WP erübrigen kann, um das Potenzial dieses Spielers voll auszureizen und den stattlichen Kaufpreis zu rechtfertigen, das wird sich allerdings noch zeigen müssen.

Der andere überstarke Feldspieler benötigt statt weiterer WP 'nur' hinreichend viele Einsätze auf dem Platz, um sein Leistungsmaximum zu erreichen; die Viking Raiders machen das Wettrüsten im Aufstiegskampf der 2. Liga A also mit und überziehen ihr Konto ähnlich klar wie die Hanseaten.

Der Spielertrainer Stefan Aabaits wäre eigentlich der Wunschspieler von Stan Dard für die Reissdorfer Thekentornados gewesen, aber auch ohne deren Spielerkauf in der vorherigen Runde hätten sie in den von Lokomotive Leischs festgelegten Dimensionen nicht mal ansatzweise mithalten können, sodass die Sachsen als vierter Verein der 2. Liga A in dieser Runde eine Neuverpflichtung vermelden dürfen.

Und zum Abschluss gab es noch den simplen Alter-I-Spieler mit einem Trainingspotenzial von 1 WP, der seinem Käufer bei der Unterbringung der 5 Trainings-WP in der nächsten Runde ganz gut in den Kram passen könnte. Das höchste Gebot für diesen Spieler wurde wegen deutlich abweichender Angabe seiner Spielerdaten vom GM gestrichen.

Wenn ich die bisherigen Ausgaben der Vereine für die Spieler des GM-Angebots dieser Saison auf 7 Runden hochrechne, dann steuern wir auf den zweithöchsten Verkaufserlös in der Geschichte des Ligasystems zu, auch wenn der Rekordwert von über 13 MKj. pro Runde aus der 28. Saison wohl nicht erreicht werden dürfte.

Transferliste

1)Tony CingraniM nT 3für799anDie Spekulanten (Sperrgebot)
2)ProblemwolfM nT 2für357anTriple Dribble Trouble

Neues Angebot

1)Von Profexa Vorwärts:AtariT III 6>9 0 DP  NL-Wert:480
2)Von Profexa Vorwärts:Alpha 1M II 3>6 0 DP  NL-Wert:180
Sperren 1. Liga:
Ritter der Tafelrunde:Uther Pendragon (4)
Rüttgers Club:Hansa Pils (2)
Sperren 2. Liga A:
Hexenkessel SV:Dan Spang (1)
Kogge Hansa:Howard (2)
Viking Raiders:Selma Björnsdóttir (2)
Sperren 2. Liga B:
Reissdorfer Thekentornados:Blue Girl (16)
Agricola Team:Lehmofen (1)
Mangelsdorfer Mannen:Steve Tibbetts (1)
SV Comixense:Troll (1)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Brunswick Lions 410 131 +21 31:10 14:6 4 5 532 S.Wöllner
2) Blut-Rot Mannheim 310 222 +5 11:6 13:7 0 3 120 M.Hellige
3) Halifax Heroes 420 112 +4 24:20 13:7 28 5 399 M.Schlumpberger
4) Rüttgers Club 320 122 +6 26:20 12:8 32 5 -633 A.-C.Meisen
5) Heart of Scapa Flow 320 113 -9 23:32 11:9 38 4.5 -143 V.Bongartz
6) Ritter der Tafelrunde 221 203 +2 11:9 10:10 0 3 3531 L.Grossmann
7) PS Spielerei 401 023 -1 27:28 10:10 0 3.5 -384 T.Edbauer
8) Die Spekulanten 221 032 +1 12:11 9:11 32 3 96 T.Lauterbach
9) Kraichgau Rangers 401 005 -4 25:29 8:12 30 4 1367 T.Schreckenberger
10) Triple Dribble Trouble 131 113 -7 16:23 8:12 4 4 261 S.Funk
11) Lokomotive Albany 1830 131 113 -11 11:22 8:12 0 3.5 561 A.Reschke
12) Steinbock Schilda 005 122 -7 9:16 4:16 4 2.5 477 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) American Soccer Club II 230 320 +9 20:11 15:5 0 3.5 2106 L.Kautzsch
2) Kogge Hansa 410 212 +15 25:10 14:6 20 4 -692 T.Bremer
3) Ab vom Schuss 410 113 0 17:17 12:8 48 4 300 B.Schober
4) Viking Raiders 401 113 +6 26:20 11:9 46 4 -231 S.Siebert
5) Soup Dragons 221 131 +6 15:9 11:9 52 3.5 2589 O.Schröder
6) 3. FC Eiderstedt 411 022 +5 14:9 11:9 0 3.5 1616 M.Ahlemeyer
7) Goaldies 212 203 +1 24:23 9:11 26 2.5 941 M.Frenzel
8) Lokomotive Leipschs 212 203 -6 16:22 9:11 52 3.5 -704 J.Elstner
9) Hexenkessel SV 302 023 -8 13:21 8:12 34 4 1113 U.Kripp
10) FC Südlich 211 105 -6 17:23 7:13 26 2.5 1750 M.Albrecht
11) SpVgg Kieselstein 212 104 -18 16:34 7:13 24 2 205 J.Wiesniewski
12) Titanic Players 212 014 -4 12:16 6:14 12 3 31 H.Springer
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 500 131 +12 24:12 15:5 8 5 2125 K.-H.Peuckmann
2) Schwabenauswahl 221 401 +12 23:11 14:6 16 4 1019 I.Broneske
3) VfL Chaos 2003 311 302 +8 20:12 13:7 20 2 218 C.Neumann
4) Profexa Vorwärts 321 112 +10 29:19 11:9 0 3.5 -76 B.Lickes
5) SV Comixense 400 114 +2 19:17 11:9 10 3.5 1080 G.Bischoff
6) Mangelsdorfer Mannen 311 023 +2 19:17 9:11 0 2.5 419 R.Gunst
7) Sesamstraßen Kicker 131 203 0 11:11 9:11 0 3.5 3412 H.Girke
8) Agricola Team 221 032 -1 21:22 9:11 22 4 982 M.Kopp
9) Snowjumpers SC 311 023 -4 15:19 9:11 8 3.5 433 G.Ditten
10) RB Duffesbach 203 212 -7 21:28 9:11 0 2.5 1180 G.Dehmer
11) Die Hinterwäldler 221 113 -7 13:20 9:11 16 2.5 1623 M.Epp
12) Reissdorfer Thekentornados 014 014 -27 5:32 2:18 0 2 389 (Stan Dard)
1. Liga
11Kupferberg(Rüttgers Club)
10R.Isser(Brunswick Lions)
9Agrajax(Halifax Heroes)
8Magnussen(PS Spielerei)
8Kammerjäger(Kraichgau Rangers)
8Faber ll classic(Rüttgers Club)
7Tom Waits(Heart of Scapa Flow)
7Vettel(PS Spielerei)
6K.None(Brunswick Lions)
6Logan Forsythe(Die Spekulanten)
2. Liga A
8Hoved(Kogge Hansa)
6Szalaszar(Soup Dragons)
6Trapp(Goaldies)
6Helena(Kogge Hansa)
6Kalk(SpVgg Kieselstein)
5Habanero(Soup Dragons)
5Griffon(Titanic Players)
5Quarz(SpVgg Kieselstein)
5Roine Stolt(Viking Raiders)
4Danny Glover(Lok Leipschs)
2. Liga B
10Uwe Mojela(RB Duffesbach)
9Moore Haven(Profexa Vorwärts)
8Maciej Kot(Snowjumpers SC)
8Spike(SV Comixense)
7Wilhelm Schickard(Schwabenauswahl)
6Buddy Wells(Mangelsdorf)
6Flash(Profexa Vorwärts)
5Boris G.(Schwabenauswahl)
5Tom Hanks(FC Hollywood)
5Jean Reno(FC Hollywood)