1. Liga 2.Spieltag: Ein Aufsteiger an der Tabellenspitze

PS Spielerei - Kraichgau Rangers 4 : 1
Torschützen:Massa (2.), Vettel (23.), Giovinazzi (60.), Magnussen (73.) *** Kammerjäger (17.)

Jetzt aber! Dabei hatten die Autos versucht, sich durch den Einsatz von sechs negativen Heimvorteilspunkten in der Verteidigung selbst zu schwächen, aber an diesem souveränen Erfolg gegen die sperrengeschädigten Rangers gab es nichts zu rütteln.

Ritter der Tafelrunde - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Ike Turner (30.)
Gelbe Karten:--- *** Derek Trucks, Joe Bonamassa, Warren Haynes

Und weiter geht's mit den starken Auftritten der Gäste: Die Herzen kämpften ihre Gastgeber auf null Torchancen nieder und schafften auch den ihnen zustehenden Erwartungstreffer.

Brunswick Lions - Lokomotive Albany 1830 1 : 1
Torschützen:H.Cht (84.) *** Sscheint (53.)

Ein krasses Ergebnis angesichts des Klassenunterschieds zwischen beiden Teams. Eigentlich hätten die Lions hier vier Mal so viele Treffer erzielen müssen wie die Eisenbahner, aber beide Gegner konnten nur ihre jeweils letzte Torchance verwerten.

Steinbock Schilda - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Hanno Balitsch (54.)

Mannheim hatte alles auf eine Karte gesetzt - und es war die richtige! Der Meister war klar besser und hatte auch genau ein Erwartungstor mehr als die Schildbürger.

Die Spekulanten - Rüttgers Club 3 : 0
Torschützen:Dave Roberts (5.), Kenta Maeda (55.), Logan Forsythe (68.) *** ---
Gelbe Karten:Chase Utley, Yasmani Grandal *** Kupferberg

Das hier war eine Nummer zu groß für den Aufsteiger: Die Spekulanten waren in dieser überraschend umkämpften Begegnung in allen Belangen überlegen und hatten auch fast drei Treffer verdient.

Halifax Heroes - Triple Dribble Trouble 0 : 0
Gelbe Karten:Dänemax *** ---

Mit einem taktischen Volltreffer holen sich die Dribbler ihren ersten Punkt im Oberhaus. Tatsächlich wäre hier sogar deutlich mehr drin gewesen, denn die Siegwahrscheinlichkeit der Gäste lag über 60%.