2. Liga A 5.Spieltag: Vier überwiegend glückliche Auswärtssiege

FC Südlich - Ab vom Schuss 0 : 3
Torschützen:--- *** Waldkautz (32., 62.), Kiefer (79.)
Gelbe Karten:--- *** 7 Berge, Waldkautz

"Bloß nicht auskontern lassen" lautete das Motto beider Teams. Dabei hatte Stan Dard seinen Spielern immerhin ein bisschen mehr Freiraum für kreative Aktionen gelassen. Die Gäste kamen lediglich zu einer Handvoll Fernschüssen - aber mit einer atemberaubenden Trefferquote! Doppeltorschütze Waldkautz kassierte allerdings bereits seine dritte Verwarnung in dieser noch jungen Saison.

Die Spekulanten - Titanic Players 4 : 0
Torschützen:Joc Pedersen (2.), Jimmy Rollins (4.), Dee Gordon (12.), Kike Hernandez (47.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Cyclop, Dragon

Fünftes Spiel, fünfter Sieg für die Spekulanten, die in dieser Begegnung vom Anpfiff weg loslegten wie die Feuerwehr: Die halbherzige Taktik der Titanics wurde mühelos überspielt, die im Geld schwimmenden Gäste hatten trotz Härteeinsatz deutlich weniger als 10% Siegchance.

SpVgg Kieselstein - Goaldies 0 : 1
Torschützen:--- *** Schmeichel (22.)

Das dürfte den Goaldies sehr gefallen, ausgerechnet hier ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison geholt zu haben, und dies trotz einer Sperre. Aber die Gäste waren nun mal in allen Belangen überlegen und hatten diesen knapp aussehenden Erfolg mit über 60% Siegchance vollauf verdient.

PS Spielerei - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Kvyat (12.) *** ---

Die Taktik der Gäste war durchaus die richtige, aber es fehlte den Dragons an Substanz, um mit den Rennfahrern mithalten zu können. Die Gastgeber sind nach ihrem hauchdünnen Klassenerhalt im Vorjahr buchstäblich nicht wiederzuerkennen.

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 4 : 7
Torschützen:Peer Siele (20., 37.), Manfred Beckenbau (68., 75.) *** Marton Vas (9., 15., 70.), Chris Stanley (6., 31.), Milan Mokros (24.), James Muench (80.)

Die dritte Heimniederlage für die Sachsen! In einem wilden Auf und Ab bekamen die Zuschauer eine Fülle an Strafraumszenen zu bestaunen, wobei die Gastgeber insgesamt eigentlich klar überlegen waren. Doch die Hexen hatten bereits nach der Hälfte der Spieldauer die ihnen insgesamt zustehende Trefferzahl deutlich überschritten und ließen sich die Begegnung auch nach dem Pausentee nicht mehr aus der Hand nehmen.

3. FC Eiderstedt - Rüttgers Club 0 : 1
Torschützen:--- *** Timpetu (12.)

Heimvorteil gegen bessere Taktik ergab wenige Torchancen auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Der Club nutzte jedoch seine einzige Gelegenheit vor der Pause und rettete den glücklichen Sieg über die Zeit.