2. Liga A 8.Spieltag: Zwei Schützenfeste

Titanic Players - Lokomotive Leipschs 3 : 1
Torschützen:Cyclop (43., 59., 70.) *** Karl Friedrich (4.)

Auch bei seinem zweiten Einsatz auf der Bank der Eisenbahner rät Stan Dard richtig. Gegen den überragenden Auftritt von Cyclop, der alleine drei der insgesamt nur vier Torchancen der Titanics verwandelte, war dies aber nicht genug, um hier zu punkten.

Die Spekulanten - PS Spielerei 7 : 2
Torschützen:Howie Kendrick (38., 54., 68., 73.), Jimmy Rollins (3.), Dee Gordon (65.), Julio Urias (86.) *** Hamilton (32., 87.)

Im Spitzenspiel dieser Liga zeigten die Spekulanten ihrem zuletzt schärfsten Verfolger, dass auch auf diesen Niveau noch beträchtliche Unterschiede vorliegen. Hamilton darf immerhin für sich verbuchen, in dieser Begegnung so viele Treffer gegen den Spitzenreiter erzielt zu haben wie alle vorherigen Gegner zusammen.

SpVgg Kieselstein - 3. FC Eiderstedt 1 : 8
Torschützen:Bine (75.) *** Gustav Gans (30., 43., 62.), Falstaff (39., 67.), Fat Freddy (36.), Franklin (52.), Magica (54.)

Mit Neuzugang Falstaff, der bei den Gästen sowohl die Fäden zog als auch selbst zwei Mal zum Abschluss kam, ist Eiderstedt kaum wiederzuerkennen. Zugegebenermaßen fielen die Kieselsteine nach einer halben Stunde völlig auseinander und kamen nur am Schluss noch zum Ehrentreffer, aber zumindest der bisherige Durchhänger der Gäste in der Ligatabelle scheint sich nun als kurze Episode zu erweisen.

Ab vom Schuss - Hexenkessel SV 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Kiefer *** ---

Grundsätzlich war der Härteeinsatz der Gäste eine gute Idee und bescherte ihnen sogar ihre einzige Torchance. Bei der Feindosierung ihres Körpereinsatzes griffen die Gäste jedoch ein einziges Mal daneben und wurden für das dabei zerrissene Trikot des Gegners vom Mann in Schwarz abgestraft. Dabei hätte eine torlose Punkteteilung dem Spielverlauf in diesem ereignisarmen Verfolgerduell besser entsprochen.

Goaldies - FC Südlich 0 : 0

Auf die kreative Schreibweise des Namens des Gästeteams durch den Manager der Goaldies reagierte der Zufallszahlengenerator mit einer perfekten Taktikwahl für die Südlichter, welche den Gastgebern keine einzige Torchance ließ.

Rüttgers Club - Soup Dragons 2 : 0
Torschützen:Prosecco (58.), Deinhard (88.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Smaug

Statt auf ihre eigene Stärke zu setzen, versuchten die Dragons, ihre Spielweise derjenigen des Gegners anzupassen, wofür ihnen die passenden Mittel fehlten. So fiel es dem Club doch relativ leicht, seinen zweiten Heimsieg in dieser Saison einzufahren.