1. Liga 6.Spieltag: Torfestival im Kraichgau

Heart of Scapa Flow - Steinbock Schilda 3 : 0
Torschützen:Richie Kotzen (43., 48.), Ike Turner (56.) *** ---

Beinahe hätten die stark jugendlich angehauchten Steinböcke das torlose Unentschieden in die Kabine gerettet, doch kurz vor und nach dem Pausentee machte Scapa Flow Ernst und schoss den standesgemäßen Heimsieg heraus.

Ritter der Tafelrunde - PS Spielerei 4 : 2
Torschützen:Lanzelot (9., 63.), Gaheris (34.), Nimue (54.) *** Magnussen (27., 33.)

Am Tag der offenen Tür lieferten beide Defensiv-Formationen ziemlich grottige Leistungen ab, sodass die Zuschauer mehr als doppelt so viele Treffer bestaunen durften, als eigentlich zu erwarten gewesen wären. An der klaren taktischen Überlegenheit der Ritter änderte dies jedoch nichts.

Kraichgau Rangers - Halifax Heroes 9 : 5
Torschützen:Choleriker (1., 62., 68., 71.), Kammerjäger (5., 26., 86.), Big Max (35.), Stone Magic (54.) *** Agrajax (35., 62., 67.), Oblax (39.)
Elfmetertore:- *** 1

Das Lebenszeichen des im Ausland festsitzenden Managers Schlumpberger reichte nicht für taktische Anweisungen in dieser Begegnung, also probierten es beide Teams mit der Bolzplatz-Methode (alle wollen Tore schießen, keiner verteidigen). Dementsprechend fiel das Ergebnis aus, wenngleich die Rangers keine 4 Treffer besser gewesen waren.

Rüttgers Club - Brunswick Lions 0 : 0
Gelbe Karten:Fritz, Mini Mumm *** ---

Angesichts des Klassenunterschieds zwischen beiden Teams ist dieses Ergebnis eine herbe Enttäuschung für den Club, der die Lions voll im Griff hatte, ihnen jedoch den Münzwurf um den zweiten Punkt nicht verwehren konnte.

Triple Dribble Trouble - Die Spekulanten 1 : 1
Torschützen:Throw On (28.) *** Logan Forsythe (81.)

Eine leistungsgerechte Punkteteilung in einer weitgehend offenen Begegnung mit leichten Vorteilen für die Dribbler, aber auch die Spekulanten hatten ihren Treffer fast verdient, und bei drei ähnlich wahrscheinlichen Ausgängen ist ein Remis das kleinste Übel.

Blut-Rot Mannheim - Lokomotive Albany 1830 2 : 1
Torschützen:Hanno Balitsch (13., 43.) *** Karl (23.)

Ein spektakuläres Ergebnis angesichts der Tatsache, dass die Zuschauer in dieser Begegnung die Torchancen mit der Lupe suchen mussten. Die beiderseits hohe Verwertungsquote bescherte den Roten einen verdienten Heimsieg.