1. Liga 3.Spieltag: Fünf Gäste bleiben ohne Torerfolg

Ritter der Tafelrunde - Agricola Team 3 : 0
Torschützen:Gareth (59., 86.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Fischfang, Getreide, Steinhausanbau

Ohne den Härteeinsatz hätten die Gäste überhaupt keine Torchance gehabt, mit ihm schafften sie aber auch keine 5% an Siegchance. Die Ritter legten sich ihren Gegner eine Stunde lang zurecht und erzielten ihre Treffer erst, nachdem sie die Bauern müde gespielt hatten.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 6 : 0
Torschützen:Effrafax (19., 48., 90.), Hotblax (11., 53.), Slartibartfax (76.) *** ---
Gelbe Karten:Hanssax, Klammer Zu, Vardix *** ---

Die Heroes zeigten sich in bestechender Form und fegten das Tabellenschlusslicht förmlich aus ihrem Stadion. Der zusätzliche Härteeinsatz wäre hier gar nicht nötig gewesen: Die Siegwahrscheinlichkeit der Gastgeber lag schon zuvor bei mehr als 90%.

Blut-Rot Mannheim - Kogge Hansa 2 : 0
Torschützen:Dieter Eckstein (17.), Jochen Zeitz (40.) *** ---

Der Kogge weht eine steife Brise ins Gesicht: Das, was den Aufsteiger von einem Titelanwärter wie Mannheim trennt, ist momentan mehr als ein simpler Klassenunterschied. Die Roten waren ihrem Gegner in allen Belangen deutlich überlegen.

Reissdorfer Thekentornados - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Beide Teams konnten ihre durchaus unterschiedlichen Stärken voll zum Tragen bringen. Ein Treffer kam dabei allerdings nicht zustande, obwohl Reissdorf ihn durchaus verdient gehabt hätte.

Brunswick Lions - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Torschützen:K.Racher (15.) *** ---
Rote Karten:--- *** Stevie Ray Vaughan (1.)
Gelbe Karten:--- *** Beth Hart, Warren Haynes

Einen Platzverweis in der ersten Spielminute hatten wir zuletzt in der 26. Saison, wenngleich dies in früheren Zeiten öfters vorkam (seit der 15. Saison immerhin zehn Mal). Für die Taktik der Gäste war dies hier der Todesstoß, denn zu zehnt bekamen die Herzen keine einzige Torchance.

Viking Raiders - Kraichgau Rangers 2 : 3
Torschützen:lagerlöf (36.), Laxness (62.) *** Der Schlosser (1., 83.), Big Max (29.)
Gelbe Karten:--- *** Mützenfreak

Nachdem die Raiders in der vergangenen Saison beide Spiele gegen Kraichgau mit Glück gewonnen hatten, griff Fortuna diesmal auf der anderen Seite ein und bescherte den Rangers einen Auswärtssieg mit einstelliger Wahrscheinlichkeit, den Manager Schreckenberger völlig korrekt als einzige Möglichkeit, hier zu punkten, vorhergesagt hatte. Stefan Siebert als neuer Manager des Titelverteidigers bleibt lediglich die Erkenntnis, nichts verkehrt gemacht zu haben.