1. Liga 18.Spieltag: Alle Gastgeber waren klar überlegen

Ritter der Tafelrunde - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Parzival (31.), Gareth (59.) *** ---

Bei einem derartig krassen Unterschied an Substanz spielt die Taktikwahl keine wirkliche Rolle mehr. Die Ritter räumten die unbeweglichen Eisenbahner mühelos vom Feld und fuhren einen kaum gefährdeten Heimsieg ein.

Halifax Heroes - Kogge Hansa 3 : 1
Torschützen:Schnurstrax (7.), Agrajax (15.), Hanssax (25.) *** Humble (56.)

Nach einer halben Stunde nahmen die haushoch überlegenen Heroes gleich mehrere Gänge heraus und ließen die Kogge zum verdienten Ehrentreffer kommen. Und da der Klassenerhalt auch für Halifax bereits gesichert sein dürfte, können die Gastgeber mit ihren "schrecklichen Zwillingen" im Feld den Rest dieser Saison nach oben blicken.

Blut-Rot Mannheim - Reissdorfer Thekentornados 4 : 1
Torschützen:Manfrad Bockenfeld (25., 72.), Dieter Eckstein (13.), Hanno Balitsch (50.) *** Thiago oder Nix (19.)

Ganz oben thront aber weiterhin Mannheim, nachdem die Roten hier das Tabellenschlusslicht aus Reissdorf förmlich in dessen Einzelteile zerlegten. So spät in der Saison noch eine Siegchance von mehr als 90% zu schaffen ist schon eine beachtliche Leistung.

Heart of Scapa Flow - American Soccer Club II 2 : 3
Torschützen:Derek Trucks (33.), Eric Sardinas (68.) *** Backslash (31., 79.), Gleich (41.)
Gelbe Karten:Stevie Ray Vaughan *** ---

Der Abstiegskampf wird wieder spannend! Allerdings nur durch eine Würfelpanne des neuen Rechners, denn die Herzen waren sowohl substanziell als auch taktisch überlegen gewesen und hatten gut vier mal so viel Siegchance herausgespielt wie die Amis, die nun endlich ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison geschafft haben.

Brunswick Lions - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:K.Sino (69.) *** ---

Die Taktik der Gäste passte in der Tat absolut perfekt - für einen Punktgewinn der Rangers reichte dies dennoch nicht aus. Bei vier verbliebenen Torchancen für die Lions war die Remisbreite gar nicht so klein, aber eben doch nicht groß genug, um hier ungeschoren davonzukommen.

Viking Raiders - Agricola Team 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Holzbock, Lehmgrube

Rechtzeitig zum Schlüsselspiel im Abstiegskampf durften beide Teams wieder in Bestbesetzung auflaufen. Beide Manager hatten dabei nahezu komplementäre taktische Ideen umgesetzt, sodass die Zahl der Torchancen auf beiden Seiten sehr überschaubar blieb. Die Wikinger hatten dennoch deutlich mehr vom Spiel, konnten jedoch die von ihrem Trainer vorher angesagte Traumkombination zum Siegtreffer nicht in der Realität erfolgreich absolvieren.