Stan Dard und sein NMR-Training

Wenn ein Verein keine Trainingsanweisungen erhält, dann muss Stan Dard diese Aufgabe übernehmen. Laut Regeltext tut er dies, indem er diejenigen Spieler für das Training auswählt, "durch deren Training der Handelswert des Vereins in diesem Moment maximal wird".

Um dies zu tun, braucht er zuallererst mal eine Handelswerttabelle:

AUFSTIEG-Handelswerttabelle
  0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
tT 0 350 700 1050 1400 1750 2100 2450 2800 3150 3500 3850 4200 4550
nT 0 100 497 1010 1484 1919 2315 2672 2990 3269 3509 4323 5306 6336
I 0 80 163 254 360 509 686 872 1291 1730 2198 2855 3542 4238
II 0 60 123 194 280 409 566 732 925 1307 1719 2140 2622 3216
III 0 40 83 134 200 309 446 592 799 1118 1482 1874 2355 2837
IV 0 20 43 74 120 209 326 475 739 1038 1390 1803 2298 2837
X 0 0 3 14 40 117 255 475 739 1038 1390 1803 2298 2837

Der Handelswert eines Spielers ist dabei im Verlauf einer Saison nicht konstant. Das ist ja auch klar: Zu Beginn einer Saison hat ein X I 10 noch volle 11 Runden mit seinen aktuellen Daten vor sich, während er in Runde 11 schon fast ein X II 8 geworden ist. Das Auswerteprogramm UNITED/XY denkt deshalb 11 Runden in die Zukunft und 'schreibt den Spieler über diese Phase hinweg linear ab': Zu Beginn von Runde 7 ist ein X I 10 also für seine nächsten 5 Runden noch 2198 kKj. wert, für die darauffolgenden 6 Runden aber nur noch 925 kKj., im Schnitt also 1504 kKj. Ein X I 9 wäre zu Beginn von Runde 7 demzufolge für seine nächsten 5 Runden noch 1730 kKj. wert, für die darauffolgenden 6 Runden aber nur noch 732 kKj., im Schnitt also 1186 kKj.

Damit verbessert sich der Handelswert eines X I 9 durch ein Training dieses Spielers zu Beginn von Runde 7 also um 1504 - 1186 = 318 kKj. Allerdings: Der dafür aufzuwendende WP besitzt laut Regeltext einen Wert von 350 kKj. (konstant über den Saisonverlauf), und da dieser WP beim Training des X I 9 verbraucht wird, beläuft sich die Wertbilanz dieses Trainingsvorgangs in Runde 7 auf 318 - 350 = -32 kKj.

Hoppla, das wird ja negativ! Sollte Stan Dard also am besten überhaupt nicht trainieren und alle WP verfallen lassen? Nein, natürlich nicht, denn dann geht der Wert dieser WP ja immer noch verloren. Aber ein Training eines Sonderspielers mit abweichendem WP-Verbrauch führt eben auch zu einer abweichenden Wertbilanz des Trainings dieses Spielers, und das muss Stan Dard berücksichtigen. Er probiert deshalb sämtliche mögliche Teilmengen von zu trainierenden Spielern aus und entscheidet sich letztlich für diejenige Teilmenge, bei welcher insgesamt die bestmögliche Bilanz zustande kommt.

Insbesondere bedeutet dies: Stan Dard trainiert immer alle kostenlos trainierbaren Spieler (was sicherlich sinnvoll ist) und auch immer alle Trainer; letzteres kann ein Problem sein, denn Stan Dard nimmt keinerlei Rücksicht darauf, wo die entsprechend freiwerdenden WP untergebracht werden, denn die Bilanz aus Trainer plus dem von ihm trainierten Spieler ist immer positiv, weil ja beide Spieler ihren Handelswert verbessern und sich die Trainingskosten gegenseitig aufheben. Selbst wenn ein auf diese Weise frei werdender ganzer WP komplett verfallen würde, müsste Stan Dard den Trainer trotzdem trainieren - und das kann sogar richtig sein, denn ein X I 2 [-1] würde ohne Training in Runde 11 sterben und seine kostbaren 3 WP nach dem Altern nicht mehr produzieren können. Stan Dard weiß aber, dass sein Verein einen halben WP aufsparen kann, und deshalb kann er das Training von Spielern mit einem (positiven wie negativen) Trainingsaufwand von halben WP insgesamt wertoptimierend durchführen - er würde also einen X IV 1 [0.5] trainieren, wenn er dadurch einen halben WP vor dem Zerfallen retten könnte.

Mit diesem Wissen über den Trainingsvorgang habe ich mal ein Excel-Sheet gebastelt, welches die Handelswerttabelle enthält und auf dieser basierend den Trainingsvorgang einer Menge willkürlich ausgewählter, aber in unserem Ligasystem häufig vorkommender Spieler (inklusive einiger Sonderspieler mit halbem Trainingsaufwand) über die 11 Runden einer Saison hinweg durchrechnet.

Das Ergebnis kann man in der nachfolgenden Tabelle bestaunen, welche die Trainingsmethode von Stan Dard ziemlich gut verständlich macht:

Spielerdaten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Schnitt
S I 10 >11 307 282 257 232 207 182 157 132 107 82 57 182,0
S III 8 >9 [0.5] 144 119 94 70 45 20 -5 -30 -55 -79 -104 19,9
S nT 7 >8 -32 -23 -14 -4 5 14 23 32 41 51 60 13,9
S II 11 >12 132 107 82 57 32 7 -18 -43 -68 -93 -118 7,0
S nT 8 >9 -71 -56 -42 -27 -13 2 16 31 45 60 74 1,7
S nT 9 >10 -110 -89 -69 -48 -27 -6 14 35 56 77 97 -6,4
S I 9 >10 118 93 68 43 18 -7 -32 -57 -82 -107 -132 -7,0
S III 11 >12 131 101 71 40 10 -20 -50 -80 -110 -141 -171 -19,9
S nT 2 >3 163 125 86 48 10 -29 -67 -106 -144 -182 -221 -28,8
S I 8 >9 89 64 39 15 -10 -35 -60 -85 -110 -134 -159 -35,1
VMS II 9 >10 82 57 32 7 -18 -43 -68 -93 -118 -143 -168 -43,0
S nT 3 >4 124 91 57 24 -10 -43 -77 -110 -144 -177 -211 -43,3
S nT 4 >5 85 59 33 7 -19 -45 -71 -97 -123 -149 -175 -45,0
S III 7 >8 [0.5] 32 16 0 -16 -32 -48 -64 -80 -96 -112 -128 -48,0
S I 7 >8 69 45 21 -2 -26 -50 -74 -98 -122 -145 -169 -50,1
MS II 9 >10 72 47 22 -3 -28 -53 -78 -103 -128 -153 -178 -53,0
S nT 5 >6 46 26 6 -14 -34 -54 -73 -93 -113 -133 -153 -53,5
S II 10 >11 71 46 21 -4 -29 -54 -79 -104 -129 -154 -179 -54,0
S X 12 >13 189 140 91 42 -7 -56 -105 -154 -203 -252 -301 -56,0
S IV 10 >11 63 38 13 -12 -37 -62 -87 -112 -137 -162 -187 -62,0
S II 9 >10 62 37 12 -13 -38 -63 -88 -113 -138 -163 -188 -63,0
S nT 6 >7 7 -9 -24 -40 -55 -71 -86 -102 -117 -133 -148 -70,7
VMS II 8 >9 52 27 2 -22 -47 -72 -97 -122 -147 -171 -196 -72,1
MS II 8 >9 42 17 -8 -32 -57 -82 -107 -132 -157 -181 -206 -82,1
S III 10 >11 42 17 -8 -33 -58 -83 -108 -133 -158 -183 -208 -83,0
S III 6 >7 [0.5] -29 -40 -51 -63 -74 -85 -96 -107 -118 -130 -141 -84,9
S III 5 >6 [0.5] -38 -49 -59 -70 -81 -91 -102 -112 -123 -134 -144 -91,2
S II 8 >9 32 7 -18 -42 -67 -92 -117 -142 -167 -191 -216 -92,1
S III 9 >10 14 -11 -36 -61 -86 -111 -136 -161 -186 -211 -236 -111,0
S III 8 >9 -31 -56 -81 -105 -130 -155 -180 -205 -230 -254 -279 -155,1
S I 6 >7 -164 -169 -174 -180 -185 -190 -195 -200 -205 -211 -216 -189,9
S II 7 >8 -157 -169 -180 -192 -203 -215 -226 -238 -249 -261 -272 -214,7
S III 7 >8 -143 -159 -175 -191 -207 -223 -239 -255 -271 -287 -303 -223,0
S III 6 >7 -204 -215 -226 -238 -249 -260 -271 -282 -293 -305 -316 -259,9

Die Schriftfarben beschreiben den ungefähren Effekt des Trainings, die Hintergrundfarben das Alter des jeweiligen Spielers, damit man die Ergebnisse der Spieler desselben Alters leichter miteinander vergleichen kann. Sortiert ist die Tabelle nach der durchschnittlichen Wertänderung im Saisonverlauf, was identisch ist zu einer Sortierung nach der Wertänderung in Runde 6 (das liegt an der Symmetrie des Abschreibungsverfahrens).

 

Man kann aus dieser Tabelle einiges ablesen - etwa, dass Stan Dard einen X I 6 bereits zu Saisonbeginn abschreibt, oder dass er ehemals tiefgekühlte Talente hoher Stufen in der ersten Saisonhälfte kaum trainiert und stattdessen neu entdeckten Talenten den Vorzug gibt. Ein X I 8 wird in jeder der 11 Runden einem X nT 4 vorgezogen; ein X nT 2 hat bis Runde 7 Vorrang vor einem VMS II 9, während Talente der Stufen 3 bzw. 4 bereits früher gegenüber dem älteren Spieler benachteiligt werden. Besonders schwer haben es Talente der Stufen 5 und 6, sich gegen Alter-II-Spieler zu behaupten, wobei sie allerdings in der zweiten Saisonhälfte bessere Chancen haben und in der ersten Saisonhälfte auf natürlichem Wege noch nicht existieren konnten. Ein Durchschnittswert über die gesamte Saison kann in solchen Fällen also auch irreführend sein.

Dieses Excel-Sheet greift übrigens nicht direkt auf die Handelswerttabelle zu, sondern auf eine Tabelle, die wiederum die Summe aus der tatsächlichen Handelswerttabelle sowie einer zweiten, 'leeren' Tabelle darstellt, die zunächst einmal mit lauter Nullen gefüllt ist. Was bringt das? Nun, es erlaubt mir, in dieser zweiten Tabelle auf übersichtliche Art und Weise kleine, gut dokumentierte Änderungen an der eigentlichen Handelswerttabelle vorzunehmen und gleichzeitig in der Trainingstabelle zu beobachten, wie sich durch solche kosmetischen Änderungen das Trainingsverhalten von Stan Dard ändern würde.

Einige Entscheidungen von Stan Dard finde ich nämlich durchaus fragwürdig. Einer der offensichtlichsten Fälle ist, dass Stan Dard einen X IV 10 konstant vor einem X III 10 trainieren würde. Das liegt u. a. daran, dass ein gealterter X IV 6 an die NL verkauft, ein gealterter X V 6 jedoch durchspielen würde. Talente mittlerer Stufen kommen zeitweise ziemlich schlecht weg - das ist auch der Preis dafür, Talente niedriger Stufen nicht zu früh aufzugeben, sondern bei einem NMR einen bewusst 'schief trainierten' Verein (bei dem ein bevorzugtes Talent bereits auf dem Platz spielt, während andere Talente noch auf der Bank sitzen) sinnvoll weiter trainieren zu können. Mehrfachqualifizierte Spieler werden beim Training spürbar bevorteilt - was an sich sinnvoll ist, aber in Grenzfällen eben zu unglücklichen Entscheidungen führen kann. Gerade die Konkurrenzsituation zwischen einem VMS II 9 und Talenten mittlerer Stufen geht in der zweiten Saisonhälfte oftmals nur um wenige kKj. zu Ungunsten der Talente aus - durch Änderungen der Handelswerttabelle um Beträge von nicht mehr als 4 kKj. pro Wert ließen sich einige dieser teilweise sehr knappen unglücklichen Entscheidungen korrigieren, wie ich durch entsprechende Experimente bereits festgestellt habe. (Zum Vergleich: Eine durch USW-Bewertungen gemäß meiner Erstellung des GM-Angebots konstruierte Handelswerttabelle, die ich in diesem Excel-Sheet ebenfalls mal eingegeben habe, weicht bei etlichen Spielern um viele hundert kKj. von der AUFSTIEG-Tabelle ab und würde zu einem noch viel deutlicher anderen Trainingsverfahren führen.) Dies war nämlich der eigentliche Auslöser für das ganze Projekt: Ich wollte herausfinden, wie heftig man die bestehende Handelswerttabelle ändern müsste, um gewisse bekannte Defizite des NMR-Trainings zu beseitigen (dass Stan Dard oftmals Alter-II-Spieler vor Talenten trainiert, dürfte sich unter den Managern bereits herumgesprochen haben). Inwiefern eine Änderung an dieser Stelle wünschenswert wäre, das zu entscheiden wäre dann letztlich eine Frage der Manager; in einer Zeit, in der die auch langfristige Übernahme von Vereinen durch Stan Dard immer wahrscheinlicher wird, interessiere ich mich generell zunehmend für die strategische Wettbewerbsfähigkeit eines von Stan Dard geführten Vereins. Noch bin ich zu keinem Ergebnis gelangt, ob ein Eingriff an dieser Stelle unserer Partie tatsächlich gut tun würde - aber ich wollte den Zwischenstand meiner Forschung an dieser Stelle einmal vorstellen.

Für die GMs unter den Lesern sei zudem erwähnt, dass das hierbei entstandene Excel-Sheet mich etwa zwei Stunden Arbeit gekostet hat (im Wesentlichen für den Aufbau der entsprechenden Formeln) und dass es durch simples Überschreiben der Werte der Handelswerttabelle innerhalb weniger Minuten auch für andere Ligasysteme nutzbar wäre. Sollte sich also jemand für eine solche Analyse (etwa der Handelswerttabelle von OBERFOUL) interessieren, dann würde ich ihm dieses Excel-Sheet auf Anfrage zur Verfügung stellen. Die Hinzufügung einer Zeile mit Spielerdaten ist ebenfalls relativ einfach und dauert pro Spieler ungefähr eine Minute, wobei die dabei zu modifizierenden Formeln sämlich auf lesbaren Spielerdaten basieren (alle Felder der Handelswerttabelle werden über Namen adressiert, in denen Stufe und Alter des Spielers vorkommen). Bei mehrfachqualifizierten Spielern ist allerdings zu berücksichtigen, dass diese in AUFSTIEG über den UNITED/XY-Parameter GHW_EXTRA anders bewertet werden als ohne diesen, was sich in den entsprechenden Formeln niederschlägt.

Was man Stan Dard unter Verwendung der bisherigen Regel sicherlich nicht abgewöhnen kann, das ist sein Trend dazu, bei Vereinen mit nur drei Talentstrukturen die kostbaren, extra aufgesparten Löcher in Form eines X I 9 etc. zuzutrainieren, die der Manager eigentlich für den Fall, irgendwann einmal 4 WP auf einen Schlag zu bekommen, aufgespart hatte. Solange Stan Dard immer nur auf die aktuelle Runde bezogen denkt, wird er an dieser Stelle Fehlentscheidungen treffen; einen Verein mit vier Talentstrukturen kann Stan Dard durch die aus der Tabelle ablesbare Bevorzugung von Talenten niedriger Stufen relativ gut trainieren, bei nur drei Feldtalenten wird er seinen Job dagegen deutlich schlechter machen. Dies ist insbesondere als Warnung vor NMRs aufzufassen, wenn man nur drei Talentstrukturen besitzt...