AUFSTIEG / 32. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2016-09-22, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Ungefähr ein Mal pro Jahr läuft auf dem Server, der meine Domain hostet, irgendwas aus dem Ruder und schreibt die Festplatte komplett voll. Und natürlich passiert dies immer am Freitagabend, sodass ich das gesamte Wochenende über keine Dateien auf meinen Webspace hochladen kann. 2013-2014 war dies drei Mal der Fall, 2015 gar nicht, dafür war ich an diesem Wochenende mal wieder 'dran'.

Die Lage - Allgemein

Zwei Vereine haben sich nach UNITED/XY-Handelswert vom Rest des Ligasystems abgesetzt: Die Ritter der Tafelrunde und die Goaldies haben mehr als 20 MKj. vorzuweisen. Mit 19 MKj. liegt man allerdings nur auf Platz 12 im Ligasystem, und nur fünf Erstligisten schaffen derzeit diesen Wert, das Unterhaus ist also in der Spitzengruppe sogar in der Überzahl! Der durchschnittliche Handelswert eines Vereins liegt mit 17.4 MKj. um 1% unter dem Vorjahreswert und würde diesmal für Rang 21 im Ligasystem ausreichen.

Das Äquivalent für sportliche Erstligareife liegt wie im Vorjahr bei 110 WP trocken auf dem Platz vor dem nächsten Training - von dieser Sorte gibt es im Moment sieben Erstligisten, aber nur ein Team aus der 2. Liga A.

Was die Hintermannschaften angeht, liegt die 1. Liga mit einem durchschnittlichen Kennwert von 31 (entspricht nicht ganz T9 + A9) nur auf Augenhöhe mit der 2. Liga B, während sich die 2. Liga A mit einem Wert von 40 (entspricht T9 + A7) als "hinten nicht ganz dicht" erweist. Wie im Vorjahr haben erneut sechs Vereine des Ligasystems einen HIM-Kennwert von 20 (entspricht T10 + A10, besser ist momentan niemand), davon vier im Oberhaus; zwei Vereine haben einen HIM-Kennwert von mehr als 50 (entspricht T9 + A5).

Nichtliga-Verkäufe

American Soccer Club II:Kick On (480 kKj)
Blut-Rot Mannheim:A 1 (176 kKj), D 4 (88 kKj)
Brunswick Lions:D.Bakel (200 kKj)
Die Spekulanten:Yasiel Puig (264 kKj)
Hexenkessel SV:Karl Friesen (320 kKj), Söhne Mannheims (20 kKj), Trevor Erhardt (24 kKj), SAP (22 kKj)
Kallemänner:Karldinal (160 kKj), Killekalle (160 kKj), Karlramba (220 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Christian Lillinger (160 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Gaheris (240 kKj)
SV Comixense:Spiderman (176 kKj), New York (176 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Roskilde (176 kKj)
Soup Dragons:Masaru (156 kKj), Lohikäärme (156 kKj), Fuchur (462 kKj)

1. Liga 9.Spieltag: 45 Treffer in sechs Begegnungen!

Agricola Team - Reissdorfer Thekentornados 6 : 6
Torschützen:Lehmhügel (5., 15., 83.), Holzbock (51.), Backofen (60.), Lehmgrube (71.) *** Sion Kölsch (2., 20., 39.), Stiefelriemen Bill (15.), Thiago oder Nix (28.), Vitello Tonnato (79.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Lehmhügel, Lehmofen *** Fifty Sven

Mit einer bewundernswerten Moral holten die klar überlegenen Bauern noch einen Punkt, wonach es beim Halbzeitstand von 2:5 nicht direkt ausgesehen hatte. Reissdorf ließ im ersten Spielabschnitt nur eine einzige Torchance aus, musste aber dennoch beim Elfmeter um den glücklichen Auswärtspunkt zittern.

American Soccer Club II - Blut-Rot Mannheim 0 : 9
Torschützen:--- *** Sepp Herberger (19., 22., 49., 54., 71.), Bernd Förster (41., 62., 62.), Dieter Eckstein (10.)

Mannheim war sich dieser letzten Gelegenheit, den badischen Lokalrivalen so richtig abzuschießen, sehr wohl bewusst - aber mit einem so deutlichen Ergebnis dürften die Gäste nicht gerechnet haben. Der Zeichensatz wurde von dem Angriffswirbel der Roten (mit einem Doppelschlag von Bernd Förster innerhalb einer Spielminute!) dermaßen durcheinander gemischt, dass den Amis und ihren Fans Hören und Sehen verging.

Kraichgau Rangers - Halifax Heroes 6 : 3
Torschützen:Wolpertinger (28., 84.), Big Max (35., 38.), Frankie (2.), Mützenfreak (15.) *** Agrajax (65., 70.), Mkhitaryax (88.)
Gelbe Karten:Wolpertinger *** ---

Eine Stunde lang spielten die Gäste praktisch überhaupt nicht mit - erst als Kraichgau nach dem 5:0-Pausenstand um mehrere Gänge herunter schaltete, kamen die Heroes noch zu ihren Treffern, die das Ergebnis schmeichelhafter gestalteten, als dies bei gerade mal 5% Siegchance für Halifax angemessen erscheinen dürfte.

Heart of Scapa Flow - Ritter der Tafelrunde 1 : 7
Torschützen:Eric Sardinas (5.) *** Morgana (17., 31., 55.), Parzival (38., 73.), Parkplax (49.), Iwein (63.)
Gelbe Karten:Kenny Wayne Shepherd, Tom Waits *** ---

Trotz ihrer beiden Sperren hatten die Herzen versucht, sich zu wehren, waren im offenen Schlagabtausch jedoch deutlich unterlegen. Nach der Pause ging den Gastgebern förmlich die Luft aus, während sich die Ritter in ihren schweren Rüstungen erstaunlich filigran über den Platz bewegten und noch vier weitere Treffer nachschoben.

Brunswick Lions - Viking Raiders 2 : 2
Torschützen:K.Racher (67.), K.Ramba (69.) *** trunken (6.), lagerlöf (68.)
Gelbe Karten:--- *** Loki, erikthered

Die vage Hoffnung der Wikinger auf einen Punktgewinn war zwar nach den Spielanteilen kaum gerechtfertigt, aber die Lions liefen dem frühen Rückstand lange hinterher und konnten in den hektischen drei Minuten die Begegnung nicht zu ihren Gunsten entscheiden, weil die Raiders ein Mal mehr trafen als erwartet.

Lokomotive Albany 1830 - Kogge Hansa 2 : 1
Torschützen:M[nchen (40.), Oohoho (89.) *** Kramer (86.)

Trotz der Einseitigkeit dieser Begegnung blieb sie bis zum Schlusspfiff ausgesprochen spannend, weil die Eisenbahner ihre klaren Feldvorteile lange Zeit nicht in ein entsprechend deutliches Ergebnis verwandeln konnten. Als dann Kramer der eine verdiente Treffer für die Hanseaten gelang, schnupperten die Gäste drei Minuten lang sogar an einem Punktgewinn.

1. Liga 10.Spieltag: Acht Teams bleiben ohne Torerfolg

Ritter der Tafelrunde - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Parzival (61.), Gareth (66.) *** ---
Rote Karten:--- *** trunken (7.)
Gelbe Karten:--- *** erikthered, freydis eriksdóttir, kain

Der Versuch der Gäste, den Spielraum der Tafelrunde einzuengen, war bereits nach wenigen Minuten zum Scheitern verurteilt. Die Ritter hatten nach dem frühen Platzverweis gegen den besten Torschützen der Skandinavier leichtes Spiel, legten sich den Gegner eine Stunde lang zurecht und erlegten ihn anschließend mit einem gezielten Doppelschlag.

Halifax Heroes - Brunswick Lions 0 : 0
Gelbe Karten:Griezmax, Hotblax, Ibisevix *** ---

Die Gäste wollten genau einen Punkt, und den bekamen sie auch. Die Chance dafür war sogar knapp höher als 50%, sodass die Lions ihr Konzept als aufgegangen betrachten dürfen. Der Härteeinsatz verbesserte die Siegchance der Heroes nicht.

Blut-Rot Mannheim - Kraichgau Rangers 0 : 0

Mit einer starken taktischen Leistung schafften es die Rangers, eine absolut ausgeglichene Begegnung auf dem Platz eines der beiden überragenden Teams dieser Liga zu absolvieren, die mit dem verdienten Punktgewinn der Gäste ein gerechtes Ergebnis fand. Dennoch ist der Vorsprung des Spitzenduos inzwischen beängstigend groß geworden.

Reissdorfer Thekentornados - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Kenny Wayne Shepherd (51.), Eric Sardinas (58.)
Gelbe Karten:Sester Kölsch *** Joe Bonamassa, Stevie Ray Vaughan, Taj Mahal

Eine schmerzhafte, aber vor allem taktisch absolut begründete Heimniederlage für die Tornados. Die Gäste hatten ihre Hausaufgaben gemacht und durch ihren effizienteren Härteeinsatz noch weitere 7% Siegchance auf ihre Seite herüber gezogen.

Kogge Hansa - Agricola Team 2 : 8
Torschützen:Hobartz (51.), Kodiak (77.) *** Holzbock (2., 46., 75.), Lehmhügel (34., 41., 52.), Backofen (56., 68.)

Es wird die Kogge vermutlich nur marginal trösten, zu erfahren, dass sie hier das knapp bessere Team war. Beide Mannschaften warfen alles nach vorne und erzielten in der Summe fast die erwartete Treffersumme, bloß eben nicht so verteilt, wie dies den Spielanteilen entsprochen hätte. Ob die Bauern in dieser Saison eine dreistellige Trefferzahl schaffen können?

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 0 : 0

Kaum ist der überstarke neue Torwart der Gäste spielberechtigt, da sinkt die Anzahl der Gegentore für die Amis gleich um 100%. Verdient hat ASCII sich diesen Auswärtspunkt allerdings durch seine Taktik, die nur magere drei Torchancen für Albany übrig ließ.

Die Lage - 1. Liga

Das erneut im Gleichschritt rundenbeste Spitzenduo hat inzwischen fast die komplette Vorrunde ungeschlagen überstanden, wobei Glückswürfler Ritter der Tafelrunde sich nun um einen Punkt von EW-Tabellenführer Blut-Rot Mannheim (nun mit zusätzlichem Feldtalent von der Transferliste) absetzen konnte. Dahinter klafft bereits eine Lücke von vier Zählern zu einem dicht gedrängten Mittelfeld, welches wiederum drei Punkte Luft nach unten zu den vier Abstiegsrängen hat.
Drei dieser vier Abstiegskandidaten stehen zu Recht so weit unten, nur die Oberpechmarie Viking Raiders nicht, wenngleich sie in dieser Runde erstmals eine deutlich unterdurchschnittliche Leistung ablieferte. Der Rundenschwächste ASCII kauft nach seinem Übertorwart nun auch noch einen Alter-X-Trainer und versucht mal wieder, die Saison mit einem Rückrunden-Kraftakt noch zu retten. Der im Moment auf dem Platz klar schwächste Erstligist wähnt sich derweil vermutlich in trügerischer Sicherheit.

2. Liga A 9.Spieltag: Die Spekulanten ziehen davon

FC Südlich - PS Spielerei 4 : 3
Torschützen:Tanduri (33., 40., 50.), Sagres (37.) *** Hamilton (13.), Alonso (39.), Hülkenberg (90.)
Gelbe Karten:--- *** Button, Rosberg II

Knapp, aber verdient: Um genau diesen einen Treffer war der FC besser als sein Gast. Der körperliche Einsatzwille der Rennfahrer war lobenswert, reichte aber nicht aus, um den Heimvorteil der Südlichter zu kompensieren.

Soup Dragons - SpVgg Kieselstein 2 : 2
Torschützen:Lind Wurm (48., 59.) *** Bine (41.), Delfin (78.)

Auch wenn zwei Spieler der Gäste ihre Fremdqualifikation bereits fertig hatten und demzufolge jeweils eine Stufe stärker als erwartet agieren konnten, war die Diskrepanz zwischen beiden Mannschaften mit dem Begriff "Klassenunterschied" noch sehr freundlich umschrieben. Umso verblüffender ist der Punktgewinn der Kieselsteine gegen eine Siegchance der Drachen von fast 90%.

Hexenkessel SV - Die Spekulanten 2 : 8
Torschützen:James Muench (65.) *** Howie Kendrick (13., 26.), Jimmy Rollins (17., 33.), Julio Urias (52., 73.), Kike Hernandez (75., 87.)
Elfmetertore:1 *** -

Plan B erwies sich als Volltreffer für die Spekulanten, die mit ihren vier Doppeltorschützen den HSV förmlich in dessen Einzelteile zerlegten. Selbst der Härteeinsatz der Gäste brachte noch eine spürbare Verbesserung für deren Siegwahrscheinlichkeit.

Ab vom Schuss - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Waldkautz (1.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1

Die Kunst des Möglichen bescherte den Titanics hier ihren einen Auswärtspunkt in dieser Saison, der glücklicher aussieht, als er tatsächlich war. Zugegebenermaßen hatten die Gäste keine eigene Torchance herausspielen können, aber die Gastgeber eben auch nur diese eine.

Goaldies - Rüttgers Club 2 : 0
Torschützen:Lloris (56.), Cassilas (72.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Staffan, Timpetu

In einer einseitigen Begegnung dominierten die taktisch besser eingestellten Goaldies fast nach Belieben und hätten auch deutlich mehr als diese beiden Treffer erzielen können. Die Gäste bezahlten dabei die Rechnung für ihre mangelnde Flexibilität.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Leipschs 2 : 1
Torschützen:Franz Kanns (47.), Falstaff (79.) *** Oliver Hardy (6.)

Der Rateversuch der Gäste war zwar gut, aber die Substanz reichte nicht aus, um hier mithalten zu können. Da nützte es den Eisenbahnern auch nichts, ihre einzige Torchance verwandelt zu haben.

Sperren 1. Liga
American Soccer Club II:Gleich (1)
Blut-Rot Mannheim:Hanno Balitsch (3)
Viking Raiders:trunken (1)
Sperren 2. Liga A
Ab vom Schuss:Jaeger (1)
PS Spielerei:Alonso (1)
Goaldies:De Gea (33)
Sperren 2. Liga B
Profexa Vorwärts:Moore Haven (3)
FC Hollywood:James Dean (1)

2. Liga A 10.Spieltag: Drei torlose Begegnungen

Titanic Players - Rüttgers Club 0 : 0

Diesmal funktionierte die Taktik des Clubs prima: Die Gäste waren sogar das knapp bessere Team. Beide Gegner hätten auch jeweils einen Treffer verdient gehabt, zielten jedoch gleichermaßen schlecht.

Die Spekulanten - Goaldies 0 : 0

Die erstaunliche Taktik der Spekulanten, die selbst deren Trainer überraschte, bescherte den Gästen nur einen Münzwurf um den anderen Punkt, den die Goaldies jedoch erfolgreich absolvieren konnten.

SpVgg Kieselstein - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Quarz (23.) *** ---

Der erste Saisonsieg für die Kieselsteine - und was für ein unverdienter! Erst hatten die Gastgeber generös auf den Einsatz des 7. Heimvorteilpunkts verzichtet, und dann hatten die Hexen auch noch die bestmögliche Taktik gefunden, versiebten jedoch sämtliche 13 herausgespielten Torchancen.

PS Spielerei - Ab vom Schuss 3 : 2
Torschützen:Hülkenberg (3.), Kvyat (16.), Alonso (36.) *** Steinpilz (58.), 7 Berge (85.)

Knapp, aber verdient ringen die Rennfahrer ihren nach der Pause noch stark aufkommenden Konkurrenten im Aufstiegskampf nieder und schließen in der Ligatabelle zu diesem auf. Die Gäste hatten mutig taktiert, konnten aber ohne ihren noch nicht einsatzbereiten Neuzugang den Heimvorteil der PS Spielerei nicht ausgleichen.

Lokomotive Leipschs - FC Südlich 0 : 0

Stan Dard wählte die Option, einen Punkt nahezu sicher mit nach Hause zu nehmen und damit den Abstand zum Tabellenkeller konstant zu halten. Eine einzige Torchance der Eisenbahner musste er dafür überstehen.

3. FC Eiderstedt - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Magica (7., 35.), Gustav Gans (72.) *** Consommé (16.), Habanero (88.)

Die Dragons bleiben als einziges Team ihrer Liga auf fremden Plätzen ohne Punktgewinn. Taktisch lagen die Gäste hier aber auch so was von komplett daneben, dass es Eiderstedt leicht fiel, mit diesem verdienten Erfolg in die obere Tabellenhälfte vorzurücken.

Die Lage - 2. Liga A

Und wieder 4 Trainings-WP für Tabellenführer Die Spekulanten, der seinen Vorsprung auf nun bereits 4 Punkte ausbauen konnte. Dahinter hat sich ein dicht gedrängtes Feld gebildet, das wohl nur noch um den anderen Aufstiegsplatz kämpfen können wird; zu diesem gehört nach einem Zwischenspurt mit 8:0 Punkten seit seinem Spielerkauf auch der diesmalige Rundenbeste 3. FC Eiderstedt. Die im Moment noch zurückliegenden Titanic Players dürfen wir nach ihrem Kauf eines potenziellen 12er-Ausputzers ebenfalls nicht unterschätzen, während die besser platzierten Goaldies mit dem diesmaligen Steuersparmodell lieber weiter an ihrem atembetaubenden Handelswert stricken.
Tabellenschlusslicht SpVgg Kieselstein ist zwar schon wieder Rundenschwächster, zaubert aber unversehens 3:1 Punkte aus dem Hut und verstärkt damit den Druck auf die beiden Pechwürfler Soup Dragons und Lokomotive Leipschs, während Glückswürfler Rüttgers Club sich irgendwie ins Mittelfeld der Tabelle gemogelt hat.

2. Liga B 9.Spieltag: Das Verfolgerduell überstrahlt den Spieltag

Die Hinterwäldler - SV Comixense 0 : 2
Torschützen:--- *** MJ Watson (27.), Marsurpulami (82.)

Beim Einsatz von Heimvorteil die 3:1-Regel zu brechen ist schon eine besondere Leistung. Die Taktik der Hinterwäldler war grundsätzlich richtig, aber es fehlte den Gastgebern an der Substanz, die entschlossenen Gäste aufzuhalten, deren Coach für seine Absicherungstaktik durch zwei blitzsaubere Treffer belohnt wurde.

Profexa Vorwärts - Schwabenauswahl 1 : 1
Torschützen:Delicious (37.) *** Konduktör (16.)

Das andere Kellerkind setzt seinen Heimvorteil optimal ein und wird dafür mit einem Punktgewinn belohnt. Die Schwaben hatten zwar taktisch richtig gelegen, aber dem Gegner genau diese eine Torchance gelassen.

Mangelsdorfer Mannen - Triple Dribble Trouble 0 : 2
Torschützen:--- *** Kick Punish (27.), Head Ball (55.)

Gegen die richtig guten Gegner tut sich Mangelsdorf nach wie vor schwer. Dabei hatten die Dribbler als Geldsack ihrer Liga auch noch eine höchst unentschlossene Taktik eingesetzt, auf welche die Gastgeber eigentlich perfekt vorbereitet waren - für eine Überlegenheit der Mannen reichte jedoch auch dies nicht, und bei der Verwertung der auf beiden Seiten spärlich gesäten Torchancen zeigten die Gäste ihre Klasse.

FC Hollywood - Steinbock Schilda 4 : 2
Torschützen:Kevin Kline (27., 76.), Jackie Chan (62.), Vin Diesel (71.) *** Schlaumeier (6.), Neunmalklug (75.)

Auf diesem hohen Niveau können derzeit nur ganz wenige Erstligisten mithalten. Der Knaller dieser Runde im Unterhaus bescherte den Zuschauern alles, was das Herz begehrte, vor allem viele Tore. Hollywood hatte besser taktiert, brauchte jedoch eine gute Stunde, um sich gegen diesen zähen Gegner durchzusetzen.

Sesamstraßen Kicker - VfL Chaos 2003 0 : 0

Taktisch lagen die Chaoten komplett daneben. Die Sesamstraße schaffte es jedoch nicht, das ihr zustehende Erwartungstor dann auch tatsächlich zu erzielen.

Kallemänner - Snowjumpers SC 4 : 3
Torschützen:Kallorie (19., 35.), Kallamari (26., 40.) *** Robert Kranjec (27., 61.), Andreas Wellinger (36.)

Gegen diesen Klassenunterschied reichte auch die bessere Taktik der Gäste nicht aus, um hier mithalten zu können. Die Kallemänner blieben um genau diesen einen Treffer besser und verwalteten ihre Führung nach der Pause erfolgreich.

Dies & Das - 2. Liga B

Schwabenauswahl: NMR-Training Dr. Horst Rock, Igor D.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Lokomotive Leipschs, Schwabenauswahl, Snowjumpers SC, VfL Chaos 2003.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an die Schwabenauswahl. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga B 10.Spieltag: Die Gäste gehen fast leer aus

Steinbock Schilda - VfL Chaos 2003 1 : 1
Torschützen:Dorftrottel (42.) *** Internet (22.)

Die schlechte Stimmung, die das Management der Gastgeber vor dem Anpfiff verbreitet hatte, muss sich auf die Mannschaft übertragen haben, denn die Steinböcke konnten sich gegen diesen Gegner zwar massenhaft Torchancen erarbeiten, erwischten jedoch bei deren Verwertung einen rabenschwarzen Tag. Damit fällt Schilda in der Ligatabelle auf Position 6 zurück.

Triple Dribble Trouble - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Kick Free (2.) *** ---

Einen frühen Treffer hatten sich die Dribbler gewünscht - bitte sehr! Das war dann aber auch alles, was die Zuschauer in dieser Begegnung zu sehen bekamen: Die Sesamstraße konnte nicht mehr, und die Gastgeber wollten nicht mehr.

Schwabenauswahl - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Flex (36.), Goißbock (76.) *** ---

In einer einseitigen Begegnung ließen die Schwaben Ball und Gegner laufen und erzielten die beiden ihnen zustehenden Treffer. Der fünfte Sieg im fünften Heimspiel macht das Schwabenstadion derzeit zu einer Festung.

SV Comixense - FC Hollywood 3 : 2
Torschützen:Kuroneko (17., 43.), Marsurpulami (74.) *** Paul Hunter (7.), Vin Diesel (24.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Mit einer starken Leistung ringen die Zeichentrickfiguren den kurzzeitigen Tabellenführer nieder! Besonders Neuzugang Kuroneko verpasste dem FC zwei hässliche Kratzer in dessen bislang strahlender Hinrundenbilanz. Dabei hatte Hollywood (mit einer ungeraden WP-Summe bei lauter geradzahligen Reihenwertungen?) stark begonnen, ließ sich nach der Pause jedoch die Begegnung aus der Hand nehmen.

Snowjumpers SC - Die Hinterwäldler 3 : 1
Torschützen:Andreas Wellinger (14., 90.), Robert Kranjec (12.) *** Schweinerden (75.)
Gelbe Karten:Mordred *** ---

Hier hatten sich die Gäste ganz offensichtlich gar nichts ausgerechnet. Dafür kann man eine bis zur letzten Spielminute enge Begegnung als Erfolg verbuchen, wenngleich die Skispringer aus ihren über 90% Siegchance durchaus mehr hätten machen können als diese drei Treffer.

Kallemänner - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Kallorie (34.) *** ---

Auch das andere Kellerkind kommt mit einem sehr gnädigen Ergebnis davon: Aus 28 Torchancen nur einen einzigen Treffer zu erzielen, das dürfen sich die Kallemänner gegen einen stärkeren Gegner nicht erlauben.

Die Lage - 2. Liga B

Mit einer weiterhin makellosen Heimbilanz verteidigt Oberglückskeks Schwabenauswahl seine Tabellenführung, aber die Verfolger lassen nicht locker: Der FC Hollywood holt aus einer schweren Runde zwei Punkte und kauft das billig trainierbare GMA-Talent, muss aber den Gewinner der Runde, nämlich Triple Dribble Trouble mit 5,5 WP plus neuem Torwart, zu sich aufschließen lassen, und überhaupt müsste ja eigentlich Pechwürfler Steinbock Schilda die Tabelle dieser Liga anführen. Derweil ist diese Liga auf Shopping-Tour: Die Kallemänner als diesmaliger Rundenbester verstärken sich mit einem Alter-I-Spieler, die Mangelsdorfer Mannen verpflichten einen überstarken Altstar, Comixense legt sich nach dem 13er letzte Runde ein weiteres Feldtalent zu - bis Platz 10 ist im Aufstiegsrennen wohl noch alles möglich.
Dahinter jedoch klafft ein Abgrund von satten 6 Punkten Breite zu den beiden Abstiegskandidaten Hinterwäldler und Profexa Vorwärts, die auch diesmal wieder klar die schwächsten Leistungen in dieser Runde zeigen. Schlusslicht Profexa kauft sich diesmal immerhin den Feldspieler-Star der Runde, aber wie will man diesen austrainieren?

Ergebnisse des Pokal-Achtelfinales

Die Spekulanten - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Eric Sardinas (74.)
Gelbe Karten:Carl Crawford, Julio Urias, Kike Hernandez *** ---

Gleich beim ersten Spiel dieser Pokalrunde greift Fortuna tief in den Topf mit dem vielen Pech und klebt damit die Offensive der Spekulanten am Boden fest. Der Zweitligist hätte diesen einzigen Treffer nämlich deutlich eher verdient gehabt als die Herzen, die zudem auch noch mehr Härte eingesetzt hatten. Dabei hatte sich Manager Lauterbach für diese Begegnung richtig viel ausgerechnet.

Rüttgers Club - American Soccer Club II 0 : 4
Torschützen:--- *** Dollar (14., 73.), Klammer Auf (53.), Chip Pass (54.)
Gelbe Karten:Deinhard *** ---

Der Versuch der alkoholischen Getränke, die Taktik ihres Gegners logisch herzuleiten, war um exakt eine Ecke zu kurz gedacht. Dadurch kamen die Amis auf eine Siegwahrscheinlichkeit von mehr als 85%, und da konnte dann auch der Würfel nicht mehr viel Unheil anrichten.

FC Hollywood - Brunswick Lions 2 : 1 n.E. (0 : 0 n.V.)
Gelbe Karten:Kevin Kline *** ---

In einer Orgie offensiver Fehlleistungen setzte sich der Zweitligist mit viel Mühe und nur minimalen Feldvorteilen durch: Keine der insgesamt 9 Torchancen aus dem Spiel heraus fand ihr Ziel, und auch die 30%-Trefferquote im Elfmeterschießen bietet den Schützen reichlich Luft nach oben.

PS Spielerei - Schwabenauswahl 4 : 6 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Elfmetertore:1 *** 1
Rote Karten:Alonso (46.) *** ---
Gelbe Karten:Hülkenberg *** Konduktör

Was in der vorherigen Begegnung noch gefehlt hatte, hier bekommen wir es: Elfmetertore! Zehn Stück, um genau zu sein, und die Schwaben leisteten sich dabei keinen einzigen Fehlschuss. Die jeweils 14 versiebten Torchancen auf beiden Seiten seien nur am Rande erwähnt. Dabei hatte die Taktik der Autos in der ersten Halbzeit verheißungsvoll ausgesehen, doch als der Schiedsrichter Alonso umgehend wieder zurück in die Kabine schickte, war die Luft bei der PS Spielerei raus.

Flinke Flitzer I - Ritter der Tafelrunde 10 : 9
Torschützen:--- *** Morgana (24., 40., 58., 69.), Gareth (4., 62.), Merlin (12., 84.), Guinevere (13.)

Die Ritter sind raus! Und die Flitzer haben ihre "keine Chance", die tatsächlich bei immerhin 24% schon während der normalen Spielzeit lag, großartig genutzt. Natürlich war die Tafelrunde bei diesem wilden Gebolze um knapp zwei Treffer besser, doch ausgerechnet ihr neuer Übertorwart zeigte gleich mehrfach unerklärliche Schwächen.

ASK Drückeberg I - FC Südlich 0 : 1 n.V. (0 : 0)
Torschützen:--- *** Tanduri (113.)

Die Drückeberger hatten ihrem Namen alle Ehre gemacht - und einfach zwei Aufstellungen für diese Begegnung eingereicht, statt sich für eine Taktik zu entscheiden! Der GM verwendete die erste der beiden, was Stan Dards anschließender NMR-Aufstellung sehr entgegen kam: Um genau dieses eine Tor waren die Südlichter schon während der regulären Spielzeit besser.

American National Soccer Institute I - Triple Dribble Trouble 2 : 10
Torschützen:--- *** Through Ball (16., 42., 62., 86.), Head Ball (20., 58., 90.), Kick Free (10., 33.), Foot Ball (70.)
Gelbe Karten:--- *** Swirling Ball, Through Ball

Ohne ihren Härteeinsatz hätten die Dribbler volle 100% auf das Erreichen der nächsten Runde gehabt. Die Wahrscheinlichkeit für ANSI, mehr als diese 10 sicheren Tore zu erzielen, blieb jedoch auch so "minimal".

American National Soccer Institute II - Steinbock Schilda 1 : 12
Torschützen:--- *** Neumann (8 Tore), Dorftrottel (27., 68.), Schlaumeier (31., 45.)

Gegen diese WP-Massen, welche Schilda hier aufbieten könnte, gab es für den Amateur keine erfolgversprechende Taktik. Routinier Neumann musste bereits zur Halbzeit seine qualmenden Schuhe wechseln.

GM-Angebot

Versteigerung
1)TrollA IV 9 >12 [1.5]für2341(1686)anTitanic Players
2)Moore HavenVMS I 10 >12 (3)für2302(2266)anProfexa Vorwärts
3)KarolingerMS I 9für1777(1565)anKallemänner
4)GleichF X 7 [-1] (1)für1572(1511)anAm. Soccer Club II
5)Lars SeniukF IV 12 3*M 3*Sfür1599(1542)anMangelsdorf
6)Sean PennF nT 3 >7 [0.5] 5*Mfür1686(1672)anFC Hollywood
7)De GeaS tT 9 [9.5] (33)für1200(1192)anGoaldies
 12477 
Neues Angebot
1)A nT 1 >5 [0](NL-Wert:200)
2)VMS II 10 >13 [0.5] (2)(NL-Wert:720)
3)S II 11 (2)(NL-Wert:660)
4)F III 9 >12 [0.5] (1) 4*V(NL-Wert:324)
5)F IV 12 (1) 3*VM(NL-Wert:216)
6)F I 9 (2) 5*M(NL-Wert:648)
7)F X 10 >11 [-2] (2) 5*S(NL-Wert:0)

Der Titleshot-Ausputzer geht in die 2. Liga! Anscheinend hat im Oberhaus niemand mehr Lust, sich in das Duell an der Spitze noch einzumischen. Muss man die Titanic Players, die letzte Runde noch an ihren Talenten herumbastelten, nun als ernsthaften Aufstiegskandidat auf der Rechnung haben? Durch die Transferliste sehen wir zudem den Verstärkungseffekt dieses Einkaufs.

Und der Star-Feldspieler dieser Runde, zugegebenermaßen die schwächste Variante desselben in der laufenden Saison, lässt sich sogar von Profexa Vorwärts, dem Erstliga-Absteiger im freien Fall, zu einem Vertragsabschluss überreden. Dabei würde gerade er dringend noch zwei zusätzliche Trainingsschritte absolvieren wollen.

Die Kallemänner sehen keinen großen Unterschied zwischen den Spielern 2) und 3), also bekommen sie letzteren. Aufgrund der bescheidenen Qualität auf Position 1 und 2 in dieser Runde kosten die nachfolgenden Spieler heute etwas mehr als sonst.

Wie oft hat der American Soccer Club II eigentlich schon die Rückrunde der 1. Liga gewonnen? Mit dem Spielertrainer Gleich, ihrem zweiten Kauf in dieser Saison, stopfen die Amis nun die Löcher, die das bisher eher spärliche eigene Training in den neuen Talenten hinterlassen haben dürfte.

Den fertigen alten 12er kaufen die Mangelsdorfer Mannen, die nun wieder auf Augenhöhe mit ihrem Ligadurchschnitt agieren wollen - und zumindest bei den WP auf dem Platz dürften sie heute einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht haben.

Das Bietergefecht um das billig trainierbare Talent war angesichts des breiten Angebots an Nachwuchsspielern auf der Transferliste überraschend hitzig; am Ende entschied eine Differenz von weniger als 1% des Kaufpreises darüber, dass Sean Penn diese Saison voraussichtlich komplett auf der Ersatzbank verbringen wird.

Und zuletzt dürfen wir feststellen, dass die Goaldies allem Anschein nach Geschmack am Erwerb beratungsresistenter Talente gefunden haben. De Gea war eigentlich als Steuersparmodell gedacht und ging im Vergleich zum restlichen Angebot geradezu spottbillig an seinen Käufer bei erneut weniger als 1% Differenz zwischen Erst- und Zweitgebot.

Transferliste

1)TristanT II 8für1062anTriple Dribble Trouble
2)LehmhütteT VII 4 [1.0]für0andie Nichtliga
3)TrollS nT 3für803anSV Comixense
4)Tord LindmanM nT 2für344anBlut-Rot Mannheim
5)Anders FannemelS nT 2für450anSnowjumpers SC (Sperrgebot)
6)BiobauerVM IV 4für99anDie Hinterwäldler

Neues Angebot

1)Von Titanic Players:TitanA nT 4>10 0 DP  NL-Wert:800
2)Von Profexa Vorwärts:MöllemannA III 6>9 0 DP Einsätze als V:4NL-Wert:480
3)Von Die Spekulanten:Julio UriasVS II 9>10 4 DP Einsätze als M:2NL-Wert:590
4)Von Agricola Team:TischlerVS III 4>7 4 DP  NL-Wert:172
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Ritter der Tafelrunde 410 320 +22 24:2 17:3 12 4 2358 L.Grossmann
2) Blut-Rot Mannheim 320 320 +19 20:1 16:4 12 3.5 560 M.Hellige
3) Kraichgau Rangers 230 212 +6 25:19 12:8 28 3.5 45 T.Schreckenberger
4) Agricola Team 311 203 +7 44:37 11:9 32 3.5 1380 M.Kopp
5) Halifax Heroes 311 122 +1 17:16 11:9 28 2.5 754 M.Schlumpberger
6) Heart of Scapa Flow 221 212 -4 14:18 11:9 112 4 824 V.Bongartz
7) Brunswick Lions 311 032 0 11:11 10:10 0 3.5 1968 S.Wöllner
8) Lokomotive Albany 1830 231 031 0 7:7 10:10 0 3.5 671 A.Reschke
9) Viking Raiders 211 024 -3 24:27 7:13 30 3 -403 S.Siebert
10) Reissdorfer Thekentornados 122 113 -6 17:23 7:13 12 2.5 -308 G.Dehmer
11) Kogge Hansa 122 014 -15 6:21 5:15 4 2.5 644 T.Bremer
12) American Soccer Club II 104 014 -27 13:40 3:17 0 3.5 482 L.Kautzsch
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Die Spekulanten 410 320 +24 30:6 17:3 12 4 -208 T.Lauterbach
2) Ab vom Schuss 410 203 +18 27:9 13:7 46 2.5 -518 B.Schober
3) PS Spielerei 500 113 +9 33:24 13:7 22 3 2010 T.Edbauer
4) Goaldies 320 122 +6 13:7 12:8 18 4 329 M.Frenzel
5) 3. FC Eiderstedt 402 112 +6 26:20 11:9 0 4.5 480 M.Ahlemeyer
6) Hexenkessel SV 311 203 -1 24:25 11:9 56 2.5 2296 U.Kripp
7) Rüttgers Club 211 213 -9 12:21 10:10 20 3 525 A.-C.Meisen
8) FC Südlich 203 131 -6 8:14 9:11 0 4.5 2261 (Stan Dard)
9) Titanic Players 311 014 -7 12:19 8:12 32 3.5 343 H.Springer
10) Soup Dragons 230 005 -6 7:13 7:13 46 2.5 2366 O.Schröder
11) Lokomotive Leipschs 023 203 -14 19:33 6:14 4 2.5 -430 J.Elstner
12) SpVgg Kieselstein 104 014 -20 6:26 3:17 32 3.5 2746 J.Wiesniewski
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Schwabenauswahl 500 212 +1 21:20 15:5 4 4.5 1096 M.Schnalke
2) FC Hollywood 320 212 +19 32:13 13:7 36 4.5 70 T.Gebhard
3) Triple Dribble Trouble 410 122 +6 18:12 13:7 12 5.5 1521 S.Funk
4) VfL Chaos 2003 220 141 +3 11:8 12:8 60 3 1406 C.Neumann
5) SV Comixense 311 122 +7 16:9 11:9 8 4 -99 G.Bischoff
6) Steinbock Schilda 221 131 +6 14:8 11:9 0 4 937 J.Haack
7) Kallemänner 330 103 +2 12:10 11:9 12 4 -502 K.-H.Peuckmann
8) Snowjumpers SC 320 023 0 12:12 10:10 4 3 1161 G.Ditten
9) Mangelsdorfer Mannen 311 023 0 9:9 9:11 0 2.5 -4 R.Gunst
10) Sesamstraßen Kicker 140 113 -3 4:7 9:11 8 3 943 H.Girke
11) Die Hinterwäldler 104 014 -20 5:25 3:17 16 2 1764 M.Epp
12) Profexa Vorwärts 113 005 -21 7:28 3:17 0 3 -980 B.Lickes
1. Liga
15Holzbock(Agricola Team)
12Backofen(Agricola Team)
9Lehmhügel(Agricola Team)
8trunken(Viking Raiders)
6Sepp Herberger(Blut-Rot Mannheim)
6Dieter Eckstein(Blut-Rot Mannheim)
6Eric Sardinas(Heart of Scapa Flow)
6K.Ramba(Brunswick Lions)
6lagerlöf(Viking Raiders)
5Morgana(Ritter der Tafelrunde)
2. Liga A
7Jimmy Rollins(Die Spekulanten)
7Waldkautz(Ab vom Schuss)
7Hamilton(PS Spielerei)
7Hülkenberg(PS Spielerei)
7Alonso(PS Spielerei)
6Kike Hernandez(Die Spekulanten)
6Howie Kendrick(Die Spekulanten)
6Marton Vas(Hexenkessel SV)
5Cyclop(Titanic Players)
5Chris Stanley(Hexenkessel SV)
2. Liga B
9Vin Diesel(FC Hollywood)
7Head Ball(Triple Dribble Trouble)
7Chris Evans(FC Hollywood)
5Schlaumeier(Steinbock Schilda)
5Through Ball(Triple Dribble Trouble)
5Goißbock(Schwabenauswahl)
5Manne(Schwabenauswahl)
5Jackie Chan(FC Hollywood)
5Paul Hunter(FC Hollywood)
5Iron Man(SV Comixense)