2. Liga B 12.Spieltag: Seniuks Viererpack reicht nicht

Die Hinterwäldler - Triple Dribble Trouble 0 : 2
Torschützen:--- *** Kick Free (17.), Through Ball (48.)

Anderthalb Saisons mit deutlich unterdurchschnittlichen WP-Einnahmen haben im Kader der Hinterwäldler ihre Spuren hinterlassen: Nachdem die klar stärkeren Dribbler auch noch die richtige Taktik gefunden hatten, schafften sie die zehnfache Siegwahrscheinlichkeit gegenüber den Gastgebern.

Profexa Vorwärts - Mangelsdorfer Mannen 5 : 4
Torschützen:Gerümpel (19., 24., 60.), Greg Woulder (27., 46.) *** Lars Seniuk (22., 49., 63., 88.)

In seinem zweiten Einsatz für die im offenen Schlagabtausch überlegenen Gäste stemmte sich Lars Seniuk ganz allein gegen die drohende Niederlage, doch die Trefferquote der Profexa war an diesem Tag einfach überragend gut.

Schwabenauswahl - Steinbock Schilda 0 : 0

Gegen welche Taktik des Tabellenführers das, was Schilda hier zelebrierte, gut sein sollte, erschließt sich dem Betrachter nicht wirklich. In der Summe kamen auf beiden Seiten nur relativ wenige Torchancen zustande, und am Ende durften die ausnahmsweise mal glücklichen Steinböcke als erster Gast in dieser Saison einen Punkt aus dem Stadion der Schwaben entführen. Ein gutes Omen für das bevorstehende Pokalspiel?

SV Comixense - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Beide Manager "mochten" die Aufstellung der Gastgeber - was darauf hinweist, dass die Sesamstraße besser geraten haben muss. Die Gäste erspielten sich dadurch einen Münzwurf um den anderen Punkt, und diesen absolvierten sie erfolgreich.

Snowjumpers SC - VfL Chaos 2003 2 : 4
Torschützen:Andreas Wellinger (13.), Davide Bresadola (48.) *** Internet (17., 47., 56.), Ungarn (40.)
Rote Karten:Dawid Kubacki (45.) *** ---

Eieiei! Ohne ihren Härteeinsatz wären die taktisch besser eingestellten Snowjumpers leicht überlegen gewesen, nach dem Platzverweis waren beide Teams fast gleich gut. Sechs Treffer entsprechen auch genau dem Erwartungswert, bloß nicht in dieser Verteilung, welche den SC seinen Heimnimbus in dieser Saison kostete.

Kallemänner - FC Hollywood 2 : 1
Torschützen:Karolinger (13.) *** Chris Evans (8.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** James Dean (80.)
Gelbe Karten:Karlfreitag *** Kevin Kline

Ein Riesenspiel! Was die mehr als voll investierten Kallemänner derzeit drauf haben, das kann man an ihrem Transferlistenangebot ablesen, und Hollywood gehört mit diesem Kader schon seit längerer Zeit ins Oberhaus. Hauptdarsteller dieses Dramas war natürlich James Dean, der zuvor 22 Spiele lang auf der Tribüne gesessen hatte und nun gleich bei seinem ersten Einsatz vom Platz flog, was durch den anschließenden Strafstoß den vor dem Härteeinsatz überlegenen Gästen auch noch einen mehr als verdienten Punktgewinn kaputt machte.