2. Liga A 19.Spieltag: Alles spielt für die Spekulanten

FC Südlich - Goaldies 2 : 1
Torschützen:Chicken Wings (69.) Kuru Fasulye (71.) *** Karius (35.)
Gelbe Karten:--- *** Karius, Sippel, Ward

Der Besuch der Goaldies beim "FC Südmilch" endete für die Gäste mit einer kalten Dusche: Mit einem Doppelschlag fuhren die klar überlegenen Gastgeber in diesem Duell um den zweiten Aufstiegsrang einen verdienten Erfolg ein. Bei gleicher taktischer Ausrichtung hatte der FC mit seinen Fans im Rücken deutlich mehr Substanz zu bieten.

Soup Dragons - Rüttgers Club 0 : 0

Die Drachenhöhle ist als einziges Stadion dieser Liga weiterhin von keinem Gast erobert worden. Dabei hatte der Club hierfür sehr gute Voraussetzungen, denn durch die richtige Taktikwahl waren die Gäste leicht überlegen. Da sich der Zufallszahlengenerator nicht entscheiden konnte, wem er das eine insgesamt zu erwartende Tor zuteilen sollte, ließ er es ganz bleiben.

Hexenkessel SV - Ab vom Schuss 1 : 1
Torschützen:Chris Stanley (76.) *** Jaeger (78.)

Die abschüssigen Gäste wollten die Gelegenheit, bei einem Gegner ohne zwei gesperrte Spieler antreten zu dürfen, zur Sicherung ihres Klassenerhalts nutzen - und immerhin einen Punkt haben sie durch ihre richtige Taktikwahl auch hochverdient eingefahren. 18 Punkte mit zudem positivem Torverhältnis sollten diesmal eigentlich auch genügen, um die sportliche Qualifikation für die nächste Saison zu sichern.

PS Spielerei - Die Spekulanten 2 : 3
Torschützen:Alonso (29.), Hamilton (85.) *** Kike Hernandez (30.), Howie Kendrick (30.), Chase Utley (69.)
Gelbe Karten:--- *** Carl Crawford, Cory Seager, Yasmani Grandal

Drei Spieltage vor Saisonende liegen die Spekulanten sechs Punkte und etwa 20 Tore vor den Verfolgern auf Platz 3 und 4 - damit sollte der Aufstieg ins Oberhaus eingetütet sein. Zum Glück hatte ich die Aufstellung der Gäste noch nicht gesehen, als ich die widersprüchlichen Angaben der Autos für die Zuteilung ihres Heimvorteils interpretieren musste, und auch nach der Wahl der nicht destruktiven Alternative waren die Gäste mit fast 50% Siegchance noch das deutlich bessere Team und konterten den Führungstreffer der Gastgeber mit einem sensationellen Doppelschlag.

Lokomotive Leipschs - Titanic Players 2 : 2
Torschützen:Stan Laurel (53.) Peer Siele (61.)*** Cyclop (1.), Hydra (44.)

Auch die Eisenbahner holen daheim einen Punkt und bleiben damit im Schneckenrennen um Platz 10 auf Augenhöhe mit den Dragons. Dabei hätte die Schießbude der Liga hier eigentlich mit Pauken und Trompeten untergehen müssen, aber die Titanics nutzen die ihnen reichlich gebotenen Möglichkeiten nach der Halbzeitpause ausgesprochen suboptimal.

3. FC Eiderstedt - SpVgg Kieselstein 1 : 2
Torschützen:Falstaff (67.) *** Schoof (1.), Bine (18.)

Der Aufschwung der Kieselsteine geht weiter - dank einer katastrophalen Vorstellung des Würfels, der den Gästen bei gut 10% Siegchance den ersten Auswärtssieg in dieser Saison spendierte und gleichzeitig Eiderstedts Hoffnungen auf den zweiten Aufstiegsrang einen herben Dämpfer versetzte. Dabei hätten den Gastgebern ihre drei Erwartungstore auch nach dem frühen Doppelschlag der Steinchen noch zum Sieg reichen müssen.