Ergebnisse des Pokal-Achtelfinales

Die Spekulanten - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Eric Sardinas (74.)
Gelbe Karten:Carl Crawford, Julio Urias, Kike Hernandez *** ---

Gleich beim ersten Spiel dieser Pokalrunde greift Fortuna tief in den Topf mit dem vielen Pech und klebt damit die Offensive der Spekulanten am Boden fest. Der Zweitligist hätte diesen einzigen Treffer nämlich deutlich eher verdient gehabt als die Herzen, die zudem auch noch mehr Härte eingesetzt hatten. Dabei hatte sich Manager Lauterbach für diese Begegnung richtig viel ausgerechnet.

Rüttgers Club - American Soccer Club II 0 : 4
Torschützen:--- *** Dollar (14., 73.), Klammer Auf (53.), Chip Pass (54.)
Gelbe Karten:Deinhard *** ---

Der Versuch der alkoholischen Getränke, die Taktik ihres Gegners logisch herzuleiten, war um exakt eine Ecke zu kurz gedacht. Dadurch kamen die Amis auf eine Siegwahrscheinlichkeit von mehr als 85%, und da konnte dann auch der Würfel nicht mehr viel Unheil anrichten.

FC Hollywood - Brunswick Lions 2 : 1 n.E. (0 : 0 n.V.)
Gelbe Karten:Kevin Kline *** ---

In einer Orgie offensiver Fehlleistungen setzte sich der Zweitligist mit viel Mühe und nur minimalen Feldvorteilen durch: Keine der insgesamt 9 Torchancen aus dem Spiel heraus fand ihr Ziel, und auch die 30%-Trefferquote im Elfmeterschießen bietet den Schützen reichlich Luft nach oben.

PS Spielerei - Schwabenauswahl 4 : 6 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Elfmetertore:1 *** 1
Rote Karten:Alonso (46.) *** ---
Gelbe Karten:Hülkenberg *** Konduktör

Was in der vorherigen Begegnung noch gefehlt hatte, hier bekommen wir es: Elfmetertore! Zehn Stück, um genau zu sein, und die Schwaben leisteten sich dabei keinen einzigen Fehlschuss. Die jeweils 14 versiebten Torchancen auf beiden Seiten seien nur am Rande erwähnt. Dabei hatte die Taktik der Autos in der ersten Halbzeit verheißungsvoll ausgesehen, doch als der Schiedsrichter Alonso umgehend wieder zurück in die Kabine schickte, war die Luft bei der PS Spielerei raus.

Flinke Flitzer I - Ritter der Tafelrunde 10 : 9
Torschützen:--- *** Morgana (24., 40., 58., 69.), Gareth (4., 62.), Merlin (12., 84.), Guinevere (13.)

Die Ritter sind raus! Und die Flitzer haben ihre "keine Chance", die tatsächlich bei immerhin 24% schon während der normalen Spielzeit lag, großartig genutzt. Natürlich war die Tafelrunde bei diesem wilden Gebolze um knapp zwei Treffer besser, doch ausgerechnet ihr neuer Übertorwart zeigte gleich mehrfach unerklärliche Schwächen.

ASK Drückeberg I - FC Südlich 0 : 1 n.V. (0 : 0)
Torschützen:--- *** Tanduri (113.)

Die Drückeberger hatten ihrem Namen alle Ehre gemacht - und einfach zwei Aufstellungen für diese Begegnung eingereicht, statt sich für eine Taktik zu entscheiden! Der GM verwendete die erste der beiden, was Stan Dards anschließender NMR-Aufstellung sehr entgegen kam: Um genau dieses eine Tor waren die Südlichter schon während der regulären Spielzeit besser.

American National Soccer Institute I - Triple Dribble Trouble 2 : 10
Torschützen:--- *** Through Ball (16., 42., 62., 86.), Head Ball (20., 58., 90.), Kick Free (10., 33.), Foot Ball (70.)
Gelbe Karten:--- *** Swirling Ball, Through Ball

Ohne ihren Härteeinsatz hätten die Dribbler volle 100% auf das Erreichen der nächsten Runde gehabt. Die Wahrscheinlichkeit für ANSI, mehr als diese 10 sicheren Tore zu erzielen, blieb jedoch auch so "minimal".

American National Soccer Institute II - Steinbock Schilda 1 : 12
Torschützen:--- *** Neumann (8 Tore), Dorftrottel (27., 68.), Schlaumeier (31., 45.)

Gegen diese WP-Massen, welche Schilda hier aufbieten könnte, gab es für den Amateur keine erfolgversprechende Taktik. Routinier Neumann musste bereits zur Halbzeit seine qualmenden Schuhe wechseln.