AUFSTIEG / 34. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 4 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-06-28, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Auch ein langes Warten mit der Auswertung reichte diesmal nicht aus, um den zweiten NMR in der laufenden Saison zu verhindern.

1. Liga 7.Spieltag: 71% der Gastgeber-Tore fallen im letzten Spiel

PS Spielerei - Blut-Rot Mannheim 0 : 2
Torschützen:--- *** Paul Steiner (32.), Zanko Zvetanov (50.)

Der Respekt der Autos vor dem Titelverteidiger war berechtigt, aber die getroffene Maßnahme der Gastgeber ging ins Leere. Mannheim hatte doppelt so viel Siegchance wie die Rennfahrer und blieb erneut ohne Gegentor.

Ritter der Tafelrunde - Rüttgers Club 2 : 2
Torschützen:Lanzelot (6., 64.) *** Fritz (5.), Faber ll classic (34.)
Gelbe Karten:--- *** Kupferberg, Prosecco

"Man muss nur ein Tor mehr schießen als der Gegner", hatte Manager Meisen seinen Spielern in der Kabine eingeimpft. Und nach der Anzahl der Torchancen hätte der Club hier sogar zwei Treffer mehr erzielen müssen als die völlig überrumpelt wirkenden Ritter, die hier mit dem Schrecken davon gekommen sind.

Kraichgau Rangers - Triple Dribble Trouble 2 : 1
Torschützen:Kammerjäger (41.), Big Max (60.) *** Hand Ball (8.)

Beim Schnick-Schnack-Schnuck hatten die Rangers in diesem Kellerduell besser geraten und damit mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit herausgespielt. Der Pokalsieger der beiden letzten Saisons wartet weiterhin auf seinen ersten Sieg in der 1. Liga.

Steinbock Schilda - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** K.Nada (22.)

Viertes Heimspiel für die Steinböcke, und immer noch kein Punktgewinn! Dabei war diese Begegnung fast exakt ausgeglichen. Aber beiden Teams je ein halbes Tor zuzuordnen kriegt das Auswerteprogramm einfach nicht hin, sodass es stattdessen den einen Erwartungswert ab- und den anderen aufrundete.

Die Spekulanten - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Sscheint (35.)

Albany hatte zwar die richtige Taktik gefunden, aber so große Probleme bei deren praktischer Umsetzung, dass die Gäste nur halb so viel Siegchance erspielt hatten wie die Spekulanten. Der Würfel spendierte jedoch den Eisenbahnern ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison und bewirkte damit ein ausgeglichenes Punktekonto für beide Vereine.

Halifax Heroes - Heart of Scapa Flow 10 : 2
Torschützen:Agrajax (6., 45., 57., 69.), Kadabrax (11., 58., 66.), Gnabrix (18., 83.), Oblax (37.) *** Tom Waits (32., 44.)
Gelbe Karten:Abrax, Oblax *** ---

Manchmal kann es ziemlich teuer sein, falsch zu raten. Halifax durfte nach Herzenslust aufs Tor der Gäste schießen und legte kurz nach der Pause noch einen Gang zu, um die hilflosen Herzen verdientermaßen zweistellig aus dem Stadion zu ballern.

1. Liga 8.Spieltag: Kein Sieg für die Gäste

Heart of Scapa Flow - Die Spekulanten 3 : 3
Torschützen:Bryan Lee (12.), Ike Turner (56.), Richie Kotzen (86.) *** Logan Forsythe (28., 48., 62.)

Ein verblüffendes Ergebnis, welches den Spielverlauf dieses unansehnlichen Ballgeschiebes nur sehr ungenau wiedergibt. Man of the Match war Logan Forsythe, der sämtliche drei Torchancen der taktisch klar unterlegenen Gäste mit chirurgischer Präzision im Kasten der Herzen untergebracht hatte.

Lokomotive Albany 1830 - Steinbock Schilda 0 : 0

Erneut wies die Taktik der Gastgeber technische Defizite auf, während die Gäste alles auf eine Karte setzten und dabei die richtige Idee erwischten. Auch den vierten Punkt dieser Saison holen die Steinböcke auf fremden Plätzen, diesmal mit spürbarer Hilfe der Glücksgöttin.

Brunswick Lions - Halifax Heroes 7 : 2
Torschützen:R.Mpler (17., 24., 42.), K.None (46., 53., 81.), K.Mera (73.) *** Vardix (73.), Agrajax (81.)

Im Spitzenspiel dieser Runde zeigten beide Teams Leistungen, die ihren jeweiligen Tabellenplatz rechtfertigen. Dass das Ergebnis dennoch so klar zugunsten der überlegenen Lions ausfiel, lag an einem rabenschwarzen Tag für die Hintermannschaft der Heroes, die zudem nach beiden Ehrentreffern in einen Sekundenschlaf fiel.

Rüttgers Club - Kraichgau Rangers 3 : 1
Torschützen:Kupferberg (44., 76.), Drinktec (35.) *** Big Max (44.)
Gelbe Karten:Prosecco *** Chamäleon

Angesichts des Klassenunterschieds zwischen dem voll investierten Aufsteiger und den reichen Rangers half den Gästen auch ihre gute, wenngleich nicht hinreichend konsequent umgesetzte Taktik nichts: Der Club entwickelte so viel Druck, dass er trotz des beiderseitigen Härteeinsatzes mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit erreichte.

Triple Dribble Trouble - PS Spielerei 3 : 2
Torschützen:Bouncing Ball (18.), Hand Ball (47.), Kick Corner (72.) *** Bottas (45.), Magnussen (79.)

Aufstellungen mit Rechenfehlern in den Reihenwertungen dauern bei der Eingabe des Zuges deutlich länger als sonstige Anweisungen. Und auch sonst sah diese Begegnung sehr nach "Abstiegskampf pur" aus, denn beide Teams agierten ängstlich und schenkten zugleich dem Gegner zahlreiche Großchancen durch leichte Ballverluste im Aufbauspiel. Mit ihrem verdienten ersten Saisonsieg reichen die Dribbler die Rote Laterne an Steinbock Schilda weiter.

Blut-Rot Mannheim - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Paul Steiner (17.) *** ---

Auch hier sah die Aufstellung der Gäste verwirrend aus: Wollen sie nun prügeln oder nicht? Dies hätte angesichts der gut erratenen Taktik der Ritter durchaus einen Unterschied gemacht. Ohne diese Zusatzpunkte konnte der Geldsack des Ligasystems dem amtierenden Meister nicht Paroli bieten.

Die Lage - 1. Liga

Die beiden Teams mit 4.5 Trainings-WP haben sich an der Tabellenspitze vom Rest des Feldes abgesetzt: Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim liegt einen Punkt vor Vizemeister Brunswick Lions, und dies sowohl mit als auch ohne Würfeleinfluss auf die Ergebnisse. Dahinter sind nun zwei Punkte Abstand zu denjenigen Vereinen, die alle schon den Abstiegskampf spüren, denn zwischen Rang 3 und Rang 9 liegen ebenfalls nur zwei Punkte. Deutlich nach oben zeigt die Leistungskurve beim Rundenbesten Rüttgers Club, während Oberglückskeks Ritter der Tafelrunde als Rundenschwächster eigentlich sogar auf den letzten Tabellenplatz gehört und nicht auf den ersten Verfolgerrang.
Schlusslicht der Tabelle ist Steinbock Schilda, das im eigenen Stadion kein Bein auf die Erde bekommt, einen Punkt hinter Pechwürfler Triple Dribble Trouble und einen weiteren Punkt hinter den auf fremden Plätzen allein noch punktlosen Kraichgau Rangers. Die stark in die Saison gestartete PS Spielerei ist auf den vierten Abstiegsrang abgerutscht. Der immense Druck auf die Vereine hat in dieser Runde zu weiteren fünf Spielerkäufen der Erstligisten vom GM-Angebot geführt, womit bis auf die immer noch steinreichen Tafelritter alle Teams ihr finanzielles Pulver für diese Saison verschossen haben dürften.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.28 Punkte (knapp die Hälfte davon bei den beiden Extremwerten).

2. Liga A 7.Spieltag: Fünf verdiente Auswärtssiege!

Soup Dragons - FC Südlich 1 : 3
Torschützen:Eierstich (5.) *** Kimchi (19.), Couscous (51.), Vegemite (89.)
Gelbe Karten:--- *** Salvitxada

Ohne Härte wären beide Teams exakt gleich gut gewesen. Die Gäste hatten ihren Körpereinsatz jedoch deutlich besser platziert und dadurch zwei zusätzliche Torchancen herausgespielt, die es ihnen erlaubten, diese Begegnung nach dem verpennten Start noch zu drehen. Damit hat der FC als letzter Verein dieser Liga auswärts gepunktet und darf nun zeigen, welche Substanz in dieser Truppe steckt.

Goaldies - Kogge Hansa 1 : 4
Torschützen:De Gea (65.) *** Helena (37., 40., 64.), Hoved (18.)
Gelbe Karten:--- *** Kohl, Krapfen

Was für ein Paukenschlag: Ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison holt die Kogge ausgerechnet beim Tabellenführer - und noch dazu völlig verdient! Die Goaldies wussten gar nicht, wie ihnen geschah, als sie von den Gästen nach allen Regeln der Kunst zerlegt wurden.

Hexenkessel SV - Viking Raiders 2 : 7
Torschützen:Patrick Jarrett (7., 51.) *** Kolbeinn Sigthorsson (34., 55., 66.), Birkir Bjarnasson (52., 63.), Roine Stolt (17.), Jon Dahl Tomasson (74.)

Im Spiel zweier sperrengeschädigter Teams wäre Gäste-Coach Siebert schon mit einer Punkteteilung zufrieden gewesen, aber ohne Elias Vorliczek konnte der HSV nur bis zur 51. Minute mithalten und kassierte danach vier weitere Gegentreffer innerhalb einer Viertelstunde.

SpVgg Kieselstein - American Soccer Club II 3 : 7
Torschützen:Quarz (29., 55.), Kalk (1.) *** Prozent (7., 39.), Ausrufezeichen (32., 54.), Apostroph (20.), Slash (80.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Rund *** ---

Und gleich die nächsten 7 Treffer für die Gäste. ASCII nutzt den Patzer der Goaldies, um mit einer souveränen Vorstellung die Tabellenführung zu erobern und bleibt als nunmehr einziger Verein der 2. Liga A ungeschlagen.

Ab vom Schuss - Titanic Players 2 : 1
Torschützen:Onkel Uhu (43.), Mischka (75.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Feuerkaefer, Onkel Uhu, böser Wolf *** ---

Auch nach zwei Spielerkäufen für fast 4 Millionen Kujambel sehen die Titanics immer noch erschreckend schwach aus - der neue Ausputzer muss sich an das hier verlangte Niveau erst noch gewöhnen. Die ebenfalls verschuldeten Abschüssigen hatten hier die der Situation angemessene Taktik gewählt und holten verdient beide Punkte.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Leipschs 1 : 2
Torschützen:Hollow (36.) *** Bela Lugosi (47.), Adi Dassler (75.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Cha Baione, Danny Glover, Stan Laurel, Teo Lotz, Thom Bartels

In einer dramatischen Begegnung mit verschossenen Elfern auf beiden Seiten erkämpften sich die Eisenbahner einen völlig verdienten Auswärtssieg. Jahrelang hatte Leipschs gegen die Relegationsteilnahme gekämpft (und dabei mehrfach verloren) - in der aktuellen Verfassung hat das Team erstmals richtig viel Punch, um solche Begegnungen für sich zu entscheiden.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Karsten Heidemann.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: Reissdorfer Thekentornados.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Halifax Heroes, RB Duffesbach.

2. Liga A 8.Spieltag: Kein Team bleibt ohne Torerfolg

Lokomotive Leipschs - Ab vom Schuss 2 : 1
Torschützen:Cha Baione (15., 32.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:--- *** Steinpilz, grauer Wolf

Die Idee der Gäste war richtig, aber die Umsetzung zu gierig - und dies kann man sich gegen diesen um eine ganze Klasse stärkeren Gegner nicht erlauben. Neuzugang Cha Baione führte sein Team mit einer überragenden Leistung zum ersten Heimsieg in der laufenden Saison.

Titanic Players - SpVgg Kieselstein 5 : 2
Torschützen:Angel (37., 77.), Griffon (10.), Colossus (55.), Hydra (59.) *** Kalk (34.), Ratte (56.)
Gelbe Karten:--- *** Paul, Rund

Da ist er endlich, der erste Saisonsieg für die Titanics! Diesmal hatten sie einen Gegner erwischt, der noch schwächer ist als sie selbst und zudem falsch geraten hatte. Der schöne Saisonstart der Kieselsteine kann nicht darüber hinweg täuschen, dass die strukturellen Probleme des Teams durch ihren Torwartkauf keineswegs behoben sind.

American Soccer Club II - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Ausrufezeichen (82.) *** Mrs Wormwood (9.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Mit einer überzeugenden Vorstellung holt Eiderstedt völlig verdient einen Punkt beim Tabellenführer und war sogar die bessere Mannschaft, auch wenn die Gäste durch den Elfmeter beinahe mit leeren Händen hätten nach Hause fahren müssen. ASCII bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze, aber bei der Leistung ist noch Luft nach oben.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 4 : 1
Torschützen:Helena (12., 59.), Hoved (34.) *** Jerzy Potz (26.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** CJ Stretch, Patrick Jarrett

Nächstes Spiel der Kogge, gleiches Ergebnis! Die Gastgeber wirkten wie verwandelt und spielten den HSV mit der neunfachen Siegwahrscheinlichkeit förmlich an die Wand.

Viking Raiders - Soup Dragons 1 : 2
Torschützen:--- *** Szalaszar (29.), Habanero (88.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Habanero, Through Ball

In einer hochklassigen Begegnung mit Vorteilen für die Wikinger setzten die Dragons mit ihrer letzten Torchance den entscheidenden Treffer für einen glücklichen Auswärtssieg. Eine Punkt für die Gäste wäre durchaus vertretbar gewesen, aber dieser Schlusspunkt der Begegnung war zu viel.

FC Südlich - Goaldies 4 : 2
Torschützen:Kimchi (9., 16.), Couscous (1.), Stadionwurst (27.) *** Ward (42.), Kargus (70.)
Rote Karten:Kimchi (78.) *** ---

Obwohl die Angaben der Südlichter vorne und hinten nicht stimmten, kamen die Gastgeber mit einem Schwung aus der Kabine, dem die Goaldies nichts entgegenzusetzen hatten. Beim Stand von 4:0 nach einer halben Stunde war die Begegnung entschieden, und aus der zweiten Halbzeit ist lediglich der unnötige Ausraster des zweifachen Torschützen Kimchi zu erwähnen, der nächstes Mal das Heimspiel gegen den Hexenkessel von der Tribüne aus anschauen darf.

Die Lage - 2. Liga A

Glückswürfler American Soccer Club II als einzig ungeschlagener Verein des Ligasystems hat sich zwei Punkte Vorsprung 'erarbeitet', obwohl Pechwürfler Viking Raiders bisher bessere Leistungen abliefert und nach EW vor den erstmals schwächelnden Goaldies führt. Kogge Hansa schafft als Rundenbester den Sprung von Rang 8 auf Rang 2.
Im Tabellenkeller droht der Kontakt der Schlusslichter zum Mittelfeld abzureißen, auch wenn die Titanic Players ihren ersten Saisonsieg gegen den klaren Rundenschwächsten SpVgg Kieselstein verbuchen konnten, denn Lokomotive Leipschs und FC Südlich können sich mit ihrer jeweils stärksten Saisonleistung ins Mittelfeld absetzen.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.19 Punkte (keine Abweichung über 2.5 Punkte).

2. Liga B 7.Spieltag: Zwei torlose Heimspiele für Stan Dard

Die Hinterwäldler - SV Comixense 2 : 1
Torschützen:Miraculix (1., 46.) *** Valerian (54.)

Anscheinend hat Manager Bischoff sein Team vor dieser Begegnung "schwach geredet" - und dementsprechend traten seine Spieler in dieser Begegnung auf. Dabei hatte Comixense eine fast perfekte Taktik gewählt, die den Hinterwäldlern ohne zusätzlichen Körpereinsatz nur eine einzige Torchance gestattet hätte. Aber die Gastgeber kämpften sich in diese Begegnung hinein und schafften es am Ende, das Erwartungsergebnis genau umzudrehen.

RB Duffesbach - VfL Chaos 2003 0 : 2
Torschützen:--- *** US-Angriff in Syrien (5.), Nationalismus (37.)

Manager Neumann hatte sich gründlich auf dieses Spitzenspiel vorbereitet, aber sicherlich nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet heute Stan Dard für den nicht anwesenden Coach der Gastgeber einspringen musste. Dieser zog aus dem NMR-Gedächtnis des Vereins exakt diejenige Taktik, welche gegen das System der Gäste keine einzige Torchance zustande bekam.

Reissdorfer Thekentornados - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Bei den Tornados (deren Coach vor dieser Saison nach Duffesbach gewechselt war) durfte Stan Dard gleich noch mal ran - und schaffte wieder keine Torchance im eigenen Stadion. Die Mannen hatten selbst allerdings auch nicht viel mehr zu bieten und mussten sich angesichts der Remisbreite von deutlich über 50% mit ihrem ersten Auswärtspunkt in dieser Saison zufrieden geben.

Agricola Team - FC Hollywood 1 : 1
Torschützen:Fischfang (1.) *** Tom Hanks (85.)

Nachdem die Bauern die Hälfte ihres Härteeinsatzes an die 3:1-Regel spendiert hatten, blieb eine Begegnung fast ohne Torchancen auf beiden Seiten übrig. Die Trefferquote beider Teams muss folglich atemberaubend gut gewesen sein und die Punkteteilung völlig gerecht.

Snowjumpers SC - Sesamstraßen Kicker 4 : 2
Torschützen:Kevin Maltsev (49., 81.), Maciej Kot (19.), Robert Kranjec (32.) *** Rabenschlag (12., 33.)

Manager Girkes Spielkommentar mutierte zu einer selbsterfüllenden Prognose: Die Kicker waren stärker, hatten in diesem Kellerduell allerdings nur so mittel geraten, hätten jedoch bei einer halbwegs akzeptablen Leistung der eigenen Hintermannschaft gewinnen müssen.

Profexa Vorwärts - Schwabenauswahl 2 : 1
Torschützen:Moore Haven (65.), Gerümpel (90.) *** Wilhelm Schickard (59.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Die Zuschauer bekamen fast alle zwei Minuten eine Torchance zu sehen, und zwar fast gleich viele auf beiden Seiten. Beinahe hätte der Würfel das seltene Kunststück vollbracht, eine solche Partie unentschieden enden zu lassen, aber Gerümpel drückte in letzter Sekunde noch den Ball über die Linie des Gästetors und beendete damit die zuvor makellose Auswärtsserie der Schwaben.

Dies & Das - 2. Liga B

RB Duffesbach: NMR-Training I Bims, Pumper Nickel, Vocabu Larry.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an SV Comixense und RB Duffesbach. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga B 8.Spieltag: Ein Dutzend Gegentreffer für Stan Dard

Schwabenauswahl - Snowjumpers SC 3 : 3
Torschützen:Carl Laemmle (26.), Boris G. (31.), Wilhelm Schickard (58.) *** Maciej Kot (63., 84.), Kevin Maltsev (27.)

Hoppla! Mit diesem Sensationsergebnis schaffen die Snowjumpers als letzter Verein dieser Liga ihren ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Die Schwaben waren beim fröhlichen Wettwürfeln haushoch überlegen und hätten doppelt so viele Treffer erzielen müssen wie ihre Gäste.

Sesamstraßen Kicker - Agricola Team 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

Na also, es geht doch: Obwohl die Bauern die bestmögliche Taktik gefunden und konsequent durchgezogen hatten, war es ausgerechnet der theoretisch gute Härteeinsatz, welcher den Gastgebern statt der dadurch verhinderten Torchance einen Elfmeter spendierte, den diese zum diesmal glücklichen Siegtreffer verwerten konnten. Damit kann die Sesamstraße das Abrutschen auf einen Relegationsrang verhindern.

FC Hollywood - Profexa Vorwärts 3 : 1
Torschützen:Sean Penn (13., 61.), Clint Eastwood (18.) *** Apollo 13 (80.)

Beide Teams hatten in der vergangenen Saison ihre Substanz nicht wirkungsvoll auf den Platz gebracht; diesmal läuft es für beide deutlich besser. Hier hatte Hollywood im eigenen Stadion so viel mehr Masse zu bieten, dass den Gästen auch ihre eigentlich richtige Taktikwahl nur wenig nützte.

VfL Chaos 2003 - Reissdorfer Thekentornados 6 : 1
Torschützen:Urlaubsstau (13., 75.), Terror in Europa (42., 71.), Türkei-Verfassungsänderung (4.), US-Angriff in Syrien (53.) *** Heck Meck (70.)

Abzüglich Cash hat der VfL Chaos mehr als doppelt so viel Handelswert wie Reissdorf. Stan Dard hatte von vielen hoffnungslosen Taktiken die eine gefunden, mit welcher die Gäste wenigstens einen Ehrentreffer erzielen konnten, aber der Sieg des VfL geht natürlich auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Mangelsdorfer Mannen - Die Hinterwäldler 3 : 1
Torschützen:Buddy Wells (43., 55.), Sebastian Gille (4.) *** Zschepplin (77.)

In einem von beiden Seiten äußerst behutsam angelegten Spiel setzte sich die überlegene Masse der Mannen durch, die nach einer Stunde zwei Gänge zurück schalteten und den Hinterwäldlern ihren verdienten Ehrentreffer gönnten.

SV Comixense - RB Duffesbach 6 : 1
Torschützen:Spike (20., 23., 40.), Troll (34., 88.), Keichi (80.) *** Gaffel Koelsch (44.)

Und auch die zweite Aufstellung von Stan Dard für Duffesbach war ein Griff ins Klo: Comixense fegte den bisherigen Tabellenführer verdient vom Platz und zieht durch das nun bessere Torverhältnis sogar in der Tabelle an seinem Gegner vorbei, der in dieser Runde bis auf Rang 5 durchgereicht wurde.

Die Lage - 2. Liga B

Mit zwei überragenden Vorstellungen, die sehr nahe an glatte 4 Erwartungspunkte heran kamen, setzt sich der VfL Chaos 2003 klar an die Tabellenspitze und überholt nach Erwartungswert sogar die Schwabenauswahl, die in der realen Tabelle auch den FC Hollywood vorbeiziehen lassen muss. Der bisherige Tabellenführer RB Duffesbach stürzt durch seinen NMR ins Mittelfeld der Tabelle ab.
Den ersten Relegationsteilnehmer können wir nach dieser Runde fest verbuchen, denn Stan Dard verpulvert nun auch noch die gesamte Liquidität des klaren Tabellenschlusslichts Reissdorfer Thekentornados für den einzigen Spieler des GM-Angebots, der dem Verein buchstäblich überhaupt nichts nützt. Interessant bleibt hingegen der Kampf gegen Rang 11 mit derzeit drei punktgleichen Teams, wobei Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker in ihren beiden Begegnungen gegen die Tabellennachbarn Snowjumpers SC und Agricola Team insgesamt verdiente 2:2 Punkte mit allerdings seltsamer Verteilung holt. Eigentlich gehört ja Glückswürfler Hinterwäldler auf den zweiten Relegationsrang, während sich die Mangelsdorfer Mannen mit diesmal 4 Trainings-WP und einem Spielerkauf aus dem Tabellenkeller verabschiedet haben sollten.

Glückswürfelstreuung pro Verein: 1.73 Punkte (darunter fünf Vereine mit mehr als 2.5 Punkten Abweichung).

GM-Angebot

Versteigerung
1)Stevie Ray VaughanT II 9 >11 (1)für2674(2536)anHeart of Scapa Flow
2)Ross StriplingVMS IV 10
>13 [0.5]
für2175(2121)anDie Spekulanten
3)Steve TibbettsF II 11 3*V (3)für1572(1530)anMangelsdorf
4)FinanzexperteF X 13 3*Mfür1789(1645)anKraichgau Rangers
5)AjaxF nT 2 >8
[0.5] 2*M
für1608(1477)anHalifax Heroes
6)HauptwacheF III 12 (3)für1645(1510)anLok. Albany 1830
7)Blue GirlS V 13 [0.5] (18)für1234(1125)anReissdorfer TT
 12697 
Neues Angebot
1)A X 9 >11 [-1](NL-Wert:0)
2)M I 8 [0] (2)(NL-Wert:640)
3)F nT 4 >6 [0.5] 4*M(NL-Wert:360)
4)V V 11 >13 (1)(NL-Wert:0)
5)F II 11 (2)(NL-Wert:594)
6)VMS X 4 >10 [-0.5](NL-Wert:0)
7)F I 9 (2) 1*V(NL-Wert:648)

Die gefühlt schlimmsten Katastrophen sind diejenigen, die man kommen sieht, aber nicht verhindern kann.

Wie jedes Jahr hatte ich das eine oder andere Steuersparmodell ins GM-Angebot eingebaut, natürlich attraktiv genug insbesondere für Erstligisten auch nach dem Altern des Spielers. Angesichts der aktuell sowohl sehr starken als auch sehr ausgeglichenen 1. Liga war ich diesmal besonders gespannt, wer wohl Spieler 7) kaufen würde. Und so nahm das Drama seinen Lauf...

Los ging es mit dem überstarken Torwart, der von Pokal-Achtelfinalist Heart of Scapa Flow nach dessen zweistelliger Packung am 7. Spieltag sicherlich mit offenen Armen empfangen wird. Der erste Erstligist hat damit seinen Kauf für diese Runde absolviert.

Als nächstes war der billige Überstarke dran und wurde von den Bietern korrekt als schwächster Position-2-Feldspieler dieser Saison identifiziert. Aber auch dafür gibt es einen Kaufpreis, welchen die Spekulanten am höchsten angesetzt hatten (und zur Finanzierung sogar ein Feldtalent abgeben wollen). Der zweite Starspieler dieser Runde ging somit ebenfalls ins Oberhaus.

Beim langweiligen 11er mit Sperre hatte ich die Hoffnung, Stan Dard könnte womöglich eine Chance haben - doch weit gefehlt: Mangelsdorf legte einen WP mehr an Cash auf den Tisch, als Reissdorf mit seiner aktuellen Kaufwut von 94% bieten durfte.

Dann war der 13er mit dem hohen Brennwert dran - und dafür findet sich immer jemand, der sein Team in der aktuellen Saison besonders heftig verstärken zu müssen glaubt. Diesmal war dies Pokal-Achtelfinalist Kraichgau Rangers, der nach seinem schwachen Saisonstart um den Klassenerhalt bangt und seine Führungsposition in der Ewigen Tabelle verteidigen möchte. Der dritte Erstligist hatte zugeschlagen.

Nun war das billig trainierbare Talent an der Reihe, bei dem Stan Dard genau wie beim Torwart nicht mitbieten darf. Zusätzliches Trainingspotenzial kaufen sich üblicherweise starke Vereine, sodass es keine Überraschung war, dass mit Pokal-Achtelfinalist Halifax Heroes erneut ein Erstligist zugreifen würde - der bereits vierte in dieser Versteigerung.

An vorletzter Position des Angebots folgte wieder ein Überstarker mit Sperre - und wieder wurde Stan Dard um mehr als einen WP überboten. Pokal-Achtelfinalist Lokomotive Albany verpflichtete diesen Spieler, nachdem es zuvor für den alten 13er anscheinend nicht gereicht hatte. Und zum fünften Mal hat das Oberhaus sein Geld angelegt.

Wer will nun noch das Steuersparmodell? Niemand. Genau gesagt: Ein paar Vereine schon, aber kein einziger für einen Preis, der auch nur in die Nähe seines USW-Wertes gekommen wäre. So landete der noch für 18 Spiele gesperrte Heinz letztlich bei Stan Dards Reissdorfer Thekentornados, also dem mit Abstand schwächsten Kader des Ligasystems, der jede beliebige sofortige Verstärkung mit Handkuss genommen hätte.

Transferliste

Für diese Runde war kein Spieler zur Versteigerung angeboten worden.

Neues Angebot

1)Von Die Spekulanten:Tony CingraniM nT 3>10 0 DP  NL-Wert:300
2)Von Ab vom Schuss:ProblemwolfM nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Franz Kanns (176 kKj)
Ab vom Schuss:Merlin (200 kKj)
Brunswick Lions:H.Cker (200 kKj)
Die Spekulanten:Howie Kendrick (220 kKj), Jimmy Rollins (176 kKj)
PS Spielerei:Ericsson (176 kKj)
Schwabenauswahl:Benny (320 kKj)
Snowjumpers SC:Daiki Ito (160 kKj)

Die Lage - Allgemeines

Zweitligist VfL Chaos 2003 hat sich mit atemberaubenden 24 MKj. UNITED/XY-Handelswert klar an die Spitze dieser Partie gesetzt; Tabellenführer Blut-Rot Mannheim und Geldsack Ritter der Tafelrunde mit jeweils 22 MKj. folgen als die beiden besten Erstligisten mit respektablem Abstand, bevor sich die Sesamstraßen Kicker mit knappen 21 MKj. in die Phalanx der Erstligisten (bis Platz 9 dieser Liste) einreihen.

Mit 19 MKj. liegt man diesmal auf Platz 10 im Ligasystem, und erneut sieben Erstligisten schaffen derzeit diesen Wert, das Oberhaus ist also in der Spitzengruppe wieder klar in der Überzahl. Der durchschnittliche Handelswert eines Vereins liegt mit 17.9 MKj. um 1% über dem Vorjahreswert und würde erneut für Rang 18 im Ligasystem ausreichen.

Das Äquivalent für sportliche Erstligareife ist gegenüber dem Vorjahr um einen WP auf 110 WP trocken auf dem Platz vor dem nächsten Training (und mit weniger als 3 Spielen Sperre!) gestiegen - von dieser Sorte gibt es im Moment neun Erstligisten, zwei Teams aus der 2. Liga B und ein Team aus der 2. Liga A.

Was die Hintermannschaften angeht, liegt die 1. Liga mit einem durchschnittlichen Kennwert von 39 nur ganz knapp vor der 2. Liga B mit 40 (entspricht T6 + A10) und der 2. Liga A mit 41. Kein einziger Verein des Ligasystems hat derzeit einen HIM-Kennwert von 20 (entspricht T10 + A10) oder besser; im Gegenzug haben allerdings auch nur zwei Vereine (kein Erstligist) einen HIM-Kennwert von mehr als 50 (entspricht T4 + A10). Schlechter als jetzt war die mittlere Qualität der Hintermannschaften zuletzt in der 30. Saison, als drei Vereine mit HIM > 70 den Durchschnitt versauten.

Auslosung zum Pokal-Achtelfinale

  1. Triple Dribble Trouble - Kraichgau Rangers (1-1)
  2. Soup Dragons - Halifax Heroes (2A-1)
  3. Hexenkessel SV - Lokomotive Albany 1830 (2A-1)
  4. VfL Chaos 2003 - Heart of Scapa Flow (2B-1)
  5. Profexa Vorwärts - Viking Raiders (2B-2A)
  6. Agricola Team - FC Hollywood (2B-2B)
  7. American National Soccer Institute II - Rüttgers Club (Am-1)
  8. TSV Schwanitz I - Brunswick Lions (Am-1)

Das Amateur-Team hat 85 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Sperren 1. Liga:
Heart of Scapa Flow:Stevie Ray Vaughan (1)
Ritter der Tafelrunde:Uther Pendragon (6)
Lokomotive Albany 1830:Hauptwache (3)
Die Spekulanten:Walker Buehler (1)
Sperren 2. Liga A:
SpVgg Kieselstein:Rund (1)
FC Südlich:Kimchi (1)
Sperren 2. Liga B:
Reissdorfer Thekentornados:Blue Girl (18)
Mangelsdorfer Mannen:Steve Tibbetts (3)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 310 211 +6 9:3 12:4 0 4.5 1752 M.Hellige
2) Brunswick Lions 310 121 +16 24:8 11:5 4 4.5 332 S.Wöllner
3) Ritter der Tafelrunde 211 202 +3 11:8 9:7 0 2.5 3411 L.Grossmann
4) Halifax Heroes 220 112 +2 22:20 9:7 16 3.5 179 M.Schlumpberger
5) Heart of Scapa Flow 220 112 -3 16:19 9:7 38 2.5 -293 V.Bongartz
6) Die Spekulanten 211 031 +2 12:10 8:8 32 3 -545 T.Lauterbach
7) Lokomotive Albany 1830 130 112 -1 7:8 8:8 0 3.5 421 A.Reschke
8) Rüttgers Club 220 022 -2 13:15 8:8 32 4 632 A.-C.Meisen
9) PS Spielerei 301 013 -2 21:23 7:9 0 2 -714 T.Edbauer
10) Kraichgau Rangers 301 004 -3 17:20 6:10 14 3 967 T.Schreckenberger
11) Triple Dribble Trouble 121 013 -13 7:20 5:11 0 3 458 S.Funk
12) Steinbock Schilda 004 121 -5 4:9 4:12 0 2.5 377 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) American Soccer Club II 220 220 +8 16:8 12:4 0 4 1966 L.Kautzsch
2) Kogge Hansa 310 112 +8 16:8 10:6 20 4 2107 T.Bremer
3) Viking Raiders 301 112 +9 24:15 9:7 42 3 348 S.Siebert
4) Goaldies 211 202 +5 22:17 9:7 14 2.5 841 M.Frenzel
5) Soup Dragons 121 130 0 6:6 9:7 48 3.5 1781 O.Schröder
6) Ab vom Schuss 310 103 -1 14:15 9:7 36 3 -217 B.Schober
7) 3. FC Eiderstedt 301 022 +2 11:9 8:8 0 2.5 1236 M.Ahlemeyer
8) FC Südlich 211 103 -4 15:19 7:9 14 4.5 1650 M.Albrecht
9) Lokomotive Leipschs 112 202 -4 12:16 7:9 48 4.5 934 J.Elstner
10) SpVgg Kieselstein 211 103 -7 15:22 7:9 24 2.5 105 J.Wiesniewski
11) Hexenkessel SV 202 013 -11 9:20 5:11 34 2.5 2653 U.Kripp
12) Titanic Players 112 013 -5 7:12 4:12 12 3 -99 H.Springer
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 310 301 +12 19:7 13:3 20 4 118 C.Neumann
2) FC Hollywood 400 031 +4 12:8 11:5 8 3.5 1349 K.-H.Peuckmann
3) Schwabenauswahl 121 301 +6 16:10 10:6 4 2.5 839 I.Broneske
4) SV Comixense 400 013 +4 14:10 9:7 0 3.5 940 G.Bischoff
5) RB Duffesbach 202 211 +2 17:15 9:7 0 2.5 1080 G.Dehmer
6) Profexa Vorwärts 211 112 +4 19:15 8:8 0 3 1283 B.Lickes
7) Mangelsdorfer Mannen 310 013 +3 15:12 8:8 0 4 123 R.Gunst
8) Die Hinterwäldler 211 112 -5 8:13 8:8 0 3 1503 M.Epp
9) Agricola Team 121 022 -2 15:17 6:10 12 2.5 822 M.Kopp
10) Sesamstraßen Kicker 121 103 -3 7:10 6:10 0 3 3252 H.Girke
11) Snowjumpers SC 211 013 -6 9:15 6:10 0 3.5 97 G.Ditten
12) Reissdorfer Thekentornados 013 013 -19 4:23 2:14 0 3 289 (Stan Dard)
1. Liga
8Magnussen(PS Spielerei)
8R.Isser(Brunswick Lions)
8Agrajax(Halifax Heroes)
6Kammerjäger(Kraichgau Rangers)
6Kupferberg(Rüttgers Club)
6Logan Forsythe(Die Spekulanten)
5Vettel(PS Spielerei)
5Lanzelot(Ritter der Tafelrunde)
5K.None(Brunswick Lions)
4Richie Kotzen(Heart of Scapa Flow)
2. Liga A
6Trapp(Goaldies)
5Helena(Kogge Hansa)
5Quarz(SpVgg Kieselstein)
5Kalk(SpVgg Kieselstein)
5Roine Stolt(Viking Raiders)
4Ausrufezeichen(A S C I I)
4Hoved(Kogge Hansa)
4Birkir Bjarnasson(Viking Raiders)
4Kolbeinn Sigthorsson(Viking Raiders)
4Vegemite(FC Südlich)
2. Liga B
8Uwe Mojela(RB Duffesbach)
7Moore Haven(Profexa Vorwärts)
6Spike(SV Comixense)
5Wilhelm Schickard(Schwabenauswahl)
5Türkei-Verfassungsänderung(VfL Chaos 2003)
5Buddy Wells(Mangelsdorf)
5Maciej Kot(Snowjumpers SC)
4Boris G.(Schwabenauswahl)
4Flüchtlingspolitik(VfL Chaos 2003)
4Rind(Agricola Team)