2. Liga A 16.Spieltag: Stan Dard schafft den einzigen Auswärtssieg

Titanic Players - Die Spekulanten 0 : 0

Manager Lauterbach hatte enormen Respekt vor diesem Gegner, fand aber die richtige Taktik, die seiner Mannschaft sogar ein deutliches Übergewicht bei den Torchancen bescherte. Die Remisbreite in dieser Begegnung blieb jedoch so hoch, dass die torlose Punkteteilung das angemessenste Ergebnis darstellt.

Soup Dragons - PS Spielerei 3 : 0
Torschützen:Tsuyoshi (15.), Grisu (44.), Lind Wurm (66.) *** ---

 

Hexenkessel SV - Lokomotive Leipschs 6 : 1
Torschützen:Frederik Gradl (40., 44., 52.), James Muench (3., 69.), Jaro Mucha (66.) *** Teo Lotz (20.)

Bis zum schnellen Dreierpack von Gradl hatte es so ausgesehen, als könnte Leipschs hier einigermaßen mithalten. Nach dem Seitenwechsel spielte aber nur noch der HSV und nutzte die ihm gebotenen Freiheiten weidlich aus.

Ab vom Schuss - FC Südlich 0 : 2
Torschützen:--- *** Tanduri (35.), Salvitxada (57.)

Mit etwas Glück nehmen Stan Dards Südlichter erfolgreich Revanche für die klare Heimniederlage im Hinspiel - und sind inzwischen seit neun Ligaspielen ungeschlagen! Ob wir in dieser Saison wohl den ersten Aufstieg eines managerlosen Teams ins Oberhaus erleben werden?

Goaldies - SpVgg Kieselstein 3 : 2
Torschützen:Schmeichel (42.), Cassilas (75.), Drobny (78.) *** Ratte (45.), Paul (72.)

Bei der Notation des Namens seines heutigen Gastes lässt Manager Frenzel sich immer noch von Schatten der Vergangenheit leiten. Die Gegenwart ist, dass die Kieselsteine falsch geraten hatten und mit ihrer dünnen Restsubstanz hätten deutlicher unter die Räder kommen müssen, als das knappe Resultat aussagt.

Rüttgers Club - 3. FC Eiderstedt 3 : 1
Torschützen:Timpetu (32., 46.), Deinhard (14.) *** Franklin (57.)

Auch im zweiten schweren Auswärtsspiel dieser Runde war Eiderstedt taktisch klar unterlegen, wurde aber diesmal nicht vom Würfel gerettet. Der Club erzielte vor der Pause seine beiden Erwartungstore und verwaltete das Ergebnis anschließend erfolgreich.