1. Liga 14.Spieltag: Nur zwei Tore für die Gäste

Agricola Team - Ritter der Tafelrunde 2 : 0
Torschützen:Steinofen (17., 30.) *** ---
Gelbe Karten:Holzbock *** Iwein, Parkplax

Der Härteeinsatz auf beiden Seiten hob sich in seiner Wirkung auf dem Platz exakt gegenseitig auf. So blieb es denn bei keiner Torchance für die Ritter bei den taktisch perfekt eingestellten Bauern, die zumindest einen Treffer verdient hatten.

American Soccer Club II - Halifax Heroes 1 : 0
Torschützen:Chip Pass (62.) *** ---

Diesmal führte die Taktik der Heroes nicht zum Erfolg. ASCII durfte schalten und walten, wie es den Gastgebern beliebte; fast hätte der Zeichensatz dabei vergessen, auch noch ein Tor zu erzielen.

Kraichgau Rangers - Viking Raiders 2 : 1
Torschützen:Wolpertinger (56.), Big Max (70.) *** kain (10.)
Gelbe Karten:Big Max, Der Schlosser *** ---

Trotz klarer Feldüberlegenheit der Rangers erwies sich diese Begegnung als zähe Angelegenheit, denn nach der überraschenden Gästeführung tat sich Kraichgau lange Zeit schwer, Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu entwickeln. Nach einer Stunde hatten sich die Wikinger jedoch müde gelaufen und die Lücken in ihren Ketten wurden von Minute zu Minute größer.

Heart of Scapa Flow - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** K.Sino (25.)

Die Herzen hatten versucht, ihren Gegner mit schierer Masse zu erdrücken, was sich als sehr optimistische Idee herausstellte. Die Lions erwiesen sich auch mit nur wenigen eigenen Torchancen immer wieder als gefährlich und konnten eine davon zum frühen Siegtreffer verwerten, während Scapa Flow im Verlauf dieser Begegnung vor dem Tor der Gäste mehr und mehr verzweifelte.

Kogge Hansa - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Gelbe Karten:Kallandso, Kramer *** ---

Langsam aber sicher beginnt die Kogge, ihr sicherlich limitiertes Potenzial effizient auf den Platz zu bringen und damit auch einem ernsthaften Titelkandidaten wie Mannheim so richtig auf die Nerven zu gehen. Auch der zweite Punktgewinn der Hanseaten in dieser Runde war kaum gefährdet.

Lokomotive Albany 1830 - Reissdorfer Thekentornados 4 : 0
Torschützen:D[sseldorf (3., 34., 79.), Oohoho (40.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Fifty Sven, Thiago oder Nix

Die taktische Idee der Gäste sah wirklich hübsch aus, verpuffte aber wirkungslos, weil die Tornados ihre Torchancen gleich dutzendweise versiebten. Albany hingegen erzielte bereits in der ersten Halbzeit seine drei Erwartungstore und lehnte sich danach entspannt zurück.