1. Liga 9.Spieltag: 45 Treffer in sechs Begegnungen!

Agricola Team - Reissdorfer Thekentornados 6 : 6
Torschützen:Lehmhügel (5., 15., 83.), Holzbock (51.), Backofen (60.), Lehmgrube (71.) *** Sion Kölsch (2., 20., 39.), Stiefelriemen Bill (15.), Thiago oder Nix (28.), Vitello Tonnato (79.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Lehmhügel, Lehmofen *** Fifty Sven

Mit einer bewundernswerten Moral holten die klar überlegenen Bauern noch einen Punkt, wonach es beim Halbzeitstand von 2:5 nicht direkt ausgesehen hatte. Reissdorf ließ im ersten Spielabschnitt nur eine einzige Torchance aus, musste aber dennoch beim Elfmeter um den glücklichen Auswärtspunkt zittern.

American Soccer Club II - Blut-Rot Mannheim 0 : 9
Torschützen:--- *** Sepp Herberger (19., 22., 49., 54., 71.), Bernd Förster (41., 62., 62.), Dieter Eckstein (10.)

Mannheim war sich dieser letzten Gelegenheit, den badischen Lokalrivalen so richtig abzuschießen, sehr wohl bewusst - aber mit einem so deutlichen Ergebnis dürften die Gäste nicht gerechnet haben. Der Zeichensatz wurde von dem Angriffswirbel der Roten (mit einem Doppelschlag von Bernd Förster innerhalb einer Spielminute!) dermaßen durcheinander gemischt, dass den Amis und ihren Fans Hören und Sehen verging.

Kraichgau Rangers - Halifax Heroes 6 : 3
Torschützen:Wolpertinger (28., 84.), Big Max (35., 38.), Frankie (2.), Mützenfreak (15.) *** Agrajax (65., 70.), Mkhitaryax (88.)
Gelbe Karten:Wolpertinger *** ---

Eine Stunde lang spielten die Gäste praktisch überhaupt nicht mit - erst als Kraichgau nach dem 5:0-Pausenstand um mehrere Gänge herunter schaltete, kamen die Heroes noch zu ihren Treffern, die das Ergebnis schmeichelhafter gestalteten, als dies bei gerade mal 5% Siegchance für Halifax angemessen erscheinen dürfte.

Heart of Scapa Flow - Ritter der Tafelrunde 1 : 7
Torschützen:Eric Sardinas (5.) *** Morgana (17., 31., 55.), Parzival (38., 73.), Parkplax (49.), Iwein (63.)
Gelbe Karten:Kenny Wayne Shepherd, Tom Waits *** ---

Trotz ihrer beiden Sperren hatten die Herzen versucht, sich zu wehren, waren im offenen Schlagabtausch jedoch deutlich unterlegen. Nach der Pause ging den Gastgebern förmlich die Luft aus, während sich die Ritter in ihren schweren Rüstungen erstaunlich filigran über den Platz bewegten und noch vier weitere Treffer nachschoben.

Brunswick Lions - Viking Raiders 2 : 2
Torschützen:K.Racher (67.), K.Ramba (69.) *** trunken (6.), lagerlöf (68.)
Gelbe Karten:--- *** Loki, erikthered

Die vage Hoffnung der Wikinger auf einen Punktgewinn war zwar nach den Spielanteilen kaum gerechtfertigt, aber die Lions liefen dem frühen Rückstand lange hinterher und konnten in den hektischen drei Minuten die Begegnung nicht zu ihren Gunsten entscheiden, weil die Raiders ein Mal mehr trafen als erwartet.

Lokomotive Albany 1830 - Kogge Hansa 2 : 1
Torschützen:M[nchen (40.), Oohoho (89.) *** Kramer (86.)

Trotz der Einseitigkeit dieser Begegnung blieb sie bis zum Schlusspfiff ausgesprochen spannend, weil die Eisenbahner ihre klaren Feldvorteile lange Zeit nicht in ein entsprechend deutliches Ergebnis verwandeln konnten. Als dann Kramer der eine verdiente Treffer für die Hanseaten gelang, schnupperten die Gäste drei Minuten lang sogar an einem Punktgewinn.