AUFSTIEG / 32. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2016-11-17, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Bei seinen Einsätzen in immerhin der Hälfte aller Begegnungen der 2. Liga A in dieser Runde verbuchte Stan Dard beachtliche 7:5 Punkte für die von ihm betreuten Vereine.

1. Liga 13.Spieltag: Drei torlose Punkteteilungen und ein Schützenfest

Ritter der Tafelrunde - American Soccer Club II 0 : 0

ASCII mag zwar das Schlusslicht der Tabelle sein, ist aber nach seinen Einkäufen ein durchaus ernstzunehmender Gegner. Beim Aufeinandertreffen der beiden Käufer überstarker Torleute in dieser Saison gab es auf beiden Seiten nur wenige Gelegenheiten für selbige, sich auszuzeichnen. Am Ende stand auf beiden Seiten die Null, was bei einer Remisbreite von mehr als 50% auch so in Ordnung geht.

Halifax Heroes - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Auch im Spitzenspiel dieses Spieltages fielen keine Tore. Für die Gäste war das ein Glücksfall, denn Torchancen besaßen hier nur die Heroes, und die Wahrscheinlichkeit für eine Punkteteilung war sogar knapp kleiner als 50%.

Kraichgau Rangers - Agricola Team 4 : 0
Torschützen:Mützenfreak (11., 70.), Wolpertinger (42.), Geburtstagskind (79.) *** ---
Gelbe Karten:Choleriker *** Lehmgrube, Lehmhügel

Mit einer souveränen Vorstellung beherrschten die Rangers ihren Gast über die gesamte Spieldauer und trafen dabei auch noch fast nach Belieben. Die Niederlage der Bauern war zwar verdient, fiel jedoch um zwei Treffer zu hoch aus.

Heart of Scapa Flow - Kogge Hansa 0 : 0

Nach einem intensiven Selbstfindungsprozess zauberte Coach Bremer hier einen bombensicheren Auswärtspunkt auf den Platz. Was immer die Herzen probierten, die Kogge fuhr jede Lücke in ihrer Formation unermüdlich wieder zu.

Brunswick Lions - Lokomotive Albany 1830 1 : 1
Torschützen:K.Sino (71.) *** M[nchen (41.)

Das Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen Tabellennachbarn bescherte dem begeisterten Publikum eine Fülle von Torchancen auf beiden Seiten. Die Lions waren mit ihren Fans im Rücken besser, schafften es jedoch nicht, den zweiten Treffer zu erzwingen.

Viking Raiders - Reissdorfer Thekentornados 7 : 2
Torschützen:lagerlöf (22., 79., 88.), Gylfi Veigar Gylfason (28., 42., 62.), freydis eriksdóttir (61.) *** Vitello Tonnato (1.), Thiago oder Nix (14.)
Gelbe Karten:--- *** Gilden Koelsch

Nach einer Viertelstunde hatten die Gäste mit zwei Treffern geführt - und gingen danach mit Pauken und Trompeten unter. Taktisch waren die Tornados ihrem Gegner ins offene Messer gelaufen, und die etwas schläfrig in diese Begegnung gestarteten Wikinger ließen bis zum Schlusspfiff keine Gelegenheit ungenutzt, ihr Torverhältnis aufzubessern.

1. Liga 14.Spieltag: Nur zwei Tore für die Gäste

Agricola Team - Ritter der Tafelrunde 2 : 0
Torschützen:Steinofen (17., 30.) *** ---
Gelbe Karten:Holzbock *** Iwein, Parkplax

Der Härteeinsatz auf beiden Seiten hob sich in seiner Wirkung auf dem Platz exakt gegenseitig auf. So blieb es denn bei keiner Torchance für die Ritter bei den taktisch perfekt eingestellten Bauern, die zumindest einen Treffer verdient hatten.

American Soccer Club II - Halifax Heroes 1 : 0
Torschützen:Chip Pass (62.) *** ---

Diesmal führte die Taktik der Heroes nicht zum Erfolg. ASCII durfte schalten und walten, wie es den Gastgebern beliebte; fast hätte der Zeichensatz dabei vergessen, auch noch ein Tor zu erzielen.

Kraichgau Rangers - Viking Raiders 2 : 1
Torschützen:Wolpertinger (56.), Big Max (70.) *** kain (10.)
Gelbe Karten:Big Max, Der Schlosser *** ---

Trotz klarer Feldüberlegenheit der Rangers erwies sich diese Begegnung als zähe Angelegenheit, denn nach der überraschenden Gästeführung tat sich Kraichgau lange Zeit schwer, Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu entwickeln. Nach einer Stunde hatten sich die Wikinger jedoch müde gelaufen und die Lücken in ihren Ketten wurden von Minute zu Minute größer.

Heart of Scapa Flow - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** K.Sino (25.)

Die Herzen hatten versucht, ihren Gegner mit schierer Masse zu erdrücken, was sich als sehr optimistische Idee herausstellte. Die Lions erwiesen sich auch mit nur wenigen eigenen Torchancen immer wieder als gefährlich und konnten eine davon zum frühen Siegtreffer verwerten, während Scapa Flow im Verlauf dieser Begegnung vor dem Tor der Gäste mehr und mehr verzweifelte.

Kogge Hansa - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Gelbe Karten:Kallandso, Kramer *** ---

Langsam aber sicher beginnt die Kogge, ihr sicherlich limitiertes Potenzial effizient auf den Platz zu bringen und damit auch einem ernsthaften Titelkandidaten wie Mannheim so richtig auf die Nerven zu gehen. Auch der zweite Punktgewinn der Hanseaten in dieser Runde war kaum gefährdet.

Lokomotive Albany 1830 - Reissdorfer Thekentornados 4 : 0
Torschützen:D[sseldorf (3., 34., 79.), Oohoho (40.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Fifty Sven, Thiago oder Nix

Die taktische Idee der Gäste sah wirklich hübsch aus, verpuffte aber wirkungslos, weil die Tornados ihre Torchancen gleich dutzendweise versiebten. Albany hingegen erzielte bereits in der ersten Halbzeit seine drei Erwartungstore und lehnte sich danach entspannt zurück.

Die Lage - 1. Liga

Weder dem EW-Tabellenführer noch seinem Verfolger in dieser Wertung gelingt es in dieser Runde, ein Tor zu erzielen! Dabei kommt Blut-Rot Mannheim wenigstens ohne Niederlage davon und baut damit seinen Vorsprung gegenüber den Rittern der Tafelrunde auf zwei Zähler aus. Das Verfolgerfeld nutzt die Gunst der Stunde: Die Kraichgau Rangers als neuer Oberglückskeks und klarer Rundenbester, Lokomotive Albany 1830 als Käufer des Steuersparmodells sowie die Brunswick Lions erbeuten jeweils 4 Trainings-WP und machen nun Druck auf die Tabellenspitze.
In den unteren Tabellenregionen hat sich an der Drei-Punkte-Lücke zwischen Mittelfeld und Abstiegsrängen nichts geändert, aber Schlusslicht American Soccer Club II erbeutet als einziger Erstligist 5 Trainings-WP, während die Reissdorfer Thekentornados als Rundenschwächster nach zwei deftigen Niederlagen auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschen. Oberpechmarie Viking Raiders zeigt mit ihrem Schützenfest, dass im Team des noch amtiertenden Meisters doch mehr steckt, als der aktuelle Abstiegsplatz andeutet.

2. Liga A 13.Spieltag: Der Vorsprung der Spekulanten wächst weiter

Titanic Players - Soup Dragons 7 : 1
Torschützen:Archangel (5., 45., 78., 84.), Warbear (70.), Ogre (83.) *** Lind Wurm (48.)
Elfmetertore:1 *** -

Das Fantasy-Duell im Abstiegskampf der 2. Liga A erwies sich als äußerst einseitige Angelegenheit. Und dabei durfte der potenziell überstarke Titan dieses Torfestival seines Vereins nur von der Tribüne aus beobachten! Den Drachen flogen die Bälle dermaßen um die Ohren, dass sie im Angriffswirbel der Gastgeber die Orientierung verloren und in den letzten 20 Minuten völlig untergingen.

Die Spekulanten - SpVgg Kieselstein 4 : 0
Torschützen:Ragnar Sigurdsson (29., 76., 88.), Dee Gordon (33.) *** ---

Genau so stellt man sich das Guardiola-System in seiner Umsetzung nach United vor: Endloser Ballbesitz durch Überlegenheit in sämtlichen Feldreihen. Die Kieselsteine kamen trotz ihrer prinzipiell guten Taktik nicht mal in die Nähe des gegnerischen Strafraums, während der Tabellenführer seine zahlreichen Torchancen in ein seinen Ambitionen entsprechendes Ergebnis umsetzen konnte.

Hexenkessel SV - FC Südlich 0 : 0

Geld, das auf der Bank liegt, schießt keine Tore - und davon haben beide Vereine reichlich. Auf dem Platz bekamen die Zuschauer jedoch Sparkost verordnet: Eine einzige Torchance im gesamten Spiel ergab einen äußerst begrenzten Unterhaltungswert in diesem Verfolgerduell.

Ab vom Schuss - Lokomotive Leipschs 3 : 1
Torschützen:7 Berge (13.), Jaeger (15.), Steinpilz (21.) *** Karl Friedrich (76.)

Die Eisenbahner erwiesen sich als dankbarer Gegner, um die Ergebniskrise der Gastgeber mit zuletzt drei Niederlagen zu beenden: In den ersten 20 Minuten dieser Begegnung schoss sich Ab vom Schuss den Frust von der Seele. Bester Mann bei den Sachsen war deren Torwart, der noch drei weitere "Unhaltbare" irgendwie aus dem Winkel fischen konnte. Die Sachsen sind mit diesem Resultat also sehr gut bedient.

Goaldies - 3. FC Eiderstedt 1 : 2
Torschützen:Adler (1.) *** Fat Freddy (13.), Franklin (84.)

Ohne Manager Frenzel auf der Bank waren die Goaldies orientierungslos und zeigten auch nach ihrem Blitzstart immer wieder unerklärliche Schwächen in der eigenen Defensive: Statt den eigentlich verdienten Sieg über die Zeit zu retten, patzten sie zwei Mal und kassierten so ihre erste Heimniederlage in dieser Saison.

Rüttgers Club - PS Spielerei 4 : 1
Torschützen:Timpetu (21.), Freixenet (27.), Feist Belmont (35.), Palio (68.) *** Ericsson (64.)

Nächster NMR einer Heim-Mannschaft: Erneut waren die Gastgeber trotzdem besser, und diesmal machte der Club bereits vor der Pause alles klar. Die Rennfahrer scheinen mit nur drei Punkten aus sieben Spielen auf fremden Plätzen derzeit alles andere als erstligareif zu sein.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: NMR-Training Cassilas, Higuita.
Rüttgers Club: NMR-Training Kaka, Paragraph.

2. Liga A 14.Spieltag: Eiderstedt springt auf den Aufstiegsrang

FC Südlich - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Manakish (54., 63.) *** ---

So, jetzt steht das komplette Vereinsvermögen der Titanics auf dem Platz. Für einen Auswärtssieg reicht das aber immer noch nicht, denn dafür hätte man mehr als nur eine einzige Torchance benötigt. Stan Dard kassiert beide Punkte und führt seinen Verein trotz negativem Torverhältnis vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Soup Dragons - Die Spekulanten 0 : 0

Die Dragons bleiben im eigenen Stadion unbesiegt (bei allerdings bereits sechs Unentschieden), und die Spekulanten haben auch nach 14 Spielen erst 8 Gegentreffer auf ihrem Konto. Dass dabei das Spielfeld in dieser Begegnung zur torchancenfreien Zone erklärt werden musste, gefiel den Zuschauern jedoch nicht sonderlich.

Hexenkessel SV - Rüttgers Club 7 : 1
Torschützen:Frederik Gradl (6., 62., 87.), James Muench (70., 80.), Jaro Mucha (11.), Chris Stanley (81.) *** Hotte (31.)

Diesmal war Stan Dard mit seinem Club taktisch auf dem komplett falschen Dampfer, und der HSV durfte sich mal so richtig austoben, zumal der Schiri den Gastgebern eine Menge durchgehen ließ. Die letzten drei Treffer hätten nicht sein müssen, aber in den letzten 10 Minuten war bei den Gästen keinerlei Zweikampfverhalten mehr feststellbar.

Ab vom Schuss - Goaldies 0 : 1
Torschützen:--- *** Ward (30.)
Gelbe Karten:7 Berge, Jaeger, Kiefer *** ---

Dafür riet Stan Dard in dieser Begegnung für die Gäste so gut, dass die Goaldies immerhin doppelt so viel Siegchance besaßen wie Ab vom Schuss. Die Gastgeber verzweifelten an dem von Sippel geschickt aufgebauten Bollwerk der Torhüter, die das ihnen zustehende Erwartungstor erzielten und damit beide Punkte mit nach Hause nahmen.

Lokomotive Leipschs - SpVgg Kieselstein 3 : 1
Torschützen:Karl Friedrich (5., 43., 88.) *** Pinguin (23.)
Gelbe Karten:--- *** Bärli, Delfin

Für die Eisenbahner geht es im Abstiegskampf um jeden Punkt, da darf man ein solches Angebot nicht ausschlagen. Überragender Spieler auf dem Platz war Karl Friedrich, der insbesondere die Erwartungen von Manager Elstner in die Fähigkeiten seines Spielers auf dieser Position übertraf.

3. FC Eiderstedt - PS Spielerei 5 : 1
Torschützen:Magica (2., 77.), Falstaff (53., 81.), Phineas (44.) *** Ericsson (60.)

Die nächste kalte Dusche für die Rennfahrer, die sich in ihr Schicksal ergaben. Derweil wird Falstaff, der nun bereits die Torschützenliste seiner Liga anführt, immer mehr zum Symbol des Aufschwungs bei Eiderstedt: Vor seinem Kauf stand der Verein mit 3:9 Punkten auf einem Abstiegsplatz, inzwischen sind 14:2 Punkte hinzugekommen!

Die Lage - 2. Liga A

Tabellenführer Die Spekulanten ist erstmals in dieser Saison Rundenbester, bleibt in seinen beiden Ligaspielen zum achten und neunten Mal ohne Gegentor und kauft auch noch ein drittes Talent hinzu, kann seinen Vorsprung aber dennoch nicht ausbauen. Die Mannschaft der Stunde ist nämlich der neue Glückswürfler 3. FC Eiderstedt, der mit zuletzt 7 Siegen aus 8 Ligaspielen seine Liga aufmischt und nach einem kapitalen Fehlstart in die Saison nun auf einem Aufstiegsrang steht, punktgleich mit dem Hexenkessel SV, der sein Torverhältnis mit dem höchsten Saisonsieg ebenfalls deutlich aufbessern kann. Die PS Spielerei rutscht derweil mit ihrer schwächsten Saisonleistung von Platz 2 auf Platz 7 ab, verpflichtet dafür aber den teuersten Spieler dieser Saison vom GM-Angebot. Auch Stan Dard hat die drohenden Steuerprobleme seines FC Südlich durch einen Spielerkauf noch rechtzeitig in den Griff bekommen. Der NMR der diesmal wieder bis zum Anschlag verschuldeten Goaldies lässt deren Manager die Option offen, in Phase 2 von Runde 8 durch Spielerverkäufe seine Verbindlichkeiten noch zu reduzieren.
Im Tabellenkeller reißt der Kontakt des sechs Runden in Folge schwächsten Teams SpVgg Kieselstein zum Rest des Feldes nach zwei weiteren Niederlagen nun komplett ab. Der zweite Absteiger ist jedoch völlig offen, wobei Pechwürfler Soup Dragons als Verein mit dem höchsten Kontostand in der gefährlichsten Lage zu sein scheint. Dabei wird die Rangfolge in dieser Liga nach wie vor in nur sehr geringem Maß vom Würfeleinflüssen verzerrt.

2. Liga B 13.Spieltag: Es wird eng an der Tabellenspitze

Steinbock Schilda - Profexa Vorwärts 3 : 0
Torschützen:Dorftrottel (29., 57.), Neunmalklug (88.) *** ---

Bei 90% Siegchance für Schilda war es hier keine Frage, welches der beiden Teams seine Taktik konsequent umgesetzt hatte und welches nicht. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung, und die Profexa bleibt auswärts weiterhin ohne Punktgewinn.

Triple Dribble Trouble - Schwabenauswahl 2 : 1
Torschützen:Through Ball (51., 57.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1

Mit einer beeindruckenden Vorstellung besiegen die Dribbler den bisherigen Tabellenführer und ziehen durch ihr besseres Torverhältnis sogar in der Tabelle an diesem vorbei. Dabei haben sich die Schwaben hier kaum etwas vorzuwerfen: Der Gegner war einfach nur an vielen Stellen ein bisschen besser.

Mangelsdorfer Mannen - Die Hinterwäldler 0 : 1
Torschützen:--- *** Kamenz (73.)

Da kann man sich im ersten Moment einfach nur an den Kopf fassen. Mangelsdorf war nicht nur zwei Klassen stärker als das Tabellenschlusslicht, sondern Manager Gunst hatte auch noch die bestmögliche Taktik gefunden, die seinem Team 15:2 Torchancen in dieser Begegnung bescherte. Das Ergebnis dürfte einer der schlechtesten Witze in dieser Saison sein, zumal die Hinterwäldler nun ein Auswärtsspiel gewonnen haben, die Mannen jedoch bisher keines.

FC Hollywood - Snowjumpers SC 3 : 0
Torschützen:Chris Evans (18., 27.), Paul Hunter (87.) *** ---
Gelbe Karten:Chris Evans, Jackie Chan *** ---

Und schon haben wir den nächsten neuen Tabellenführer, denn Hollywood baute mit diesem lockeren Sieg sein überragendes Torverhältnis noch weiter aus. Angesichts ihrer Sperren hatten die Snowjumpers diese Begegnung abgeschenkt, weshalb der FC sich darüber ärgern wird, hier überhaupt Härte eingesetzt zu haben, denn Doppeltorschütze Chris Evans hat sich durch seinen exzessiven Torjubel in dieser Runde als einziger bereits existierender Spieler des Ligasystems eine Sperre für das nächste Spiel eingehandelt.

Sesamstraßen Kicker - Kallemänner 0 : 0

Trotz technischer Schwierigkeiten bekamen die Kallemänner ihre Taktik immerhin so gut auf den Platz, dass die Sesamstraße nicht mehr als zwei Torchancen zustande brachte. Mit diesen wurde die Hintermannschaft der Gäste problemlos fertig, sodass diese einen verdienten Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

VfL Chaos 2003 - SV Comixense 2 : 2
Torschützen:Sanierung (8.), Internet (57.) *** Iron Man (11.), Kuroneko (22.)

In einer munteren Begegnung mit vielen Strafraumszenen schaffte es der VfL nicht, seine leichte Feldüberlegenheit im eigenen Stadion in den verdienten und dann siegbringenden dritten Treffer umzusetzen, sodass Comixense nach seinem guten Start zumindest den Teilerfolg über die Spielzeit retten konnte.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Goaldies, Lokomotive Leipschs, Rüttgers Club, Schwabenauswahl, Snowjumpers SC, VfL Chaos 2003.

2. Liga B 14.Spieltag: Nur zwei Punkte zwischen Platz 1 und 6

Die Hinterwäldler - Steinbock Schilda 1 : 3
Torschützen:Rathen (26.) *** Neumann (1., 50.), Neunmalklug (42.)

Auch die zweite Begegnung dieser Runde gestalten die Steinböcke souverän. Angesichts dieses Gegners war die Aufgabe allerdings auch so leicht, wie in der laufenden Saison keine zweite mehr kommen dürfte. Das Ergebnis gibt die Stärkeverhältnisse korrekt wieder.

Profexa Vorwärts - Triple Dribble Trouble 1 : 0
Torschützen:Moore Haven (37.) *** ---

Endlich ist der Super-Einkauf der Gastgeber spielberechtigt - und prompt erzielt Moore Haven den Siegtreffer für sein Team! Allerdings nutzte er dafür die einzige Torchance der Profexa, während die taktisch großartig eingestellten Gäste ein halbes Dutzend solcher Gelegenheiten ausließen.

Mangelsdorfer Mannen - VfL Chaos 2003 3 : 0
Torschützen:Sebastian Gille (15.), Hans Lüdemann (49.), Paulo Alves (59.) *** ---

Das Torverhältnis der Mannen ist nun schon mal positiv, und im eigenen Stadion punktet das Team in dieser Saison auch ziemlich regelmäßig. Dabei war dieser Erfolg sogar hochverdient, weil die Gäste taktisch komplett daneben lagen und somit ihre zweite Niederlage in dieser Saison einstecken mussten.

FC Hollywood - Sesamstraßen Kicker 1 : 1
Torschützen:James Dean (27.) *** Rakka (74.)

Die 'richtige' taktische Idee der Sesamstraße ließ den Gastgebern zwar eine Siegchance von immer noch 50%, aber die Anzahl der Erwartungstore ließ sich auf beiden Seiten jeweils auf 1 runden. Dennoch kann Hollywood mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein. Ohne Rakkas herausragende Einzelleistung wäre der Auswärtspunkt aber buchstäblich in den Brunnen gefallen.

Snowjumpers SC - Schwabenauswahl 2 : 2
Torschützen:Davide Bresadola (6.), Andreas Wellinger (40.) *** Dr. Horst Rock (38.), Flex (67.)

Mit diesem Punktgewinn hatten die Skispringer, die auf den ersten Einsatz von Kilian Peier weiterhin warten müssen, gar nicht gerechnet. Tatsächlich waren die Schwaben auch entschlossener und dadurch ein halbes Erwartungstor besser als der SC, liefen aber zwei Mal einem Rückstand hinterher und waren am Ende mit dem Teilerfolg auch nicht unzufrieden.

Kallemänner - SV Comixense 3 : 2
Torschützen:Karlfreitag (1.), Karltoffel (42.), Kallamari (57.) *** Iron Man (52.), Keichi (86.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Karolinger *** Keichi, Marsurpulami

Bei der Begegnung zwischen Heimvorteil und besserer Taktik war der Mann in Schwarz auffälligster Akteur auf dem Platz: Das einzige Foulspiel der Gäste führte nach der Strafstoßentscheidung zu endlosen Diskussionen und einer Rudelbildung, die mit Gelben Karten auf beiden Seiten geahndet wurde. Spielerisch waren beide Teams fast genau gleich gut, aber den Zwei-Tore-Rückstand konnte Comixense am Ende nicht mehr wettmachen.

Die Lage - 2. Liga B

Glückswürfler Schwabenauswahl bleibt nach seiner schwächsten Saisonleistung erneut ohne Sieg und muss seine Tabellenführung an den nun punktgleichen FC Hollywood abtreten. Überhaupt schiebt sich das Feld diesmal stark zusammen: Nur noch zwei Punkte trennen Platz 6 von der Spitze! Gewinner der Runde ist Pechwürfler Steinbock Schilda, der diesmal die zweithöchste Erwartungspunktzahl aller Vereine des Ligasystems in dieser Saison erspielt, dafür auch prompt mit 5.5 WP belohnt wird und in weiser Voraussicht das letzte Feldtalent dieser Saison kauft. Ihre bisher beste Saisonleistung liefern allerdings auch Triple Dribble Trouble und die Mangelsdorfer Mannen ab.
Der Abstiegskampf entwickelt sich derweil aus der Perspektive des spannungsliebenden Fans erfreulich, denn beide Schlusslichter sind zwar erneut die beiden Rundenschwächsten, punkten aber trotzdem. Die noch am ehesten gefährdeten Snowjumpers SC kaufen sich nach ihrer diesmal (sperrenbedingt) schwächsten Vorstellung in dieser Saison einen weiteren überstarken Feldspieler, um ihre Position diesseits des rettenden Ufers abzusichern.

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

FC Südlich - American Soccer Club II 0 : 1
Torschützen:--- *** Backslash (10.)

Das war einfacher, als das Ergebnis aussagt: Stan Dard hatte die schlechtestmögliche Taktik aus seinem NMR-Gedächtnis gefischt und dadurch eine Siegchance von weniger als 10% erreicht. Der Erstligist hätte also noch deutlich höher gewinnen müssen.

Flinke Flitzer I - Heart of Scapa Flow 1 : 16
Torschützen:--- *** Taj Mahal (7 Tore), Stevie Ray Vaughan (3., 42., 63., 74.), Eric Sardinas (52., 61., 84.), Joe Bonamassa (11., 28.)

Der Amateur unterschätzte die Wirkung, die sein Sieg über die Tafelrunde in der vorherigen Pokalrunde auf seinen nächsten Gegner ausgeübt hatte: Die Herzen waren nur darauf aus, eine Taktik zu finden, die ein Amateur möglichst schlecht erraten konnte - und dies gelang ihnen in überzeugender Manier.

Schwabenauswahl - Steinbock Schilda 2 : 6 n.E. (1 : 1 n.V., 0 : 0)
Torschützen:Dr. Horst Rock (95.) *** Dorftrottel (96.)

Duelle der vier stärksten 2. Liga B-Vereine, Teil 1: 90 Minuten lang vergebene Torchancen auf beiden Seiten in Hülle und Fülle, dann ein Doppelschlag und zum Schluss die Elfmeterlotterie, bei der die Steinböcke jeden Schuss trafen und den Schwaben die Nerven versagten. Und ja - Schilda war das bessere Team.

FC Hollywood - Triple Dribble Trouble 0 : 2
Torschützen:--- *** Kick Free (14.), Through Ball (72.)
Gelbe Karten:Paul Hunter, Tom Cruise *** ---

Duelle der vier stärksten 2. Liga B-Vereine, Teil 2: Mit einer überzeugenden taktischen Vorstellung werfen die Dribbler ihren WP-stärksten noch im Wettbewerb verbliebenen Konkurrenten aus dem Rennen. Die Anzahl der Torchancen auf beiden Seiten war überschaubar, aber Hollywood hatte davon nur halb so viele wie sein Gegner.

Die Lage - Allgemein

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (-1) in Talenten, 40 WP (+0) Alter I, 35 WP (-1) Alter II und 19 WP (+2) Schrott, also 119 WP (+0) in 12 Spielern, davon 110 WP (-1) auf dem Platz.
Ein einziger Verein (nach 0, 5, 3, 2, 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren) geht ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung. 4 Vereine (nach 4, 3, 5, 2, 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, kein Verein (nach 0, 2, 4, 0, 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) hat derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.

Erstligatauglichkeit sind sportlich derzeit 113 WP vor dem nächsten Training (nach 113, 114, 114, 113, 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 3 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal bisher unerreicht hohe 17.9 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 17.4, 17.1, 17.1, 16.4, 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren).
Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 lag seit Saison 17 konstant zwischen 16.0 und 16.2 MKj., ist jedoch ab Saison 29 mit 16220 kKj., 16394 kKj. und zuletzt 16425 kKj. aus diesem Niveau ausgebrochen; derzeit liegt dieser Wert bei 16392 kKj.

Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team streut mit diesmal 13-20 WP zwischen den verschiedenen Ligen beträchtlich; Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem 7 Stück (nach 5, 6, 7, 6, 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon sogar ein Erstligist sowie vier Teams in der 2. Liga A und zwei in der 2. Liga B. Nach "WP in 11" finden wir unter den Top 5 des Ligasystems nur einen Zweitligisten, und der steht nicht mal auf einem Aufstiegsplatz.

Nach UNITED/XY-Handelswert führen nun Die Spekulanten vor Goaldies, Brunswick Lions, Ritter der Tafelrunde, Halifax Heroes, Kraichgau Rangers, Lokomotive Albany 1830, American Soccer Club II, Schwabenauswahl und dem seit Beginn der 30. Saison von Stan Dard betreuten FC Südlich (dessen Einkäufe in dieser Zeit: Mashonza M II 6 >12 [0.5], Baklavas V III 13, Kuru Fasulye F III 9 und Ayam Goreng F II 12 (3) 1*VMS für zusammen 7229 kKj. - was die echten Manager eben so übrig lassen).
Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert ist zum aktuellen Stand der Dinge der diesmalige NMRler Goaldies, Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert ist Kogge Hansa.

GM-Angebot

Versteigerung
1)Clayton KershawT nT 4 >7 [1.5]für1449(1382)anDie Spekulanten
2)VerstappenF II 6 >8 [-1]für3130(3031)anPS Spielerei
3)Noch EinerM I 12 (17)für1851(1668)anLokomotive Albany 1830
4)Ayam GorengF II 12 (3) 1*VMSfür1308(1231)anFC Südlich
5)LorbassVS nT 6für1635(1629)anSteinbock Schilda
6)Robert KoudelkaF IV 13 (3) 2*Mfür1358(1329)anSnowjumpers SC
7)ZaunF III 10 >12 [0.5] 4*Sfür1335(1269)anAgricola Team
 12066 

Nachdem Die Spekulanten mit Ragnar Sigurdsson (F nT 5 3*VMS, GM-Angebot Runde 3) und Karibbean (V nT 3, Transferliste Runde 4) bereits zwei zusätzliche Feldtalente eingekauft haben, folgt nun ihr Königstransfer in Form des billiger trainierbaren Torwart-Talents, auf welches nur noch zwei Vereine geboten hatten - und zudem auch nur den Wert eines vergleichbaren Spielers mit normalem Trainingsaufwand. Eine so junge Kaderstruktur dürfte noch nie ein Aufsteiger ins Oberhaus dieses Ligasystems gehabt haben.

Dann kam der leckere Spielertrainer Verstappen dran, und Stan Dard hatte seinen Koffer mit den 2921 kKj. bereits auf den Tisch gestellt, wurde aber von zwei Managern überboten! Und beide Vereine hatten sogar mehr bezahlen wollen als für Hanno Balitsch in Runde 2.

Den Wert des Steuersparmodells Noch Einer zu schätzen ist schwierig. USW taxiert ihn auf demselben Niveau wie alle nachfolgenden Spieler dieser Runde, wobei die Sperre bei einem Verein, der nächste Saison im Pokal weit kommen kann, tendenziell schneller abgesessen wird.

Bei Ayam Goreng mit der ekelhaften Drei-Spiele-Sperre war die Nachfrage der Manager entsprechend gering, sodass sich hier nun Stan Dard mit seinem FC Südlich erbarmen musste (und danach auf einen Nichtligaverkauf verzichtete, um nicht drei Spiele lang mit nur 10 Spielern auflaufen zu müssen).

Deutlich mehr los war bei der Versteigerung des letzten Feldtalents dieser Saison, das unter dem Namen Lorbass in einem Fotofinish an Steinbock Schilda ging und dort womöglich noch den einen oder anderen Pokal-WP konsumieren darf. Noch knapper war die Entscheidung nur beim ersten Spieler des diesjährigen Angebots.
Fun Fact: Auch Die Spekulanten hatten hier ein (durchaus seriöses, finanzierbares und bedingungsloses) Gebot abgegeben...

Der alte 13er Robert Koudelka muss ebenfalls noch eine Sperre von drei Spielen absitzen, wurde aber überraschenderweise höher ausgeboten als sein Kollege vorhin. Die Snowjumpers SC verstärken sich auf den letzten Drücker mit einem weiteren überstarken Feldspieler.

Zuguterletzt dann noch der unbeschädigte und billig aufzurüstende Zaun (ein aktuell häufig verwendeter Begriff in der Politik auf beiden Seiten des Atlantik), der beim Agricola Team mithelfen soll, den Klassenerhalt im Oberhaus zu sichern.

Damit wurden in dieser Saison 85686 kKj. für die Spieler des GM-Angebots ausgegeben, also fast derselbe Betrag wie im Vorjahr und erneut 10% mehr als der USW-Wert der angebotenen Spieler nach meiner Konfiguration.

Transferliste

1)KatercarloVMS II 8für612anTriple Dribble Trouble
2)John CusackMS VI 7für210anAb vom Schuss
3)HelgeMS III 6für264andie Nichtliga
4)SchwarzahornMS V 5für105anSpVgg Kieselstein (Erlös reduziert auf 99)

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Althans (264 kKj)
Ab vom Schuss:Birkenpilz (528 kKj), Kiefer (516 kKj)
Agricola Team:Gemüse (264 kKj)
American Soccer Club II:Jaro Mucha (480 kKj), Slash (352 kKj), Ampersand (176 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Uwe Zimmermann (284 kKj), Jochen Zeitz (540 kKj)
Brunswick Lions:D.Batte (240 kKj)
Die Hinterwäldler:Rathen (176 kKj)
Die Spekulanten:Joc Pedersen (480 kKj), Dee Gordon (384 kKj), Andrew Friedman (90 kKj)
FC Hollywood:Ethan Hawke (576 kKj), John Cleese (572 kKj), Kevin Kline (564 kKj)
Halifax Heroes:Glenfiddix (48 kKj), Ibisevix (172 kKj), Hyun-jin Ryu (264 kKj)
Kogge Hansa:Kallandso (236 kKj), Kramer (476 kKj)
Kraichgau Rangers:Der stille Jens (480 kKj), Wolpertinger (520 kKj), Frankie (240 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Nur (288 kKj), Auf gehts (480 kKj), Spanien (594 kKj), Tippfehler (280 kKj)
Lokomotive Leipschs:Thorsten Busch Jr. (320 kKj), Kain Aber (66 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Philipp Püschel (480 kKj), Ronny Graupe (220 kKj)
PS Spielerei:Gutierrez (480 kKj), Ricciardo (176 kKj), Bottas (200 kKj), Vergne (176 kKj), Hülkenberg (466 kKj)
Profexa Vorwärts:Red Bull (220 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Fass Brause (480 kKj), Gilden Koelsch (260 kKj), Garde Koelsch (240 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Galahad (264 kKj), Isolde (476 kKj), Iwein (332 kKj)
SV Comixense:Haegar (528 kKj)
Schwabenauswahl:Wolle Kriwanek (336 kKj), Leibssle (264 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Roznai (288 kKj)
Snowjumpers SC:Jakub Janda (176 kKj), Richard Freitag (264 kKj), Mordred (260 kKj)
SpVgg Kieselstein:Bärli (168 kKj)
Steinbock Schilda:Schlaumeier (528 kKj), de la Mancha (480 kKj)
Titanic Players:Dragon (524 kKj), Minotaur (172 kKj), Warbear (128 kKj)
Triple Dribble Trouble:Hand Ball (240 kKj), Foot Ball (348 kKj)
Viking Raiders:Loki (476 kKj), Sven (264 kKj)

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Goaldies, Rüttgers Club. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Sperren 1. Liga
Lokomotive Albany 1830:Noch Einer (17)
Sperren 2. Liga A
FC Südlich:Ayam Goreng (3)
Goaldies:De Gea (29)
Sperren 2. Liga B
FC Hollywood:Chris Evans (1)
Snowjumpers SC:Robert Koudelka (3)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 330 440 +21 23:2 21:7 12 3 1684 M.Hellige
2) Ritter der Tafelrunde 420 332 +19 26:7 19:9 20 2.5 1114 L.Grossmann
3) Kraichgau Rangers 440 312 +13 34:21 19:9 40 4 1625 T.Schreckenberger
4) Lokomotive Albany 1830 431 141 +8 18:10 17:11 0 4 802 A.Reschke
5) Brunswick Lions 421 232 +4 18:14 17:11 0 4 2548 S.Wöllner
6) Halifax Heroes 321 323 +3 20:17 16:12 28 3 1538 M.Schlumpberger
7) Agricola Team 413 204 0 47:47 13:15 44 3 721 M.Kopp
8) Heart of Scapa Flow 233 213 -7 15:22 12:16 112 3.5 1240 V.Bongartz
9) Viking Raiders 312 026 -3 33:36 9:19 30 3 800 S.Siebert
10) Kogge Hansa 232 025 -14 8:22 9:19 12 3.5 1636 T.Bremer
11) Reissdorfer Thekentornados 123 125 -17 19:36 8:20 24 2 861 G.Dehmer
12) American Soccer Club II 305 024 -27 16:43 8:20 0 5 979 L.Kautzsch
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Die Spekulanten 510 431 +29 37:8 22:6 12 3.5 540 T.Lauterbach
2) 3. FC Eiderstedt 602 213 +15 41:26 17:11 0 4.5 1720 M.Ahlemeyer
3) Hexenkessel SV 521 213 +6 32:26 17:11 70 3.5 2616 U.Kripp
4) Goaldies 331 232 +6 15:9 16:12 18 3 -916 M.Frenzel
5) FC Südlich 503 141 -1 13:14 16:12 0 4 1677 (Stan Dard)
6) Ab vom Schuss 512 204 +11 33:22 15:13 58 3.5 603 B.Schober
7) PS Spielerei 510 116 +1 35:34 14:14 40 2.5 598 T.Edbauer
8) Rüttgers Club 411 215 -10 20:30 14:14 20 3 1121 A.-C.Meisen
9) Titanic Players 411 035 -3 19:22 12:16 32 3.5 1014 H.Springer
10) Lokomotive Leipschs 223 214 -13 24:37 11:17 4 3 213 J.Elstner
11) Soup Dragons 260 006 -12 8:20 10:18 54 3 2626 O.Schröder
12) SpVgg Kieselstein 114 017 -29 7:36 4:24 40 2 1381 J.Wiesniewski
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 530 213 +24 41:17 18:10 66 3.5 2292 T.Gebhard
2) Schwabenauswahl 510 233 0 27:27 18:10 4 3 2356 M.Schnalke
3) Triple Dribble Trouble 510 224 +5 23:18 17:11 12 4.5 2137 S.Funk
4) Kallemänner 530 123 +4 18:14 17:11 20 4 379 K.-H.Peuckmann
5) Steinbock Schilda 321 242 +10 20:10 16:12 0 5.5 850 J.Haack
6) VfL Chaos 2003 240 242 +2 20:18 16:12 60 3 -350 C.Neumann
7) Sesamstraßen Kicker 250 133 -2 6:8 14:14 8 3.5 588 H.Girke
8) SV Comixense 321 134 +5 22:17 13:15 24 3 861 G.Bischoff
9) Mangelsdorfer Mannen 512 024 +2 19:17 13:15 0 3.5 1152 R.Gunst
10) Snowjumpers SC 331 025 -10 17:27 11:17 14 2.5 -527 G.Ditten
11) Profexa Vorwärts 413 006 -17 19:36 9:19 0 3.5 -25 B.Lickes
12) Die Hinterwäldler 116 114 -23 8:31 6:22 16 3.5 971 M.Epp
1. Liga
15Holzbock(Agricola Team)
13Backofen(Agricola Team)
9Lehmhügel(Agricola Team)
9lagerlöf(Viking Raiders)
8Big Max(Kraichgau Rangers)
8trunken(Viking Raiders)
7Sepp Herberger(Blut-Rot Mannheim)
6Gareth(Ritter der Tafelrunde)
6Mützenfreak(Kraichgau Rangers)
6Dieter Eckstein(Blut-Rot Mannheim)
2. Liga A
9Falstaff(3.FC Eiderstedt)
8Kike Hernandez(Die Spekulanten)
7Archangel(Titanic Players)
7Jimmy Rollins(Die Spekulanten)
7Waldkautz(Ab vom Schuss)
7Hamilton(PS Spielerei)
7Alonso(PS Spielerei)
7Magica(3.FC Eiderstedt)
7Gustav Gans(3.FC Eiderstedt)
6Howie Kendrick(Die Spekulanten)
2. Liga B
13Chris Evans(FC Hollywood)
10Vin Diesel(FC Hollywood)
9Internet(VfL Chaos 2003)
8Head Ball(Triple Dribble Trouble)
8Through Ball(Triple Dribble Trouble)
7Manne(Schwabenauswahl)
7Iron Man(SV Comixense)
7Andreas Wellinger(Snowjumpers SC)
6Neumann(Steinbock Schilda)
6Gerümpel(Profexa Vorwärts)