2. Liga B 10.Spieltag: Die Gäste gehen fast leer aus

Steinbock Schilda - VfL Chaos 2003 1 : 1
Torschützen:Dorftrottel (42.) *** Internet (22.)

Die schlechte Stimmung, die das Management der Gastgeber vor dem Anpfiff verbreitet hatte, muss sich auf die Mannschaft übertragen haben, denn die Steinböcke konnten sich gegen diesen Gegner zwar massenhaft Torchancen erarbeiten, erwischten jedoch bei deren Verwertung einen rabenschwarzen Tag. Damit fällt Schilda in der Ligatabelle auf Position 6 zurück.

Triple Dribble Trouble - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Kick Free (2.) *** ---

Einen frühen Treffer hatten sich die Dribbler gewünscht - bitte sehr! Das war dann aber auch alles, was die Zuschauer in dieser Begegnung zu sehen bekamen: Die Sesamstraße konnte nicht mehr, und die Gastgeber wollten nicht mehr.

Schwabenauswahl - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Flex (36.), Goißbock (76.) *** ---

In einer einseitigen Begegnung ließen die Schwaben Ball und Gegner laufen und erzielten die beiden ihnen zustehenden Treffer. Der fünfte Sieg im fünften Heimspiel macht das Schwabenstadion derzeit zu einer Festung.

SV Comixense - FC Hollywood 3 : 2
Torschützen:Kuroneko (17., 43.), Marsurpulami (74.) *** Paul Hunter (7.), Vin Diesel (24.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Mit einer starken Leistung ringen die Zeichentrickfiguren den kurzzeitigen Tabellenführer nieder! Besonders Neuzugang Kuroneko verpasste dem FC zwei hässliche Kratzer in dessen bislang strahlender Hinrundenbilanz. Dabei hatte Hollywood (mit einer ungeraden WP-Summe bei lauter geradzahligen Reihenwertungen?) stark begonnen, ließ sich nach der Pause jedoch die Begegnung aus der Hand nehmen.

Snowjumpers SC - Die Hinterwäldler 3 : 1
Torschützen:Andreas Wellinger (14., 90.), Robert Kranjec (12.) *** Schweinerden (75.)
Gelbe Karten:Mordred *** ---

Hier hatten sich die Gäste ganz offensichtlich gar nichts ausgerechnet. Dafür kann man eine bis zur letzten Spielminute enge Begegnung als Erfolg verbuchen, wenngleich die Skispringer aus ihren über 90% Siegchance durchaus mehr hätten machen können als diese drei Treffer.

Kallemänner - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Kallorie (34.) *** ---

Auch das andere Kellerkind kommt mit einem sehr gnädigen Ergebnis davon: Aus 28 Torchancen nur einen einzigen Treffer zu erzielen, das dürfen sich die Kallemänner gegen einen stärkeren Gegner nicht erlauben.