AUFSTIEG / 32. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2016-06-30, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Letzte Auswertung vor der Europameisterschaft - und denkt daran: Der nächste ZAT ist vor den Viertelfinalspielen!

Die Lage - Allgemeines

10 Vereine (nach 8, 7, 11, 10, 11, 10, 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent, 6 Vereine (nach 4, 5, 9, 5, 8, 8, 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Diesmal sind es 11 Erstligisten, die vor dem nächsten Training bereits mindestens 100 WP trocken auf den Platz stellen können, während diesmal 10 Zweitligisten dies ebenfalls schaffen (nach 11, 9, 9, 6, 4, 7, 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren), von denen der stärkste auf Platz 2 der WP-Rangliste liegt. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt diesmal 5 WP auf dem Platz (nach 4, 7, 6, 10, 8, 9, 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren) und nur 1000 Kujambel nach UNITED/XY-Handelswert (nach 1700, 1100, 1400, 2900, 2300, 2200, 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren).

Zu den zwölf nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen diesmal sechs Zweitligisten, am stärksten darunter die Goaldies (durch ihren Torwartkauf) und Die Spekulanten auf den Positionen 2 und 5. Wie im Vorjahr gehören drei Erstligisten zu den unteren zwölf Rängen des Ligasystems, zwei weitere haben zudem weniger Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine. Alles, was wirtschaftlich weniger als 15.6 MKj. besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei ein Erstligist sowie je vier Vereine der 2. Liga A bzw. 2. Liga B betroffen sind.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben diesmal erneut 7 Vereine exakt 40 WP Alter I (nach 7, 7, 8, 7, 5 bzw. 2 in den Vorjahren) und 11 Vereine exakt 30 WP Alter I, zusammen also genau die Hälfte aller Vereine. Nur zwei Vereine im Ligasystem haben diesmal weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern (nach 4, 7, 1, 7, 3 bzw. 2 in den Vorjahren), und immerhin drei Vereine haben (zum Teil deutlich!) mehr als 50 WP in Alter I (nach 1, 1, 0, 1, 4 bzw. 1 in den Vorjahren).

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde

  1. Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim (1-1)
  2. FC Südlich - Kraichgau Rangers (2A-1)
  3. Titanic Players - American Soccer Club II (2A-1)
  4. Schwabenauswahl - Agricola Team (2B-1)
  5. FC Hollywood - Halifax Heroes (2B-1)
  6. Rüttgers Club - SpVgg Kieselstein (2A-2A)
  7. PS Spielerei - SV Comixense (2A-2B)
  8. Die Spekulanten - Snowjumpers SC (2A-2B)
  9. Kallemänner - Steinbock Schilda (2B-2B)
  10. ASK Drückeberg II - Heart of Scapa Flow (Am-1)
  11. Die Cavernisten II - Ritter der Tafelrunde (Am-1)
  12. Flinke Flitzer I - Lokomotive Albany 1830 (Am-1)
  13. American National Soccer Institute II - Lokomotive Leipschs (Am-2A)
  14. Badische Erzrivalen I - Triple Dribble Trouble (Am-2B)
  15. ASK Drückeberg I - Playground I (Am-Am)
  16. American National Soccer Institute I - Schnee-Weiß Ludwigshafen I (Am-Am)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Neu entdeckte Talente

Kogge Hansa:Hopf

GM-Angebot

Versteigerung
1)ter StegenT nT 8 [8.5] (3)für1800(1743)anGoaldies
2)Hanno BalitschF III 4 >13 [0] (10)für3028(2418)anBlut-Rot Mannheim
3)Ten SleepF X 4 >8 [-0.5]für1255(1205)anProfexa Vorwärts
4)DrecksackM I 6 >11für1535(1345)anSteinbock Schilda
5)LehmhügelF V 7 >11 [0.5] (1) 4*Sfür1518(1331)anAgricola Team
6)K.SinoV II 4 >12 [0.5] (2)für1201(1176)anBrunswick Lions
7)UrlaubsstauF tT 4für1555(1345)anVfL Chaos 2003
 11892 
Neues Angebot
1)A X 8 [-1] (1)(NL-Wert:0)
2)V I 3 >9 [0](NL-Wert:240)
3)F II 4 >5 [-1](NL-Wert:216)
4)F IV 12 (5)(NL-Wert:216)
5)F nT 5 3*VMS(NL-Wert:450)
6)F II 9 >13 (3) 1*S(NL-Wert:486)
7)VMS III 10 >11(NL-Wert:480)

Die Goaldies verpflichten das beratungsresistente Torwarttalent und machen dadurch in der UNITED/XY-Handelswert-Rangliste (die Sondereffekte beim Trainingsaufwand nicht berücksichtigt) des Ligasystems Riesensprung, denn ein normaler T nT 8 hätte zu diesem Zeitpunkt einen Handelswert von 5551 kKj.

Beim besten Feldspieler des diesjährigen Angebots kennt Blut-Rot Mannheim keine Kompromisse und bietet dessen USW-Wert nahezu komplett aus. Wie praktisch, dass die beiden Stan-Dard-Vereine bereits in Runde 1 ihre Kohle rausgebrezelt haben, denn die hätten mit ihrem damaligen Kassenstand noch höher geboten.

Beim Ergänzungsspieler mit vier halben WP musste der Auktionator einschreiten: Das Höchstgebot war für einen Spieler der Stufe 3 abgegeben worden (was im Falle eines Trainers eine Wertsteigerung bedeutet hätte) und wurde deshalb gestrichen. So landete der Spieler glücklicherweise doch bei Profexa Vorwärts, die ihn als Vorjahres-Schlusslicht der 1. Liga (dessen Talente in der Abstiegssaison am meisten gelitten haben dürften) vermutlich am besten brauchen kann.

Steinbock Schilda kauft sich zwar teures, aber dafür junges, überstarkes und sofort einsetzbares Trainingspotenzial hinzu und bekräftigt damit seine Ambitionen für die laufende Saison. Der billige Überstarke für Vereine, die sich eine komplette zusätzliche Trainingsstruktur derzeit nicht zutrauen, geht an das Agricola Team, das sich mit solchen Spielern bestens auskennt. K.Sino hat zweifellos das größere Potenzial als Lehmhügel, erfordert aber auch mehr Pflegeaufwand und sollte beim starken Aufsteiger Brunswick Lions in guten Händen sein.

Und schließlich das tiefgekühlte Talent für Vereine, die sich stark genug fühlen, so etwas auf die Reservebank zu trainieren. Dafür hätte es einen perfekten Käufer gegeben, der ihn auch haben wollte, aber sein abgegebenes Höchstgebot nicht bezahlen konnte - und dann wird das Gebot gemäß Regel 7.1.3.b gestrichen, statt auf das Machbare reduziert zu werden, was für den Kauf immer noch gereicht hätte. Den Zuschlag erhielt stattdessen der VfL Chaos 2003, der nach NMR in Runde 1 und Notzug in Runde 2 noch deutlich nach ZAT Gebote für den Spielermarkt nachgereicht hatte.

Transferliste

1)CharlieT I 7für1862anHeart of Scapa Flow
2)New YorkMS III 4für191anSV Comixense
3)KlabouterV IV 3für60andie Nichtliga
4)FloMS IV 1für22andie Nichtliga

Neues Angebot

1)Von SpVgg Kieselstein:EosM nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Dumpf (24 kKj)
Heart of Scapa Flow:Steven Wilson (480 kKj)
Rüttgers Club:Erderwärmung (160 kKj)

1. Liga 3.Spieltag: Fünf Gäste bleiben ohne Torerfolg

Ritter der Tafelrunde - Agricola Team 3 : 0
Torschützen:Gareth (59., 86.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Fischfang, Getreide, Steinhausanbau

Ohne den Härteeinsatz hätten die Gäste überhaupt keine Torchance gehabt, mit ihm schafften sie aber auch keine 5% an Siegchance. Die Ritter legten sich ihren Gegner eine Stunde lang zurecht und erzielten ihre Treffer erst, nachdem sie die Bauern müde gespielt hatten.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 6 : 0
Torschützen:Effrafax (19., 48., 90.), Hotblax (11., 53.), Slartibartfax (76.) *** ---
Gelbe Karten:Hanssax, Klammer Zu, Vardix *** ---

Die Heroes zeigten sich in bestechender Form und fegten das Tabellenschlusslicht förmlich aus ihrem Stadion. Der zusätzliche Härteeinsatz wäre hier gar nicht nötig gewesen: Die Siegwahrscheinlichkeit der Gastgeber lag schon zuvor bei mehr als 90%.

Blut-Rot Mannheim - Kogge Hansa 2 : 0
Torschützen:Dieter Eckstein (17.), Jochen Zeitz (40.) *** ---

Der Kogge weht eine steife Brise ins Gesicht: Das, was den Aufsteiger von einem Titelanwärter wie Mannheim trennt, ist momentan mehr als ein simpler Klassenunterschied. Die Roten waren ihrem Gegner in allen Belangen deutlich überlegen.

Reissdorfer Thekentornados - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Beide Teams konnten ihre durchaus unterschiedlichen Stärken voll zum Tragen bringen. Ein Treffer kam dabei allerdings nicht zustande, obwohl Reissdorf ihn durchaus verdient gehabt hätte.

Brunswick Lions - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Torschützen:K.Racher (15.) *** ---
Rote Karten:--- *** Stevie Ray Vaughan (1.)
Gelbe Karten:--- *** Beth Hart, Warren Haynes

Einen Platzverweis in der ersten Spielminute hatten wir zuletzt in der 26. Saison, wenngleich dies in früheren Zeiten öfters vorkam (seit der 15. Saison immerhin zehn Mal). Für die Taktik der Gäste war dies hier der Todesstoß, denn zu zehnt bekamen die Herzen keine einzige Torchance.

Viking Raiders - Kraichgau Rangers 2 : 3
Torschützen:lagerlöf (36.), Laxness (62.) *** Der Schlosser (1., 83.), Big Max (29.)
Gelbe Karten:--- *** Mützenfreak

Nachdem die Raiders in der vergangenen Saison beide Spiele gegen Kraichgau mit Glück gewonnen hatten, griff Fortuna diesmal auf der anderen Seite ein und bescherte den Rangers einen Auswärtssieg mit einstelliger Wahrscheinlichkeit, den Manager Schreckenberger völlig korrekt als einzige Möglichkeit, hier zu punkten, vorhergesagt hatte. Stefan Siebert als neuer Manager des Titelverteidigers bleibt lediglich die Erkenntnis, nichts verkehrt gemacht zu haben.

Sperren 1. Liga
Ritter der Tafelrunde:Kay (5)
Agricola Team:Lehmhügel (1)
Blut-Rot Mannheim:Hanno Balitsch (10)
Heart of Scapa Flow:Stevie Ray Vaughan (1)
Brunswick Lions:K.Sino (2)
Sperren 2. Liga A
Goaldies:ter Stegen (3), Cassilas (1)
Sperren 2. Liga B
FC Hollywood:James Dean (9)
VfL Chaos 2003:BND (1)

1. Liga 4.Spieltag: Nur 10 Treffer von 12 Mannschaften

Agricola Team - Blut-Rot Mannheim 0 : 2
Torschützen:--- *** Sepp Herberger (59.), Bernd Förster (87.)

Eine Weichen stellende Begegnung für beide Teams: Mannheim spielt oben mit, Agricola kämpft um den Klassenerhalt. Dabei hätten die Bauern in der Tabelle mit den Roten gleichziehen können, wenn sie diese Begegnung gewonnen hätten, aber ohne eigene Torchance war das nicht möglich.

American Soccer Club II - Brunswick Lions 1 : 0
Torschützen:Klammeraffe (4.) *** ---

Da sind sie endlich, die ersten beiden Punkte für die Amis. Da konnten die Lions noch so sehr hoffen, ungeschoren davon zu kommen - eine der vielen Torchancen der Gastgeber war gleich zu Beginn drin, und das reichte.

Kraichgau Rangers - Ritter der Tafelrunde 0 : 0

Durch den Härteeinsatz der starken Ritter entstand eine Begegnung völlig ohne Torchancen auf beiden Seiten. Somit war der von den Rangers angestrebte eine Punkt nie in Gefahr.

Heart of Scapa Flow - Viking Raiders 2 : 1
Torschützen:Buddy Guy (30.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:Eric Sardinas *** ---

Ohne den beiderseitigen Härteeinsatz hätten die Herzen überhaupt keine Torchance gehabt und die Wikinger wären mit einem Punkt zufrieden gewesen. Beide legten aber eine Schippe drauf, und die Gastgeber machten deutlich mehr aus den ihnen dadurch gebotenen beiden Torchancen. Neu-Manager Siebert wird in seiner ersten Runde wahrlich vom Pech verfolgt.

Kogge Hansa - Reissdorfer Thekentornados 2 : 1
Torschützen:Kohl (20.), Krapf (41.) *** Schardo Nä (58.)

Und als letzter Erstligist in dieser Saison schafft auch die Kogge ihre beiden ersten Saisontore, die ihr zugleich den ersten Sieg und einen Platz im Mittelfeld der Tabelle bescheren. Reissdorf mit voller Jugendarbeit war einfach nicht stark genug, um hier mithalten zu können.

Lokomotive Albany 1830 - Halifax Heroes 0 : 1
Torschützen:--- *** Effrafax (82.)

Durch diesen Auswärtssieg mit einstelliger Wahrscheinlichkeit übernehmen die Heroes die Tabellenführung! Dass sie in der Talenteinspielphase gut sein würden, war für mich keine Überraschung, aber so gut, um hier mehr als einen Punkt mitzunehmen, waren sie eigentlich nicht.

Die Lage - 1. Liga

Sowohl Blut-Rot Mannheim als Rundenbester und Käufer des wertvollsten Feldspielers dieser Saison als auch die Ritter der Tafelrunde liegen weiterhin ohne jedes Gegentor in der Spitzengruppe. Einen Zähler vor ihnen führt jedoch Glückswürfler Halifax Heroes die Tabelle an.
Nur zwei Vereine im Oberhaus haben bisher noch kein Ligaspiel gewonnen, und zwar ausgerechnet Pokalsieger Lokomotive Albany sowie Meister Viking Raiders als klare Oberpechmarie des Ligasystems - ausgerechnet in dem Moment, wo die Skandinavier wieder von einem echten Manager betreut werden. Auf den Abstiegsrängen finden wir mit den Brunswick Lions und dem Rundenschwächsten Agricola Team zwei Aufsteiger, die in dieser Runde jeweils überstarkes Trainingspotenzial hinzugekauft haben. Eigentlich gehört stattdessen Heart of Scapa Flow ganz tief in den Tabellenkeller, hat sich diesmal aber von der Transferliste einen strategisch ausbaufähigen Torwart beschafft. Schlusslicht mit wie ohne Würfeleinfluss ist weiterhin der hochliquide American Soccer Club II.

2. Liga A 3.Spieltag: Leipschs gewinnt auch sein zweites Auswärtspiel

Titanic Players - FC Südlich 0 : 1
Torschützen:--- *** Couscous (55.)

Hoppla! Stan Dard trat letztmals in dieser Saison mit voller Jugendarbeit an und konnte trotzdem bei den Titanics gut mithalten. Der Auswärtssieg war allerdings dann doch zu viel des Guten für die Südlichter.

Die Spekulanten - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Julio Urias (49.) *** ---

Hätten die Dragons diejenigen Spieler einsetzen dürfen, die bei den Spekulanten auf der Bank saßen, dann wäre der Abstand zwischen beiden Teams deutlich kleiner geworden. Die Gastgeber spielten auch mit allen Talenten ihren Gegner an die Wand und ließen es bei einem Treffer bewenden.

SpVgg Kieselstein - Lokomotive Leipschs 1 : 3
Torschützen:Schoof (89.) *** Oliver Hardy (60., 64., 77.)
Gelbe Karten:--- *** Bela Lugosi

Durch seinen Verstoß gegen Regel 3.2.3.b schwächte Manager Wiesniewski seine Truppe noch zusätzlich, sodass die Eisenbahner auch mit allen uneingespielten Talenten hier klar überlegen waren. Mann des Spiels war der überragende Oliver Hardy mit einem lupenreinen 17-Minuten-Hattrick.

PS Spielerei - 3. FC Eiderstedt 4 : 3
Torschützen:Ericsson (30., 69.), Hamilton (17.), Alonso (66.) *** Fat Freddy (18., 70.), Magica (21.)

Die Operation "mehr als zwei Punkte in dieser Runde" beginnt für die Autos mit einem knapp aussehenden, aber hochverdienten Heimsieg. Dabei hätten sie mit ihrer angedachte Alternativtaktik sogar schlechter ausgesehen, denn darauf wäre der Gegner eingestellt gewesen.

Goaldies - Ab vom Schuss 2 : 1
Torschützen:Drobny (11.), Adler (76.) *** Hase (65.)
Rote Karten:Cassilas (23.) *** ---
Gelbe Karten:Lloris *** ---

In dieser spannenden Begegnung hatte Fortuna gleich auf beiden Seiten die Finger drin: Zunächst flog Cassilas nach einer vergleichsweise harmlosen Aktion vom Platz, und danach trafen die nun klar überlegenen Gäste einfach das Tor nicht.

Rüttgers Club - Hexenkessel SV 3 : 0
Torschützen:Deinhard (5.), Prosecco (26.), Hotte (81.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Marton Vas

Nach dem Abpfiff ließen die Gastgeber in der Kabine die Sektkorken knallen, um den ersten (und gleich doppelten) Punktgewinn in dieser Saison angemessen zu feiern. Die durchaus respektabel aufgelaufenen Hexen waren fast komplett abgemeldet und hätten ohne ihren Härteeinsatz nicht mal 1% Siegchance gehabt.

Dies & Das - 2. Liga A

SpVgg Kieselstein: Dein Brief mit der Deutschen Bummelpost traf fünf Tage nach ZAT bei mir ein (hast Du vielleicht den Leerungstermin am Freitag verpasst?). Der in der Hintermannschaft eingesetzte Teil des Heimvorteils (aus dem E-Mail-Zug) wurde ersatzlos gestrichen.

2. Liga A 4.Spieltag: Das Spitzenquartett erzielt zusammen 22 Treffer

FC Südlich - SpVgg Kieselstein 1 : 0
Torschützen:Baklavas (7.) *** ---

Während die Kieselsteine noch mit Jugendarbeit beschäftigt waren, konnte Stan Dard seine Südlichter bereits in Bestbesetzung auf den Platz schicken. Somit war für die Gäste hier natürlich nichts zu holen.

Soup Dragons - Goaldies 0 : 0
Gelbe Karten:Grisu *** ---

Die Drachen waren den Goaldies zwar in allen Belangen überlegen, versäumten es jedoch, die beiden Treffer zu erzielen, die ihnen hier zugestanden hätten. Dadurch bleibt das Punktverhältnis der Gäste ausgeglichen und um einen Zähler besser als dasjenige der Gastgeber.

Hexenkessel SV - Titanic Players 4 : 3
Torschützen:Jaro Mucha (16., 59., 61.), Chris Stanley (3.) *** Archangel (65.)
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Milan Mokros, Stephane Robidas *** ---

Es waren zugegebenermaßen nicht die allerfeinsten Mittel, die der HSV dazu verwendete, seine klare Überlegenheit noch weiter auszubauen, aber auch durch die beiden Strafstöße ließen sich die Gastgeber im Duell der beiden Geldsäcke dieser Liga nicht aus der Fassung bringen.

Ab vom Schuss - Rüttgers Club 5 : 0
Torschützen:Kiefer (19., 48.), Steinpilz (34., 82.), 7 Berge (76.) *** ---

"Und schon wieder leiden..." hatte Manager Meisen hier völlig korrekt vorhergesagt. Nun sind es bereits 19 Gegentore auf dem Konto des Clubs nach gerade mal vier Begegnungen - vor einem Jahr hatten die Gäste die Talenteinspielphase noch als Tabellenführer abgeschlossen.

Lokomotive Leipschs - PS Spielerei 3 : 7
Torschützen:Klaus Santa (35., 72.), Karl Friedrich (46.) *** Hülkenberg (3., 12., 40.), Alonso (56., 72.), Kvyat (67., 90.)

Mit einem gellenden Pfeifkonzert äußerten die heimischen Anhänger ihren Unmut über diese debakulöse Vorstellung der Sachsen, die zwei ihrer Stammspieler auf der Bank schmoren ließen und dadurch ihren kompletten Heimvorteil wegwarfen. Die wie aus einem Guss spielenden Gäste überrollten die Lok mit ihren rasanten Attacken und gewannen auch in dieser Höhe verdient.

3. FC Eiderstedt - Die Spekulanten 1 : 6
Torschützen:Fat Freddy (88.) *** Kike Hernandez (7., 64., 85.), Jimmy Rollins (22., 58., 75.)

Die Taktik des FC war ein gefundenes Fressen für die Gäste, die kaum auf ernsthaften Widerstand bei ihren Angriffen stießen und den Gegner sicher beherrschten. In der letzten halben Stunde war jeder Schuss der Spekulanten ein Treffer.

Die Lage - 2. Liga A

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen und erneut mehr als 3 Erwartungspunkten stehen die Die Spekulanten nun allein an der Tabellenspitze. Nur einen Punkt weniger hat allerdings die PS Spielerei, diesmal mit zwei 90%-Siegen. Die vorherigen Tabellenführer Ab vom Schuss und Glückswürfler Hexenkessel SV kassierten jeweils ihrer erste Auswärtsniederlage, lauern aber auf den Positionen 3 und 4. Ein Unikum im Mittelfeld der Tabelle ist Lokomotive Leipschs mit zwei Heimniederlagen und zwei Auswärtssiegen, punktgleich mit den Goaldies, die den Torwart-Scheinriesen verpflichtet haben.
Am Tabellenende hat die SpVgg Kieselstein als Rundenschwächster bereits vier knappe Niederlagen kassiert und setzt den Verkauf ihres Tafelsilbers fort. Auch beim 3. FC Eiderstedt und Rüttgers Club mit zusammen bereits 32 Gegentoren nach 8 Begegnungen ist der Saisonstart bisher sicherlich nicht nach Wunsch verlaufen, was auch Pechwürfler Titanic Players konstatieren dürfte.

2. Liga B 3.Spieltag: Keine Punkteteilung

Steinbock Schilda - Die Hinterwäldler 6 : 0
Torschützen:Neumann (4., 10., 30.), Schlaumeier (64., 90.), Radi (28.) *** ---

Bereits nach einer halben Stunde hatten die Steinböcke ihre zu erwartende Trefferzahl in dieser Begegnung deutlich übertroffen und dabei mehr Tore erzielt, als Stan Dards Gäste überhaupt an Torchancen besaßen. Den Rest der Spieldauer nutzte Schilda zu einem lockeren Auslaufen.

Triple Dribble Trouble - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Head Ball (5., 10.), Through Ball (24., 85.), Swirling Ball (58.) *** ---

Satte 99% Siegwahrscheinlichkeit für die Dribbler, die ihren Gast schwindelig spielten und insgesamt sogar um mehr als diese fünf Treffer besser waren. Der Absturz der Profexa geht bisher ungebremst weiter.

Schwabenauswahl - Snowjumpers SC 1 : 0
Torschützen:Selle (24.) *** ---

Drittes Spiel, dritter Sieg für die Schwaben - daran konnte auch Stan Dard auf der Gegenseite nichts ändern. In einer Begegnung zweier identisch taktierender Teams gab der Heimvorteil den Ausschlag.

SV Comixense - Kallemänner 0 : 1
Torschützen:--- *** Kallorie (50.)

Mit der besseren Taktik holen die Kallemänner hier ihren ersten Sieg in dieser Saison, und dann gleich auswärts beim Erstligaabsteiger. Eine einzige Umstellung hätte Comixense genügt, um deutlich mehr Spielanteile zu erhalten.

Sesamstraßen Kicker - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Runkelrüwerobbmaschin' (32.) *** ---

Durch ihren Härteeinsatz erreichten die Schauspieler ein Patt in der stärksten Feldreihe, aber das genügte nicht, um die Sesamstraße komplett aufzuhalten. Mit ihren Fans im Rücken hatten die Gastgeber immer noch leichte Feldvorteile, obwohl die Remisbreite in dieser Begegnung bei mehr als 55% lag.

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 3 : 1
Torschützen:Sanierung (11.), G36 (60.), BND (82.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:BND (75.) *** ---
Gelbe Karten:Europawahl *** ---

Im Gegensatz zu Stan Dard darf ein richtiger Manager auch Härte einsetzen. Dies wäre gegen die stark jugendlastigen Mannen allerdings nicht unbedingt nötig gewesen. Trotz des harten Durchgreifens des Manns in Schwarz blieben die Chaoten aber das bessere Team und fuhren verdient beide Punkte ein - nicht zuletzt durch den Treffer von BND sieben Minuten nach seinem Platzverweis...

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an Snowjumpers SC. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Snowjumpers SC, VfL Chaos 2003.

Stefan Siebert übernimmt mit sofortiger Wirkung die Viking Raiders und hat bereits in dieser Runde Züge für seinen neuen Verein abgegeben.

2. Liga B 4.Spieltag: Nur drei Treffer in sechs Begegnungen!

Die Hinterwäldler - Schwabenauswahl 0 : 1
Torschützen:--- *** Goißbock (26.)

Auch ohne Manager geht die Pechserie der Hinterwäldler aus dem Vorjahr weiter: In Bestbesetzung aufgelaufen waren die Gastgeber dem mit drei Talenten angetretenen Tabellenführer klar überlegen - das Ergebnis hätte daher genau umgekehrt lauten müssen.

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 0 : 1
Torschützen:--- *** Roznai (76.)

Auch ohne den einen WP, den die Sesamstraße auf der Bank hatte verschimmeln lassen, hatte sie die richtige Taktik erwischt und fast sechs Mal so viel Siegchance herausgespielt wie die Gastgeber. Damit trägt in beiden 2. Ligen jeweils ein punktloser Erstligaabsteiger die Rote Laterne.

Mangelsdorfer Mannen - Steinbock Schilda 0 : 0

Vor Mangelsdorf liegt weiterhin viel Arbeit: In Bestbesetzung und mit Heimvorteil war man den Steinböcken mit voller Jugendarbeit nur knapp überlegen. Das Ergebnis geht angesichts einer Remisbreite von 57% in Ordnung.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Hollywood hatte im Pokalspiel die Bestbesetzung auflaufen lassen, während Stan Dard für die Chaoten volle Jugendarbeit betrieben hatte. Diesmal war es genau umgekehrt und der VfL infolgedessen klar überlegen, hätte aber durch den berechtigten Strafstoß beinahe mit leeren Händen dagestanden.

Snowjumpers SC - SV Comixense 1 : 0
Torschützen:Jakub Janda (44.) *** ---

Hatte Comixense im Pokalspiel noch davon profitiert, gegen Stan Dard antreten zu dürfen, so war hier genau das Gegenteil der Fall, denn die Snowjumpers waren mit ihrer Jugendarbeit bereits fertig. Taktisch hatten die Gäste sogar perfekt geraten, aber der Unterschied an Masse war einfach zu groß.

Kallemänner - Triple Dribble Trouble 0 : 0

Taktisch hatten die Kallemänner genau das aufgestellt, wogegen die Dribbler am besten aussehen konnten. Übrig blieb eine einzige kümmerliche Torchance, und das Ergebnis war deshalb nahezu selbstverständlich.

Dies & Das - 2. Liga B

Snowjumpers SC: NMR-Training Davide Bresadola, Kamil Stoch, Petar Prevc.

Die Lage - 2. Liga B

Vier Siege und zwei Punkte Vorsprung für die Schwabenauswahl! Ärgerlich dabei ist, dass der Oberglückskeks fast die Hälfte davon nicht verdient hat und eigentlich in die untere Tabellenhälfte gehört, insbesondere hinter den Pechwürfler Mangelsdorfer Mannen. Würfelbereinigt hätte stattdessen Steinbock Schilda inzwischen bereits mehr als einen Punkt Vorsprung vor Geldsack Sesamstraßen Kicker - kein Wunder, dass man sich da den Kauf eines potenziellen M I 11 mit 5 WP zusätzlichem Trainingspotenzial zutraut. Der VfL Chaos 2003 ist wieder da, gleich als Rundenbester und Käufer des tiefgekühlten Talents - na also, geht doch! Und die Kallemänner haben momentan einen Würfeleinfluss von exakt Null.
Profexa Vorwärts hat noch keinen einzigen Punkt erbeutet und (schlimmer noch) bislang auch keinen verdient. Da kommt der Kauf eines Spielertrainers wie gerufen. Auch SV Comixense, der andere Erstligaabsteiger, sieht gerade nicht so toll aus und liegt nach Erwartungswert nur gleichauf mit den wiederbelebten Hinterwäldlern.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 200 110 +8 12:4 7:1 12 4 2492 M.Schlumpberger
2) Ritter der Tafelrunde 110 110 +6 6:0 6:2 12 3.5 496 L.Grossmann
3) Blut-Rot Mannheim 110 110 +4 4:0 6:2 8 4.5 140 M.Hellige
4) Kraichgau Rangers 110 101 +2 14:12 5:3 4 4 2002 T.Schreckenberger
5) Reissdorfer Thekentornados 020 101 0 9:9 4:4 0 2.5 866 G.Dehmer
6) Heart of Scapa Flow 110 011 0 4:4 4:4 58 3.5 304 V.Bongartz
7) Kogge Hansa 110 011 -1 2:3 4:4 0 3 -912 T.Bremer
8) Lokomotive Albany 1830 011 020 -1 2:3 3:5 0 3 676 A.Reschke
9) Brunswick Lions 101 011 -1 1:2 3:5 0 3.5 1288 S.Wöllner
10) Viking Raiders 011 011 -2 10:12 2:6 0 2 336 S.Siebert
11) Agricola Team 101 002 -4 13:17 2:6 12 2 801 M.Kopp
12) American Soccer Club II 101 002 -11 2:13 2:6 0 3 2731 L.Kautzsch
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Die Spekulanten 200 200 +9 11:2 8:0 0 4.5 1021 T.Lauterbach
2) PS Spielerei 200 110 +13 21:8 7:1 0 4 1550 T.Edbauer
3) Ab vom Schuss 200 101 +9 13:4 6:2 8 3 820 B.Schober
4) Hexenkessel SV 200 101 +3 11:8 6:2 44 3 3311 U.Kripp
5) Goaldies 110 011 -1 3:4 4:4 14 3.5 -46 M.Frenzel
6) FC Südlich 101 101 -2 4:6 4:4 0 4 1461 (Stan Dard)
7) Lokomotive Leipschs 002 200 -3 12:15 4:4 4 3 -582 J.Elstner
8) Soup Dragons 110 002 -3 2:5 3:5 22 2.5 1212 O.Schröder
9) Titanic Players 101 002 -2 5:7 2:6 16 2 2965 H.Springer
10) 3. FC Eiderstedt 101 002 -6 7:13 2:6 0 2 1447 M.Ahlemeyer
11) Rüttgers Club 101 002 -12 7:19 2:6 0 3 1144 A.-C.Meisen
12) SpVgg Kieselstein 002 002 -5 2:7 0:8 24 2 1941 J.Wiesniewski
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Schwabenauswahl 200 200 +7 10:3 8:0 0 4 1999 M.Schnalke
2) Sesamstraßen Kicker 110 110 +2 3:1 6:2 8 4.5 2735 H.Girke
3) Steinbock Schilda 101 110 +6 8:2 5:3 0 3.5 53 J.Haack
4) Triple Dribble Trouble 200 011 +2 9:7 5:3 4 3.5 1683 S.Funk
5) VfL Chaos 2003 110 020 +2 3:1 5:3 14 4 966 C.Neumann
6) FC Hollywood 110 011 0 3:3 4:4 20 2.5 1206 T.Gebhard
7) Kallemänner 020 101 0 2:2 4:4 0 3.5 357 K.-H.Peuckmann
  Snowjumpers SC 110 011 0 2:2 4:4 0 3 741 G.Ditten
9) Mangelsdorfer Mannen 110 002 +1 6:5 3:5 0 2.5 1025 R.Gunst
10) SV Comixense 011 011 -2 1:3 2:6 8 2 1305 G.Bischoff
11) Die Hinterwäldler 101 002 -7 1:8 2:6 0 2.5 1051 (Stan Dard)
12) Profexa Vorwärts 002 002 -11 2:13 0:8 0 2 1062 B.Lickes
1. Liga
5Backofen(Agricola Team)
5Hotblax(Halifax Heroes)
5Dummschwätzer(Kraichgau Rangers)
4Effrafax(Halifax Heroes)
4trunken(Viking Raiders)
3Lehmgrube(Agricola Team)
3Slartibartfax(Halifax Heroes)
3Wolpertinger(Kraichgau Rangers)
3Thiago oder Nix(Reissdorfer TT)
2Gareth(Ritter der Tafelrunde)
2. Liga A
5Alonso(PS Spielerei)
5Hülkenberg(PS Spielerei)
4Hase(Ab vom Schuss)
4Klaus Santa(Lokomotive Leipschs)
4Oliver Hardy(Lokomotive Leipschs)
3Kike Hernandez(Die Spekulanten)
3Jimmy Rollins(Die Spekulanten)
3Marton Vas(Hexenkessel SV)
3Jaro Mucha(Hexenkessel SV)
3Kiefer(Ab vom Schuss)
2. Liga B
4Schlaumeier(Steinbock Schilda)
4Through Ball(Triple Dribble Trouble)
4Manne(Schwabenauswahl)
3Neumann(Steinbock Schilda)
3Head Ball(Triple Dribble Trouble)
3Philipp Püschel(Mangelsdorfer Mannen)
3Selle(Schwabenauswahl)
2Paulo Alves(Mangelsdorfer Mannen)
2Bäuerle(Schwabenauswahl)
1Radi(Steinbock Schilda)