1. Liga 10.Spieltag: Acht Teams bleiben ohne Torerfolg

Ritter der Tafelrunde - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Parzival (61.), Gareth (66.) *** ---
Rote Karten:--- *** trunken (7.)
Gelbe Karten:--- *** erikthered, freydis eriksdóttir, kain

Der Versuch der Gäste, den Spielraum der Tafelrunde einzuengen, war bereits nach wenigen Minuten zum Scheitern verurteilt. Die Ritter hatten nach dem frühen Platzverweis gegen den besten Torschützen der Skandinavier leichtes Spiel, legten sich den Gegner eine Stunde lang zurecht und erlegten ihn anschließend mit einem gezielten Doppelschlag.

Halifax Heroes - Brunswick Lions 0 : 0
Gelbe Karten:Griezmax, Hotblax, Ibisevix *** ---

Die Gäste wollten genau einen Punkt, und den bekamen sie auch. Die Chance dafür war sogar knapp höher als 50%, sodass die Lions ihr Konzept als aufgegangen betrachten dürfen. Der Härteeinsatz verbesserte die Siegchance der Heroes nicht.

Blut-Rot Mannheim - Kraichgau Rangers 0 : 0

Mit einer starken taktischen Leistung schafften es die Rangers, eine absolut ausgeglichene Begegnung auf dem Platz eines der beiden überragenden Teams dieser Liga zu absolvieren, die mit dem verdienten Punktgewinn der Gäste ein gerechtes Ergebnis fand. Dennoch ist der Vorsprung des Spitzenduos inzwischen beängstigend groß geworden.

Reissdorfer Thekentornados - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Kenny Wayne Shepherd (51.), Eric Sardinas (58.)
Gelbe Karten:Sester Kölsch *** Joe Bonamassa, Stevie Ray Vaughan, Taj Mahal

Eine schmerzhafte, aber vor allem taktisch absolut begründete Heimniederlage für die Tornados. Die Gäste hatten ihre Hausaufgaben gemacht und durch ihren effizienteren Härteeinsatz noch weitere 7% Siegchance auf ihre Seite herüber gezogen.

Kogge Hansa - Agricola Team 2 : 8
Torschützen:Hobartz (51.), Kodiak (77.) *** Holzbock (2., 46., 75.), Lehmhügel (34., 41., 52.), Backofen (56., 68.)

Es wird die Kogge vermutlich nur marginal trösten, zu erfahren, dass sie hier das knapp bessere Team war. Beide Mannschaften warfen alles nach vorne und erzielten in der Summe fast die erwartete Treffersumme, bloß eben nicht so verteilt, wie dies den Spielanteilen entsprochen hätte. Ob die Bauern in dieser Saison eine dreistellige Trefferzahl schaffen können?

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 0 : 0

Kaum ist der überstarke neue Torwart der Gäste spielberechtigt, da sinkt die Anzahl der Gegentore für die Amis gleich um 100%. Verdient hat ASCII sich diesen Auswärtspunkt allerdings durch seine Taktik, die nur magere drei Torchancen für Albany übrig ließ.