2. Liga B 6.Spieltag: Drei torlose Begegnungen und ein Paukenschlag

Steinbock Schilda - SV Comixense 0 : 0

Genau so sieht eigentlich ein Klassenunterschied aus: Schilda hatte von allem mehr, außer vom Würfelglück. Über 70% Siegchance reichten den Gastgebern hier nicht für den entscheidenden Treffer.

Profexa Vorwärts - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Schnappi (85.) *** ---

Das "Not gegen Elend"-Spiel dieser Liga hätte den Gästen beinahe einen taktisch verdienten Punktgewinn beschert, doch den letzten von insgesamt nur drei Erfolg versprechenden Spielzügen konnte die Profexa dann doch noch zu ihrem ersten Saisonsieg verwerten. Und wenn nicht jetzt, wann dann?

Mangelsdorfer Mannen - Kallemänner 2 : 0
Torschützen:Ulita Knaus (6.), Sebastian Gille (43.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Mangelsdorf zeigt eine zunehmende Tendenz, sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden. Mit einer soliden Vorstellung wies der Gastgeber die Kallemänner in ihre Schranken und bleibt im eigenen Stadion ungeschlagen.

FC Hollywood - Schwabenauswahl 12 : 2
Torschützen:Vin Diesel (9., 16., 32., 42.), Paul Hunter (4., 46., 62., 69.), Chris Evans (29., 64., 71.), Jackie Chan (82.) *** Goißbock (11., 77.)

Wie ein Kartenhaus fiel das letzte noch verlustpunktfreie Team des Ligasystems in sich zusammen. So sieht es aus, wenn die Schwaben gegen einen richtigen Gegner spielen, bei dem auch noch alles perfekt funktioniert.

Sesamstraßen Kicker - Snowjumpers SC 0 : 0

Das Ergebnis entspricht den gezeigten Leistungen: Viel war das wahrlich nicht, was beide Teams zustande brachten. Die Sesamstraße als Geldsack ihrer Liga muss dies nicht weiter beunruhigen, ihren Gast schon eher.

VfL Chaos 2003 - Triple Dribble Trouble 0 : 0

Auch den zweiten Härtetest dieser Runde bestehen die Dribbler mit Bravour: Eine einzige Torchance für den VfL war alles, was die Gäste zuließen. Noch fehlt es ihnen ein wenig an der Substanz für größere Sprünge, aber der Trend zeigt weiter nach oben.