2. Liga B 9.Spieltag: Das Verfolgerduell überstrahlt den Spieltag

Die Hinterwäldler - SV Comixense 0 : 2
Torschützen:--- *** MJ Watson (27.), Marsurpulami (82.)

Beim Einsatz von Heimvorteil die 3:1-Regel zu brechen ist schon eine besondere Leistung. Die Taktik der Hinterwäldler war grundsätzlich richtig, aber es fehlte den Gastgebern an der Substanz, die entschlossenen Gäste aufzuhalten, deren Coach für seine Absicherungstaktik durch zwei blitzsaubere Treffer belohnt wurde.

Profexa Vorwärts - Schwabenauswahl 1 : 1
Torschützen:Delicious (37.) *** Konduktör (16.)

Das andere Kellerkind setzt seinen Heimvorteil optimal ein und wird dafür mit einem Punktgewinn belohnt. Die Schwaben hatten zwar taktisch richtig gelegen, aber dem Gegner genau diese eine Torchance gelassen.

Mangelsdorfer Mannen - Triple Dribble Trouble 0 : 2
Torschützen:--- *** Kick Punish (27.), Head Ball (55.)

Gegen die richtig guten Gegner tut sich Mangelsdorf nach wie vor schwer. Dabei hatten die Dribbler als Geldsack ihrer Liga auch noch eine höchst unentschlossene Taktik eingesetzt, auf welche die Gastgeber eigentlich perfekt vorbereitet waren - für eine Überlegenheit der Mannen reichte jedoch auch dies nicht, und bei der Verwertung der auf beiden Seiten spärlich gesäten Torchancen zeigten die Gäste ihre Klasse.

FC Hollywood - Steinbock Schilda 4 : 2
Torschützen:Kevin Kline (27., 76.), Jackie Chan (62.), Vin Diesel (71.) *** Schlaumeier (6.), Neunmalklug (75.)

Auf diesem hohen Niveau können derzeit nur ganz wenige Erstligisten mithalten. Der Knaller dieser Runde im Unterhaus bescherte den Zuschauern alles, was das Herz begehrte, vor allem viele Tore. Hollywood hatte besser taktiert, brauchte jedoch eine gute Stunde, um sich gegen diesen zähen Gegner durchzusetzen.

Sesamstraßen Kicker - VfL Chaos 2003 0 : 0

Taktisch lagen die Chaoten komplett daneben. Die Sesamstraße schaffte es jedoch nicht, das ihr zustehende Erwartungstor dann auch tatsächlich zu erzielen.

Kallemänner - Snowjumpers SC 4 : 3
Torschützen:Kallorie (19., 35.), Kallamari (26., 40.) *** Robert Kranjec (27., 61.), Andreas Wellinger (36.)

Gegen diesen Klassenunterschied reichte auch die bessere Taktik der Gäste nicht aus, um hier mithalten zu können. Die Kallemänner blieben um genau diesen einen Treffer besser und verwalteten ihre Führung nach der Pause erfolgreich.